Partner Verein

PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

Wetter
LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <


VfB 2018

Januar: VfB Frauen qualifizieren sich für die Badischen Futsal-Meisterschaften.

Die 1. Mannschaft belegt den 4. Tabellenplatz in der Landesliga Rhein-Neckar Saison 2017-2018.

Die 2. Mannschaft belegt den 3. Tabellenplatz in der Kreisklasse B Heidelberg und verpasst knapp den Aufstieg in der Saison 2017-2018.

Der VfB holt das "TRIPLE"! 3. KLEEblatt in Gold vom Badischen Fußballverband.

 

 

 

 

28. Dezember 2018: RNZ Schlagzeile "Auszeichnung für den VfB"

 Klick zum RNZ-Bericht

VfB-KLEEblatt Auszeichnung - eine moderne Art der Vereins-Zertifizierung

3. November 2018: bfv-Präsident Ronny Zimmermann im Interview

Dezember 2018: hervorragende Halbzeitbilanz der JSG St. Leon-Rot

Die Jugendmannschaften der JSG spielten in allen Altersklassen eine sehr gute Hinrunde. Alle 3 Mannschaften stehen auf einem vorderen Tabellenplatz.

 

Die A-Junioren spielten eine Quali-Runde mit Hin- und Rückspiel für die Kreisliga-Runde im Frühjahr und wurden nach 14 Spielen 2. in ihrer Staffel.





Abschlußtabelle A-Junioren Qualirunde 2018/2019

 

Die B-Junioren stehen nach 10 Spielen auf dem 3. Tabellenplatz und wollen in der Rückrunde nochmal vorne angreifen.

Die B2-Junioren stehen auf dem 7. Tabellenplatz in ihrer Staffel.





Abschlußtabelle B-Junioren Kreisliga-Vorrunde 2018/2019

 

Die C-Junioren sind, bei noch einem ausstehenden Spiel gegen den Tabellenvorletzten, gefühlter Herbstmeister und wollen den Platz an der Sonne bis zum Saisonende behalten.

Die C2-Junioren stehen im gesicherten Mittelfeld auf dem 8. Tabellenplatz in ihrer Staffel.




Abschlußtabelle C-Junioren Kreisliga-Vorrunde 2018/2019

 

So geht's JSG!

Dezember 2018: Video von der KLEEblatt-Ehrung am 03.11.2018 im EUROPA-Park

Klick zum Video --> Klick

Dezember 2018: VfB Aktive voll im Soll!

Die Jahresbilanz 2018 der VfB Aktiven fällt insgesamt positiv aus!

Beide Aktivenmannschaften konnten die Saison 2017/2018 in der Landesliga Rhein-Neckar als 4. und in der Kreisklasse B als 3. erfolgreich abschließen. Die VfB-Fohlen verpassten knapp den Aufstieg. Es fehlten nur 2 Pünktchen... hätte man bei FC Rot holen können ....hätte...


Die erste Mannschaft spielte eine hervorragende Rückrunde mit 10 Siegen und 3 Unentschieden bei nur einer Niederlage.

Auch die Hinrunde der Saison 2018/2019 ist bisher erfolgreich verlaufen und beide Mannschaften haben bisher mehr Punkte gesammelt als in der vergangenen Hinrunde.

1. Mannschaft mit 24 Punkten auf dem 6. Platz (Vorjahr 8., 19 Punkte)

2. Mannschaft mit 30 Punkten auf dem 3. Platz (Vorjahr 6., 27 Punkte)
 

Wir bedanken uns bei allen Aktiven, beim VfB-Trainerstab Schneider-Vogelbacher-Schneider und VfB2-Trainer Anweiler mit seinen Co-Trainern für ihren Einsatz und ihr Engagement in diesem Jahr.

Möge der, am Marktmontag vom VfB2-Coach verabreichte, Zaubertrank den VfB-Spielern in der Winterpause wieder Kraft und Ausdauer geben, damit im kommenden Jahr, mit neuem Mut und Siegeswillen, die bevorstehenden Aufgaben erfolgreich gemeistert werden!

So geht's VfB! --> Auf geht's VfB! 

29. November 2018: Informationsveranstaltung der Jugendabteilung

Im Rahmen der Aktivitäten in der Suchtprävention veranstaltete die Jugendabteilung des VfB St. Leon eine Informationsveranstaltung für Jugendliche, Jugendtrainer, -betreuer und Eltern 

mit dem Thema:


„Wenn nichts mehr ohne „Online“ geht“

Risiken des übermäßigen Computer- und Mediengebrauch



Laura Weiß und Sarah Burger von der Fachstelle Sucht Wiesloch informierten über die aktuelle Situation des Mediengebrauchs und die immer jünger werdenden Nutzer.  Mit interaktiven Frage- und Antwortmethoden wurden anhand Fallbeispielen die Erkennungsmerkmale von übermäßigem Computer- und Mediengebrauch aufgezeigt.


Auch auf die negativen Seiten der Internetkommunikation, wie z.B. Online-Mobbing und Cyber-Kriminalität gingen die Referentinnen ein.  Es entstand eine lebhafte Diskussion, in der die anwesenden Jugendlichen ihre Erfahrungen im Gebrauch von Computer und Handy mitteilten.

Der VfB St. Leon engagiert sich nun schon seit 10 Jahren im Bereich der Suchtprävention und sieht sich als Sportverein, neben dem Elternhaus und der Schule, als wichtiger Partner in der Entwicklung der Kinder und kann dabei mit diesen Aktionen, neben dem sportlichen Umfeld, einen wichtigen sozialen Beitrag leisten.

Organisator Thomas Saladin und VfB Vorstand Helmut Lawinger bedankten sich mit einem Weihnachtsstern bei Laura Weiß und Sarah Burger für die interessante, kurzweilige und informative Durchführung der Veranstaltung.

18. November 2018, Volkstrauertag

Eine Abordnung des VfB St. Leon mit Fahnenträger Dominik Back war am Volkstrauertag beim Gottesdienst und anschliessend beim Marsch von der Kirche zur Friedhofskapelle vertreten.

November 2018: Neue Jugendvertretung beim VfB St. Leon

Bereits am 21.09.2018 fanden satzungsgemäß die Neuwahlen der Jugendvorstandschaft statt. Neben den Posten des Jugendleiters, welchen nach wie vor Martin Wolf wahrnimmt, der stellvertretenden Jugendleiterin Lena Lawinger, Schriftführerin Tanja Heger, Beisitzer Thomas Saladin und Jugendkassenwart Matthias Montag, wurden auch neue Jugendvertreter gewählt.

Die Jugendleitung freut sich, dass sich mit Marcel Heger (A-Jugend), Jakob Schanzenbach (A-Jugend), Connor Schork (B2-Jugend), Leon Schork (B2-Jugend), Samuel Riester (B1-Jugend) und Kimberly Heger (C2-Jugend) ein engagiertes Team gefunden hat, das als Ansprechparter für Spielerinnen und Spieler die Brücke zur Jugendleitung schlägt. Für die nächsten zwei Jahre wollen sich die sechs Spielerinnen und Spieler mit neuen Ideen in die Jugendvorstandschaft einbringen und sicherstellen, dass die Jugendabteilung sich weiterentwickelt und am Zahn der Zeit bleibt.

Vielen Dank für euer Engagement!

November 2018: Der VfB erhält den "Stern des Sports in Bronze"

Die VfB Jugendabteilung erzielt beim Wettbewerb "Sterne des Sports 2018" den 1. Platz in der Regionalausscheidung und erhält den "Stern des Sports" in Bronze.
Die Preisverleihung findet am 22. November bei der Volksbank Kraichgau Wiesloch-Sinsheim eG in der Filiale in St. Leon statt.

Mit der Auszeichnung bei diesem Wettbewerb wird das gesellschaftspolitisch wirksame Leistungsspektrum von Sportvereinen und deren besonderes ehrenamtliches Engagement gewürdigt. 

So geht's VfB!

03. November 2018: Der VfB St. Leon holt das "TRIPLE"!

Zum 3. Mal hintereinander erhielt der VfB St. Leon vom Badischen Fußballverband die Auszeichnung "KLEEblatt in Gold".
Die feierliche Ehrung fand am 03. November im EUROPAPARK in Rust statt.
Jeweils zehn Vertreter der ausgezeichneten Vereine waren zum Besuch in den Europa-Park eingeladen bevor im Hotel Colosseo am Abend die feierliche Ehrung stattfand. Achterbahnen, Shows und Künstler begeisterten die Jugendspielerinnen und -spieler ebenso wie die Trainerin-nen und Trainer sowie Vereinsverantwortliche.

Mit dem KLEEblatt zeichnet der Badische Fußballverband das individuelle Engagement seiner Vereine in den Bereichen


Kinder- und Jugendfreundlichkeit, 
Leistungsförderung, 
Ehrenamtlichkeit sowie
Engagement für Freizeit- und Breitensport aus.


Eine Abordnung der VfB-Jugendabteilung hat die Ehrung entgegen genommen.

bfv-Präsident Ronny Zimmermann sieht im KLEEblatt neben der „modernen Form der Vereinszertifizierung“ auch eine bedeutenden Innen-Wirkung für den Verein: „Wenn man sich gemeinsam mit Zielen beschäftigt, merkt man schnell, dass man viel erreichen und den Verein im Ganzen weiterbringen kann.“ Im La Scala überreichte Zimmermann mit Maskottchen BADI moderiert von Manfred Bolle vom Europa-Park am Abend die KLEEblätter. Zusätzlich erhielten die Vereine Bälle für das Trainings und weitere Eintrittskarten in den Europa-Park Rust. Eine Show der faszinierenden Europa-Park Künstler rundete den Abend ab.

In der 22. KLEEblatt-Saison erhielten 35 Vereine das KLEEblatt-Qualitätssiegel, 29 Vereine das KLEEblatt in Gold, zwei Vereine erreichten Silber und vier erhielten Bronze. Ausschlaggebend ist nach Erfüllen der sogenannten Grundvoraussetzungen (Teilnahme an der Aktion „Keine Macht den Drogen“, Ermöglichung von freiem Zugang zu einem Spielfeld und Schaffung eines familienfreundlichen Umfelds im Verein) die Zahl der Nachwuchstrainer/innen und Aktionen. Gold gibt es für sechs Nachwuchstrainer/innen und acht Aktionen, Silber für vier Nachwuchstrainer/innen und sechs Aktionen und Bronze bei zwei Nachwuchstrainer/innen und vier Aktionen. Aktionen können Spielfeste, Schiedsrichter-Aktionen, Schul-Kooperationen, Mädchenfußball oder Engagement für Fair Play sein. 

Der VfB St. Leon ist mit der SG Lobbach und dem VfB Wiesloch einer von 3 Vereinen aus dem Fußballkreis Heidelberg mit dieser KLEEblatt-Auszeichnung. 

Herzlichen Glückwunsch --- So geht's VfB!

28. Oktober 2018: E1 und D2-Junioren sind Staffelmeister!

In der D2- Junioren-Staffel 6 wurden unsere D2-Junioren -Jahrgang 2007- punktgleich mit dem TSV Handschuhsheim Staffelmeister.

Die E1 Junioren - Jahrgang 2008 - wurden ohne Niederlage überlegen Staffelmeister!

Herzlichen Glückwunsch an beide Teams!

27. Oktober 2018, F-Jugend Spieltag beim VfB St. Leon

Ganz nach dem Spruch von George C. Marshall

 „
Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man plant"
veranstaltete die Jugendabteilung des VfB St. Leon zum wiederholten Male einen

F-Jugendspieltag "Rauchfrei"

Zum Abschluss der Feldsaison 2018 hatten unsere F-Jugend nochmal einen Spieltag in St. Leon. Insgesamt 10 Mannschaften fanden sich bereits um 9:30 Uhr ein und bestritten den Spieltag.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Kinder stark machen“, der bundesweiten Mitmach-Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).


Während des Spieltages bestand auf dem Sportgelände des VfB ein Rauchverbot.

 

Am Informationsstand konnten sich die Anwesenden über die Möglichkeiten und Aktivitäten der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ informieren und die ausliegenden Broschüren, Faltblätter und Aktionsunterlagen kostenlos mitnehmen.

 

Der VfB St. Leon als Sportverein sieht sich neben dem Elternhaus und der Schule als wichtiger Partner in der Entwicklung der Kinder und kann dabei mit diesen Aktionen, neben dem sportlichen Umfeld, einen wichtigen sozialen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen.

Auch die Kleinigkeit, die gewohnte Kippe auf dem Sportgelände einmal wegzulassen.

Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.

20. Oktober 2018 -----Der VfB "On Tour"-----

Am spielfreien Wochenende fuhren die VfB Aktiven zum Federweißen-Fest nach Landau.
Herzlichen Dank an Martin Wolf für die Organisation.

08. Oktober 2018: VfB St. Leon beim Führungsspielertreff vertreten

Führungsspieler-Treff mit „spannenden Anregungen um das Fußballleben zu verbessern".

In Wiesloch nutzten 12 B-Jugendliche die Gelegenheit, sich beim Führungsspieler-Treff mit dem Fußballkreis und dem Badischen Fußballverband auszutauschen. Dazu standen ein Deeskalationstraining und eine Teambuilding-Einheit auf dem Programm.

Samuel Riester vom VfB St. Leon nahm an diesem Event teil. Er ist Spielführer der B1-Junioren Spielgemeinschaft St. Leon-Rot.

 

05. Oktober 2018: Mitgliederversammlung des VfB St. Leon

Harmonische Mitgliederversammlung ...
Präsident  Helmut Lawinger im Amt bestätigt


Die jährliche Mitgliederversammlung des VfB St. Leon 1967 e.V. fand am Freitag, dem 05. Oktober 2018 um 19:00 Uhr im Clubhaus des VfB St. Leon statt.

Klick zum ausführlichen Bericht......


Die Vorstandschaft

21. September 2018: Martin Wolf für weitere 2 Jahre im Amt bestätigt

Jugendvollversammlung des VfB St.Leon am 21.09.2018

Martin Wolf begrüßte als Jugendleiter alle anwesenden Jugendspieler und Trainer. Nach einem kurzen Rückblick übernahm Thomas Saladin dann das Amt des Wahlleiters und stellte zu Beginn die Beschlussfähigkeit fest. Die anschließende Entlastung des Jugendvorstandschaft und Neuwahl des Jugendleiters erfolgte per Akklamation. 

Als neuer Jugendleiter übernahm dann Martin Wolf wieder das Amt des Wahlleiters und es wurden die noch offenen Ämter neu besetzt bzw. per Akklamation gewählt. Alle sich zur Verfügung gestellten Personen wurden jeweils einstimmig gewählt.

Die für 2 Jahre gewählte Jugendvorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen:

1. Jugendleiter: Martin Wolf
2. Stellvertretender Jugendleiter: Lena Lawinger
3. Jugendvertreter: Marcel Heger (z. Z. A-Jugend),Jakob Schanzenbach (z. Z. A-Jugend), Connor Schork (z. Z. B-Jugend), Leon Schork (z. Z. B-Jugend), Samuel Riester (z. Z. B-Jugend), Kimberly Heger (z. Z. C-Jugend)
4. Beisitzer bzw. Schriftführer: Tanja Heger (Schriftführer), Thomas Saladin (Beisitzer)
5. Jugendkassenwart: Matthias Montag 


Im Anschluss an die Wahlen bedankte sich Martin Wolf bei allen Anwesenden für Ihr Kommen und das in ihn gesetzte Vertrauen.

16. September 2018, 10. Kinder und Jugend-Sport-Event


Bereits zum 10. mal fand das Kinder- und Jugend-Sport-Event der ortsansässigen teilnehmenden Vereine, diesmal auf dem Gelände des Jugendzentrums statt. Bei herrlichem Spätsommerwetter konnten die zahlreichen Kinder und Jugendlichen mit ihren Betreuern gemeinsam in Gruppen die einzelnen Stationen der Vereine durchlaufen.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Dr. Eger und einem Musikstück der Jugendgruppe vom Musikverein konnte es losgehen.

Zusammen mit der Jugendabteilung des FC Rot haben wir folgende Stationen angeboten:

  • Dribble-Parcours 
  • Torwandschießen
  • Zielschießen
  • Fußball-Dart
  • professionelle Schuß-Geschwindigkeitsmessung

Danke an Luca, Yannick und Jannis für die Betreuung und Anleitung der einzelnen Stationen.

Gegen Ende der Veranstaltung gab es für alle Teilnehmer noch ein Eis. Zum Abschluß als Höhepunkt der Veranstaltung zeigten noch 2 Jongleure ihr Können mit Bällen, Reifen und Keulen.

Alles in Allem wieder eine gelungene Veranstaltung mit dem Dank an das Team vom JUZ. 

09. September 2018: VfB St. Leon für gute Nachwuchsarbeit belohnt

Als Dank und Auszeichnung für die Ausbildung von Daniel Klein erhielt der VfB St. Leon aus dem DFB- Bonussystem eine Unterstützung in Höhe von 1.200 Euro. bfv-Verbandsjugendleiter überreichte den Scheck im Rahmen des Sommerturniers beim VfB St. Leon.

Mit der freiwilligen Bonuszahlung unterstützt der Deutsche Fußball-Bund Amateurvereine, die durch ihre gute Nachwuchsarbeit zur Ausbildung talentierter Spielerinnen und Spieler beigetragen haben, die es später in die Jugendnationalmannschaften schaffen. Pro Jahr schüttet der DFB so über 400.000 Euro an fast 150 Vereine aus. Durch diese Zahlung bedankt sich der DFB bei den Amateuren und unterstützt die Weiterführung der Nachwuchsarbeit, indem das Geld wieder für die Jugendausbildung eingesetzt werden muss.

Der heute 17-jährige Daniel Klein begann seine fußballerische Karriere beim VfB St. Leon bei den Bambinis unter den Trainern Klaus Bender und Achim Schuhmacher. Im Jahr 2012 wechselte Daniel als D-Jugendlicher zum FC-Astoria Walldorf, seit dem 1.7.2014 trägt er das Trikot der TSG Hoffenheim. Bei der TSG Hoffenheim entwickelte sich Daniel zum Stammtorhüter und hat in der vergangenen Saison kein Spiel der B-Junioren Bundesliga verpasst.
Sein Länderspieldebüt bestritt Daniel am 19.05.2016 in der U15-Nationalmannschaft unter Trainer Michael Feichtenbeiner beim 1:0-Erfolg gegen die Niederlande. Inzwischen hat Daniel acht Länderspiele für die deutschen Teams bestritten. Sein größter Erfolg war die Teilnahme an der U17-EM 2018 in England, auch wenn er dort ohne Einsatz blieb.

Die Grundlagen dafür wurden in der Jugendabteilung des VfB St. Leon gelegt. Das honoriert der DFB mit 1.200 Euro aus dem Bonussystem.

 

Den Scheck überreichten bfv-Verbandsjugendleiter Rouven Ettner und Kreisjugendleiter Eugen Wickenhäuser in Anwesenheit von Daniel Klein an VfB-Vorstand Helmut Lawinger und Jugendleiter Martin Wolf und wünschten sowohl Daniel Klein als auch dem VfB St. Leon alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.

29. August 2018 Ferienspaß beim VfB und Anpfiff ins Leben

„Kunterbunter Fußballtag“ beim VfB St. Leon

Eine Menge Spaß hatten am Mittwoch 38 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren beim „Kunterbunten Fußballtag“. Im Rahmen des Ferienspaßprogramms der Gemeinde St. Leon-Rot versammelten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des vom VfB St. Leon und dem „Anpfiff ins Leben“ Mädchen- und Frauenfußballförderzentrums ausgerichteten Fußballtags am Mittwochmorgen auf dem Sportgelände in St. Leon. Unter der Leitung von Jugendtrainern des VfB und Spielerinnen der TSG Hoffenheim kämpften die jungen Kickerinnen und Kicker erst beim DFB-Fußballabzeichen um Punkte, anschließend ging es trotz heißer Temperaturen beim „Bundesliga-Cup“ zur Sache.

„Wir haben uns gefreut, dass viele neue Gesichter vorbeigeschaut haben, um mal beim Fußballspielen reinzuschnuppern“, so Sarah Böser, Mitarbeiterin von Anpfiff ins Leben im Förderzentrum St. Leon-Rot. TSG-Spielerin Sophie Riepl, die den Fußballtag als Trainerin unterstützte, fügte hinzu: „Die Kinder haben sich wirklich reingehängt, sodass nicht nur sie Spaß hatten, sondern der Tag auch für uns ein voller Erfolg war!“

Danke an alle Helfer/Innen vom VfB und AiL!

07. August 2018: neue Sweatshirts von der Marktstube Wiesloch

Herzlichen Dank an unseren neuen Sponsor Marktstube Wiesloch für die Sweatshirts für unsere 1. Mannschaft.

04. August 2018: Herzlichen Glückwunsch an Elisa und Christoph

Am vergangenen Samstag hat der Kapitän der 1. Mannschaft Christoph Freund seine Elisa in der Kirche in Baiertal geheiratet. Die Mitspieler und eine Abordnung der VfB-Vorstandschaft waren vor Ort und haben beim Verlassen der Kirche Spalier gestanden und überbrachten Glückwünsche und Geschenke auch im Namen der gesamten VfB-Familie.

Auf diesem Wege nochmals alles Gute, die VfB-Jugendabteilung würde sich auch über Verstärkung freuen.

03. August 2018: Herzlichen Glückwunsch an Meike und Jan

Juli 2018: Trauer um unseren 2. Vorstand Hans-Peter Bollheimer

Die Beerdigung war am Donnerstag, 19. Juli auf dem Friedhof in St. Leon.

30. Juni 2018, 2. Elfmeter-Turnier auf WM-Niveau

2. Elfmeter-Turnier des Förderverein VfB St. Leon 2005 e.V.


Am Samstag, dem 30. 06. 2018 veranstaltete der Förderverein VfB St. Leon  zum zweiten Mal sein mittlerweile legendäres 11er-Turnier auf dem VfB-Sportgelände.

Insgesamt 25 Mannschaften, darunter 3 Frauenteams waren gemeldet und spielten im WM-Modus in 5 Gruppen die 16 besten Teams für das Achtelfinale aus.

Im KO-System ging es dann weiter bis in Finale. Im Endspiel siegte dann das Team "BLUE" und holte den begehrten Pokal.

Nach der Siegerehrung wurde noch lange in die laue Samstagabend Dämmerung hineingefeiert.

Der Sonderpreis für das "beste Outfit" wurde vom VfB-Förderverein-Präsi
Manuel Bollheimer an das Team "Tü Tü" überreicht.


Der VfB-Förderverein bedankt sich auf diesem Wege bei allen Teilnehmern, den Sponsoren, dem Weingut Block, der Turnierleitung, den Kuchenspendern und allen Helfern recht herzlich.

29. Juni 2018: zum 2. Mal "BREEZE rockte den VfB"

Zum 2. Mal nach der Jubiläumsveranstaltung 2017 veranstaltete der VfB St. Leon ein Rockkonzert mit der Band "BREEZE".



Bei herrlichem Sommerwetter rockte die Band "BREEZE" auf dem VfB-Gelände.
Bei Rock-Musik der letzten 50 Jahre feierten die zahlreichen Gäste bis tief in die Nacht hinein.

17. Juni 2018: Saisonvorschau 2018-2019 vom VfB St. Leon

Der VfB setzt weiterhin auf die Jugend  ..... Altersdurchschnitt 22 Jahre!

Nach der Runde ist vor der Runde, so auch beim VfB St. Leon, denn der VfB St. Leon hat seine Planungen für die neue Saison fast abgeschlossen. Der Viertplatzierte aus der vergangenen Saison hat sich wiederum bewusst überwiegend für junge Talente entschieden. Die letzte Saison hat erneut gezeigt, dass sich beim VfB St. Leon vor allem junge Spieler sehr wohl fühlen und in kurzer Zeit rasant weiterentwickeln.

"Bei uns in St. Leon haben solche Talente die optimalen Voraussetzungen, ihr fußballerisches Können unter Beweis zu stellen. Wir bringen ihnen viel Vertrauen entgegen und nehmen uns die Zeit sie in allen Bereichen zu fordern und fördern. Es macht viel Spaß mit den Jungs zusammen zu arbeiten, da sie sehr wissbegierig, hungrig und ehrgeizig sind", so VfB-Cheftrainer Benjamin Schneider.

In der neuen Saison werden die U23-Spieler Tobias Longo (FC Rot), Riccardo Hickel (FC Bammental), Valentino Epp (SG Horrenberg) und Leon Koppisch (TSG Weinheim) den gelb-schwarzen Dress anziehen.

Zusätzlich darf man sich auch auf Luca Holzwarth freuen, der sich letztes Jahr Anfang September das Kreuzband gerissen hat und sich somit wie ein Neuzugang anfühlt. Den Kader vervollständigen noch die Eigengewächse Claudio Teinor und Dominik Polak aus der 1b, sowie Marcel Andorfer aus der Jugendspielgemeinschaft St. Leon-Rot.

 



Im Trainerteam wird es ab der Saison 2018/2019 ebenfalls Veränderungen geben. Die beiden bisherigen Co-Trainer Thorsten "Tafty" Thee und Andreas "Andi" Weis werden aus beruflichen und privaten Gründen kürzer treten. Tafty war seit der Saison 2010/2011 Spieler-Co-Trainer und hat Unglaubliches für den Verein geleistet. "Was Tafty für uns alle bedeutet, kann man eigentlich nicht in Worten fassen, man muss ihn erleben. Er ist ein Vorbild für alle Spieler auf und neben dem Platz. Tafty und mich verbindet seither eine sehr starke Freundschaft, die ich niemals vermissen möchte", erzählt Benjamin Schneider.
      
Ab der Saison 2014/2015 verstärkte Andi das Trainerteam. Das VfB-Urgestein hat durch sein Engagement und pädagogische Feinfühligkeit, sowie Gelassenheit optimal das bisherige Trainergespann Schneider/Thee ergänzt. "Mit solch drei unterschiedlichen Charakteren und Fähigkeiten konnten wir die Teambetreuung und vor allem den Trainings- und Spielbetrieb nochmals entscheidend verbessern", schwärmt Schneider.

Tafty und Andi werden jedoch dem VfB treu bleiben und das neue Trainerteam, sowie dem Verein als Berater zur Seite stehen und an den Trainings- und Spieleinheiten weiterhin so oft wie möglich teilnehmen.

Somit wird auch das Trainerteam um Cheftrainer Benjamin Schneider verjüngt. Der langjährige Kapitän Patrick Vogelbacher wird nach seinem einjährigen Trainerpraktikum nun als Co-Trainer fungieren. Patrick hat bereits in der abgelaufenen Saison gezeigt, welche starke Trainerqualitäten ihn ihm stecken. Momentan ist er mitten im Trainerlehrgang auf der Sportschule Schöneck und wird voraussichtlich im September die B-Lizenz erlangen.

  

Auf der Suche nach einem zweiten Co-Trainer ist der Verein bei 

Stefan Schneider fündig geworden. Im Gegensatz zu Patrick wird Stefan auch noch als Spieler zur Verfügung stehen und somit die Rolle als Spieler-Co-Trainer übernehmen. Stefan konnte 

bereits als Jugendtrainer Erfahrungen sammeln und wird im August seine ersten Lehrgänge zur Trainer-B-Lizenz absolvieren. Als Spieler hat er bei verschiedenen Vereinen in unterschiedlichen Spielklassen gespielt und verfügt somit über einen großen Erfahrungsschatz. Stefan ist eine starke Persönlichkeit und wird vor allem den jungen Spielern eine große Unterstützung sein.

"Ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben mit den beiden Trainertalenten. Die ersten Gespräche haben schon gezeigt, dass wir nicht nur philosophisch auf einer Wellenlänge liegen, sondern auch sehr viel Spaß miteinander haben werden. Mit diesen zwei engagierten Co-Trainer können wir unser sehr hohes Niveau im Training und Spiel, sowie bei der Mannschaftsführung fortführen und noch möglichst weiter steigern", freut sich Benjamin Schneider.
Das Trainerteam komplettiert Oldie Siegbert "Sigges" Schneider als Torspielertrainer. Für das Wohlbefinden der Spieler ist weiterhin Physiotherapeutin Jana Schneider zuständig.

   
Die Planungen sind daher so gut wie abgeschlossen. Das Trainerteam, allen voran Sigges, ist noch auf der Suche nach einem Torspieler. Ein fest eingeplanter neuer Torspieler musste aus persönlichen Gründen seine Zusage leider widerrufen. Der Fokus liegt nun darauf, zügig einen geeigneten Spieler zu finden, möglichst wieder ein junges Talent. Interessierte Torspieler können sich gerne bei Sigges unter der Nummer 0163/9777205 melden. Des Weiteren sind die Trainer noch mit einem Spieler für die Offensive im Gespräch.

Der Altersschnitt des neuen Spielerkaders für die Saison 2018/2019 beträgt somit 22 Jahre.

Den Verein verlassen werden David Engelmann (FC Rot), Carsten Herbold (FV Nußloch), Sascha Just (FC Weiher), Kevin Oechsler (TSV Wieblingen) und Julian Ruck (FC Östringen). Philipp Amann wird in den USA ein Stipendium absolvieren und somit leider nicht zur Verfügung stehen.

Wir wünschen den Spielern alles Gute auf ihrem sportlichen und privaten Weg und bedanken uns für ihr Engagement beim VfB St. Leon.

Juni 2018: Verabschiedung beim VfB

Am letzten Heimspieltag der 1. Mannschaft verabschiedete der 1. Vorsitzende Helmut Lawinger Spieler und Trainer, die den VfB St. Leon in ihrer sportlichen Funktion zum Saisonende verlassen und bedankte sich für ihren Einsatz beim VfB mit einem Präsent. 

Abschluss-Tabellen Saison 2017-2018

Juni 2018: Nachruf Jürgen van Haaren

16. Mai 2018: SVS gewinnt A-Junioren Pokalfinale im Ensinger Stadion

Im Finale um den Badischen Verbandspokal der A-Junioren besiegte  der Oberligist SV Sandhausen den Verbandsligisten 1. FC Bruchsal mit 3:0.

14. Mai 2018: Glückwünsche für Ehrenmitglied Richard Wirth zum 85.

Am vergangenen Montag feierte das langjährige Mitglied des VfB St. Leon Richard Wirth seinen 85. Geburtstag.

Richard kam erst spät, quasi als Quereinsteiger, zum VfB zeigte aber dann sofort Engagement und Verantwortung.

Aufgrund seines beruflichen Hintergrundes war er hauptsächlich im Bauausschuss, aber auch im Wirtschaftsbereich tätig.

Aufgrund seiner besonderen und außerordentlichen Verdienste für den VfB wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.

Der 1. Vorsitzende Helmut Lawinger überbrachte Glückwünsche und ein Präsent auch im Namen der Vorstandschaft. Dabei erwähnte er, dass Richard immer noch aktiv in das Vereinsgeschehen eingebunden ist und sein Vertrag nochmal um ein weiteres Jahr verlängert wurde.

13. Mai, TSG Frauen 2 holen den 3. Titel in Serie!

Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel haben die TSG Frauen nach 2016 und 2017 zum dritten Mal hintereinander die Meisterschale beim VfB St.Leon im Ensinger-Stadion in Empfang genommen.

Gegen den 1. FFC 08 Niederkirchen siegte die TSG mit 5:0 und wird Meister in der 2. Bundesliga Süd vor dem FC Bayern München2.


Daniela Quintana, die Vorsitzende vom bfv für Mädchen- und Frauenfußball überreichte der Mannschaftsführerin Johanna Kaiser die begehrte Meisterschale.

Der VfB St. Leon gratuliert dem Team um Siegfried Becker und Lena Forscht zu dieser beeindruckenden Leistung und wünscht weiterhin viel Erfolg.

So geht's Hoffe!

05. Mai 2018, F-Jugend Spieltag 4 gegen 4 beim VfB St. Leon

Ganz nach dem Spruch von George C. Marshall

 „
Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man plant"
veranstaltete die Jugendabteilung des VfB St. Leon zum wiederholten Male einen F-Jugendspieltag "Rauchfrei"


Bei herrlichem Frühsommerwetter konnte die VfB-Jugendabteilung fast 80 Kinder aus 10 Vereinen am Samstag, 05. Mai 2018 zum F-Jugendspieltag 4 gegen 4 begrüßen.



Pünktlich ab 9:30 Uhr konnten die Kinder auf 5 Spielfeldern ihr Können den zahlreich anwesenden Trainern, Betreuern, Eltern und Verwandten zeigen.

Die Veranstaltung lief unter dem Motto „Kinder stark machen“, der bundesweiten Mitmach-Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Während des Spieltages bestand auf dem Sportgelände des VfB ein Rauchverbot.

Am Informationsstand konnten sich die Anwesenden über die Möglichkeiten und Aktivitäten der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ informieren und die ausliegenden Broschüren, Faltblätter und Aktionsunterlagen kostenlos mitnehmen.



Der VfB St. Leon als Sportverein sieht sich neben dem Elternhaus und der Schule als wichtiger Partner in der Entwicklung der Kinder und kann dabei mit diesen Aktionen, neben dem sportlichen Umfeld, einen wichtigen sozialen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen.

Auch die Kleinigkeit, die gewohnte Kippe auf dem Sportgelände einmal wegzulassen.

Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.

01. Mai 2018: 15. Paulaner Fest beim VfB St. Leon

Volle Hütte beim VfB "Paulanerfest"



Bereits zum 15. Mal fand am Tag der Arbeit das allseits bekannte und beliebte Paulaner Biergartenfest auf dem Gelände des VfB St. Leon statt. Ab 10.30 Uhr konnten die Maiausflügler bei uns Rast machen und wurden mit Paulaner Bierspezialitäten und anderen Getränken sowie diversen Grillspezialitäten bewirtet.

Nach zuletzt drei Jahren Regen und Kälte hatte es der Wettergott gut mit uns gemeint. Es blieb trocken und am Nachmittag lockte die Sonne scharenweise die Besucher ins Freie. Am Morgen standen diverse Jugendspiele auf dem Programm, anschliessend konnte sich Jung und Alt an der Torwand ihre Treffsicherheit testen.

Am Nachmittag sorgte DJ Thomas für flotte Unterhaltungsmusik und am Abend wurde noch auf der VfB-Terrasse das Championsleague-Halbfinale übertragen.


Danke an alle Helfer vor und hinter den Kulissen, die teilweise in Doppelschichten die vielen Besucher bewirteten, an das Auf- und Abbau-Team und an die vielen Spender der leckeren Kuchen und Torten.

Danke an alle Besucher für das Gelingen des 15. Paulanerfestes auf unserem Vereinsgelände!

25. April 2018: Der VfB verpflichtet Stephan Anweiler als Trainer der 1B

Das Trainerteam der 1b für 2018/19 stellt sich neu auf

Zur kommenden Spielzeit verstärkt sich das Trainerteam der 1b Mannschaft mit dem Wunschkandidaten Stephan Anweiler und stellt sich somit neu auf. Aus beruflichen Gründen rücken Florian Fuchs und Nicolas Cortes in die Co. Trainer Funktion und Stephan Anweiler wird das Cheftraineramt übernehmen.

Stephan stammt aus Nußloch, wo er auch als Jugendtrainer und Spieler aktiv war. Nach weiteren Stationen als Spieler und Spielertrainer in Schatthausen und Jugendtrainer in Horrenberg ist er momentan noch Trainer des A-Ligisten Mückenloch. Mit Stephan verpflichtet der VfB einen ehrgeizigen Trainer, der aber auch viel Wert auf Kameradschaft legt. Ausschlaggebend für die Verpflichtung war für ihn die gute sportliche Perspektive und auch das gute Entwicklungspotenial. Außerdem ist es ihm ein großes Bedürfnis die bereits gute Zusammenarbeit mit der 1. Mannschaft fortzuführen. Der Fan des FC Kaiserslautern freut sich riesig auf seine neue Aufgabe.

Die Vorstandschaft des VfB St.Leon wünscht Stephan eine hoffentlich lange und erfolgreiche Zeit und heißt Ihn Herzlich Willkommen in der "VfB Familie"

21. April 2018, F-Jugend Spieltag beim VfB St. Leon

F-Jugendspieltag "Rauchfrei"

Am Samstag, 21. April,  ab 10:00 Uhr bei herrlichem Wetter hatte der VfB seinen 1. Spieltag für die F5-Mannschaften auf dem Kunstrasen im Ensinger Stadion.

Auch zu Hause wussten die Jungs spielerisch wie auch kämpferisch überzeugen und konnten alle 3 Spiele gewinnen. Vor allem im 2.ten Spiel waren die Jungs mit großem Einsatz bei der Sache und erzielten kurz vor Spielende den Siegtreffer.

Weiterhin konzentriert und mit viel Spaß trainieren, dann macht das spielen euch und euren Fans weiter so viel Freude.

Für den VfB spielten: Berzan, Blenor, Bleonit, Danilo, Marc, Max, Noa und Paul.

Besonderen Dank an die Hauptorganisatoren Tanja Heger und Martin Wolf.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Kinder stark machen“, der bundesweiten Mitmach-Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Während des Spieltages bestand auf dem Sportgelände des VfB ein Rauchverbot.

Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.

30. März 2018: VfB St. Leon - Der Ausbildungsverein

Zu Beginn des Jahres vom 02.01.- 06.01. 2018 haben die VfB-Jugendlichen Fabienne Heger, Marcel Heger und Jakob Schanzenbach auf der Sportschule in Schöneck/Karlsruhe ihren Profillehrgang für Teamleiter "Profil Kinder und Jugend" / Trainer C erfolgreich absolviert.

 

Die VfB-Familie gratuliert allen Drei zur bestandenen Prüfung und wünscht Ihnen alles Gute für ihre weitere sportliche Laufbahn.

29. März 2018: VfB St. Leon - Der Ausbildungsverein - auch für Mädchen!!!

Bei der Schiedsrichtervereinigung Heidelberg legte Kimberly Heger vom VfB St. Leon in der vergangen Woche mit weiteren 17 Neulingen erfolgreich ihre Schiedsrichter-Prüfung ab. Diese starten nun von ihren Paten begleitet mit Spielleitungen in der Jugend.


Besonders freute sich Christopher Funk, Lehrwart der Schiedsrichtervereinigung Heidelberg, dass auch einige Mädchen unter den Teilnehmern waren. „Schiedsrichterinnen sind nach wie vor deutlich in der Unterzahl. Daher freuen wir uns über jede einzelne.“ Voller Erwartung ist daher auch Neuling Kimberly Heger: „Ich bin gespannt auf die vor mir liegende ‚Karriere‘ als Schiedsrichterin in der Männerdomäne Fußball.“ (Bericht teilweise entnommen vom bfv)

Die VfB-Familie gratuliert Kimberly zur bestandenen Prüfung und wünscht Ihr alles Gute für ihre Schiedsrichterin-Karriere!

08.03.2018: Spende der Firma SCHAUER HÄFFNER & PARTNER an den VfB

Eine außergewöhnliche Spende wurde dem VfB St. Leon von der Firma Schauer Häffner & Partner aus Angelbachtal am Freitag übergeben. Aufgrund des 25 jährigen Betriebsjubiläum zahlte die Firma Spenden in Höhe von 25.000 € an verschiedene Vereine und Institutionen in der Region aus. In unserer Gemeinde wurde durch unseren Bürgermeister Herrn Dr. Eger die Fußballvereine der FC Rot und der VfB St. Leon ausgewählt.


Auf diesem Wege möchte sich der VfB St. Leon ganz herzlich für die außergewöhnliche Spende der Firma Schauer Häffner & Partner bedanken.

Die Spende wurde durch unser Vorstandsmitglied, Roman Heger, dankend entgegengenommen, der sich bei den beiden Jubilaren nochmals persönlich recht herzlich bedankte.

12. Februar 2018: Nachruf Helmut Rohner

29. Januar 2018: Jugendarbeit von der Gemeinde St. Leon-Rot ausgezeichnet



Für die im Jahr 2016 unter dem Motto "vorbildliche Jugendarbeit" durchgeführten Aktionen wurde die VfB-Jugendabteilung jetzt mit einem Preis der Gemeinde St. Leon-Rot ausgezeichnet.

27. Januar 2018, VfB Winterfeier "VfB FIRST"

Tanz, Unterhaltung, Ehrungen, Sketche und Tombola, das alles stand auf dem Programmheft des 1. Vorsitzenden Helmut Lawinger bei der Winterfeier des VfB St. Leon am 27. Januar im festlich geschmückten VfB-Vereinsheim. Alle Jahre wieder trifft sich die VfB-Familie zu Beginn eines neuen Jahres. Gilt es doch, Rück- und Vorschau zu halten auf die gesellschaftlichen und sportlichen Ziele, Dank zu sagen an die zahlreichen Helfer, Ehrungen durchzuführen und ganz so nebenbei noch die Kameradschaft zu pflegen. In einem kurzen Resümee, unterstützt durch eine Beamerpräsentation, rief Lawinger die verschiedenen Tätigkeiten des Vereins sowie der einzelnen Abteilungen des vergangenen Jahres noch einmal in Erinnerung.

Mit berechtigtem Stolz blickte Lawinger auf den Höhepunkt, das 50-jährige Jubiläum im Juli vergangenen Jahres zurück. In den fünf Jahrzehnten seines Bestehens habe sich der Verein vom einfachen Fußballclub zu einem bodenständigen Dorfverein im positiven Sinne entwickelt. Mit dem Spiel gegen den Zweitligisten SV Sandhausen, das der VfB nur mit 0:3 verlor, wurde die Festwoche eingeläutet. Am Gründungstag, dem 5.Juli vor 50 Jahren, wurden alle Ehren- und Gründungsmitglieder und die komplette Vorstandschaft zur Geburtstagsfeier ins Clubhaus eingeladen. Das Festwochenende begann dann mit einem Sommer Open Air Konzert, weiter ging es mit einem Elfmeter-Turnier, einen Feldgottesdienst und dem Jugendsportevent. Die Jubiläumsfeierlichkeiten wurden dann im Harres mit einen Festbankett mit 300 Gästen eindrucksvoll abgeschlossen.  
Neben dem umfangreichen Sportbetrieb mit 2 Herren-, einer Damen- und 14 Jugendmannschaften  gab es viele weitere Aktivitäten wie das Paulanerfest am 1. Mai, ein großes Jugendturnier, die Sauerkrautmarktfeierlichkeiten, Strassenfest und Weihnachtsmarkt. Abgesehen davon blieb es im vergangenen Jahr im Vereinsleben relativ „ruhig“, wobei neben Beruf und Familie der Verein und das Ehrenamt immer mehr Zeit und Energie in Anspruch nehme. Sehr hilfreich ist hierbei die Kooperation mit den Partnern Anpfiff ins Leben und Fortschritt St. Leon-Rot.

Die Seniorenmannschaften haben ein ereignisreiches Jahr mit Höhen und Tiefen hinter sich. Mit einer der jüngsten Mannschaft in der Landesliga unter der Regie der engagierten Trainer Benjamin Schneider, Thorsten Thee und Andreas Weis belegt der VfB jetzt zur Winterpause Platz 9. Im Pokalwettbewerb konnte die Mannschaft zeigen was in ihr steckt, während es im Kampf um Punkte in der Landesliga aufgrund des personellen Umbruches vor der Saison, nicht ganz so gut, aber noch innerhalb der gesteckten Ziele läuft. In der letzten Saison hat der VfB mit einer sensationellen Aufholjagd am letzten Spieltag noch Platz 2 erreicht. Das Relegationsspiel gegen Reichenbach um den Aufstieg in die Verbandsliga konnte zwar nicht gewonnen werden, dennoch hat man sich gut verkauft. Die zweite Mannschaft ist auch in dieser Saison von den Verantwortlichen Florian Fuchs und Nicolas Cortes gut aufgestellt und spielt nach dem letztjährigen Abstieg nun in der B-Klasse um die vorderen Plätze mit. Immer wieder gelingt es in den Seniorenteams Spieler des älteren A-Jugendjahrgangs zu integrieren und damit die Talentschmiede des VfB St. Leon unter Beweis zu stellen. Auch Andre Geis und Martin Wolf mit der 1. Damenmannschaft sind dank guter Arbeit ein fester Bestandteil der Frauenlandesliga. Zuletzt gelang die Qualifikation für die Endrunde um den badischen Futsalmeister in Pforzheim am 17. Februar.

Die Frauengymnastik unter Claudia Ittensohn üben regelmäßig jeden Mittwoch Abend unter Anleitung der Trainerin Angelika Lobsch.

Die Abteilung der AH (Attraktiven Herren) besteht aus  63 Mitgliedern im Alter zwischen 32-83 Jahren. Damit repräsentiert die AH Fußball-Talente über eine Zeitspanne eines halben Jahrhunderts. In sportlicher Hinsicht nahm man an einem Hallenturnier und an zwei Großfeldspielen mit wechselndem sportlichem Erfolg teil. Erfolgreicher unterwegs ist man allerdings auf gesellschaftlicher Ebene. Bei Fahrradausflügen, Skifahrten, Schlachtfesten und Weihnachtsmarktbesuchen sind die „Alten Herren“ sehr rege und unverändert stark aufgestellt.

Äußerst erfolgreich arbeitet die Jugendabteilung, zurzeit sind zusammen mit der Spielgemeinschaft mit dem FC Rot über 200 Jugendliche für den VfB St. Leon am Ball, die von 30 Trainern und Betreuern ausgebildet werden. Seit über 10 Jahren besteht in den oberen Altersklassen von A- bis C-Jugend diese Spielgemeinschaft mit durchaus  beachtlichen Erfolgen. Die Jugendabteilung unter der Regie des allgegenwärtigen Jugendleiters Martin Wolf stemmte im vergangenen Jahr Hallenspieltage, ein Jugendsportevent, ein dreitägiges Sommerturnier und ein Suchtpräventionsprojekt, zudem  nahm am Faschingsumzug in Rot teil und beteiligte sich am Weihnachtsmarkt und ein Straßenfest. Für alle diese Events werden noch freiwillige Helfer gesucht die die Arbeit des Vereins unterstützen. Die Suchtpräventionsveranstaltungen wie zum Beispiel die alkoholfreien Hallenturniere oder die Infoveranstaltung über Gewaltprävention im VfB-Clubhaus, bestens organisiert von Thomas Saladin, heimsen Jahr für Jahr Preise ein. So wurde der VfB bereits zum zweiten Mal mit dem Kleeblatt in Gold des Badischen Fußballverbandes geehrt. Mit dem Kleeblatt zeichnet der Badische Fußballverband das individuelle Engagement der Vereine in den Bereichen Kinder- und Jugendfreundlichkeit, Leistungsförderung Ehrenamtlichkeit, sowie Engagement für Freizeit- und Breitensport aus.

In seinen Schlussworten gab Lawinger einen kurzen Ausblick auf die Zukunft. An Baumaßnahmen ist momentan noch nichts nennenswertes geplant, da alles auf dem neuesten Stand ist. Der Vorsitzende rief alle Spieler/innen dazu auf, auch weiterhin begeisterungsfähigen Fußball zu spielen und am Ball zu bleiben. Der VfB ist auf einem guten Weg denn er hat mit der Kooperation Schule, Gemeinde und Verein und mit der Zusammenarbeit mit „Anpfiff ins Leben“ wichtige Helfer in der Jugendarbeit und bietet den Jugendlichen Hilfestellung und Orientierung und das nicht nur im Bereich des Sports, sondern auch auf schulischen, beruflichen und sozialen Gebiet.

Abschließend dankte Lawinger noch allen Helfern, die im vergangenen Jahr den Verein durch ihre tatkräftige Mithilfe unterstützt haben, sei es bei den diversen Arbeitseinsätzen, Paulanerfest, bei diversen Jugendturnieren und Hallenspieltagen und bei den Sponsoren, ohne deren tatkräftige Hilfe dies alles nicht möglich wäre.

Nach dem Abendessen war es dem  1. Vorsitzenden Lawinger eine besondere Freude, langjährige und verdiente Mitglieder zu ehren:
Für 25 Jahre Mitglied beim VfB St. Leon Daniel Claus, Karin Grün, Christian Krämer und Robert Heger. 40 Jahre treu dabei sind Michael Dürk, Klaus Herling, Karl Krämer, Uwe Mertel, Pauline Müller, Josef Wittmann, Klaus Imhof, Marita Kuhn, Erich und Renate Purkott. Für 50 Jahre Vereinstreue wurden geehrt Anna Maria Bitz, Norbert Hofmann, Almut Klimmek, Konrad Weis, Theo Götzmann und Helmut Lawinger.  Aufgrund der besonderen Verdienste für den VfB St. Leon wurden Gisela Straub, Sonja und Peter Bollheimer zu Ehrenmitgliedern ernannt. Alle Geehrten erhielten Urkunden, Präsente und die Vereinsehrennadeln.

Drei Ehrenamtliche aus der Riege des Betreuerstabes wurde ebenfalls geehrt: Seit fünfzehn Jahren kümmert sich Ralf Wagner als Spielausschussvorsitzender um die Belange der Fußballabteilung. Stephan Bechberger und Heinz Stegmüller betreuen seit zehn Jahren den sportlichen Nachwuchs. Für besondere Verdiensten erhielten zwei Personen Geschenke und Urkunden. Benjamin Schneider ist seit 10 Jahren erfolgreicher Trainer der 1. Mannschaft und Thomas Saladin ist als Webmaster der vereinseigenen Homepage vfb-stleon.de seit 10 Jahren immer auf dem neuesten Stand des Geschehens.

Als erster Programmpunkt stand ein Sketch der Aktiven an, Florian Fuchs als Moderator wies auf das Wahljahr hin, das mit Schlagzeilen wie Jamaika, Groko oder Neuwahlen für Schlagzeilen sorgte. Auch beim VfB St. Leon wurde der Posten des 1.Vorsitzenden neu vergeben. Neben dem bisherigen Vorsitzenden Helmut Lawinger (dargestellt von Bastian Wittemann) warf mit Donald Trump (gespielt von Simon Saladin) ein Gegenkandidat den sprichwörtlichen Cowboyhut in den Ring. Trotz pompösen Auftreten mit seinen Bodyguards Mike Heger und Mike Durst und vollmundigen Äußerungen wie „VfB first" oder „Mauerbau um Rot" fiel der Gegenkandidat beim Wahlgremium Mario Heger, Steffen Fuchs und Dominik Back glatt durch. Unter großem Beifall wurde der alte und neue Vorsitzende Helmut Lawinger gewählt.

Dann moderierten die beiden Spielerinnen der Damenmannschaft Carina Heger und  Kira Heger den zweiten Auftritt des Abends. Mit einer Reise nach Jerusalem mussten die Mitwirkenden Gegenstände aus den Reihen des Publikums organisieren. Schnellster und Kreativster war dabei Nicolas Cortes.

Letzter Programmpunkt war die Verlosung der zahlreichen hochwertigen Tombolapreise. Die Glücksfeen Sarah Geis und Nathalie Wolf machten ihre Sache gut und stellten alle Gewinner glücklich und zufrieden. Damit war zwar der offizielle Teil des Programms zu Ende, aber die Gäste ließen sich davon nicht beirren und feierten musikalisch begleitet DJ Thomas Hornung einfach weiter. Bei gemütlichem Zusammensein mit Tanz und angeregten Unterhaltungen klang der Abend schließlich in den frühen Morgenstunden ganz allmählich aus und alle gingen gut gelaunt und in festlicher Stimmung mit der Gewissheit nach Hause einen wunderschönen harmonischen Abend im Kreis der großen VfB-Familie verbracht zu haben.

Recht herzlichen Dank den Spendern der zahlreichen Sachpreise, besonders denen der Hauptpreise, Fa. B&S Kfz-Service, Fa. Blumenhaus Petra Haag, Fa.  Schaumaplast,  Gasthaus zur Alten Rose, Tankreinigung Gökcan, Birgit’s Look in, Spiess Elektro Markt, Metzgerei Wagner, Getränke Wipfler, Elektro Spieß, Gerald Heger, Sport Hambrecht, Anpfiff ind Leben, Fa. Ensinger, Paulaner Brauerei, 1899 Hoffenheim Damen, Holzland Bohnert, VfB-Clubhaus, Volksbank, Sparkasse und Sujitra Thai-Massage.

21. Januar 2018: VfB-Frauen spielen um den Badischen Futsalmeister

Die VfB-Frauen qualifizierten sich für die Endrunde der Badischen Futsalmeisterschaft!

Im Qualifikationsturnier in Dielheim sicherten sich die VfB-Frauen einen Startplatz bei den Badischen Futsal-Meisterschaften am 17. Februar 2018 in Pforzheim.

Zehn Mannschaften spielten in zwei Gruppen um die zwei Startplätze für die Endrunde. Nach der Vorrunde standen die Frauen als Zweitplatzierte gegen den SSV Waghäusel 2 im Halbfinale, das mit 1:0 gewonnen wurde.

Das  anschließende Finale gegen das Team der Amicitia Viernheim 2 verlor unser Team leider unglücklich mit 1:0.

Das Ticket für die Badischen Futsal-Meisterschaften sicherten sich die Frauen in überzeugender Weise mit einer herausragenden spielerischen und kämpferischen Leistung.

Es spielten: Jasmin Stier, Nathalie Wolf, Katharina Kern, Mareike Hofmann, Fabienne Heger, Nathascha Ruck, Franziska Dietrich, Anne Götzmann
links: Trainer André Geis
rechts: Daniela Quintana, BFV-Vorsitzende des Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball

So geht's VfB-Frauen!