Partner Verein

PARTNER

SHOP

LINKS

Wetter
LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <

Die VfB Jugendabteilung Saison 2018-2019

Jugendleitung

Jugendleiter:
Martin Wolf, Einsteinstr. 37, 68789 St. Leon-Rot, 06227/55493, 01778762636, UteundMartin(at)aol.com

stellvertretende Jugendleiterin:
Lena Lawinger, 017661750984, e-Mail: lena.lawinger(at)web.de

aktueller VfB und Förderzentrum Platzbelegungsplan

Klick zum aktuellen VfB St. Leon Platzbelegungsplan

Spiele der VfB-Jugend und der JSG St.Leon-Rot bis zum 31.12.2018

- Fr. 07.12., 19.00h, B1-Junioren (KL), JSG St.Leon/Rot – ASC Neuenheim
- Sa. 08.12., 11.00h, C1-Junioren (FS), JSG St.Leon/Rot – SG HD Kirchheim

Dezember 2018: hervorragende Halbzeitbilanz der JSG St. Leon-Rot

Die Jugendmannschaften der JSG spielten in allen Altersklassen eine sehr gute Hinrunde. Alle 3 Mannschaften stehen auf einem vorderen Tabellenplatz.

Die A-Junioren spielten eine Quali-Runde mit Hin- und Rückspiel für die Kreisliga-Runde im Frühjahr und wurden nach 14 Spielen 2. in ihrer Staffel.


Abschlußtabelle A-Junioren Qualirunde 2018/2019

 

Die B-Junioren stehen nach 10 Spielen auf dem 3. Tabellenplatz und wollen in der Rückrunde nochmal vorne angreifen.

Die B2-Junioren stehen auf dem 7. Tabellenplatz in ihrer Staffel.


Abschlußtabelle B-Junioren Kreisliga-Vorrunde 2018/2019

 

Die C-Junioren sind, bei noch einem ausstehenden Spiel gegen den Tabellenvorletzten, gefühlter Herbstmeister und wollen den Platz an der Sonne bis zum Saisonende behalten.

Die C2-Junioren stehen im gesicherten Mittelfeld auf dem 8. Tabellenplatz in ihrer Staffel.


Abschlußtabelle C-Junioren Kreisliga-Vorrunde 2018/2019

 

So geht's JSG!

29. November 2018: Informationsveranstaltung der Jugendabteilung

Im Rahmen der Aktivitäten in der Suchtprävention veranstaltete die Jugendabteilung des VfB St. Leon ein Informationsseminar für Jugendliche, Jugendtrainer, -betreuer und Eltern 

mit dem Thema:


„Wenn nichts mehr ohne „Online“ geht“

Risiken des übermäßigen Computer- und Mediengebrauch



Laura Weiß und Sarah Burger von der Fachstelle Sucht Wiesloch informierten über die aktuelle Situation des Mediengebrauchs und die immer jünger werdenden Nutzer.  Mit interaktiven Frage- und Antwortmethoden wurden anhand Fallbeispielen die Erkennungsmerkmale von übermäßigem Computer- und Mediengebrauch aufgezeigt.


Auch auf die negativen Seiten der Internetkommunikation, wie z.B. Online-Mobbing und Cyber-Kriminalität gingen die Referentinnen ein.  Es entstand eine lebhafte Diskussion, in der die anwesenden Jugendlichen ihre Erfahrungen im Gebrauch von Computer und Handy mitteilten.

Der VfB St. Leon engagiert sich nun schon seit 10 Jahren im Bereich der Suchtprävention und sieht sich als Sportverein, neben dem Elternhaus und der Schule, als wichtiger Partner in der Entwicklung der Kinder und kann dabei mit diesen Aktionen, neben dem sportlichen Umfeld, einen wichtigen sozialen Beitrag leisten.

Organisator Thomas Saladin und VfB Vorstand Helmut Lawinger bedankten sich mit einem Weihnachtsstern bei Laura Weiß und Sarah Burger für die interessante, kurzweilige und informative Durchführung der Veranstaltung.

November 2018: Neue Jugendvertretung beim VfB St. Leon

Bereits am 21.09.2018 fanden satzungsgemäß die Neuwahlen der Jugendvorstandschaft statt. Neben den Posten des Jugendleiters, welchen nach wie vor Martin Wolf wahrnimmt, der stellvertretenden Jugendleiterin Lena Lawinger, Schriftführerin Tanja Heger, Beisitzer Thomas Saladin und Jugendkassenwart Matthias Montag, wurden auch neue Jugendvertreter gewählt.

Die Jugendleitung freut sich, dass sich mit Marcel Heger (A-Jugend), Jakob Schanzenbach (A-Jugend), Connor Schork (B2-Jugend), Leon Schork (B2-Jugend), Samuel Riester (B1-Jugend) und Kimberly Heger (C2-Jugend) ein engagiertes Team gefunden hat, das als Ansprechparter für Spielerinnen und Spieler die Brücke zur Jugendleitung schlägt. Für die nächsten zwei Jahre wollen sich die sechs Spielerinnen und Spieler mit neuen Ideen in die Jugendvorstandschaft einbringen und sicherstellen, dass die Jugendabteilung sich weiterentwickelt und am Zahn der Zeit bleibt.

Vielen Dank für euer Engagement!

November 2018: An die Eltern unserer Jugendspieler/Innen

Bringt Licht ins Dunkel: Mit dem Fahrrad sicher ins Training!


Der Herbst ist da, die Tage sind kürzer, es ist wieder früh dunkel. Viele unserer Spielerinnen und Spieler fahren selbständig mit dem Fahrrad zum Training. Ihnen als Erziehungsberechtigte und uns als Trainerinnen und Trainern ist sehr daran gelegen, dass die Kinder sicher ins Training und wieder nach Hause kommen.


Ohne eine funktionierende Beleuchtung sind die Kinder oft sehr schwer zu sehen, insbesondere entlang des Waldstücks und am Feld. Wir bitten euch deshalb dringend zu prüfen, dass die Beleuchtung am Fahrrad eurer Kinder funktioniert, diese ggf. zu reparieren und eure Kinder auch noch einmal explizit darauf hinzuweisen, dass sie das Licht bitte auch einschalten.

Für einen sicheren Weg ins Training.

Eure VfB-Jugendabteilung

03. November 2018: Der VfB St. Leon holt das "TRIPLE"!

Zum 3. Mal hintereinander erhielt der VfB St. Leon vom Badischen Fußballverband die Auszeichnung "KLEEblatt in Gold".
Die feierliche Ehrung fand am 03. November im EUROPAPARK in Rust statt.
Jeweils zehn Vertreter der ausgezeichneten Vereine waren zum Besuch in den Europa-Park eingeladen bevor im Hotel Colosseo am Abend die feierliche Ehrung stattfand. Achterbahnen, Shows und Künstler begeisterten die Jugendspielerinnen und -spieler ebenso wie die Trainerin-nen und Trainer sowie Vereinsverantwortliche.

Mit dem KLEEblatt zeichnet der Badische Fußballverband das individuelle Engagement seiner Vereine in den Bereichen


Kinder- und Jugendfreundlichkeit, 
Leistungsförderung, 
Ehrenamtlichkeit sowie
Engagement für Freizeit- und Breitensport aus.


Eine Abordnung der VfB-Jugendabteilung hat die Ehrung entgegen genommen.

bfv-Präsident Ronny Zimmermann sieht im KLEEblatt neben der „modernen Form der Vereinszertifizierung“ auch eine bedeutenden Innen-Wirkung für den Verein: „Wenn man sich gemeinsam mit Zielen beschäftigt, merkt man schnell, dass man viel erreichen und den Verein im Ganzen weiterbringen kann.“ Im La Scala überreichte Zimmermann mit Maskottchen BADI moderiert von Manfred Bolle vom Europa-Park am Abend die KLEEblätter. Zusätzlich erhielten die Vereine Bälle für das Trainings und weitere Eintrittskarten in den Europa-Park Rust. Eine Show der faszinierenden Europa-Park Künstler rundete den Abend ab.

In der 22. KLEEblatt-Saison erhielten 35 Vereine das KLEEblatt-Qualitätssiegel, 29 Vereine das KLEEblatt in Gold, zwei Vereine erreichten Silber und vier erhielten Bronze. Ausschlaggebend ist nach Erfüllen der sogenannten Grundvoraussetzungen (Teilnahme an der Aktion „Keine Macht den Drogen“, Ermöglichung von freiem Zugang zu einem Spielfeld und Schaffung eines familienfreundlichen Umfelds im Verein) die Zahl der Nachwuchstrainer/innen und Aktionen. Gold gibt es für sechs Nachwuchstrainer/innen und acht Aktionen, Silber für vier Nachwuchstrainer/innen und sechs Aktionen und Bronze bei zwei Nachwuchstrainer/innen und vier Aktionen. Aktionen können Spielfeste, Schiedsrichter-Aktionen, Schul-Kooperationen, Mädchenfußball oder Engagement für Fair Play sein. 

Der VfB St. Leon ist mit der SG Lobbach und dem VfB Wiesloch einer von 3 Vereinen aus dem Fußballkreis Heidelberg mit dieser KLEEblatt-Auszeichnung. 

Herzlichen Glückwunsch --- So geht's VfB!

28. Oktober 2018: E1 und D2-Junioren sind Staffelmeister!

In der D2- Junioren-Staffel 6 wurden unsere D2-Junioren -Jahrgang 2007- punktgleich mit dem TSV Handschuhsheim Staffelmeister.

Die E1 Junioren - Jahrgang 2008 - wurden ohne Niederlage überlegen Staffelmeister!

Herzlichen Glückwunsch an beide Teams!

21. 09. 2018: Martin Wolf für weitere 2 Jahre im Amt bestätigt

Jugendvollversammlung des VfB St.Leon am 21.09.2018

Martin Wolf begrüßte als Jugendleiter alle anwesenden Jugendspieler und Trainer. Nach einem kurzen Rückblick übernahm Thomas Saladin dann das Amt des Wahlleiters und stellte zu Beginn die Beschlussfähigkeit fest. Die anschließende Entlastung des Jugendvorstandschaft und Neuwahl des Jugendleiters erfolgte per Akklamation. 

Als neuer Jugendleiter übernahm dann Martin Wolf wieder das Amt des Wahlleiters und es wurden die noch offenen Ämter neu besetzt bzw. per Akklamation gewählt. Alle sich zur Verfügung gestellten Personen wurden jeweils einstimmig gewählt.

Die für 2 Jahre gewählte Jugendvorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen:

1. Jugendleiter: Martin Wolf
2. Stellvertretender Jugendleiter: Lena Lawinger
3. Jugendvertreter: Marcel Heger (z. Z. A-Jugend),Jakob Schanzenbach (z. Z. A-Jugend), Connor Schork (z. Z. B-Jugend), Leon Schork (z. Z. B-Jugend), Samuel Riester (z. Z. B-Jugend), Kimberly Heger (z. Z. C-Jugend)
4. Beisitzer bzw. Schriftführer: Tanja Heger (Schriftführer), Thomas Saladin (Beisitzer)
5. Jugendkassenwart: Matthias Montag 


Im Anschluss an die Wahlen bedankte sich Martin Wolf bei allen Anwesenden für Ihr Kommen und das in ihn gesetzte Vertrauen.

Samstag, 22. 09. 2018: Fair Play Tag beim VfB

FAIR PLAY-TAGE 2018 - „FAIR BLEIBEN, LIEBE ELTERN“

 

Mit den E-Junioren Spielen am 22. 09., 12.00 Uhr gegen Baiertal und am 29. 09., 10:00 Uhr gegen VfB Wiesloch nimmt der VfB St. Leon aktiv an dieser bundesweiten Initiative vom bfv und DFB teil.

Mit den Fair Play-Tagen 2018 unter dem Motto „Fair bleiben, liebe Eltern“! werden in diesem Jahr gezielt die Erwachsenen im Kinderfußball angesprochen. Neben den Trainern nehmen die Eltern eine wichtige Vorbildrolle ein: mit ihrem Verhalten auf dem Sportplatz haben sie maßgeblichen Einfluss auf das zukünftige Verhalten der Kinder. Ziel ist es daher, sie für Fair Play und entsprechendem Verhalten am Sportgelände/während des Spiels zu sensibilisieren.

Denn Fair Play sollte für uns alle selbstFAIRständlich sein.

 

Sonntag, 16. 09. 2018, 10. Kinder und Jugend-Sport-Event


Bereits zum 10. mal fand das Kinder- und Jugend-Sport-Event der ortsansässigen teilnehmenden Vereine, diesmal auf dem Gelände des Jugendzentrums statt. Bei herrlichem Spätsommerwetter konnten die zahlreichen Kinder und Jugendlichen mit ihren Betreuern gemeinsam in Gruppen die einzelnen Stationen der Vereine durchlaufen.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Dr. Eger und einem Musikstück der Jugendgruppe vom Musikverein konnte es losgehen.

Zusammen mit der Jugendabteilung des FC Rot haben wir folgende Stationen angeboten:

  • Dribble-Parcours 
  • Torwandschießen
  • Zielschießen
  • Fußball-Dart
  • professionelle Schuß-Geschwindigkeitsmessung

Danke an Luca, Yannick und Jannis für die Betreuung und Anleitung der einzelnen Stationen.

Gegen Ende der Veranstaltung gab es für alle Teilnehmer noch ein Eis. Zum Abschluß als Höhepunkt der Veranstaltung zeigten noch 2 Jongleure ihr Können mit Bällen, Reifen und Keulen.

Alles in Allem wieder eine gelungene Veranstaltung mit dem Dank an das Team vom JUZ. 

07. - 09.09. Sommerturnier bzw. Spielfest 2018 beim VfB St. Leon

Beim diesjährigen Sommerturnier des VfB St. Leon vom 07. – 09.09.2018 waren insgesamt 61 Junioren-Mannschaften am Start. Bei herrlichem Spätsommerwetter konnten die Turniere für D- /E-Junioren und Spielfeste der F-/Bambinis reibungslos durchgeführt werden.

Bei den D-Junioren um den ERIMA-Cup wurden folgende Sieger ermittelt:
1. FC Neureut 08
2. SSV Vogelstang
3. TSG Rohrbach
4. TSG 1899 Hoffenheim Mädchen


Bei den E1-Junioren Dr. Günter Feldle Gedächtnisturnier wurden folgende Sieger ermittelt:
1. TSV Rettigheim
2. TSG 1899 Hoffenheim Mädchen
3. VfB St. Leon 1
4. TSV Handschuhsheim 1

Bei den E2-Junioren wurden folgende Sieger ermittelt:
1. SGV Freiberg
2. VfB Rauenberg
3. SpVgg Ilvesheim
4. VfB St. Leon

Ein besondere Dank geht an die vielen Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben.

29. August 2018 Ferienspaß beim VfB und Anpfiff ins Leben

„Kunterbunter Fußballtag“ beim VfB St. Leon

Eine Menge Spaß hatten am Mittwoch 38 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren beim „Kunterbunten Fußballtag“. Im Rahmen des Ferienspaßprogramms der Gemeinde St. Leon-Rot versammelten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des vom VfB St. Leon und dem „Anpfiff ins Leben“ Mädchen- und Frauenfußballförderzentrums ausgerichteten Fußballtags am Mittwochmorgen auf dem Sportgelände in St. Leon. Unter der Leitung von Jugendtrainern des VfB und Spielerinnen der TSG Hoffenheim kämpften die jungen Kickerinnen und Kicker erst beim DFB-Fußballabzeichen um Punkte, anschließend ging es trotz heißer Temperaturen beim „Bundesliga-Cup“ zur Sache.

„Wir haben uns gefreut, dass viele neue Gesichter vorbeigeschaut haben, um mal beim Fußballspielen reinzuschnuppern“, so Sarah Böser, Mitarbeiterin von Anpfiff ins Leben im Förderzentrum St. Leon-Rot. TSG-Spielerin Sophie Riepl, die den Fußballtag als Trainerin unterstützte, fügte hinzu: „Die Kinder haben sich wirklich reingehängt, sodass nicht nur sie Spaß hatten, sondern der Tag auch für uns ein voller Erfolg war!“

Danke an alle Helfer/Innen vom VfB und AiL!

Samstag, 05. Mai 2018, F-Jugend Spieltag 4 gegen 4 beim VfB St. Leon

Ganz nach dem Spruch von George C. Marshall

 „
Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man plant"
veranstaltete die Jugendabteilung des VfB St. Leon zum wiederholten Male einen F-Jugendspieltag "Rauchfrei"


Bei herrlichem Frühsommerwetter konnte die VfB-Jugendabteilung fast 80 Kinder aus 10 Vereinen am Samstag, 05. Mai 2018 zum F-Jugendspieltag 4 gegen 4 begrüßen.



Pünktlich ab 9:30 Uhr konnten die Kinder auf 5 Spielfeldern ihr Können den zahlreich anwesenden Trainern, Betreuern, Eltern und Verwandten zeigen.

Die Veranstaltung lief unter dem Motto „Kinder stark machen“, der bundesweiten Mitmach-Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Während des Spieltages bestand auf dem Sportgelände des VfB ein Rauchverbot.

Am Informationsstand konnten sich die Anwesenden über die Möglichkeiten und Aktivitäten der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ informieren und die ausliegenden Broschüren, Faltblätter und Aktionsunterlagen kostenlos mitnehmen.



Der VfB St. Leon als Sportverein sieht sich neben dem Elternhaus und der Schule als wichtiger Partner in der Entwicklung der Kinder und kann dabei mit diesen Aktionen, neben dem sportlichen Umfeld, einen wichtigen sozialen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen.

Auch die Kleinigkeit, die gewohnte Kippe auf dem Sportgelände einmal wegzulassen.

Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.

Samstag, 21. April 2018, F-Jugend Spieltag beim VfB St. Leon (Kopie 1)

F-Jugendspieltag "Rauchfrei"

Am Samstag, 21. April,  ab 10:00 Uhr bei herrlichem Wetter hatte der VfB seinen 1. Spieltag für die F5-Mannschaften auf dem Kunstrasen im Ensinger Stadion.

Auch zu Hause wussten die Jungs spielerisch wie auch kämpferisch überzeugen und konnten alle 3 Spiele gewinnen. Vor allem im 2.ten Spiel waren die Jungs mit großem Einsatz bei der Sache und erzielten kurz vor Spielende den Siegtreffer.

Weiterhin konzentriert und mit viel Spaß trainieren, dann macht das spielen euch und euren Fans weiter so viel Freude.

Für den VfB spielten: Berzan, Blenor, Bleonit, Danilo, Marc, Max, Noa und Paul.

Besonderen Dank an die Hauptorganisatoren Tanja Heger und Martin Wolf.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Kinder stark machen“, der bundesweiten Mitmach-Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Während des Spieltages bestand auf dem Sportgelände des VfB ein Rauchverbot.

Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.

30. März 2018: VfB St. Leon - Der Ausbildungsverein

Zu Beginn des Jahres vom 02.01.- 06.01. 2018 haben die VfB-Jugendlichen Fabienne Heger, Marcel Heger und Jakob Schanzenbach auf der Sportschule in Schöneck/Karlsruhe ihren Profillehrgang für Teamleiter "Profil Kinder und Jugend" / Trainer C erfolgreich absolviert.

 

Die VfB-Familie gratuliert allen Drei zur bestandenen Prüfung und wünscht Ihnen alles Gute für ihre weitere sportliche Laufbahn.

29. März 2018: VfB St. Leon - Der Ausbildungsverein - auch für Mädchen!!!

Bei der Schiedsrichtervereinigung Heidelberg legte Kimberly Heger vom VfB St. Leon in der vergangen Woche mit weiteren 17 Neulingen erfolgreich ihre Schiedsrichter-Prüfung ab. Diese starten nun von ihren Paten begleitet mit Spielleitungen in der Jugend.


Besonders freute sich Christopher Funk, Lehrwart der Schiedsrichtervereinigung Heidelberg, dass auch einige Mädchen unter den Teilnehmern waren. „Schiedsrichterinnen sind nach wie vor deutlich in der Unterzahl. Daher freuen wir uns über jede einzelne.“ Voller Erwartung ist daher auch Neuling Kimberly Heger: „Ich bin gespannt auf die vor mir liegende ‚Karriere‘ als Schiedsrichterin in der Männerdomäne Fußball.“ (Bericht teilweise entnommen vom bfv)

Die VfB-Familie gratuliert Kimberly zur bestandenen Prüfung und wünscht Ihr alles Gute für ihre Schiedsrichterin-Karriere!

Donnerstag, 16. November 2017, 18:00 Uhr, Informationsveranstaltung



Im Rahmen der Aktivitäten in der Suchtprävention veranstaltete die
Jugendabteilung des VfB St. Leon eine Informationsveranstaltung für Jugendtrainer, -betreuer, Jugendliche und Erwachsene mit dem Thema:

 

„Gewaltprävention im Fußballstadion“
Auswirkungen des Alkoholkonsums

 

Die Veranstaltung fand am Donnerstag, 16. November 2017 um 18:00 Uhr im VfB-Clubhaus, St. Leon, Kronauer Str. 110 statt.

 


Corinna Braun und Simone Krikorka vom Team des „Fanprojekt Hoffenheim“ stellten  hier unter anderem das Projekt vor und erklärten die Aufgaben und Ziele dieser Einrichtung.

Das „Fanprojekt Hoffenheim“ besteht seit dem 01.11.2011 und ist ein sozialpädagogisches Projekt der AWO Rhein-Neckar e.V. Insgesamt gibt es in Deutschland über 50 Fanprojekte, die von den Ländern, den Landkreisen, den Kommunen sowie der Deutschen Fußball Liga (DFL) finanziert werden.

Corinna Braun erläuterte zu Beginn die Aufgaben, die innerhalb des „Fanprojekt Hoffenheim“ durchgeführt werden. Das sind unter anderem die Spielbegleitung bei Heimspielen und Auswärtsspielen der TSG 1899 Hoffenheim – hier besonders die U16/U18 Fahrten - , der in Sinsheim stattfindende Fußballtreff, Bildungsfahrten und Ausflüge mit den Jugendlichen, sowie die Beratung und Einzelfallhilfe.

Im 2. Teil stellte Simone Krikorka weitere Aktionen und Maßnahmen vor, die speziell zum Thema Alkohol in der Suchtprävention angeboten werden. Unter anderem die „Gelbe Karte“ und die Aktion „SUCHsT DU WAS? im Bundesliga Stadion.

Die “Gelbe Karte” richtet sich an Jugendliche zwischen14 und 24 Jahren, die noch keinen Führerschein haben. Sie sollen für das Thema Alkohol sensibilisiert werden. Mit dem Flyer klärt das Netzwerk die Jugendlichen über die Aktion auf. Nur wenige wissen, dass Jugendliche und junge Erwachsene, die unter Alkohol stehend “auffällig” werden und somit bei der Polizei registriert werden, das Risiko eingehen, ihren Führerschein erst später machen zu dürfen.



Im 3. Teil konnten dann die Jugendlichen vom VfB St. Leon mit der Alkoholbrille die zu erwartenden Auswirkungen von Alkoholkonsum am eigenen Leib testen.

Die Alkoholbrille suggeriert den Zustand bzw. die Sichtweise eines Betrunkenen mit ca. 1,0 Promille. Unter diesem Einfluss ist es schon schwer auf eine Person zuzugehen und ihr die Hand zu reichen.

 


Auch das Zählen von Münzen aus einem Geldbeutel ist unter diesem Einfluß nicht so einfach und wurde bei den Jugendlichen meist nur durch Ertasten gemeistert, da der „Durchblick“ mit der Brille sehr eingeschränkt war.

Nach dieser eindrucksvollen Demonstration bedankten sich Jugendleiter Martin Wolf und Organisator Thomas Saladin mit einem Blumenpräsent bei Corinna Braun und Simone Krikorka für die informationsreiche Veranstaltung sowie bei den anwesenden Jugendlichen und Erwachsenen für ihre Teilnahme.

30. Oktober 2017: Der VfB St. Leon erhält zum 2. Mal das KLEEblatt in Gold

Der VfB St. Leon ist einer von 3 Vereinen aus dem Fussballkreis Heidelberg der diese Auszeichnung erhält!

PRESSEMITTEILUNG DES BADISCHEN FUSSBALLVERBANDES E.V.
Nr. 86/2017 vom 30. Oktober 2017

31 Vereine erhalten bfv-Qualitätssiegel KLEEblatt

Rust. Mit dem KLEEblatt zeichnet der Badische Fußballverband das individuelle Engagement seiner Vereine in den Bereichen
Kinder- und Jugendfreundlichkeit, Leistungsförderung, Ehrenamtlichkeit sowie
Engagement für Freizeit- und Breitensport aus.

Die Ehrung findet am Samstag, 4. November im Europa-Park Rust statt.

In der 21. KLEEblatt-Saison erhalten 29 Vereine das KLEEblatt in Gold, ein Verein in Silber und einer in Bronze. Als Belohnung erhalten Sie nicht nur die KLEEblätter, die als Gütesiegel das besondere Engagement nach außen darstellen, sie erleben auch einen unvergesslichen Tag im Europa-Park Rust. Je fünf Personen pro Club sind eingeladen, den beliebten Freizeitpark zu besuchen. Am Abend steht die Ehrungsveranstaltung im Hotel Colosseo an.

Um das Qualitätssiegel zu erhalten, müssen die Vereine zunächst drei Grundvoraussetzungen erfüllen: Teilnahme an der Aktion „Keine Macht den Drogen“ (Kinder-stark-machen), Zugang zu einem Spielfeld grundsätzlich während des ganzen Tages sowie ein familienfreundliches Umfeld bzw. das Anstreben der diesbezüglichen Zielvorstellungen. Ausschlaggebend für das KLEEblatt in Gold, Silber oder Bronze ist dann die Zahl der Nachwuchstrainer/innen sowie die Anzahl an Aktionen wie Spielfeste, Infoveranstaltungen, Kooperationen, Trainingsangebote oder eine Schiedsrichter-Aktion.

110 Vereine haben in den letzten 21 Jahren die Kriterien erfüllt und erhielten 233 Mal das Gütesiegel in Gold, 157 Mal in Silber und 94 Mal in Bronze. Der FC Rauenberg hat seit Beginn teilgenommen, gefolgt vom FC Hundheim/Steinbach mit 20 Teilnahmen, dem SV Pülfringen (18) und dem TSV Reichartshausen (17). Genauso freut sich der bfv über „Neulinge“: In der Saison 2016/2017 zum ersten Mal dabei ist der TSV Assamstadt, der an der Ehrung aber leider nicht teilnehmen kann.

F-Junioren: Herbstrunde 2017

Die F-Jugend des VfB St. Leon ging gleich mit 4 Mannschaften in die Vorrunde, in denen von Mitte September bis Ende Oktober all-samstäglich Spiele gegen die umliegenden Vereine stattfanden.

Um gut genug gewappnet zu sein, trainierten die Kinder fleißig zweimal in der Woche um Ihre fußballerischen Fähigkeiten zu verbessern. Neben klasse Einzelaktionen können nun auch vermehrt mannschaftsdienliche Fortschritte wie passen oder freilaufen bestaunt werden. Die Kinder gingen alle mit großem Einsatz in die einzelnen Spiele und egal ob Torwart, Abwehr oder Sturm, alle haben Sie ihr bestes gegeben und tolle Leistungen gezeigt. Natürlich gab es auch Niederlagen, wo die ein oder andere Träne weggewischt werden musste, aber es durften sehr viele tolle Aktionen in Form von Torwartparaden, Abwehrarbeit und vor allem Tore, Tore, Tore bewundert werden.

So hatten alle, sowohl die Kinder als auch die Zuschauer bei stets schönem Wetter eine große Freude dem Treiben zuzuschauen.

In Zahlen ergaben sich folgende Resultate:

F1-Jugend (Jahrgang 2009): 15 Siege, 3 Unentschieden und 8 Niederlagen

F3-Jugend (Jahrgang 2010): 18 Siege, 4 Unentschieden und 4 Niederlagen

F4-Jugend (Jahrgang 2010): 8 Siege, 8 Unentschieden und 10 Niederlagen

F5-Jugend (Jahrgang 2011): 6 Siege, 7 Unentschieden und 13 Niederlagen

Der F5-Jugend muss man zu Gute halten, dass diese stets gegen Kinder des älteren Jahrgangs antreten mussten und dafür haben diese das hervorragend gemeistert.

Oktober 2017: Die VfB-Jugend erzielt 3 Staffelmeisterschaften!

Unsere VfB D- und E- Junioren sind Spitze im Kreis Heidelberg. Nach Abschluß der Herbstrunde stehen 3 Meistertitel und ein 2. Platz auf der Habenseite.  

Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler, Trainer und Betreuer!

Samstag, 14. Oktober 2017, F-Jugend Spieltag beim VfB St. Leon

Ganz nach dem Spruch von George C. Marshall

 „
Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man plant"
veranstaltete die Jugendabteilung des VfB St. Leon zum wiederholten Male einen F-Jugendspieltag "Rauchfrei"


Bei herrlichem Spätsommerwetter konnte die VfB-Jugendabteilung fast 100 Kinder aus 10 Vereinen am Samstag, 14. Oktober 2017 zum F-Jugendspieltag begrüßen.

Pünktlich ab 9:30 Uhr konnten die Kinder auf 2 Spielfeldern ihr Können den zahlreich anwesenden Trainern, Betreuern, Eltern und Verwandten zeigen.

Die Veranstaltung lief unter dem Motto „Kinder stark machen“, der bundesweiten Mitmach-Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Während des Spieltages bestand auf dem Sportgelände des VfB ein Rauchverbot.

 

Am Informationsstand konnten sich die Anwesenden über die Möglichkeiten und Aktivitäten der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ informieren und die ausliegenden Broschüren, Faltblätter und Aktionsunterlagen kostenlos mitnehmen.



Der VfB St. Leon als Sportverein sieht sich neben dem Elternhaus und der Schule als wichtiger Partner in der Entwicklung der Kinder und kann dabei mit diesen Aktionen, neben dem sportlichen Umfeld, einen wichtigen sozialen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen.

Auch die Kleinigkeit, die gewohnte Kippe auf dem Sportgelände einmal wegzulassen.

Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.

08. - 10.09. Sommerturnier bzw. Spielfest 2017 beim VfB St. Leon

Am diesjährigen Sommerturnier des VfB St. Leon vom 08 – 10.09.2017 waren wieder 51 Junioren-Mannschaften am Start. Die Turniere für D- /E-Junioren und Spielfeste der F-/Bambinis konnten reibungslos durchgeführt werden.

Bei den D-Junioren um den ERIMA-Cup wurden folgende Sieger ermittelt:

1.     FC Neureut 08

2.     Ilvesheim

3.     SG Siemens Karlsruhe

4.     Spvgg Wallstadt

Bei den E1-Junioren Dr. Günter Feldle Gedächtnisturnier wurden folgende Sieger ermittelt:

1.      VfB St. Leon 1

2.     VfB Leimen

3.     VfB St. Leon 2

4.     FC Sandhausen   

Bei den E2-Junioren wurden folgende Sieger ermittelt:

1.     SG Baiertal/Schatthausen

2.     VfB St. Leon 1

3.     SV 98 Schwetzingen

4.     FC Rot

 

Ein besondere Dank geht am die über 100 Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben.   

08. - 10.09. Sommerturnier bzw. Spielfest 2017 beim VfB St. Leon

Die Jugendabteilung des VfB St. Leon veranstaltete am Wochenende sein jährliches Sommerturnier bzw. Spielfest für D, E-, F-Junioren und Bambini.

Beim 10. ERIMA D-Junioren Fußballturnier um den Wanderpokal der Fa. Sport Hambrecht in Sandhausen wurde Neureut Turniersieger.



Beim E1-Junioren Dr. Günter Felde Gedächtnisturnier waren unsere Jungs erfolgreich.

Die E1-Junioren belegten mit ihren beiden Mannschaften den 1. Platz und den 3. Platz.





Die E2-Junioren des VfB St. Leon belegten den 2. Platz.

Die Jugendabteilung des VfB St. Leon bedankt sich bei allen Teilnehmern, Besuchern und Helfern.

06.05.2017: Preisverleihung des Sportjugend-Förderpreis an den VfB

Aus weit über 400 Bewerbern ist der VfB St. Leon zum 2. Mal unter den Preisträgern des Lotto AWARD Sportjugend-Förderpreises 2016.

Die feierliche Prämierung der Sieger fand am 06. Mai 2017 im Europa-Park in Rust statt.

Die Delegation der VfB Jugendabteilung nahm den Preis entgegen und verbrachte im Anschluß an die Veranstaltung den Rest des Tages beim Achterbahnfahren im Europapark Rust.

Gemeinsam mit der Baden-Württembergischen Sportjugend und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport schrieb die Staatliche Toto-Lotto GmbH den „LOTTO Sportjugend-Förderpreis 2016“ aus. Der Wettbewerb richtete sich an baden-württembergische Sportvereine mit vorbildlicher Jugendarbeit. Dabei waren pfiffige Aktionen aus den Jahren 2015 und 2016 gefragt.

Der VfB St. Leon wurde dabei für seine vorbildliche Jugendarbeit mit dem Schwerpunkt Suchtprävention mit dem Anerkennungspreis ausgezeichnet.

Gruppenbild der Preisträger des Rhein-Neckar-Odenwald Bezirkes.

2 Jugendspieler wurden beim DfB zum Junior-Coach ausgebildet

Marcel Heger und Jakob Schanzenbach beide B-Jugendspieler vom VfB St. Leon haben beim DfB die Ausbildung zum Junior-Coach/Schülermentor erfolgreich abgeschlossen. Sie waren in den letzten Wochen hierzu 5 Tage im Stützpunkt auf Schöneck. Beide trainierten bereits schon zuvor in der eigenen Jugend F/E-Jugendspieler.

Die Jugendabteilung freut sich über diesen besonderen Einsatz und hofft das beide dem VfB noch lange erhalten bleiben.

 

19. März 2017: VfB St. Leon erhält Sportjugend-Förderpreis 2016

Aus weit über 400 Bewerbern ist der VfB St. Leon zum 2. Mal unter den Preisträgern des Sportjugend-Förderpreises Lotto AWARD 2016.

Gemeinsam mit der Baden-Württembergischen Sportjugend und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport schrieb die Staatliche Toto-Lotto GmbH den „LOTTO Sportjugend-Förderpreis 2016“ aus. Der Wettbewerb richtete sich an baden-württembergische Sportvereine mit vorbildlicher Jugendarbeit. Dabei waren pfiffige Aktionen aus den Jahren 2015 und 2016 gefragt. Die feierliche Prämierung der Sieger findet am 06. Mai 2017 im Europa-Park in Rust statt.

Das DFB-Mobil war beim VfB St. Leon

Die Jugendabteilung des VfB St. Leon nutzt das kostenlose Angebot vom bfv.

2016 war das DFB-Mobil bei den D-Junioren zu Gast.

Informationen zum DFB-Mobil  gibt es
-->hier.

 

E1 und E2-Junioren werden in ihrer Gruppe Hallenstaffelmeister

Bei ihrem letzten Hallenspieltag in der Sporthalle Rot, welcher vom VfB St. Leon auch ausgerichtet wurde, konnten unsere E1- und E2-Junioren den 1. Platz in ihren Gruppen belegen. Somit sind sie auch Hallenstaffelmeister in der Gruppe A (E1) und Gruppe F (E2).

Glückwunsch!!!!!!

A-Junioren belegen den 5.Platz bei den Hallen-Kreismeisterschaften

 

Am Samstag, den 04.02.2017 spielte die A-Jugend der JSG St. Leon-Rot in der Elsenzhalle in Bammental um den Titel des Kreismeisters 2017, für welches sie sich in mehreren Vorrundenspieltagen qualifiziert hatten.

Die Mannschaft schloss das Turnier mit einem guten 5. Platz ab und wurde noch als fairste Mannschaft des Spieltages ausgezeichnet.

Gute Besserung an Fatih, der sich leider schon im ersten Spiel verletzte.

Es spielten: Fatih Acar, Marcel Andorfer, Philipp Geis, Mike Heger, Patrick Klein, Dominik Polak, Fatih Sahan, Furkan Yavas

Die „Goodboys“ der JSG

17.12.2016, Preisverleihung KLEEblatt in Gold vom bfv für den VfB

Beim Wettbewerb um das KLEEblatt-Prädikat 2015/2016

K
inder- und Jugendfreundlichkeit,
Leistungsförderung,
E
hrenamtlichkeit und
E
ngagement für Freizeit- u. Breitensport

des Badischen Fussballverbandes erhielt der VfB St. Leon die Auszeichnung in Gold.


Die feierliche KLEEblatt-Ehrung vom Badischen Fussballverband fand am 17. Dezember 2016 im Sala Bianca im Europa-Park Rust statt. Eine Abordnung der VfB Jugendabteilung nahm den Preis entgegen.

Der VfB St. Leon ist einer von 4 Vereinen aus dem Fussballkreis Heidelberg, der in diesem Jahr mit diesem Prädikat ausgezeichnet wurde.

Der VfB St. Leon erfüllte alle Kriterien, die für die Vergabe des Prädikats in Gold Voraussetzung sind.
Unter anderem die Zahl der Nachwuchstrainer/innen sowie ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen und deren Teilnahme an Aus- und Fortbildungsmaßnahmen, die Durchführung größerer Aktionen wie Fußballtagen, Spielfesten, Familiensporttagen und Jugendfreizeiten.


Informationen zum KLEEblatt des bfv erhalten sie hier.

Mittwoch, 14. Dezember 2016, Informationsabend zur Suchtprävention

"Beim Stiefelsaufen war ich der Coolste"

Am Mittwoch, 14.12.2016, veranstaltete die Jugendabteilung des VfB St. Leon im VfB-Schulungsraum eine Informationsveranstaltung zum Thema:

"Risiken des Alkoholkonsums und sonstiger Suchtgefahren"


Gespannt waren die D- und C-Junioren sowie die Erwachsenen auf den angekündigten Vortrag über Alkohol und seine Wirkungen.

Im ersten Teil gab Anne Saladin von der AWO soziale Dienste, Karlsruhe-Land einen Überblick über die Gefahren des Alkoholkonsums. Mit verschiedenen beispielhaften Grafiken machte sie den Jugendlichen deutlich welche Mengen von alkoholischen Getränken welche Wirkungen verursachen. Sie erklärte die Berechnung der Promillegrenzen und die damit verbundenen Wahrnehmungsstörungen. Zur besseren Veranschaulichung brachte sie eine Alkoholbrille mit, die die Jugendlichen dann am Ende ausprobieren durften.



Nach dem einleitenden theoretischen Teil stellte sich der Handballer Frank Milbich vor.

Als seit nahezu 12 Jahren trockener Alkoholiker erzählte er in beeindruckender Weise von seinen 28 Jahren als Alkoholiker.

Mit der Frage: "Wer von Euch hat schon einmal Alkohol probiert"?, begann Milbich seinen Vortrag und sorgte von Anfang an für eine aufmerksame Stimmung bei den Jugendlichen.
Als er beginnt seinen Lebenslauf, von seinem beruflichen sowie sozialen Totalabsturz und von seinen Erfahrungen beim Entzug zu erzählen wird es im Raum still. „Ich war immer der Coolste". Bevor die letzte Flasche nicht leer war, bin ich nicht nach Hause. Mit dem Kasten Bier nach dem Spiel fing bei Milbich alles an. Schon im B-Jugendalter war sein Alkoholkonsum nicht normal.

Den Absprung schaffte Milbich erst, als sein Sohn kurz vor der Einschulung stand und ihm sein Arzt die Augen öffnete: „Wenn du willst, dass dein Sohn in der Schule erzählen muss, dass sein Vater sich tot gesoffen hat, dann trinke weiter und du bist in sechs Wochen tot.“
Weil er miterleben wollte, wie sein Sohn aufwächst, entschied er, den Kampf gegen den Alkohol aufzunehmen.
„Bis am Abend schloss ich mich jeden Tag in der Wohnung ein. Dann ging ich zur Straßenbahnhaltestelle und fuhr nach Karlsruhe zu den anonymen Alkoholikern. Jeden Tag. „Die erste Zeit war die Hölle“, berichtet Milbich.
"Ich hatte Halluzinationen, Krämpfe, hab vor Verzweiflung die Tapeten mit den Fingernägeln von den Wänden gekratzt“.
Durch seinen Kampfgeist und die Hilfe der Anonymen Alkoholiker hat er es geschafft, seither keinen Tropfen Alkohol mehr zu trinken. Seit fast 12 Jahren ist er nun trocken. Seine Ehrlichkeit und die Offenheit, mit der Milbich über das Thema Alkohol spricht, beeindruckte auch die VfB Jugendlichen.

In Bezug auf den Einfluss von Sportvereinen sagt Milbich, das es hier heutzutage besonders wichtig ist, das Vereine und Jugendtrainer hier eine Vorbildrolle einnehmen müssen. Es darf nicht sein, dass schon im B-Junioren Alter (16-17 J.) wie damals, eine Kiste Bier in der Kabine getrunken wird. 

Heute weis er und gibt zum Abschluss des Vortrages den Jugendlichen einen wichtigen Satz mit:
Nicht der, der in der Gruppe mit säuft ist der "Coolste", sondern derjenige ist der "Coolste", der sagt: „Heute trinke ich nichts.“

 

 

Mit der Alkoholbrille konnten sich die Jugendlichen einen Eindruck verschaffen, wie die Wahrnehmungsfähigkeit bei verschiedenen Promillestufen beeinträchtigt ist. Über einer Parcours mit der eingeschränkten Wahrnehmung zu laufen war nicht einfach. Auch das Öffnen eines Fahrradschlosses in diesem Zustand war nur durch geschicktes Tasten möglich.



 

 









Der 1. Vorsitzende Helmut Lawinger bedankte sich bei den beiden Referenten Anne Saladin und Frank Milbich für den gelungenen Vortrag und bei Thomas Saladin für die Organisation der Veranstaltung.

10. Dezember 2016: „Alkoholfrei Sport genießen“ unser Verein macht mit!

Alle Hallenspieltage der Jugendabteilung des VfB St. Leon im Jahr 2016 standen unter dem Motto:

 

der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

 

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ruft seit Sommer 2011 Sportvereine in Deutschland dazu auf, sich an der Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“ zu beteiligen. Der VfB St. Leon führt bereits seit 2009 diese „alkoholfreie Sportveranstaltung“ durch und ist bestrebt  den verantwortungsvollen Umgang und die Gefahren des Alkohol zu vermitteln.

Am letzten Spieltag, am 10.12. 2016, waren die C-Junioren und A-Junioren am Start. Die VfB-Damen sprangen als Ersatzmannschaft kurzfristig ein.



Zum Einsatz bei den Hallenturnieren kam dabei die Aktionsbox der BZgA mit den darin befindlichen Materialien wie, z.B. das große Werbebanner, die Informationsmaterialien für Vereinsmitglieder, das aktuelle Jugendschutz- gesetz als Poster,  Rezepthefte für alkoholfreie Cocktails, Notizblöcke und T-Shirts.

Die "Hallenspieltage Alkoholfrei" sind Teil der Projekte des VfB St. Leon im Bereich der Suchtprävention, die im Rahmen des "Preises für vorbildliche Jugendarbeit" der Gemeinde St. Leon-Rot angemeldet, dokumentiert und  bewertet werden.
Im Jahr 2016 wurden insgesamt 4 Hallenspieltage mit diesem Motto von der VfB-Jugendabteilung durchgeführt.

 

September 2016: Ergebnisse Sommerturnier des VfB St. Leon

Bei herrlichem Wetter waren am diesjährigen Sommerturnier  vom 10 – 11.09.2016 wieder 50 Mannschaften am Start. Die Turniere für D- /E-Junioren und die Spielfeste der F-/Bambinis konnten reibungslos durchgeführt werden. Einzig, nachmittags mussten wir mit dem Rasensprenger für etwas Abkühlung sogen, was aber auch viel Spaß machte.

Bei den D-Junioren wurden folgende Sieger ermittelt:
1.     SV Philippsburg
2.     SV 98 Schwetzingen
3.      SG Mauer/Gaiberg
4.     SV 1924 Eberbach

Bei den E1-Junioren wurden folgende Sieger ermittelt:
1.      SC Reilingen
2.     TSV Amicitia Viernheim
3.     TSV Rettigheim
4.     VfB St. Leon   

Bei den E1-Junioren wurden folgende Sieger ermittelt:
1.      SG Oftersheim
2.     VfB St. Leon 1
3.     FC Rot
4.     VfB St. Leon 2

Ein besondere Dank geht am die über 100 Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben.  

 

Mittwoch, 22. 06. 2016: Spendenübergabe an den „Laden für Alle“ der BIA

Spendenübergabe an den „Laden für Alle“ der Bürgerinitiative Asyl

Nach einem Spendenaufruf von Jugendleiter Martin Wolf an die VfB Mitglieder, sammelten diese eifrig Kickschuhe und Trainingsbekleidung. Am Mittwoch, den 22.06.2016 wurden diese Spenden nun an den Laden für Alle der Bürgerinitiative Asyl, in Vertretung von Sylvia Schau, übergeben.

 



Der VfB macht mit: 1:0 für ein Willkommen!

Anmeldebogen für neue Spieler/in beim VfB St. Leon

Anmeldeformular für neue Spieler/Spielerin (Bild anklicken,herunterladen, ausfüllen und an UteundMartin(at)aol.com zusenden. Es wird dann an den zuständigen Trainer weitergeleitet).


Freitag, 08. April 2016: Das DFB-Mobil war beim VfB St. Leon



Am letzten Freitag machte das DFB-Mobil beim VfB St. Leon Station. Zwei lizenzierte Trainer vom DFB kamen mit dem DFB-Mobil auf das VfB-Gelände und führten dort ein Training mit 20 Kindern der E- und D-Jugend vom Jahrgang 2004 und 2005 des VfB St. Leon durch.

Während einer der beiden DFB-Trainer mit den Kindern nach dem Warm up eine komplette Trainingseinheit durchführte gab der zweite DFB-Trainer den anwesenden Trainern vom VfB St. Leon zahlreiche Informationen zu der Trainingseinheit. Auch die zahlreichen Fragen wurden kompetent beantwortet und einige Punkte wurden auch intensiv diskutiert.
Nach dem das Training beendet war gab es für die beiden DFB-Trainer kräftigen Applaus der Kinder für die interessante Trainingseinheit. Die Kinder bekamen dann noch ein Poster unserer Weltmeister-Mannschaft.

 


Im Anschluss ging es noch ins VfB-Clubhaus, wo die DFB-Trainer den Trainern und Eltern vom VfB St. Leon noch weitere Informationen rund um die Trainerlizenzierungen und den DFB gaben.
Zum Abschluss wurde dem VfB St. Leon noch Leibchen, Patches sowie zahlreiche informative Trainingsunterlagen überreicht. Dabei wurden auch die teilnehmenden Kinder des VfB St. Leon von den beiden DFB-Trainern für die engagierte Teilnahme und auch das vorbildliche Verhalten bei der zuvor durchgeführten Trainingseinheit gelobt, was die anwesenden Trainer natürlich besonders freute.

Anzahl an lizenzierten Jugendtrainer beim VfB St. Leon weiter erhöht

Vier Jugendtrainer erfolgreich an der Sportschule Schöneck
Anfangs des Jahres haben wieder vier Jugendtrainer vom VfB St. Leon den C-Trainerschein (Profil Breitensport) auf der Sportschule Schöneck erworben.
Voraussetzung für die Zulassung zum Trainerlehrgang war die vorherige Teilnahme am Teamleiterlehrgang, der aus 6 Hospitationen beim Badischen Fußballverband und zwei Praxiswochenenden ebenfalls auf der Sportschule Schönek bestand.
Insgesamt verbrachten die Trainer somit 15 Tage auf  der Sportschule Schöneck, um sich entsprechend fortzubilden und den C-Trainerschein zu erwerben.
Dank des außerordentlichen Einsatzes, ehrenamtlich und in der Freizeit, kann der VfB St.Leon somit auf eine große Anzahl lizenzierter Jugendtrainer verweisen. 

Hier der aktuelle Stand an Weiterbildung bei der VfB-Jugend:
- Nicolas Cortes, Trainer Mädchen/Damen VfB, Teamleiterschein, ist gerade dabei den
B-Trainerschein zu machen
- André Geis, Trainer B-Junioren, C-Trainerschein  
- Heinrich Stegmüller, Trainer D-Junioren, C-Trainerschein 
- Alexander Kots, Trainer D-Junioren, Teamleiterschein
- Kataryna Saccinto, Trainerin D-Junioren, C-Trainerschein
- Stephan Bechberger, Trainer E1/3-Junioren, C-Trainerschein
- Steffen Becker, Trainer E1/3-Junioren, C-Trainerschein
- Thilo Vögeli, Trainer E2/4-Junioren, C-Trainerschein
- Marc Strugholz, Trainer E2/4-Junioren, Teamleiterschein
- Elmar Wiedewilt, Trainer F1/2-Junioren, Teamleiterschein
- Andreas Friedrich, Trainer F1/2-Junioren, Teamleiterschein
- Waldemar Friedrich, Trainer F3/4-Junioren, C-Trainerschein
- Lena Lawinger, Trainerin Bambini, Teamleiterschein

Die Jugendabteilung des VfB St.Leon bedankt sich noch recht herzlich bei Dr. Günter Feldle und seiner Frau für eine großzügigen Spende an die Jugendabteilung. Diese wurde bereits in neue Trikots investiert.

Saison 2018/2019: Stichtagsregelung, Satzungen, Ordnungen

A-Junioren (U19 + U18) = Jahrgang 2000/2001
B-Junioren (U17 + U16) = Jahrgang 2002/2003
C-Junioren (U15 + U14) = Jahrgang 2004/2005                          
D-Junioren (U13 + U12) = Jahrgang 2006/2007
E-Junioren (U11 + U10) = Jahrgang 2008/2009
F-Junioren = Jahrgang 2011/2011 
Bambinis   = bis 2012

Spieldauer und Passpflicht --> hier

Alle bfV Ordnungen und Satzungen--> hier