Partner Verein

PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <

+++ Vorschau +++ Nachrichten +++ Berichte +++ Termine +++

10. September 2021: RNZ Bericht "Gerne gegen die Großen"

Klick zum Bericht

Samstag, 25. September 2021 15:00 Uhr, SpG St. Leon/Mingolsh. - FSV Büchenau

Achtelfinale SPORT-LINES Pokal der Frauen 2021-22

Spiel auf fussball.de


Nach dem souveränen 7:0 Sieg gegen Waghäusel kann nun das Pokalachtelfinale angegangen werden, in dem die SpG nächsten Samstag um 15 Uhr in St. Leon gegen den Verbandsligisten FSV Büchenau antritt.

Die Mannschaft würde sich über eine erneute große Zuschauerkulisse freuen!

Auf geht's VfB-Frauen! 

Kreisklasse A VfB St. Leon 2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...


Auf geht's VfB2!
Landesliga Rhein-Neckar VfB St. Leon 1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
Im nächsten Heimspiel empfängt die Schneider-Elf den Tabellenletzten aus Steinsfurt. Um den Auswärtssieg in Kirchheim zu vergolden sollte auch gegen den Sinsheimer Vertreter gewonnen werden. Aber gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel tun sich die Gelb-Schwarzen schon immer schwer.

Auf geht’s VfB
Frauen Landesliga Staffel 3
... lade FuPa Widget ...



Auf geht's VfB Frauen!
Donnerstag, 30.09.2021, 19:00 Uhr: Jugendvollversammlung des VfB St. Leon

Hiermit laden wir alle Jugendspieler/innen des VfB St. Leon, welche in diesem Jahr 10 Jahre und älter sind, sowie alle Mitglieder(Betreuer und Trainer) der VfB-Jugendabteilung, zur Jugendvollversammlung ins Clubhaus/Schulungsraum des VfB St. Leon ein.

Einziges Thema an diesem Termin sind die Neuwahlen der Verantwortlichen der Jugendleitung.

Tagesordnung:

1.    Begrüßung 
2.    Entlastung der Jugendleitung durch die Wahlleitung
3.    Wahl der Jugendleitung
4.    Wahl der stellvertretenden Jugendleitung
5.    Wahl der Jugendkassenverwaltung
6.    Wahl der Jugendvertreter (Jugendspieler/Innen ab U11-U19)
7.    Wahl der Beisitzer (Schriftführung,Wirtschaftsausschuss)
8.    Verschiedenes

Jugendleitung VfB St. Leon

+++ VfB Aktuell 2021 +++ Nachrichten +++ Berichte +++ Termine +++
19. September 2021, SG Kirchheim - VfB St. Leon 1:2 (0:1)

Oechsler macht den 3er in der 90 Minute...

Spielverlauf auf fussball.de

Mit einem Last-Minute-Sieg kehrte die Schneider-Elf von der Dienstreise nach Kirchheim zurück. In der Anfangsviertelstunde war die Mannschaft von Interimstrainer Vogelbacher, der den urlaubsbedingt abwesenden Cheftrainer Schneider gut vertrat, die bessere Mannschaft.

Hickel scheiterte bereits nach 8.min mit einem 18m-Schuss an der Kirchheimer Querlatte. Nach einem Sololauf in der 15.min ab dem eigenen Sechzehner bis in den gegnerischen Strafraum fehlte Gerber die Kraft für einen platzierten Schuss und er schoss vorbei. Die Führung für den VfB in der 38.min war bis zu diesem Zeitpunkt völlig verdient. Spintig passte mit einem langen Schlagball auf Hickel, dieser legt von der Grundlinie auf Aydin zurück, der dann mit einem noch leicht abgefälschten Schuss gegen seinen ehemaligen Club zum 0:1 traf. Erst kurz vor dem Seitenwechsel musste VfB-Keeper Jochim erstmals beherzt zupacken, als er einen Kopfball aus kurzer Distanz nach einer Ecke erst im Nachfassen entschärfen konnte. Mit einer knappen Führung wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause war zunächst Kirchheim am Drücker. Erneut war es Jochim der in der 50.min mit einer guten Parade den drohenden Ausgleich verhindern konnte. In dieser Phase gelang es dem VfB nicht für die nötige Entlastung zu sorgen, so dass die VfB-Abwehr um die beiden aufmerksamen Innenverteidigern Gräf und Spintig immer mehr in Bedrängnis geriet. Der Ausgleich nach 73.min war daher nicht ganz unverdient für Kirchheim. In der Schlussphase, auch mit neuem Personal, bekam der VfB wieder etwas Oberwasser. Zunächst wurde nach einer St. Leoner Ecke ein Schuss von Oechsler noch auf der Kirchheimer Torline abgewehrt. In der Schlussminute hatte dann Oechsler mehr Glück. Nach einer weiteren St. Leoner Ecke traf er per Kopf zum vielumjubelten 1:2 (90.). Die Nachspielzeit wurde unbeschadet überstanden, damit war ein weiterer Dreier am Ende unter Dach und Fach.

Aufstellung: Jochim –Gräf, Spintig,  Heist (90. Da. Gerber), Hickel (82. Schneider), De. Gerber, Wicker (70. Wagner), Oechsler, Bitz, Andorfer, Aydin (63. Lackner)
Ersatz: Steger ETW, Durst, Riester

So geht's VfB! 

19. September 2021, SG Kirchheim 2 - VfB St. Leon 2 3:1 (1:1)

Spielverlauf auf fussball.de

VfB Tor: Björn Wagner



Weiter geht's VfB 2! 

19. September 2021, SpG St. Leon/Mingolsh. - SSV Waghäusel 2 7:0 (3:0)

Spielverlauf auf fussball.de



Im ersten Heimspiel der Landesligasaison war die 2. Mannschaft des Ortsnachbarn aus Waghäusel zu Gast bei der SpG St. Leon/Mingolsheim.

Die Mannschaft ließ von der ersten Minute an keinen Zweifel aufkommen, dass sie dieses Spiel gewinnen wollte – diesmal ganz ohne Zitterpartie. Sie spielte ruhig, kombinierte gut im Mittelfeld und kam durch Vorstöße über Außen zu ersten Torchancen. Nach einer flachen Hereingabe zappelte der Ball bereits in der 14. Minute zur 1:0 Führung im Tornetz. Im weiteren Verlauf spielte die SpG St. Leon/Mingolsheim den Gegner schwindelig und erarbeitete sich eine Vielzahl an Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Doch kurz vor dem Pausenpfiff stellte die SpG mit einem Doppelschlag die Weichen für den 1. Heimsieg in der Liga (45. und 45.+1). Mit dieser 3:0 Führung im Rücken konnte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit ohne Druck ihr Spiel aufbauen. Innerhalb von fünf Minuten fielen die Tore 4 und 5 für die SpG (49. und 53. Minute). Und die zahlreichen Fans durften kurz darauf in der 59. als auch in der 62. Minute noch zwei weitere Male jubeln. Die SpG ließ es daraufhin ruhiger angehen. Der einzige Torschuss des Gegners war ein Freistoß aus 20 Metern, der sein Ziel nicht fand. So brachte die SpG einen immer ungefährdeten Sieg über die Zeit und konnte mit dem 7:0 das Torverhältnis aufpolieren.

Mit diesem souveränen Sieg kann nun das Pokalachtelfinale angegangen werden, in dem die SpG nächsten Samstag um 15 Uhr in St. Leon gegen den Verbandsligisten FSV Büchenau antritt. Die Mannschaft würde sich über eine erneute große Zuschauerkulisse freuen!

Es spielten: Es spielten: Alina Friedrich, Sarah Geis, Kristina Im Brook, Fabienne Heger, Kira Heger, Miriam Hostadt, Natascha Ruck, Natalie Schoch, Lisa Taljanovic, Theresa Thome, Luca Volckmann, Nina Volckmann, Leonie Weiß, Lisa Weiß, Nathalie Wolf, Sarah Zrnic

So geht's VfB-Frauen! 

13. September 2021, HSC - SpG St. Leon/Mingolsh. 1:2 (0:0)


Geduldsspiel in Heidelberg....

Spielverlauf auf fussball.de



Am Montag, den 13.09, startete mit dem Spiel beim Heidelberger SC die neue Landesligasaison für die SpG St. Leon/Mingolsheim.

Auf dem kleinen Kunstrasenplatz kam es zum erwarteten Geduldsspiel für die SpG, da die Heidelbergerinnen tief und kompakt standen. Das Team aus St. Leon/Mingolsheim konnte sich in den ersten Minuten zwar noch gut durch den Abwehrverbund kombinieren, doch die sich bietenden Möglichkeiten wurden nicht genutzt. Anschließend flachte die Partie ab, denn die SpG schaffte es nicht mehr sich trotz deutlicher Überlegenheit durch den gegnerischen Abwehrblock zu spielen und hatte viele unnötige Ballverluste. Auch eine taktische Umstellung brachte nicht den gewünschten Effekt. Eine Aufregung gab es dennoch als eine Bogenlampe aus 25 Metern auf – oder doch hinter? -  der Torlinie von der gegnerischen Torhüterin geklärt wurde. Da Torlinientechnik nicht zum Einsatz kommt, bleibt dies für immer ein Geheimnis. Der Schiedsrichter entschied, kein Tor zu geben und so ging es mit 0:0 in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte war die SpG die dominierende Mannschaft, konnte dies jedoch nicht in Torgefahr umwandeln. So dauerte es bis zur 75. Minute als ein Weitschuss das erlösende 1:0 brachte. Doch im direkten Gegenzug fiel durch einen Handelfmeter das unglückliche 1:1 und das Geduldsspiel begann von Neuem. Die Angriffe wurden nun konzentrierter gespielt und in der 81. Minute wurde erneut durch einen Fernschuss der 2:1 Siegtreffer erzielt. Der Sieg war verdient, denn die SpG hatte 80% Ballbesitz, war technisch und läuferisch überlegen und der Gegner übte nach vorne keinen Druck aus. Auf dieser über weite Strecken konzentrierten und geduldig gespielten Partie gilt es nun aufzubauen, um auch im nächsten Spiel zu punkten.
 
Am Sonntag, 19.09. um 17 Uhr gastiert die 2. Mannschaft des SSV Waghäusel in St. Leon. Die Mannschaft würde sich über eine ähnliche Fankulisse wie in Heidelberg freuen, also kommt vorbei und unterstützt das Team!

Es spielten: Alina Friedrich, Sarah Geis, Kristina Im Brook, Fabienne Heger, Kira Heger, Miriam Hostadt, Natascha Ruck, Silvia Schleßmann, Natalie Schoch, Lisa Taljanovic, Theresa Thome, Luca Volckmann, Nina Volckmann, Leonie Weiß, Lisa Weiß, Nathalie Wolf

So geht's VfB-Frauen! 

12. September 2021, VfB St. Leon - Türkspor Mannheim 1:3 (1:1)

Schade, gegen den Tabellenführer wäre mehr drin gewesen.

Spielverlauf auf fussball.de



Am Ende war es die Cleverness der Gäste und vielleicht etwas Pech bei den Entscheidungen des Schiedsrichtergespannes. Denn die Schneider Elf hielt lange gut mit und hatte auch die besseren Chancen. Nur zu Beginn der Partie war der angereiste Tabellenführer überlegen. Der VfB brauchte etwas Zeit nach der spielfreien Pause, denn bereits nach 14.min lagen die Gelb-Schwarzen durch einen verwandelten Foulelfmeter mit 0:1 hinten. Dann jedoch kämpfte sich die junge Schneider-Elf zurück in die Partie. Heist schaffte nach Pass von Brömmer schon nach 27.min der bis dahin verdiente Ausgleich. Lackner hätte nach 35.min nachlegen können, schoss aber knapp drüber. Fast mit dem Pausenpfiff, nach einer St. Leoner Ecke, ergab sich eine gute Gelegenheit für den spielstarken Gast. St. Leons Keeper Jochim war aber zur Stelle und konnte abwehren.

Mit viel Zuversicht auf St. Leoner Seite ging es in die Pause.
Diese nutzte der Gast besser, denn bereits in der 47.min gelang Türkspor nach einem wilden Getümmel auf der St. Leoner Torlinie das 1:2. Der Heimkeeper Jochim schwörte später Stein und Bein, er hätte noch die Hand am Ball gehabt und damit wäre es ein irregulärer Treffer gewesen. In der Folgezeit bemühte sich der VfB um den Ausgleich und war zwei Mal fast dran. Gerber scheiterte in der 72.min wie auch Brömmer in der 86.min am gut reagierenden Gästekeeper. Wie es besser geht zeigte der Gast in der Nachspielzeit bei den wenig effektiven Konterangriffen. Nach einer kurz ausgeführten Ecke und einer nicht geahndeten Abseitsposition gelang dem Gast in der Nachspielzeit das 1:3.

Trotz der Niederlage kann die Schneider-Elf auf der gezeigten Leistung aufbauen, vielleicht kehrt dann wieder das Schussglück zurück.

Aufstellung: Jochim, Spintig, Wicker, Brömmer, Lackner, Andorfer,   Gräf,  Heist (70.Bitz), Hickel (46. Tripi, 55.Aydin), Gerber, Oechsler (70. Stucke)
Ersatz: Steger, Riester, Fuchs, Wagner

Weiter geht's VfB! 

12. September 2021, VfB St. Leon 2 - BSC Mückenloch 0:4 (0:1)

Spielverlauf auf fussball.de



Weiter geht's VfB 2! 

21. Juli 2021: Inbetriebnahme neuer Rasenplatz und LED-Flutlichtanlage

„Ein Prozess mit dem 2015 ursprünglich begonnen wurde, jetzt aber letztendlich mit der heutigen Einweihung realisiert werden konnte“ so begann der 1. Vorsitzende des VfB St. Leon Helmut Lawinger seine Laudatio zur Einweihung des neuen Rasenspielfeldes. Geladen waren hierzu die maßgeblichen Beteiligten an diesem Projekt; der Bürgermeister von St. Leon-Rot Dr. Alexander Eger, der für den Bereich Sport Verantwortliche Henrik Westerberg von der Dietmar-Hopp-Stiftung, der Vizepräsident des Badischen Sportbundes und Vorsitzende des Sportkreises Heidelberg Gerhard Schäfer, die beiden Projektleiter beim VfB St. Leon Roman Heger und Thomas Saladin sowie Vertreter der beiden ausführenden Firmen Christoph Diehl (Fa. Becker Sportplatzbau) und Tobias Merx (Fa. EAG) und Ralf Zwanziger vom Kooperationspartner TSG 1899 Hoffenheim Frauen.Mit einem Blick in die Vergangenheit stellte Lawinger die Historie des Platzes dar: Nach dem Umzug des Sportgeländes 1972 von der Roter Str. in die Kronauer Str. entstand zunächst ein Tartanspielfeld. Zum 10jährigen Vereins-Jubiläum gab der damalige Bundesligist Karlsruher SC  ein Gastspiel. 1992 wurde das nicht mehr zeitgemäße Tartanspielfeld in ein Rasenspielfeld umgewandelt, die Drainage wurde allerdings aus Kostengründen nicht erneuert. Im Jahr 2015 nach Problemen mit der veralteten Beregnungsanlage, es gab längst keine Ersatzteile mehr, wurden die ersten Anträge auf Bezuschussung einer neuen Beregnungsanlage gestellt. 2018 wurden die Anträge überarbeitet, als festgestellt wurde, dass die Beregnungsanlage nicht mehr den benötigten Wasserdruck erzeugte und große Teile des Rasens aufgrund mangelnder Bewässerung gelbe Flecken aufwiesen. 2019 machte dann noch ein starker Regenwurmbefall den Spielbetrieb unmöglich. Mitte des Jahres 2020 wurden dann erneute Anträge gestellt, die Finanzierung war dann Ende 2020 einigermaßen sichergestellt, so dass im Frühjahr 2021 mit den Arbeiten begonnen werden konnten. Bereits am 21.Mai konnte der Rollrasen verlegt werden und heute kann der Rasenplatz mitsamt seiner neuen LED-Flutlichtanlage dann seiner Bestimmung übergeben werden.
 

Der Bürgermeister von St. Leon-Rot Dr. Alexander Eger konnte mit dem Gemeinderat innerhalb der Gemeindeförderrichtlinien einer Bezuschussung des Projektes zustimmen, auch weil der VfB St. Leon ein verlässlicher Partner sei und innerhalb der Gemeinde St. Leon-Rot aufgrund seiner Jugendarbeit einen hohen Stellenwert besitze.

Henrik Westerberg von der Dietmar-Hopp-Stiftung, die sich für Projekte im Bereich Medizin, Bildung, Soziales, Jugendsport und Klimaschutz stark engagiert, konnte mit einem hohen Zuschussbetrag die Finanzierung des Rasenplatzes und der LED-Flutlichtanlage sicherstellen, so dass mit dem neuen Spielfeld nicht nur die Senioren- und Jugendmannschaften des VfB St. Leon sondern auch die der Mädchen- und Frauenmannschaften der TSG 1899 Hoffenheim hoffentlich viel Freude haben werden.

Gerhard Schäfer vom Badischen Sportbund und Sportkreis Heidelberg beglückwünschte den VfB St. Leon zu der neuen Spielstätte und wünschte dem Verein möglichst viele Siege und Punkte.



Diesem Wunsch wurde die 1. Mannschaft des VfB St. Leon gerecht, denn nachdem das offizielle Band durchtrennt war und das Spielfeld somit freigegeben wurde, konnte der Ortsnachbar Kreisligist FC Rot beim anschließenden Eröffnungsspiel mit 5:0 durch Tore von Lackner, Gerber (2), J. Wagner und Vogelbacher besiegt werden.

So geht's VfB!

25. Mai 2021: VfB Clubhaus "POSEIDON" wieder geöffnet

Ab sofort ist das VfB Clubhaus wieder unter den aktuellen Coronabedingungen für Gaststätten geöffnet.

Geniessen Sie ein paar herrliche Stunden auf unserer Terrasse.

Telefonische Bestellungen unter 06227/51443
oder
0179 40 79 120

+++ Termine +++
  • So. 26.09.2021, 11.00 Uhr, Ballraum-Aktion der Jugendabteilung
  • Do. 30.09.2021, 19.00 Uhr, Jugendvollversammlung mit Neuwahlen im Schulungsraum
  • Di. 12.10.2021, 19.30 Uhr, Vorstandschaftssitzung im Clubhaus
  • Fr. 19.11.2021, 18.00 Uhr Generalversammlung im Clubhaus

50 Jahre VfB St. Leon 1967 e.v. Berichte und Bilder der Jubiläumswoche