Partner Verein

PARTNER

SHOP

LINKS

Wetter
LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <

+++ Vorschau +++ Nachrichten +++ Berichte +++ Termine +++

18. Mai 2019: C-Junioren der JSG sind Kreisligameister!

Riesenjubel nach dem Abpfiff am Samstag, aber nicht nur wegen dem 10:0 gegen den ASV Eppelheim. Die C1- Jugend der JSG hat es tatsächlich geschafft: am vorletzten Spieltag sicherten sie sich den ersten Platz in der Kreisligatabelle und somit den Aufstieg in die Landesliga. Tolles Ergebnis am Ende einer langen Saison, mit der sich die Jungs für ihre Anstrengungen im Training und den Leistungen in den Rundenspielen hervorragend belohnt haben.



Zwischenzeitlich war nicht klar, ob es reichen würde. Am Ende der Hinrunde lagen sie mit nur einer knappen Niederlage gegen Rauenberg auf dem ersten Platz, allerdings nur 2 Punkte vor Neuenheim, die nur gegen St. Leon-Rot verloren hatten und noch ein Unentschieden dabei hatten. In der Rückrunde kam es schon am 2. Spieltag zum Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften. Unsere Jungs erwischten leider nicht den besten Tag und kassierten eine Niederlage, lagen ab jetzt also einen Punkt hintendran und waren damit auf einen Ausrutscher der Neuenheimer angewiesen. Der kam dann auch mit einem Unentschieden gegen Ziegelhausen. Unsere Jungs wollten es aber wohl nochmal spannend machen und schoben ein Unentschieden gegen Hoffenheim ein, so dass es bei dem einen Punkt Abstand und dem zweiten Platz blieb.

Aber vorletzten Samstag kassierten die Neuenheimer eine Niederlage gegen Rettigheim und jetzt war klar, dass die Jungs es doch aus eigener Kraft schaffen können: sie müssten ja ‚nur‘ noch die letzten drei Spiele gewinnen. Letzten Mittwochabend ging es nach Ziegelhausen und dort setzten sie ihr Ziel perfekt um: das 1:0 fiel nach 3 Minuten und zur Halbzeit stand es schon 4:0. Auch in der zweiten Halbzeit ließen sie dem Gegner kaum eine Chance, waren drückend überlegen und beendeten das Spiel mit einem souveränen 6:0. Die Freude auf der Rückfahrt steigerte sich noch, als sie erfuhren, dass Neuenheim zeitgleich gegen Sandhausen verloren hatte.

Jetzt brauchten sie ja nur noch einen Sieg aus den letzten beiden Spielen. Und den wollten sie natürlich gleich am Samstag beim Heimspiel gegen Eppelheim klarmachen. Und das klappte wie gewünscht und sogar noch deutlicher als erwartet. Nach 15 Minuten stand es bereits 5:0 und am Schluss war es das schon erwähnte 10:0. War also für die Trainer und Zuschauer ein sehr entspannte Angelegenheit, im Gegensatz zu manch anderem Spiel in der Runde, bei der es bis zum Schluss spannend geblieben war.

 

Jetzt war aber erstmal Zeit zum Jubeln und Freuen und Feiern. Jungs, das war eine klasse Leistung, zu der in der langen Saison mit bislang 19 Spielen alle Spieler beigetragen haben.

Ein großer Dank geht natürlich auch an die Trainer Steffen Becker und Stephan Bechberger für ihr Engagement und die Mühe, die sie sich mit den Jungs gegeben haben. Jeder weiß, wieviel Zeit für Training, die Vorbereitungen und Planungen nötig sind. Ihr habt bis zum Schluss dran geglaubt, dass es noch klappt und habt die Jungs immer wieder motiviert und zu den guten Leistungen angestachelt. Der Kreisligatitel und der Aufstieg ist zu einem großen Teil euer Verdienst.

Für die JSG St. Leon-Rot kamen in der Runde zum Einsatz:

Joaquin Acuna, Samuel Anzlinger, Justus Back, Tim Bechberger, Bastian Becker, Bartu Felek, Felix Gottselig, Luis Höferth, Florian Nelissen, Thomas Raptis, Willi Rösch, Yannis Said, Eric Schillinger, Luca Seemann, Jonas Simon, Jonas Östringer

Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und das Trainer-Betreuerteam um Stephan Bechberger und Steffen Becker.

17. Mai 2019: RNZ-Schlagzeile: "St. Leon II steigt auf"

RNZ-Schlagzeile: "St. Leon II steigt auf"

17. Mai. 2019: RNZ-Schlagzeile: "Schafft es St. Leon noch in die Relegation?"

RNZ-Schlagzeile: "Schafft es St. Leon noch in die Relegation?"

17. Mai 2019: FuPa-Schlagzeile "Die Rückrundenexperten schlagen wieder zu"

Die Rückrundenexperten schlagen wieder zu

15. Mai 2019: Glückwünsche vom VfB für Ehrenmitglied Erich Purkott zum 70.

Ehrenmitglied, Freund und Gönner des VfB St. Leon  Erich Purkott feierte am Mittwoch, 15.05. seinen 70. Geburtstag.

Anlässlich des 70. Geburtstages von Ehrenmitglied Erich Purkott überbrachte eine Delegation der Vorstandschaft Glückwünsche und Geschenke. Erich Purkott wurde aufgrund seiner ausserordentlichen Verdienste für den VfB St. Leon zum Ehrenmitglied ernannt.
Als sich die Delegation verabschiedete wurde bereits ein Termin in 5 Jahren am selben Ort und Stelle vereinbart.

VfB Frauen: Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald
Am kommenden Dienstag kommt zum vorletzten Rundenspiel der Tabellenführer aus Mühlhausen ins Ensinger Stadion.

Auf geht's VfB Frauen!
Kreisliga B HD VfB St. Leon 2. Mannschaft

Achtung: Letztes Heimspiel
vom Aufsteiger!!!


Bereits am kommenden Samstag könnte der VfB 2 den 1. Tabellenplatz eintüten. Nach dem Punktverlust von Mühlhausen müssten 3 Punkte aufgrund des besseren Torverhältnisses (+12) zur Meisterschaft reichen.

Auf geht's VfB2! Noch 2 Spiele!
Landesliga Rhein-Neckar VfB St. Leon 1. Mannschaft

Im letzten Heimspiel in dieser Saison geht es nach der verpassten Inangriffnahme von Platz 2 jetzt nur noch um die goldene Ananas. Gegen den Tabellennachbarn Neuenheim können beide Teams unbeschwert aufspielen, da weder nach oben noch nach unten was geht. Dennoch will die Schneider-Elf die letzte Heimpartie siegreich gestalten. Das Vorspiel endete 2:2 unentschieden.

Auf geht's VfB!

Dienstag, 28. Mai 2019: Das DFB-Mobil kommt zum VfB St. Leon



Am Dienstag, 28. Mai. 2019 um 17:00 Uhr macht das DFB-Mobil beim VfB St. Leon Station. Zwei lizenzierte Trainer vom DFB sind mit dem DFB-Mobil auf dem VfB-Gelände und gestalten dann ein Training mit den Kindern der D-Jugend vom Jahrgang 2006 und 2007 des VfB St. Leon.

Im Anschluss gegen 19:00 Uhr gibt es dann im VfB-Clubhaus noch eine Besprechung mit den DFB-Trainern.
Es gibt noch weitere Informationen rund um die Trainerlizenzierungen und die Jugendtrainigs-Gestaltung und -Methoden.

Dazu sind alle VfB-Trainer und Betreuer recht herzlich eingeladen.

+++ VfB Aktuell 2019 +++ Nachrichten +++ Berichte +++ Termine +++
19. Mai 2019: TSV Handschuhsheim - VfB St. Leon 2 0:2 (0:0)

zum 17. Mal ungeschlagen... VfB bleibt an der Spitze
....und steigt in die A-Klasse auf.....

Spiel auf Fussball.de                  Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Hoffmann,  Wagner

Aufstellung: Dominik Polak, Daniel Meixner, Robin Kempf, Dominik Back, Mario Heger, Sebastian Götzmann, Florian Hoffmann, Bastian Wittemann, Dimitri Markheim, Maurice Wensch, Björn Wagner, Steffen Haffner, Claudio Teinor, Tim Seifert,  Patrick Klein. Philipp Geis, Julian Montag, Alex Knopf

So geht's VfB! 

19. Mai 2019: FT Kirchheim - VfB St. Leon 3:2 (0:0)

Relegationsträume sind ausgeträumt ...

Spiel auf Fussball.de                 Spiel auf FuPa.net

VfB Tore : Heist, Hickel


Trotz einer 0:2 Führung geriet die Schneider-Elf bei den abstiegsbedrohten Kirchheimern noch ins Hintertreffen und verlor die Partie in einer turbulenten 2. Halbzeit. Damit waren dann auch die letzten theoretischen Chancen auf Platz 2 dahin.

In der ersten Hälfte wollte keine Mannschaft Fehler machen, dementsprechend plätscherte die Partie so vor sich hin und ähnelte mehr einem Sommerkick. Gut gemeinte St. Leoner Angriffe wurden zumeist durch ungenaue und fehlerbehaftete Abspiele zunichte gemacht. Die Platzherren, die auf einem Abstiegsrelegationsplatz stehen, hatten kurz vor dem Seitenwechsel zwei gute Gelegenheiten zum Führungstreffer. Eine davon vereitelte Jochim im St. Leon Kasten mit einer guten Reaktion, die andere strich nur knapp am St. Leoner Tor vorbei.

Nach der Pause wirkten die Gelb-Schwarzen kurzzeitig agiler und prompt fiel dann auch das 0.1 durch Heist (53.min), der zuvor noch eine gute Gelegenheit ausließ. Mit dem 0:2 nach 65.min durch den kurz zuvor eingewechselten Hickel wähnte sich der VfB bereits auf die Siegerstrasse. Doch Kirchheim glaubte im Gegensatz zu den VfB-Akteuren noch an ihre Chancen. Während die Schneider-Elf wieder in den Vorpausenmodus schaltete und einen Nichtangriffspakt ausübte, vergab Kirchheim Chance auf Chance auf den Anschlusstreffer. Nachdem Hickel zuvor den Pfosten traf und damit das mögliche 0:3 vergab, traf Kirchheim nach 78.min zum 1:2 und nur zwei Minuten später per Foulelfmeter gar zum 2:2. Nach eigenem Freistoß kurz vor Schluss wurde der VfB allzu naiv ausgekontert und die Gelb-Schwarzen lagen erstmals in dieser Partie zurück (3:2 86.min). Der eingewechselte Vogelbacher traf dann kurz vor Schluss noch den Pfosten, das war es dann aber.

Umso ärgerlicher als dann die Kunde von den Punktverlusten der Mannschaften eintrudelten, die vor St. Leon stehen. Mit einem Sieg hätte man 2 Plätze gut machen können.

Aufstellung: Jochim, Oechsler, Willim, Longo (64. Andorfer), Gräf, Gerber,. Durst, Fuchs, Brömmer (85. Vogelbacher), Heist (70. Yalman), Hahn (64. Hickel) Ersatz: Herold ETW, S. Schneider

Weiter geht's VfB!

15. Mai 2019: VfB St. Leon 2 - FC Frauenweiler 4:1 (1:1)

zum 16. Mal ungeschlagen... VfB bleibt an der Spitze
....und steigt in die A-Klasse auf.....

Spiel auf Fussball.de                  Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Markheim, Wensch, Wagner, Wittemann



Aufstellung: Dominik Polak, Daniel Meixner, Dominik Back, Philipp Geis, Mario Heger, Sebastian Götzmann, Florian Hoffmann, Bastian Wittemann, Dimitri Markheim, Simon Saladin, Björn Wagner, Maurice Wensch, Steffen Haffner, Claudio Teinor, Tim Seifert, Julian Montag, Robin Kempf, Mike Heger, Patrick Klein,Tarik Fattah.

So geht's VfB! 

11. Mai 2019, F-Jugend Spieltag beim VfB St. Leon

F-Jugendspieltag "Rauchfrei

Am Samstag, dem 11. Mai, ab 10:00 Uhr hatte die VfB-Jugendabteilung einen weiteren Spieltag für die F-Jugend-Mannschaften auf dem Kunstrasen im Ensinger Stadion.

Insgesamt waren 7 Mannschaften anwesend. Für den VfB gingen die "älteren Bambinis" vom Jahrgang 2012 (F5) unter Coach Achim Fassbender an den Start.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Kinder stark machen“, der bundesweiten Mitmach-Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Während des Spieltages bestand auf dem Sportgelände des VfB ein Rauchverbot.



Am Informationsstand konnten sich die Anwesenden über die Möglichkeiten und Aktivitäten der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ informieren und die ausliegenden Broschüren, Faltblätter und Aktionsunterlagen kostenlos mitnehmen.



Der VfB St. Leon als Sportverein sieht sich, neben dem Elternhaus und der Schule, als wichtiger Partner in der Entwicklung der Kinder und kann dabei mit diesen Aktionen, zusätzlich zum sportlichen Umfeld, einen wichtigen sozialen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen.

Weitere Informationen gibt es unter www.kinderstarkmachen.de.

1. Mai 2019: 16. Paulaner Fest beim VfB St. Leon

Klick zum Flug über's 16. Paulanerfest


Die 16. Auflage des Paulanerfestes am 1.Mai war nach langer Zeit wieder von der Sonne geküsst und entsprechend ein voller Erfolg. Schon in den frühen Vormittagsstunden fanden sich viele Radler und Wanderer auf dem schön hergerichteten VfB-Gelände ein. Die Einlagespiele der Jugend-Mannschaften des VfB St. Leon lockten zudem viele Interessenten an.  Der Andrang ebbte auch in den Nachmittagsstunden nicht ab, so dass die unermüdlichen Helfer in ihren Gelb-Schwarzen Hemden Doppel- und Sonderschichten einlegen mussten. Die gute Stimmung hervorgerufen auch durch DJ Thomas hielt bis zum Einbruch der Dunkelheit an. Am Ende bleibt festzuhalten: gute Stimmung, tolles Wetter, beste Organisation alles gut. Dank daher an alle Helfer vor und hinter den Kulissen und an alle Kuchenspender.

27. u. 28. April 2019: VfB-Vereinsausflug nach Dinkelsbühl

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen. Gesagt getan und so machten sich 44 VfB’ler mit Anhang ins ferne Frankenland, genauer gesagt nach Dinkelsbühl in Mittelfranken mit dem Ziel Land, Leute und Kultur kennen zulernen. 

Früh Samstags morgen ging es schon los. Nach einem kurzem Halt und einem ausgezeichneten Schlemmerfrühstück, kredenzt vom Sternekoch Bernd Haag, ging es gut gestärkt nach Dinkelsbühl. Die Dinkelsbühler Altstadt mit ihrem hervorragend erhaltenem spätmittelalterlichem Stadtbild und der vollständigen Ummauerung zählt zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern Europas. Mittlerweile hat sich Dinkelsbühl mit seinen prachtvollen Patrizierhäusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert zu einem wahren Besuchermagnet entwickelt und darf sich selbst als eine der schönsten Altstädte Deutschlands fühlen.

Dies konnten die Teilnehmer in einer 1 ½ stündigen Stadtführung zu Fuß hautnah erfahren. Natürlich sollte der gesellige Teil auch nicht zu knapp ausfallen, Weibs Brauhaus, eines der drei Brauereien in Dinkelbühl lud förmlich zur ersten Rast und Erfrischung ein. Danach hatten die Reisenden Zeit zur freien Verfügung, was von den weiblichen Teilnehmern gerne zu einer ausgedehnten Shoppingtour genutzt wurde, während es den überwiegenden Teil der männlichen Teilnehmer, die ja zum größten Teil aus Aktiven oder ehemaligen Aktiven bestand,  zum ausgiebigen Fernsehstudium der Bundesliga ins nahegelegene Gasthaus zog. Abends gab es dann im historischen 4-Sterne-Hotel Hezelhof, in dem auch übernachtet wurde, ein leckeres 4-Gang-Menü. Die Gespräche an den Tischen dienten idealerweise dem Teambuilding und der Vertiefung der Kameradschaft.

Nach einer in Einzelfällen kurzen Nacht hatte jeder am Sonntagmorgen Zeit für ein ausgiebiges Frühstück. Bis zur Abfahrt konnte man zwecks Kreislaufstimulierung  in der Stadt noch das Münster anschauen, in eines der interessanten Museen gehen  oder  den Georgi-Markt besuchen. Das Abschiednehmen fiel dann schon schwer bevor es an die Heimfahrt ging.
Als Zwischenstopp wurde noch ein Halt in Weinsberg eingelegt. Die dortige Burgruine Weibertreu ist die Ruine einer vermutlich im frühen 11. Jahrhundert erbauten Höhenburg in der Stadt Weinsberg im Landkreis Heilbronn in Baden-Württemberg. Durch ihre exponierte Lage in der südwestlichen Ecke des Weinsberger Kreuzes der Bundesautobahnen 6 und 81 ist die Burgruine vielen Autofahrern vom Sehen bekannt. Von dort hatte man einen herrlichen Blick in die Umgebung, so dass sich der steile Aufstieg unbedingt lohnte.

Bekannt ist die Burg durch die namengebende „Treu-Weiber-Begebenheit“ vom 21. Dezember 1140, als nach der Kapitulation der belagerten Burg die Frauen (später „Treue Weiber von Weinsberg“ genannt) ihre Männer vor der Hinrichtung retteten, indem sie sie auf dem Rücken den Berg hinuntertrugen. Wie sich die Zeiten doch ändern, denn die VfB-Männer mussten aufgrund heftigem Veto der Frauen den Rückmarsch selbst per pedes zurücklegen.

So viel Information macht natürlich hungrig und nach dem (Ritter)mahl in der nahe liegenden Neckarsulmer Brauerei wurde bereits wieder die Heimfahrt angetreten.  Diese verlief dann stimmungsvoll, hatte man zuvor, Handy sei Dank, die frohe Kunde der drei Heimsiege (11Tore!) der Aktiven erfahren.

VfB-Vorsitzender Helmut Lawinger bedankte sich abschließend bei Bernd Haag und seiner Gattin Petra für den toll organisierten Ausflug. Um weiter in Übung zu bleiben soll im nächsten Jahr wieder ein Ausflug in Erwägung gezogen werden.

50 Jahre VfB St. Leon 1967 e.v. Berichte und Bilder der Jubiläumswoche

+++ Termine +++
  • Mi 22.05.2019, 19.30 Uhr, Vorstandschaft-Sitzung im Schulungsraum
  • Do 23.05.2019, 19.30 Uhr, Jugendtrainersitzung