Partner Verein

PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <

+++ Vorschau +++ Nachrichten +++ Berichte +++ Termine +++

19. November 2022: RNZ Bericht: "Augen zu und durch"

Klick zum Bericht

Info vom VfB Clubhaus

Wegen eines Trauerfalls bleibt vom 26. 11. - 7. 12. 2022 die Küche des VfB Clubhaus geschlossen. Das Clubhaus bleibt geöffnet.

Di. - Fr. erst ab 17:00 Uhr geöffnet!

Die Vorstandschaft

3. und 4. Dezember: VfB Jugendabteilung auf dem Weihnachtsmarkt

Die Jugendabteilung des VfB St. Leon nimmt am St. Leon-Roter Weihnachtsmarkt 



am 2. Adventswochenende,  3. und 4. Dezember auf dem Dorfplatz am Rathaus teil.


Unterstützt die Jugendabteilung mit einem Besuch bei Glühwein, Kinderpunsch und Bratwurst.

Die VfB-Jugendabteilung freut sich über Euer Kommen!


14. Januar 2023: VfB Winterfeier

Am Samstag, dem 14. Januar 2023 steht wieder der alljährliche Höhepunkt im Vereinsleben des VfB St. Leon an. Im Clubhaus findet unsere Winterfeier mit Rahmenprogramm statt.

Einlass: 18 Uhr
Beginn: 19 Uhr

Gönnen Sie sich nach dem Sektempfang ein gutes Büfett, um anschließend zwischen Tanz, Ehrungen und einem abwechslungsreichen Programm einen kurzweiligen Abend im Kreise der VfB Familie zu verbringen. Die obligatorische Verlosung mit wertvollen Sachpreisen wird wohl ebenfalls Ihr Interesse wecken. Für die Musik und Umrahmung wird dieses Mal auch wieder DJ Thomas sorgen.


Verbindliche Anmeldung per e-mail an: helmutlawinger(at)gmail.com

oder per Telefon 06227 /50659

+++ VfB Aktuell 2022 +++ Nachrichten +++ Berichte +++ Termine +++
27. November 2022: FV Nußloch - VfB St. Leon 0:2 (0:1)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tore: Bitz, Andorfer

Im letzten Verbandsspiel in diesem Jahr gelang der Schneider-Elf ein am Ende verdienter und umso wichtiger Sieg. Damit überwintert der VfB auf einem Nichtabstiegsplatz und ist noch gut  in Reichweite ins gesicherte Mittelfeld.
Die Gelb-Schwarzen begannen gut. Bereits nach 7.min war Bitz per Kopf nach einer Ecke zum 0:1 erfolgreich. In der Folgezeit war der Gastgeber mit ihrer erfahrenen Mannschaft durchaus spielbestimmend und kombinierte gut durchs Mittelfeld, doch die St. Leoner Dreier-Kette Schillinger/Gräf/Amann machte einen guten Job und konnte immer wieder entscheidend klären. Bis zur Pause konnte der VfB den knappen Vorsprung halten.

Im Gegensatz zu den Spielen zuvor war beim VfB im zweiten Durchgang kein Leistungsabfall zu erkennen. In der 64.min wurde ein Schuss von Andorfer entscheidend noch zum 0:2 abgefälscht. Damit war die Vorentscheidung quasi gefallen. Denn Nußloch machte zwar viel Druck, der VfB war aber einem möglichen 0:3 näher. Die größte Chance zum vermeintlichen 0:3 hatte Bitz auf dem Fuß, freistehend schoss er aber aus 12m übers Nußlocher Tor. Trotz der Nachspielzeit von 7 Minuten passierte nichts mehr, der VfB brachte den Sieg sicher über die Zeit.

Mit dem Dreier konnte noch ein guter Jahresabschluss erzielt werden. Nach dem verdienten Weihnachtsurlaub wird die Schneider-Elf Mitte Januar wieder in die Vorbereitung einsteigen. Trainer Schneider wird analysiert haben, wo der Hebel anzusetzen ist. Nur wenn alle an einem Strang ziehen und versuchen über dann Kampf ins Spiel zu kommen, kehrt das Spielglück wieder zurück. Das haben die letzten Partien in Ziegelhausen und Nußloch eindrücklich gezeigt.

Aufstellung: Jochim, Gräf, Amann, Hickel (75. Pohl), Rehn (81. Bechberger), Bitz (85. Zeiser), Bauder, Behr (86. Lackner), Andorfer, Bouchetob, Schillinger
Ersatz: Gottselig, Yarar

So geht's VfB!

27. November 2022: FV Nußloch 2 - VfB St. Leon 2 1:2 (1:1)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tore: Wagner, Mike Heger


+++ Last Second-Tor zum Auswärtssieg +++



So geht's VfB2!

26. November 2022: FC Odenheim - SpG St. Leon/Mingolsh. 0:4 (0:2)

Klick zum Spiel auf fussball.de



So geht's VfB-Frauen!

20. November 2022: SpG St. Leon/Mingolsh. - HSC 3:0 (3:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de

Glücklicher Sieg
Zu letzten Heimspiel des Jahres war am vergangenen Sonntag der Heidelberger SC zu Gast in St. Leon.
 
Zeitgleich mit dem WM-Eröffnungsspiel startete das Topspiel zwischen dem Tabellenzweiten und -dritten. Der Gegner lief die SpG von Beginn an hoch an und unterband so einen geordneten Spielaufbau in die Tiefe. Dies bereitete der Mannschaft das gesamte Spiel über große Probleme und sie konnte sich nur durch lange Bälle befreien. Als der Gast nach einer solchen Befreiung das Spiel von hinten eröffnen wollte, konnte die SpG entscheidend stören und konnte die Heidelbergerinnen zu einem Fehlpass zwingen. Diesen nutze die SpG direkt aus und erzielte in der 4. Minute das 1:0. Eine Minute später erhöhte die SpG nach einem Konter und einem tollen Steilpass auf 2:0. Zwei Chancen – zwei Tore! Doch der Spielstand war nicht verdient, denn dem Gegner wurde zu viel Raum gelassen, so dass dieser sich immer wieder in die Hälfte der SpG kombinieren konnte. Glücklicherweise waren die letzten Pässe zu ungenau oder die Defensivreihe konnte Torschüsse verhindern. Auf der anderen Seite kam die Heimelf nur durch Steilpässe oder nach Konter zu einzelnen Chancen. Beim Stand von 2:0 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte schaffte es die SpG öfter sich aus der Umklammerung des Gegners zu befreien und sich Chancen zu kreieren. In der 57. Minute fiel wiederum nach einem Steilpass das 3:0. Auf der anderen Seite hatte die SpG Glück, dass der Gast einen strittigen Elfmeter, der wiederholt werden musste, nur die Latte traf. Der Gast gab nicht auf, konnte trotz Ballbesitzvorteil jedoch keine gefährlichen Torchancen herausspielen. Einen Torschuss vereitelte die Torspielerin der SpG mit einem tollen Reflex und so gewann die SpG 3:0. Das Ergebnis spielgelte nicht den Spielverlauf wider und die SpG profitierte von den frühen zwei Toren. Im letzten Spiel des Jahres muss die SpG eine bessere Leistung zeigen und die gewohnte defensive Stabilität wiederfinden.

Nächsten Samstag, 26.11.2022 um 17 Uhr ist die SpG beim FC Viktoria Odenheim zu Gast. Kommt vorbei und unterstützt die Mannschaft!

Es spielten: Samira Ehret, Alina Friedrich, Sarah Geis, Loana Gericke, Lara Grandt, Fabienne Heger, Kimberly Heger, Kira Heger, Amelie Herrmann, Anabel Rivas Sanudo, Natascha Ruck, Leonie Scheid, Luca Volckmann, Nina Volckmann, Tabea Zeh

So geht's VfB-Frauen!

20. November 2022: DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal - VfB St. Leon 1:1 (1:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tor: Rehn

Im letzten Vorrundenspiel konnte sich die Schneider- Elf auf dem gefürchteten Köpfel einen völlig verdienten Punkt erkämpfen. Damit bleiben die Geld-Schwarzen auf dem Relegationsplatz. Ziegelhausen, der direkte Tabellennachbar, konnte sich aber auch in diesem 6-Punkte-Spiel nicht entscheidend absetzen, so dass der VfB absolut noch in Reichweite ins Mittelfeld ist.

Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel in dem die junge VfB-Elf alles reinhaute. Bereits in der Anfangsviertelstunde hatten Wagner, Bitz oder Andorfer gute Gelegenheiten zum Führungstreffer. Es kam aber wie schon so oft in dieser vermaledeiten Vorrunde. Der Gastgeber nutzte eine kleine winzige Unsicherheit in der VfB-Abwehr zum 1:0 nach 34.min.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, das der Gastgeber. Diese wurden in der eigenen Hälfte eingeschnürt, einige hochkarätige Ausgleichsgelegenheiten von Zeiser, oder Rehn konnten zunächst nicht genutzt werden. 10 Minuten vor Schluss aber war es dann soweit. Rehn köpfte eine Hereingabe zum völlig verdienten 1:1 ein. Kurz darauf hätten Gräf oder Amann den Siegtreffer erzielen können. Beide hatten aber Pech im Abschluss. So ist es halt wenn man unten steht. Glück hatte man dann aber wieder aber kurz vor Schluss als Ziegelhausen zwei gute Möglichkeiten nicht verwertete. Das hätte dann noch ins Auge gehen können, hätte aber auch durchaus ins Bild dieser Vorrunde gepasst.
 
Aufstellung: Gottselig, Gräf, Behr, Amann, Zeiser (62. Hickel), Bauder, Bitz, Andorfer, Schillinger, Bouchetob, Wagner (46. Rehn)
Ersatz: Steger ETW, Yarar, Bechberger, Rauf

So geht's VfB!

13. November 2022, Volkstrauertag

 

Eine Abordnung des VfB St. Leon mit Fahnenträger Dominik Back war am Volkstrauertag vertreten.

13. November 2022: VfB St. Leon - TSV Amicitia Viernheim 1:2 (1:1)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tor: Bitz

Nach nur einem Punkt aus den letzten 6 Spielen steht der VfB erstmals auf einem Relegationsplatz. Gegen den Aufsteiger aus Viernheim wollte man diese Horrorbilanz etwas aufhübschen, brachte sich aber selbst durch eine unnötige Heimniederlage in diese Zwickmühle.
Zunächst sah noch alles gut aus für die Schneider-Elf. In der Defensive, Abwehrchef Gräf lief nach 3 Wochen Pause wieder von Beginn an auf, stand man sicher und nach vorne wurden gute Angriffe inszeniert. Lohn der Bemühungen war das 1:0 nach 23.min durch Bitz. Leider konnte die junge VfB-Elf wieder einmal das Niveau nicht halten und es schlichen sich Konzentrations- und/oder Leichtsinnsfehler ein. Nach einem solchen fiel zwei Minuten vor der Pause aus dem Nichts der 1:1 Ausgleich.

Drei Minuten nach der Pause segelten gleich drei St. Leoner Abwehrspieler an einer Ecke vorbei und es stand plötzlich 1:2. Derart geschockt gelang zunächst nicht mehr viel. Erst in der Schlussviertelstunde bei der Schlussoffensive ergaben sich einige Gelegenheiten. Der eingewechselte Wagner zwang den Gästekeeper zur Fußabwehr, ein durchaus möglicher Handelfmeter wurde verwehrt und ein schnell ausgeführter Freistoß zurück gepfiffen. Am Ende war es wohl der fehlende oder falsche Zaubertrank am Marktwochenende. Die Mannschaft hat sich selbst in diese Lage gebracht und muss sich nun am eigenen Schopf aus dem Schlamassel ziehen.
 
Aufstellung:  Gottselig, Gräf,  Amann, Pohl, Bauder, Bechberger (64. Wagner), Behr (73. Zeiser),  Bitz, Andorfer, Bouchetob, Schillinger
 
Ersatz: Vogelbacher, Yarar, Lackner, Aydin

Weiter geht's VfB!

13. November 2022: VfB St. Leon 2 - VfB Wiesloch 3:3 (2:2)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tore: Zeiser(2),Becker


+++ Engagierter Auftritt wird nicht belohnt +++

Am vergangenen Wochenende gastierte die erste Mannschaft des VFB´s aus Wiesloch im Rockhold Stadion.
Aufgrund einiger Ausfälle, sei es Urlaubs -oder Marktbedingt, war der Ausgang dieser Partie nicht vorherzusehen und es konnte eine offene Begegnung erwartet werden.
Nach vorsichtigem abtasten beider Mannschaften, geriet unsere Mannschaft in der 9. Spielminute früh ins Hintertreffen.
Völlig unbeeindruckt vom frühen Rückstand, spielte der VfB weiterhin mutig nach vorne und schafften es nach tollem Zusammenspiel zum verdienten Ausgleich nach rund 20 Minuten.
Knapp 15 Minuten später wurde ein harmloser Befreiungsschlag der Wieslocher Abwehr plötzlich brandgefährlich und Epp brachte den VFB aus Wiesloch mit seinem 5. Saisontor wieder in Führung.

Wiedermal war also auch hier eine Reaktion gefragt.
Diese ließ nicht lange auf sich warten. Zeiser konnte nach einem Gewusel im Wieslocher Strafraum gekonnt abstauben und belohnte damit seine starke Leistung mit einem Doppelpack.
Nach der Pause nahm man sich viel vor. Drei Punkte sollten es sein.
So zumindest die Wunschvorstellung, welche bereits in der 72. Minute durch den dritten Treffer der Gäste zu Nichte gemacht wurde.

Lange sah es nach der nächsten Heimpleite aus, ehe der bereits eingewechselte Bastian Becks Becker zum späten aber hochverdienten Ausgleich traf.

So geht's VfB2!

12. November 2022: FV Kirchfeld 2 - SpG St. Leon/Mingolsh. 0:5 (0:4)

Klick zum Spiel auf fussball.de

Siegesserie fortgesetzt



Am 9. Spieltag war die SpG bei frostigen Temperaturen zu Hast beim FV Fortuna Kirchfeld II.
Die SpG baute das Spiel ruhig von hinten aus und erkannt die Lücken, die der Gegner anbot. So verzeichnete das Team kurz nach Anpfiff die erste Chance, die pariert wurde. Doch bereits in der 5. Minute fiel nach einem Steilpass hinter die Abwehr das 0:1. Wenige Minuten später musste der Ball nach einer Hereingabe von links nur noch über die Linie gedrückt werden. Dieser Vorsprung nach nur 12 Minuten beflügelte die SpG und sie spielte Angriff um Angriff, die entweder an der starken Torhüterin scheiterten oder der vorletzte Ball wurde vom Gegner abgefangen. Auf der anderen Seite stand die eigene Defensive gewohnt sicher, nur nach einem Freistoß im Mittelfeld entstand ein kurzes Durcheinander, doch der Ball konnte rechtzeitig geklärt werden. Ein weiterer Steilpass brachte in der 33. Minute das 0:3. Kurz vor der Pause zappelte das Tornetz im Anschluss an eine Ecke erneut. Da weitere Chancen vergeben wurden, pfiff der Schiedsrichter beim Stand von 0:4 zur Pause.

In der zweiten Halbzeit wollte die SpG dort weitermachen, wo sie aufgehört hatte, doch die Spieldominanz konnte nicht in zwingende Torchancen umgewandelt werden. Die Angriffe wurden zu stur oder zu ungenau ausgespielt. So dauerte es bis zur 75. Minute bis der erste Treffer der 2. Halbzeit fiel. Im Anschluss erspielte sich die SpG mit mehr Leichtigkeit Torchancen. Die beste Möglichkeit konnte noch von der gegnerischen Verteidigerin von der Linie gekratzt werden. Zum Ende der Partie kam der Gegner zum ersten Torschuss, der Freistoß aus 18 Metern stellte die Torspielerin der SpG jedoch vor keine Probleme und es blieb beim 0:5. Mit einer besseren Chancenverwertung und einer konzentrierteren 2. Halbzeit hätte die Partie auch höher enden können.
Zum letzten Heimspiel im Jahr 2022 ist am nächsten Sonntag, 20.11.2022 um 17 Uhr der Heidelberger SC zu Gast. Kommt vorbei und unterstütz das Team!

Es spielten: Franziska Dietrich, Samira Ehret, Alina Friedrich, Sarah Geis, Loana Gericke, Lara Grandt, Fabienne Heger, Kimberly Heger, Kira Heger, Amelie Herrmann, Anabel Rivas Sanudo, Natascha Ruck, Nathalie Wolf

So geht's VfB-Frauen!

5. November 2022: KLEEblatt-Auszeichnung für den VfB St. Leon



Bereits zum 7. Mal in Folge erhielt der VfB St. Leon vom Badischen Fußballverband für die Saison 2021/2022 die Auszeichnung

"KLEEblatt in Gold"

Mit dem KLEEblatt zeichnet der Badische Fußballverband das individuelle Engagement seiner Vereine in den Bereichen

K inder- und Jugendfreundlichkeit,

L eistungsförderung,

E hrenamtlichkeit sowie

E ngagement für Freizeit- und Breitensport

aus.

Die offizielle Preisverleihung vom Badischen Fußballverband fand im EUROPA-Park Rust statt.

Nach einem ereignisreichen Tag im EUROPA-Park durfte die Delegation des VfB St. Leon am Abend die feierliche Ehrung im Hotel Kronasar von den bfv-Verantwortlichen entgegennehmen.

Unsere VfB E-Jugend mit Mathias Hostadt (Vorsitzender Freizeit- und Breitensport) und rechts Ronny Zimmermann (Präsident).


In der 25. KLEEblattsaison (Saison 21/22) bekamen insgesamt 34 Vereine das KLEEblatt-Gütesiegel. Ausgezeichnet wurden 31 Vereine mit dem Gütesiegel in Gold, ein Verein in Silber und zwei Vereine mit Bronze.


Herzlichen Glückwunsch --- So geht's VfB!

5. November 2022: FV 1918 Brühl - VfB St. Leon 1:1 (1:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tor: Rehn

Kollektives Aufatmen nach dem Schlusspfiff in Brühl sofern sie mit der Schneiderei sympathisierten. Mit einem nicht erwarteten Auswärtspunkt  mit dem letzten Aufgebot sandte der VfB nach 4 Niederlagen in Folge ein Lebenszeichen und aufgrund des Auftretens und der Spielweise ein dickes Ausrufezeichen.

Die Partie begann gut für die Schneider-Elf, obwohl fast eine ganze Mannschaft ersetzt werden musste. Der St. Leoner Sturm beschäftigte in der Anfangsphase die Routiniers in der Brühler Abwehr gewaltig. Bereits nach 15.min landete ein Schuss von Behr an der Brühler Querlatte. Kurz darauf schoss Bechberger aus kurzer Distanz den Brühler Torwart ab. Das Brühler Starensemble, mit Spielern die alle Oberliga- und Verbandsligaerfahrung aufwiesen, zeigte dann ihre Klasse indem sie nach 24.min nach einem Kopfball mit 1:0 in Führung gingen. Bis zur Pause konnte aber die junge VfB-Elf die Partie völlig offen halten.
 
Nach der Pause kam es in der 53.min zu einer fast halbstündigen Unterbrechung. Der bisherige Referee konnte die Partie dann glücklicherweise noch als Assistent an der Seite fortsetzen, der Assistent agierte fortan als Schiedsrichter. Die Pause verkraftete der VfB besser und kam in der 75.min durch Rehn zum völlig verdienten Ausgleich. Bis zum Schlusspfiff war der VfB dann einem Treffer wesentlich näher als der FV Brühl. Am Ende konnte der VfB sich dann  über einen verdienten Punkt freuen.

Dieser wurde anschließend zusammen mit der 1b und der Frauenmannschaft gebührend im VfB-Clubhaus beim Mannschaftsessen gefeiert. Dieses wurde traditionell von Frau Tsai Hsiao-Tze, der Witwe des leider allzu früh verstorbenen Dr. Günter Feldle, spendiert. Hierfür recht herzlichen Dank. Danach stürzten sich alle ins Marktgeschehen und nahmen hoffentlich reichlich Zaubertrank ein, damit bis zur Winter-Pause noch der eine oder andere Punkt auf der Habenseite verbucht werden kann.

Aufstellung: Jochim, Bauder (74. Zeiser), Behr, Andorfer, Schillinger, Amann, Rehn, Pohl, Bechberger, Bitz (81. Rauf)
Ersatz: Gottselig, Vogelbacher, Wagner, Yarar

So geht's VfB!

5. November 2022: VfB St. Leon 2 - VfR Walldorf 3:1 (2:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tore: St. Durst, Wagner, Meixner(FE.)


+++ Wichtiger Sieg am Marktsamstag +++

Nach drei Niederlagen in Folgen stand unsere Mannschaft am Marktsamstag gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten Gast aus Walldorf unter Zugzwang.
Mit dem Anpfiff konnte S. Durst direkt das 1:0 durch einen sensationellen 50-Meter-Schuss erzielen. Auch das 2:0 fiel bereits nur eine Minute später - Nach einer Balleroberung in der Defensive und einer unfreiwilligen Kopfballverlängerung des Gäste-Innenverteidigers lief Wagner alleine auf das Tor zu und konnte mit einem schönen Heber bereits sein 8. Saisontor erzielen.
Mit dieser komfortablen Führung im Rücken machte unsere Mannschaft ein gutes Spiel und hatte weitere Chancen den Spielstand nach oben zu schrauben. Durch eine mangelnde Chancenverwertung ging es mit dem 2:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann der Gast nach mehreren Umstellungen druckvoller, ohne die gut stehende Defensive in Bedrängnis zu bringen. Nachdem weitere Chancen vergeben wurden, musste ein berechtigter Elfmeter nach Foul an Haußmann für die Entscheidung sorgen. Kapitän Meixner verwandelte diesen sicher zum 3:0.
Auch durch einige Umstellungen auf unserer Seite bedingt, kamen die Gäste aus Walldorf in der Schlussphase zu einigen wenigen Chancen, wovon ein schöner Schlenzer den Weg in das von Polak sonst gut gehütete Tor fand.
Doch dabei blieb es letztendlich und unsere Mannschaft konnte den verdienten Heimsieg mit einem schönen, feucht fröhlichen Mannschaftsabend ausklingen lassen!

Am Sonntag steht bereits das nächste Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Wiesloch an.

So geht's VfB2!

5. November 2022: SpG St. Leon/Mingolsh. - SpG Wilhelmsf./Schriesh. 3:1 (2:1)

Klick zum Spiel auf fussball.de

Marktsieg!
Am Samstag war die SpG Wilhelmsfeld/Schriesheim zum Marktspiel zu Gast in St. Leon.
Die vergangenen Jahre konnte das Marktspiel nie gewonnen werden und diese Serie wollte die SpG endlich beenden.
So begann die SpG die Partie konzentriert und ließ den Ball in der letzten Reihe laufen. Da der Gegner gut die Räume eng machte, schaffte das Team keine Tiefe ins Spiel zu bringen. Erst in der 9. Minute kombinierte sich das Team durch zwei tiefe Bälle vor das gegnerische Tor und diese erste deutliche Torchance führte direkt zum 1:0. Im Anschluss erspielte sich die SpG zahlreiche Chancen, die alle vergeben wurden. Dies rächte sich, denn der Gegner kam in der 29. Minute nach einer Ecke zum überraschenden Ausgleich. Kurz vor der Halbzeit brachte ein toll ausgespielter Angriff über die linke Seite unter dem lauten Jubel der zahlreichen Zuschauer die erneute Führung für die SpG. So ging es nur mit dem knappen Vorsprung von 2:1 in die Pause.

Der Gegner stellte um und lief die Mannschaft im Aufbau energischer an. Dadurch hatte die SpG Probleme in das gewohnte Kombinationsspiel zu finden und kam nicht gefährlich vor das gegnerische Tor. Die Angriffe waren zu vorhersehbar oder wurden ungeduldig abgeschlossen. Die wenigen guten Chancen wurden weiterhin nicht genutzt. Der Gegner kam nun besser ins Spiel am, doch die Defensive der SpG stand gewohnt stabil und ließ keinen Torschuss zu. In der 88. Minute erzielte die SpG schließlich das 3:1! Der Sieg war verdient, da das Team die spielbestimmende Mannschaft war, aber im Gegensatz zu den vorherigen Spielen nutze die SpG ihre Chancen nicht und machte das Spiel so unnötig spannend.

Nächsten Samstag, 12.11.2022 um 17 Uhr ist die SpG zu Gast bei Fortuna Kirchfeld II.

Es spielten: Franziska Dietrich, Samira Ehret, Alina Friedrich, Sarah Geis, Lara Grandt, Fabienne Heger, Kimberly Heger, Kira Heger, Miriam Hostadt, Anabel Rivas Sanudo, Natascha Ruck, Leonie Scheid, Nina Volckmann, Nathalie Wolf, Tabea Zeh

So geht's VfB-Frauen!

1. November 2022: TSV Treschklingen - VfB St. Leon 3:1 (2:1)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tor: Bitz

Beim ersten Spiel der Vereinsgeschichte in Treschklingen gab es gegen den Sinsheimer Aufsteiger eine bittere Niederlage. Mit der vierten Niederlage in Folge rutscht die Schneider-Elf nun bedrohlich nahe ran an den Abstiegsrelegationsplatz. Trainer Schneider musste seine Abwehr erneut umstellen. Dabei verschlief man die Anfangsminuten total.  Ehe man sich auf dem holprigen Geläuf versah, lag man nach 5 Minuten schon mit zwei Toren in Rückstand. Der VfB brauchte lange um sich davon zu erholen und sich auf Platz und Gegner einzustellen. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Bitz der 2:1 Anschlusstreffer.

Im zweiten Durchgang verkrampften die Gelb-Schwarzen mit zunehmender Spieldauer immer mehr und es gelang wenig Konstruktives. Zu viele Stockfehler liessen gegen eine gut verteidigende Treschklinger Elf wenig Spielfluss aufkommen. Zwei Aufreger gab es dann doch noch.  Zunächst hätte man eventuell auf Handelfmeter bei einem Handspiel im Treschklinger Strafraum entscheiden können. Dann übersah der Referee noch eine Unsportlichkeit an einem St. Leoner Spieler. Kurz vor Schluss fiel dann nach einem Konter noch das 3:1 wodurch der VfB in den Tabellenkeller rutscht.

Aufstellung: Jochim – Ruck, Schillinger, Behr (85. Vogelbacher), Wagner (46. Andorfer), Amann, Bitz, Bouchetob (85. Rauf), Rehn, Bauder (71. Zeiser)
Ersatz: Gottselig

Weiter geht's VfB!

1. November 2022: Heidelberger SC - VfB St. Leon 2 9:1 (5:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tor: Wagner


+++ Schützenfest für den HSC +++

Am vergangenen Feiertag traf man auf den ungeschlagenen Tabellenführer vom Heidelberger SC. Es war bereits das zweite Duell in dieser Saison. Im Pokal scheiterte man noch knapp, dieses Mal war es deutlicher.

Bereits in der 1. Halbzeit lag man 5:0 zurück. Der Anschlusstreffer in der 2. Halbzeit ließ nochmal kurz Hoffnung aufkommen, das Torverhältnis zu verbessern. Doch der HSC blieb weiterhin motiviert und erhöhte bis auf 9:1. Die verdiente Niederlage deckte die Schwächen in den eigenen Reihen auf.

Am kommenden Samstag findet am Markt das kleine Derby gegen den VfR Walldorf statt. Gegen den Absteiger muss gezeigt werden, dass die Leistung gegen den HSC ein Ausrutscher war und wir es besser können!

Weiter geht's VfB2!

+++ Termine +++
  • Donnerstag, 8.12.2022, 19:00 Uhr Vorstandschaftssitzung im Clubhaus
  • Samstag, 14.Januar 2023, Winterfeier im Clubhaus
  • Freitag, 7.Juli 2023, Mitgliedervollversammlung im Clubhaus

 

.

50 Jahre VfB St. Leon 1967 e.v. Berichte und Bilder der Jubiläumswoche