PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <

+++ Vorschau +++ Nachrichten +++ Berichte +++ Termine +++

29. 01. 2024: RNZ Bericht: "Natürlich der Aufstieg"

Klick zum Bericht

+++ Termine +++
  • Donnerstag, 04. April 2024, Vorstandschaftssitzung im Schulungsraum;

          Beginn 19 Uhr

  • Mittwoch 1. Mai 2024 - P A U L A N E R F E S T
  • Sonntag, 7. Juli 2024; Mitgliedervollversammlung mit Wahlen;

          Beginn 11 Uhr im Clubhaus

  • Samstag, 18. Januar 2025, Winterfeier im Clubhaus

          Einlass 18 Uhr; Beginn 19 Uhr

1. März 2024: 19 Uhr "WALKING FUSSBALL" Training

Am 1. März um 19 Uhr findet das nächste Walking-Fussball-Training auf dem Vereinsgelände des VfB St Leon statt.

Walking-Fußball ist für "Jung" und "Alt", für Frau und Mann, die Spaß am Fußballspielen haben ohne sich dabei zu überfordern.

Daher lautet die erste Regel: Nicht rennen!

Walking Fußball basiert auf den normalen Fußball-Regeln.
Die Besonderheiten:
... AUF DEM BODEN BLEIBEN!
Rennen ist beim Walking-Fußball verboten, ein Fuß muss immer Kontakt mit dem Boden haben.
... IMMER DEN BALL FLACH HALTEN!
Der Ball darf nicht höher als 1,20 Meter hoch gespielt werden. Daher gibt es zum Beispiel auch Einkick nach
Seitenaus und nicht Einwurf.
... BITTE ABSTAND HALTEN!
Körperkontakt ist beim Walking-Fußball nicht erlaubt.
... KLEIN ABER FEIN!
Beim Walking Fußball ist alles etwas kleiner:
das Spielfeld, die Tore und die Größe der Teams
(4-gegen-4, 5-gegen-5), mit oder ohne Torwart.

Interessiert? Dann komm zum VfB!

Weitere Informationen gibt es bei unserem 2. Jugendleiter Sven Richter
sven.richter1970(at)gmail.com

Samstag, 2. März: ab 10:00 Uhr Arbeitseinsatz beim VfB St. Leon

Liebe VfB`ler*innen,
am kommenden Samstag ab 10 Uhr wollen wir unser VfB-Sportgelände in „Schuss“ bringen.
Kommt gerne mit Besen, Schaufel, Hacke und Eimer zum VfB Gelände.

Arbeit ist für alle da.

Auf geht's VfB!

Landesliga Rhein-Neckar VfB St. Leon 1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
VfB St. Leon auf FuPa
Zum Pflichtspielauftakt 2024 muss der VfB nach Neckarau. Im Hinspiel war man mit dem 6:0 klar überlegen. So einfach werden die Mannheimer Vorstädter das Toreschiessen nicht nocheinmal zulassen.

Auf gehts VfB!
Kreisliga A VfB St. Leon 2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...


Auf geht’s VfB2!
Frauen-Verbandsliga
... lade FuPa Widget ...


Auf geht's VfB Frauen!
+++ VfB Aktuell 2024 +++ Nachrichten +++ Berichte +++ Termine +++
25. Februar 2024: VfB St. Leon 2 - BSC Mückenloch 2:2 (1:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tore: Götzmann, Saccinto

2:0 Führung verspielt!


So geht's VfB2!

23. Februar 2024: 7. Walking Fussball Training 2024

7 Zwerge, 7 Geislein oder 7 Schwaben? Nein, kein Märchen!!!, denn zum 7. Walking-Fußballtraining waren 7 Fussball-Walker präsent. Auch in der kleinen Gruppe klappt das Zusammenspiel (mehr oder weniger) und man kommt durch die vielen Ballkontakte ganz schön ins Schwitzen.

Da im Frühjahr bereits der erste internationale Auftritt im Elsass ansteht, wird jetzt bereits auf dieses Highlight die Trainingssteuerung danach ausgerichtet. Ganz nach dem Motto vom Kulttrainer Pep Guardiola "Ich habbe de Ball, ich passe de Ball" wird nach spanischer Ticki Tacka Manier das Spielsystem angelegt werden. Also kommt weiterhin zahlreich ins Training um diese alt bewährte Spielweise zu verinnerlichen.

 

Auf geht's zum nächsten Training.

16. Februar 2024: 6. Walking Fussball Training 2024

Der Freitag, 16.02.2024 war ein schöner Tag mit einigen Sonnenstunden. Und so stand dem WalkingFussballTraining der Walking WoMen eigentlich nix im Wege. Bis es dann jedoch soweit war, war Petrus traurig und weinte. Das hielt aber "11 Wiederholungsbegeisterte" nicht vom Training ab und so ging es los. Nach der Aufwärmphase gab es dann erstmal "ZIELGENAUIGKEITSPILLEN (ZGP)". Dann begann das Trainingspiel mit 5 gegen 6. Und was soll ich sagen? Was sah ich da? Wow, die ZGP entfalteten ihre Wirkung. Und so fielen heute einige Tore, obwohl es bei dem Regen nicht ganz so einfach war.
Es hatten alle wieder viel Spaß und waren dann nach den Spielen bis auf die Haut durchnässt. Dann wurde noch schnell Aufstellung fürs Mannschaftsfoto genommen bevor es ins Trockene ging. Und so traten wir unseren obligatorischen Gang zum Clubhaus an um dort noch ein bisschen in kleiner Runde zu verweilen.


Text und Fotos: Michaela Richter

Auf geht's zum nächsten Training.

13. Februar 2024: Faschingsumzug in Rot

Dieses Jahr nahm der VfB St. Leon nach jahrelanger Pause wieder am Faschingsumzug in Rot teil und war beim Comeback die größte Gruppe des Umzugs!

Unter dem Motto „Hochhinaus – all the way up“ verkleideten sich circa 70 VfBler als Astronauten. Das Motto griff die jüngsten Erfolge der VfB-Mannschaften auf. Vor allem die jüngeren Jugenden waren stark vertreten und zeigten stolz ihre Verkleidungen und selbstgebastelten Raketen. Auch die Eltern standen ihren Astronauten-Kindern in nichts nach! Früh am Morgen traf sich die närrische Gruppe beim VfB und stärkte sich mit Essen und Trinken für den Tag. Anschließend machte sich die Truppe auf den Weg zum Treffpunkt an der Parkringhalle in Rot. Von dort startete um 14:01 der Umzug mit der gutgelaunten Astronautengruppe des VfB mit dem Commander Helmut.

Alle Beteiligten hatten viel Spaß und freuen sich jetzt schon auf nächstes Jahr! An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei unseren Sponsoren bedanken, ohne die das nicht möglich gewesen wäre!

- FEBESOL GmbH
- Torsten Weis (Minigolf St. Leon)
- Förderverein VfB St. Leon
- Achim Faßbender
- Und alle Teilnehmer, die diesen Tag unvergesslich gemacht haben.

So geht's VfB!

12. Februar 2024: Nachruf für Ehrenmitglied Gisela Straub


9. Februar 2024: 5. Walking Fussball Training 2024

Am Freitagabend, 09.02.2024 trafen sich wieder "11 Walking WoMen" zum WalkingFussballTraining. Die Stimmung war gut und so wurde auch gleich mit dem Aufwärmen begonnen. Nach einer ausgiebigen Aufwärmphase wurden dann zwei Mannschaften gebildet und so konnten die Spiele beginnen. Gespielt wurde heute 5 gegen 6; oder 6 gegen 5? So genau kann ich das gar nicht sagen. Zumindest bewegten sich alle hin und her und jeder rief jedem etwas zu. Man sollte meinen, dass die Zielgenauigkeit heute besser wäre als beim letzten Mal. Das war aber nicht der Fall. Diesmal hatte der Regen enormen Einfluss auf die Flugrichtung und Fluggeschwindigkeit des Balles. Es war extrem schwer den Ball richtig zu treffen, ohne dass er den geplanten Kurs verlässt. Durch den Regen waren die Schuhe so nass, dass der Ball immer wieder vom Fuß abglitt. Das machte das Tore schießen fast unmöglich. Da aber  bei uns der Spaß an erster Stelle steht, war das NichtToreSchiessen kein Problem.
Nach Beendigung des Trainings wurde dann wieder ein Gruppenfoto geschossen - mit Erfolg - und wir traten unseren obligatorischen Gang zum Clubhaus an. Dort verbrachten wir noch eine gemütliche Zeit miteinander.



Text und Collage : Michaela Richter 

Auf geht's zum nächsten Training.

02.02. - 05.02.2024 AH Ski-Event in Sölden- auf den Spuren von 007

Zum 9. Mal war das österreichische Niederthai im Ötztal das Basislager des AH Ski-Events.

Dank der guten Wetterbedingungen und der Verkehrslage verlief die Anreise der 16 Akteure am Freitag Nachmittag ohne Probleme. Nachdem im Pfarrhaus von Niederthai die Quartiere bezogen waren, wurde nach dem Abendessen die Pläne für den Samstag geschmiedet.

Auf den Spuren von Geheimagent "007" war dann die erste Station am Samstag Morgen der Gaislachkogl.

Im Jahr 2015 ist die Filmcrew für den 24. James Bond Film Spectre nach Sölden angereist. Gebiete im und um den Urlaubsort wurden zu Drehorten im Film. Das ice Q Restaurant auf dem Gaislachkogl war die Location der Hoffler Klinik, wo James Bond das erste Mal auf Madeleine Swann trifft. An diesem Ort beginnt auch die Verfolgungsjagd im Schnee.

Der Flüssigkeitshaushalt wurde jeweils am Samstag und am Sonntag bei den Zwischenstopps in der Loibl-Alm und in der Obstler-Hütte, sowie nach der Skifahrt bei Marco's wieder auf den notwendigen Level aufgefüllt.

Für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt. Alle Mahlzeiten wurden wie immer in bewährter Weise auf 5 Sterne-Koch Niveau zubereitet.

Nach etlichen Pistenkilometern und mehreren tausend Höhenmetern ging es dann am Montag Nachmittag wieder zurück in die Heimat. Reibungslos war die Rückfahrt dank unserer beiden Fahrer Pitt und Bernd.

Ein besonderer Dank geht an Expeditionsleiter Bernd, der dieses Ski-Event wieder einmal perfekt organisiert hat.

Klick zum passwortgeschützten Insider-Login

2. Februar 2024: 4. Walking Fussball Training 2024

Heute war ich mal wieder zu Besuch beim WalkingFussballTraining der "Walking WoMen" .
Trotz des nicht so angenehmen Windes trafen sich "10 aktive Wiederholungsbegeisterte" auf dem Kunstrasen des VfB St. Leon. Die Stimmung war anfangs etwas durchwachsen; das lag vielleicht daran, dass die einen beim Aufwärmen, die anderen am Quatschen waren und andere wiederum versuchten die Spielfeldbegrenzung zu markieren. Doch dann, als es endlich richtig losging, waren alle voller Eifer und Freude nicht nur dabei, sondern auch mittendrin. Gespielt wurde heute 5 gegen 5 auf zwei Minitore. Es ging schon bissel hin und her und her und hin, aber es wollte einfach kein Tor fallen. Nun stellt sich mir die Frage, woran das wohl lag. Lag es an der Zielungenauigkeit der Spieler*innen oder war es doch das himmlische Kind - der Wind.
Leider konnte dies an diesem Abend nicht mehr geklärt werden. Vielleicht sollte vor dem nächsten WalkingFussballTraining mal wieder der Zielgenauigkeitstrank zum Einsatz kommen. :-)

Text und Collage : Michaela Richter 

Auf geht's zum nächsten Training.

27. Januar 2024: VfB Frauen sind 3. Badischer Futsal Hallenmeister

Badische Futsal-Hallenmeisterschaften

Kindergarten kombiniert sich auf Platz 3
Am vergangenen Samstag fanden die badischen Futsal-Meisterschaften in der Mannaberghalle in Rauenberg statt. Als Verbandsligist musste die SpG keine Qualifizierungsrunde bestreiten.
Als die Mannschaft sich am frühen Morgen traf, war die Stimmung gut und das Team startete ohne große Erwartungen in ihre erste Partie gegen die SpG Eppelheim/Heidelberg. Das Potential der SpG war schnell ersichtlich und so gewann das Team verdient mit 2:0. Nach längerer Pause, in der die junge Mannschaft – die Mädels waren bis auf eine Ausnahme 20 oder jünger – die Gegner genauestens analysierten, war der nächste Gegner TSV Amicitia Viernheim. Bereits nach wenigen Sekunden fing sich die SpG ein unnötiges Gegentor und konnte diesen Rückstand trotz eigener Chancen nicht mehr aufholen. In der letzten Minute kassierte man noch den zweiten Gegentreffer. Vor dem nächsten Spiel gegen die SpG Steinsfurt/Untergimpern war klar: will die Mannschaft weiterkommen, muss sie nun gewinnen. Dieses Vorhaben wurde in die Tat umgesetzt und das Spiel endete 1:0 für die SpG. Im letzten Gruppenspiel gegen den bisher überraschend sieglosen KSC war die SpG um eine stabile Defensive bemüht und konnte mit vereinten Kräften das eigene Tor sauber halten. Mit etwas mehr Glück hätte die SpG durch vereinzelte Gegenangriffe auch gewinnen können. So endete das Spiel 0:0 und der „Kindergarten“ musste für das Weiterkommen auf einen Sieg von Viernheim gegen Steinsfurt hoffen. Die Viernheimerinnen taten der Mannschaft den Gefallen und so zog die SpG als Tabellenzweiter erstmals in das Halbfinale der badischen Meisterschaften ein.
In dieser Partie traf man auf den Favoriten FC Mühlhausen. Ein früher Gegentreffer verunsicherte die Mannschaft und so verlor die SpG deutlich mit 0:5 gegen einen spielstarken Gegner.
Im Spiel um den 3. Platz stand der Oberligist FV Niefern dem Team gegenüber. Mit einer erneut geschlossenen Defensivleistung und einem Lucky Punch konnte die SpG dieses Spiel für sich entscheiden und beendete die Badischen mit einem hervorragenden 3. Platz.
Das Torverhältnis von 4:7 ist zwar nicht meisterlich, doch die sehr junge Mannschaft zeigte vor allem defensiv eine kämpferische, geschlossene Mannschaftsleistung und teilweise schöne Kombinationen. Eine Kuriosität am Rande: jedes Spiel, dass die SpG von links nach rechts bestritt konnte sie gewinnen – anscheinend gab es von dieser Seite Rückenwind.

An dieser Stelle Glückwunsch an den verdienten badischen Meister FC Mühlhausen!

Es spielten: Samira Ehret, Alina Friedrich, Sarah Geis, Kimberly Heger, Jana Mutschall, Elisa Sander, Kira Schumann, Lisa Taljanovic, Nina Volckmann


26. Januar 2024: 3. Walking Fussball Training 2024

 

Auf geht's zum nächsten Training.

23. Januar 2024: Pressemitteilung des VfB

Vorzeitige Vertragsverlängerung für Patrick Vogelbacher VfB St. Leon

Gleich in seinem ersten Jahr hat der gebürtige St. Leoner Patrick Vogelbacher den VfB St. Leon zur Herbst- und Wintermeisterschaft der Landesliga Rhein-Neckar geführt. Kurz vor Trainingsstart zum Beginn der Restrückrunde haben sich der 33-Jährige und der Klub nun auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung geeinigt. Nach Gesprächen mit dem neuen Sportdirektor und letzt- sowie langjährigen Trainer und Weggefährten Benjamin Schneider, wurde der im kommenden Sommer auslaufende Kontrakt vorzeitig bis 2025 verlängert.

"Ich freue mich sehr, dass ich weiter Teil vom VfB St. Leon sein und an der Geschichte mitschreiben darf", sagte Vogelbacher. „Die Zusammenarbeit mit Patrick und seinem Trainerteam ist hervorragend. Ich bin sehr glücklich, dass wir gemeinsam den eingeschlagenen Weg weitergehen, da wir uns optimal ergänzen“, sagte Benjamin Schneider.
"Wir wollen weiterhin für attraktiven Fußball stehen, mit dem sich die Fans identifizieren können. Wenn uns das gelingt, werden wir gemeinsam viel Spaß im Stadion haben und weitere Erfolge feiern", sagte Vogelbacher weiter. "Ich freue mich über das Vertrauen der Verantwortlichen."

Vogelbacher hatte die Mannschaft im Sommer 2023 in seinem ersten Jahr als Cheftrainer nach dem begonnenen Umbruch aus der Vorsaison von Benjamin Schneider übernommen und die Entwicklung entsprechend fortgeführt. Danach gewannen die Gelb-Schwarzen von 15 Spielen 13 Mal. Nur eine Niederlage und ein Remis standen zur Winterpause zu Buche.

Verdientes Resultat: Tabellenführer, Herbst- und Wintermeister der Landesliga Rhein-Neckar mit 40 Punkten und 44:7 Toren. Ein historischer Bestwert seit Vereinsgründung im Jahr 1967.
"Patrick verbindet viele Dinge miteinander, die einen herausragenden Trainer ausmachen, und passt zum VfB und zu St. Leon wie die Faust aufs Auge", sagte Vereinspräsident Helmut Lawinger.

Beim VfB gab es im Sommer ein paar personelle Veränderungen. Letztjährige Stammspieler wie Eric Schillinger (Studium Köln) und Marcel Andorfer (Eppelheim) verließen in der Sommerpause den Club. Auch Spieler wie Daniel Zeiser, Leon Bouchetob und Rauf Mustafa kehrten nach nur einem Jahr in St. Leon zurück zu ihren Heimatclubs. Oldie Hannes Heist beendete seine langjährige VfB-Karriere. Mit Felix Gottselig und Lukas Jochim fielen gleich zwei Torhüter wegen Verletzung längerfristig aus. Dafür kamen Offensivallrounder Dennis Gerber (Heddesheim), Mittelfeldstrategen Mauritz Wicker (nach Auslandsaufenthalt) und der erfahrene Tabe Nyenty (Walldorf), sowie für die  Abwehr Jannis Antlitz (Ziegelhausen) und das junge TW-Talent Marc Wörtlitz (Speyer). Aus der eigenen Jugend vervollständigen Marvin Vögeli, Hendrick Hofmann und Kevin Runne den Kader.

Die Restrückrunde beginnt am 03.03.2024 mit der Partie beim VfL Mannheim-Neckarau, das erste Heimspiel im neuen Jahr ist das Derby am 10.03.2024 gegen die SpVgg Ketsch.
Bis dahin gilt es die Mannschaft fit zu machen und die Tabellenführung zu verteidigen.
6 Punkte beträgt der Vorsprung auf den Zweiten SG HD-Kirchheim und Dritten FC Türkspor Mannheim.
 
Bernd Wirth
Pressechef VfB St. Leon


20. Januar 2024: VfB-Winterfeier

Zu Beginn des neuen Jahres lud der VfB St. Leon am vergangenen Samstag zu seiner traditionellen Winterfeier im Clubhaus ein.  Gefeiert wurde nicht nur das erfolgreiche vergangene Jahr 2023, sondern auch das Neuerwachen  des  Vereinslebens  und die Rückkehr zur gewohnten Normalität.
Zahlreiche VfB-Mitglieder, Spieler,  Trainer, Vereinsfreunde und Fans verbrachten besinnliche Stunden m Kreise der großen VfB -Familie, tauschten sich aus und genossen es  bei winterlich kalten Temperaturen gemeinsam einen gemütlichen Abend zu verbringen.

Nach dem Sektempfang wurden die Gäste vom 1. Vorsitzenden des VfB, Helmut Lawinger, mit einer feierlichen Ansprache begrüßt. Nach all den Höhen und Tiefen, die nicht nur die Coronapandemie, sondern auch die wirtschaftliche und politische Lage in der vergangenen Zeit mit sich brachte, ist der Vorstand mit der Entwicklung des Vereins mehr als zufrieden.  In einem kurzen Jahresrückblick erinnerte Lawinger an die vielfachen Vereinsaktivitäten des letzten Jahres. So gab es 2023 wieder  einen Ferienspaß beim VfB St. Leon, ein Jugend-Sport-Event, ein Jugendspielfest sowie  eine Suchtpräventionsveranstaltung. Höhepunkte des vergangenen Jahres war jedoch zum Einen die Verleihung des goldenen KLEEBlatts vom Badischen Fußballverband, bereits  zum 8. Mal in Folge und zum anderen  die Auszeichnung „Danke Schiri“ für unsere Jung-Schiedsrichterin Kimberly Heger. Zudem gab es von der Gemeinde St. Leon-Rot noch einen Förderpreis für ausgezeichnete Jugendarbeit. Die neugegründete Walking-Fußball-Abteilung findet regen Zuspruch und hat bereits ihr erstes Freundschaftsspiel gegen die SpVgg Ketsch ausgetragen. Im Mai 2024 ist die Teilnahme an einem Turnier im Elsass geplant. 

Auch die Seniorenmannschaften waren sportlich erfolgreich. Die Frauen haben 2023 den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft und sich dort etabliert. Die 1. Herrenmannschaft ist auf dem Weg dahin. Nach einer tollen Vorrunde überwintert man als Tabellenführer der Landesliga Rhein-Neckar. Auch die VfB-Reservemannschaft ist mit Platz 3 als beste 2. Mannschaft in der A-Klasse hoch zufrieden.   Neben all diesen sportlichen Aktivitäten nahm der Verein noch am Mühlenfest und am Weihnachtsmarkt teil. Und das ist nicht zuletzt dem gemeinsamen Schaffen und dem großartigen Engagement aller Ehrenamtlicher Trainer und Trainerinnen zu verdanken, auch alle Mitarbeitenden des Vorstands arbeiten stets an der Fortentwicklung des Vereins. Ein ganz besonderer Dank gilt auch allen Mitgliedern für ihre anhaltende Treue gegenüber dem VfB. Im Anschluss betonte Lawinger, nochmal die Wichtigkeit einer Sportstätte in der Gemeinschaft. Einen ausführlicheren Jahresrückblick mit allen Abteilungen kündigte Lawinger bei der Mitgliederversammlung im Sommer 2024 an.

Nach dem gemeinsamen Essen vom Bufett, das das Clubhausteam liebevoll angerichtet hatte war es Lawinger eine besondere Freude und Ehre langjährige und verdiente Vereinsmitglieder zu ehren.
Seit 50 Jahren  Mitglied beim VfB St. Leon sind Rolf Müller, Wolfgang Weis, Klaus Götzmann, Roland Hermes und Klaus Stegmüller. Leider konnten nicht alle zu Ehrenden anwesend sein. Die Jubilare erhielten als Dank eine Vereinsehrennadel, eine Urkunde sowie ein Geschenk.

Zu Ehrenmitgliedern ernannt  wurden aufgrund ihrer außerordentlichen Verdienste für den VfB St. Leon Rainer zur Wieden und Bernd Wirth.

Ehrungen für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft werden im Rahmen der nächsten Mitgliederversammlung  durchgeführt.
Nach dem offiziellen Teil übergab Lawinger den Stab weiter an das Eventteam, Sarah Geis, Kira Heger und Nathalie Wolf die den Besuchern noch besondere Highlights des Abends ankündigten. Zunächst begeisterten die Frauenmannschaft die Anwesenden mit stimmungsvollen Tanz und einer eindrucksvollen Choreographie.

Dann stellten die Vertreter der Herrenmannschaften beim Karaoke bekannter Hits ihre Sangeskünste unter Beweis.

Bei der abschließenden Auslosung der Tombola, freuten sich Jung und Alt über kleine und große Preise. In schönen Ambiente und netten Gesprächen fand die Winterfeier in den frühen Morgenstunden einen feierlichen Ausklang.

Vielen Dank an die Spender der tollen Sachpreise:
Gökcan Tankreinigung Rauenberg
FEBESOL St. Leon-Rot
B+S Thomas Stang St. Leon-Rot
Fahrrad Schanzenbach St. Leon-Rot
Blumenhaus Petra Haag St Leon-Rot
Gartenglück St. Leon-Rot
Adventuregolf Thorsten Weis St. Leon-Rot
Alte Rose St. Leon-Rot Nikolaos Raptis
VfB-Clubhaus Artemis St. Leon Rot
Brauhaus Vetter Heidelberg
Absolute Teamsport Timo Rausch Sandhausen
Getränke Wipfler Rainer Scholl Walldorf
Winzerkeller Wiesloch
TSG 1899 Hoffenheim Frauen
Brauer Paulaner Fürstenberg
Gerald Heger und Lena Bollheimer

50 Jahre VfB St. Leon 1967 e.v. Berichte und Bilder der Jubiläumswoche