Partner Verein

PARTNER

SHOP

LINKS

Wetter
LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <

+++ Vorschau +++ Nachrichten +++ Berichte +++ Termine +++

Vereinsbeitrag 2019

Der Bankeinzug des Vereinsbeitrages 2019 erfolgt in den nächsten Tagen.

Bitte teilen Sie Adress-und Kontoänderungen umgehend mit und sorgen Sie für ausreichende Deckung auf dem Bankkonto. Somit ersparen wir uns unnötige Gebühren zu Lasten des VfB und Ihres eigenen Kontos.

Kontaktdaten: Helmut Lawinger - helmutlawinger(at)gmail.com

 

Die Vorstandschaft

VfB-Vereinsausflug am 27.-28. April 2019 nach Dinkelsbühl

Info für alle Teilnehmer:

Abfahrt am Samstag um 7:45 Uhr bei der B & S-Werkstatt, Reilinger Straße in St.Leon.
An folgenden Bushaltestellen bestehen noch Zusteigemöglichkeiten (bitte rechtzeitig vor Ort sein):
Kirche St.Leon
Lager Rot
Engel Rot

Um ca. 8:45 Uhr gibt es unterwegs ein reichhaltiges Frühstück.
Ankunft in Dinkelsbühl wird gegen 11 Uhr sein.

Kreisliga B HD VfB St. Leon 2. Mannschaft
Seit dem Unentschieden am 14.10.2018 gegen Eppele ist man 13 Liga-Spiele ungeschlagen! Jetzt kommt wie in alten Zeiten die 2. aus Eppelheim zum "Landesliga-Vorspiel". Auf jeden Fall soll die Serie nicht reißen und der Platz an der Sonne mit einem 3er gefestigt werden.

Auf geht's VfB!
Landesliga Rhein-Neckar VfB St. Leon 1. Mannschaft

Zum nächsten Heimspiel empfängt die Schneider-Elf den Tabellennachbarn aus Eppelheim. Eine aufgrund der Verletztenmisere keine einfache Aufgabe, da Eppelheim mit prominenten Spielern besetzt ist und stärker als der momentane Tabellenplatz einzuordnen ist. Zudem wurde das Vorspiel mit 2:1 verloren!

Auf geht's VfB!

VfB Frauen: Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald
Nach der Osterpause kommt die SpG Obergimpern/Babstadt nach St. Leon. Mit einem weiteren 3er wäre der 4. Tabellenplatz gefestigt.

Auf geht's VfB Frauen!
1. Mai 2019, Helfer für's 16. Paulaner Fest gesucht

Wer mithelfen möchte meldet sich bitte bei der Vorstandschaft oder den Abteilungsleitern.

Wer einen Kuchen spenden kann meldet sich bitte per e-mail beim Vorstand.

helmut.lawinger(at)kabelbw.de

 

 

16. Paulaner Fest beim VfB St. Leon am 1. Mai 2019


Mit DJ Thomas Hornung....

Bereits zum 16. Mal findet am Tag der Arbeit wieder das allseits bekannte und beliebte Paulaner Biergartenfest auf dem Gelände des VfB St. Leon statt.

Ab 10.30 Uhr können die Maiausflügler bei uns Rast machen und werden mit Paulaner Bierspezialitäten und anderen Getränken sowie diversen Grillspezialitäten versorgt. Da ist sicherlich für jeden etwas dabei! Aber auch die Kaffee und Kuchen Liebhaber kommen auf Ihre Kosten, und können aus diversen, frisch gebackenen Kuchensorten wählen. Als weitere Attraktion steht natürlich unser Kinderspielplatz für die Kleinen zur Verfügung und bei hoffentlich schönem Wetter dürfen die Kids auf dem Rasenplatz kicken und an der Torwand Ihre Treffsicherheit testen.

Also kommt am 1.Mai zum VfB, unterstützt die Vereinsarbeit und verbringt eine angenehme Zeit auf unserem Vereinsgelände!

Eine Helferliste wird den jeweiligen Abteilungsleitern zugestellt, da können sich freiwillige Helfer zum Dienst eintragen.

+++ VfB Aktuell 2019 +++ Nachrichten +++ Berichte +++ Termine +++
23. April 2019: VfB St. Leon 2 - Heidelberger SC 3:0 (0:0)

zum 13. Mal ungeschlagen und weiterhin Tabellenführer......

Spiel auf Fussball.de                  Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Markheim, M. Durst, Wagner

 

Die Konkurrenz ließ am Osterspieltag Federn. Am Dienstag nach Ostern nutzte dies der VfB durch einen Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten den HSC Heidelberg aus und übernahm wieder die Tabellenspitze mit einem Punkt Vorsprung gegenüber Mühlhausen/Rettigheim. Endlich konnte der VfB die Negativserie gegen den HSC stoppen. Die letzten 3 Partien gegen die Heidelberger wurden nämlich in der Vergangenheit verloren.  Beide Mannschaften gingen sehr konzentriert in die Partie. Der HSC agierte mit einer 5 er Kette aus einer sicheren Abwehr heraus. Unser VfB tat sich schwer. Keine zwingenden Torchancen konnten herausgespielt werden. Einzige Ausnahme Björn Wagner als er freistehend versuchte Dimitri Markheim freizuspielen, aber sein Pass war zu ungenau. Deshalb wurden torlos die Seiten gewechselt.

Geduldig weiterspielen war die Devise nach der Pausenerfrischung. Aber aus dem Spiel heraus agierte man bei den Zuspielen in die gefährliche Zone zu ungenau. So musste man über Standardsituationen zum Erfolg kommen. Ein Freistoß aus fast 30 Metern  führte zur 1:0 Führung. Dimitri Markheim nagelte die Kugel unhaltbar in die Maschen. Ein Traumtor. Auch das  2:0 gelang durch ebenfalls durch einen Standard. Im Gegensatz zu Markheim durch Gewalt machte es Mike Durst mit Gefühl. Er zirkelte die Kugel platziert über die Mauer ins HSC Tor. Nun war der Bann gebrochen. Der bis dahin glücklose Björn Wagner machte nach guter Vorarbeit von Pasqual Haußmann per Kopf den 3:0 Heimsieg perfekt.

Aufstellung: Polak, Meixner, Wagner, M.Heger, Wittemann, Götzmann, Saladin, Back, Markheim, Hoffmann, Geis
Haußmann, Seifert, M. Durst, Teinor, Mike Heger, Wensch, Montag, Kempf, Tarik (ETW)


So geht's VfB! 

22. April 2019: TSV Kürnbach - VfB St. Leon 0:3 (0:1)

3 Ostereier aus Kürnbach...

Spiel auf Fussball.de                 Spiel auf FuPa.net

VfB Tore : Heist(2) Gerber

In einer kampfbetonten Partie konnte sich der VfB einen am Ende verdienten Dreier sichern. Es war in den ersten 45 Minuten das erwartet schwere Spiel, das die Schneider-Elf stark ersatzgeschwächt beginnen musste. Mit Toren zum richtigen Zeitpunkt kurz vor und kurz nach der Pause und einem Treffer kurz vor Schluss wurden die Weichen auf Sieg gestellt.

Von Beginn an entwickelte sich eine kampfbetonte Partie mit vielen Zweikämpfen. Gegen eine robuste Heimelf hatte der VfB Mühe um ins Spiel zu finden zumal die Fehlpassquote hoch war. Dennoch hatte der VfB Ball und Gegner im Griff. Der Treffer zum 0:1 in der 41.min durch Heist war quasi der Dosenöffner für diese Partie.

Zu Beginn der 2. Hälfte verstärkte Kürnbach den Druck auf das St. Leoner Tor und agierte etwas offensiver. Die St. Leoner Abwehr stand aber sicher und ließ kaum was zu. Einer der St. Leoner Konterangriffe wurde nach 53.min wie eingangs erwähnt durch Heist zum 0:2 genutzt. Mit einer Roten Karte gegen die Heimelf nach 69.min war dann quasi die Entscheidung gefallen. Obwohl der Gastgeber nicht aufgab und in Unterzahl unverdrossen kämpfte hatten die Gelb-Schwarzen die Partie völlig im Griff. Nach einen Konter zum 0:3 in der 88.min durch Gerber war dann die Messe gelesen und der nächste Dreier war perfekt.

Aufstellung: Jochim – Willim, Gräf, Longo (75. Geis), Durst, Oechsler, Brömmer, Fuchs, Gerber, Hahn (62. Hickel), Heist (69. Vogelbacher) Ersatz: Herold ETW

So geht's VfB! 

April 2019: VfB Arbeitseinsatz Terrassendach-Erneuerung

Die dem Sturmtief "Fabienne" im September 2018 mit Hagelschaden zum Opfer gefallene Überdachung der VfB-Terrasse wird aktuell erneuert. Nach der Demontage der Dachplatten wurde sichtbar, dass auch die fast 30 Jahre alte Holzunterkonstruktion teilweise erneuert werden muss. In einer Eilaktion, geleitet von Roman Heger, wurde sofort die Beschaffung des Holzes und das Streichen der Balken organisiert. Am vergangenen Samstag, nachdem die Streicharbeiten beendet waren, konnten nun die Dachrinne und die ersten tragenden Balken getauscht werden. Angeleitet von unsern Zimmermännern Roland und Jürgen wurde das geplante Tagespensum erfolgreich durchgeführt.

Jetzt erfolgt noch in der kommenden Woche die Montage der Unterkonstuktion und der neuen Dachabdeckung durch die Fa. Brenzinger. Somit wird das Paulanerfest am 1. Mai in neuem Glanz erscheinen. Wobei wir uns wünschen, dass die neue Überdachung dann aber nur als Schattenspender benötigt wird und die Sonne scheint.

Ein besonderer Dank geht an die Fa. Robert Brenzinger, Fensterbau und das VfB-Helferteam!

14. April 2019: VfB St. Leon 2 - SG Dielheim 1:1 (1:1)

zum 12. Mal ungeschlagen und weiterhin Tabellenführer......

Spiel auf Fussball.de                  Spiel auf FuPa.net

VfB Tor: Bastian Wittemann

 

Im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten SG Dielheim trennte man sich 1:1 Unentschíeden. Viele Beobachter sahen ein glückliches Unentschieden des VfB. Die klareren Gelegenheiten zum Sieg hatte der Gast und ließ gute Möglichkeiten aus. Der VfB zeigte sich nach vorne zu harmlos und verpasste durch einen Heimsieg ein deutliches Zeichen Richtung Aufstiegsplätze zu setzen. Das 1:1 für unsere Mannschaft erzielte Bastian Wittemann. Nun bleibt man zwar Tabellenführer, aber die direkten Verfolger Mühlhausen, Leimen und Dielheim haben ein Spiel weniger und können am kommenden Spieltag aufschließen, da unsere Jungs vor Ostern spielfrei sind.

Aufstellung: Polak, Meixner, Wagner, M.Heger, Wittemann, Götzmann, Klein, Kempf, Back, Markheim, Hoffmann
Geis, Haffner, Seifert, Haußmann, Tarik (ETW)


So geht's VfB! 

14. April 2019: SG Dielh./Horrenb. - SpG St. Leon/Mingolsheim 2:4 (2:2)

in der 2. Halbzeit alles klar gemacht...

SpG Tore: Miriam Hostadt, Lisa Weiß, Silvia Schleßmann, Theresa M. Thome

Die Frauen der SpG St.Leon/ Mingolsheim konnten nach einem flotten Start bereits in der dritten Minute den Führungstreffer erzielen. Mit dem daraus entstandenem Gefühl der Überlegenheit, verlor das Team die Konzentration und der in der Tabelle weit unten angesiedelte Gegner konnte mit zwei schnell ausgeführten Kontern eine nicht erwartete 2:1 Führung erzielen.
Im weiteren Spielverlauf tat sich das favorisierte Team aus St. Leon trotz hoher Ballbesitzphasen extrem schwer klare Torchancen zu erspielen. Vermutlich waren bei der frühen Anstoßzeit um 11:30 Uhr noch nicht alle ausgeschlafen und konnten deshalb die gewohnte Souveränität nicht auf den Platz bringen. Zur Erleichterung der mitgereisten Fans, konnten die Frauen noch vor der Halbzeit eine Chance nutzen und den 2:2 Ausgleich erzielen.

Nach der Halbzeitpause waren die Spielerinnen wirklich alle wach und der Führungstreffer ließ nicht lange auf sich warten. Trotz deutlicher Überlegenheit und einer Vielzahl an Chancen dauerte es bis zur 89. Minute bis die Frauen den Sack zu machten und das erlösende 4:2 erzielten. Bis dahin musste man stets Sorge haben, dass das mit sehr schnellen Stürmerinnen auf Konter ausgelegte Spiel der Heimmannschaft noch zu einem Ausgleichstreffer führen könnte.

So geht's VfB-Frauen!

13. April 2019: VfB St. Leon - FC Bammental 1:0 (0:0)

wie vorausgesagt!, "Bein gestellt" und den Tabellenzweiten besiegt....

Spiel auf Fussball.de                 Spiel auf FuPa.net


VfB Tor : Gräf


Mit einer mannschaftlich geschlossenen und kämpferisch guten Leistung konnte, wie schon Trainer Schneider in der RNZ-Vorschau angedeutet hatte, der VfB dem Favoriten aus Bammental ein Bein stellen.

Bis es jedoch soweit war, war es ein weiter Weg. Der Gast aus Bammental, mit der Empfehlung als Tabellenzweiter ins heimische Ensinger-Stadion angereist, hatte bei nasskalten Temperaturen zunächst leichte Vorteile. Die ersatzgeschwächte VfB-Elf hielt aber kämpferisch gut dagegen. Das holprige und nasse Geläuf erschwerte zudem die Bedingungen und erhöhte dadurch die Fehlpassquote, so dass es eine zerfahrene erste Halbzeit wurde. Dem Gast aus Bammental wurde in den ersten 45 Minuten nur eine gute Torgelegenheit zugestanden, Kapitän Erik Willim musste kurz vor dem Seitenwechsel in höchster Not auf der eigenen Torlinie retten.

Nach der Pause kam der VfB besser ins Spiel. Nach einer Ecke in der 52.min konnte Erik Gräf den Ball volley ins lange Eck zum 1:0 einschiessen. Zwei Minuten später scheiterte Gerber mit einem fulminanten Schuss am Bammentaler Lattenkreuz. Erneut Gräf spitzelte in der 58.min das runde Leder nur knapp ins Bammentaler Toraus. Viel Aufregung dann in der 61.min als der Referee wegen Missachtung der 6-Sekunden-Torwart-Regel einen indirekten Freistoss im St. Leoner Strafraum gab. Dieser prallte an der St. Leoner Mauer ab, die einen Meter vor der Torlinie aufgestellt war. Weitere Aufregung dann kurz vor Schluss als der zuvor eingewechselte Andorfer nach einem leichten Schubser erst die gelbe Karte und wegen einer lakonischen Bemerkung Sekunden danach die gelb-rote Karte sah. Eine völlig überzogene Aktion des Unparteiischen. In Unterzahl musste der VfB noch die restlichen 6 Minuten und zusätzliche 5 Minuten Nachspielzeit überstehen, bis der knappe Sieg unter Dach und Fach war.

Aufstellung: Jochim – Willim, Gräf, Heist (87. Hickel), Longo (46. Hahn), Schneider (68. Andorfer), Fuchs, Brömmer (89. Yalman), Gerber, Durst, Oechsler ETW Herold, Vogelbacher

So geht's VfB! 

50 Jahre VfB St. Leon 1967 e.v. Berichte und Bilder der Jubiläumswoche

+++ Termine +++
  • Mi 22.05.2019, 19.30 Uhr, Vorstandschaft-Sitzung im Schulungsraum
  • Do 23.05.2019, 19.30 Uhr, Jugendtrainersitzung