Partner Verein

PARTNER

SHOP

LINKS

Wetter
LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <

+++ Vorschau +++ Nachrichten +++ Berichte +++ Termine +++

06. Juni 2019: RNZ-Schlagzeile: "Preise für vorbildliche Jugendarbeit"

RNZ-Schlagzeile: "Preise für vorbildliche Jugendarbeit"

27. Mai. 2019: RNZ-Schlagzeile: "Wenn sich die Trainer gut verstehen"

RNZ-Schlagzeile: "Wenn sich die Trainer gut verstehen"

+++ VfB Aktuell 2019 +++ Nachrichten +++ Berichte +++ Termine +++
02. Juni 2019: VfL Neckarau - VfB St. Leon 3:3 (1:1)

Verdientes Remis nach 1:3 Rückstand beim letzten Saisonspiel...

Spiel auf Fussball.de                 Spiel auf FuPa.net

VfB Tore : Hahn, Gerber, Oechsler



Im letzten Saisonspiel gelang der Schneider-Elf beim Tabellenzweiten ein 3:3 Remis und konnte nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge die Saison als Tabellensechster abschliessen.

Obwohl es für beide Teams um nichts mehr ging oder gerade deswegen wurde flotter Fußball geboten. Auf dem sonnenüberfluteten Mannheimer Kunstrasenplatz ging der VfB bereits früh durch den ehemaligen Neckarauer Hahn mit 0:1 in Führung. Diese knappe Führung wurde bis kurz vor der Pause erfolgreich verteidigt, ehe Neckarau zum bis dahin verdienten Ausgleich kam (40.).

Nach dem Seitenwechsel ließ das Tempo angesichts der hohen Temparaturen etwas nach; und damit wohl auch die Aufmerksamkeit der VfB-Abwehr. Mit zwei wohl vermeidbaren Toren zum 2:1 (55.min) und 3:1 (74.min) ging Neckarau in Führung. Wie schon in der Vorwoche lag der VfB schier uneinholbar zurück. Dieses Mal gelang aber der St. Leoner Ausgleich. Gerber zum 3:2 (87.min) und Oechsler zum 3:3 (89.min) sorgten mit ihren späten Treffern für den gerechten Ausgleich und damit für den Schlusspunkt einer langen und kräftezehrenden Saison.

Wie eingangs erwähnt belegt der VfB einen guten  6. Platz der Schlusstabelle. Für die Spieler, Trainer und Betreuer geht es zunächst in den wohlverdienten Urlaub.

Wenn der Kopf dann frei ist kann schon an der neuen Saison gebastelt werden. Wenn die Höhen und vor allem die Tiefen dieser Saison zutreffend analysiert und die richtigen Schlüsse gezogen worden sind, kann es Mitte Juli schon mit der Saisonvorbereitung losgehen. Es ist wieder ein mehrtägiges Trainingslager geplant und einige Testspieltermine stehen schon fest. Auch die meisten die Zu- bzw. Abgänge stehen schon so gut wie fest und werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben werden.

Aufstellung: Herold - Willim, Heist (73. Schneider), Hickel (63. Vogelbacher), Hahn, Longo (73. Geis), Brömmer, Oechsler, Fuchs, Yalman (63. Andorfer), Gerber, ETW Jochim

So geht's VfB! Sommerpause....

01. Juni 2019: Aramäer Leimen - VfB St. Leon 2 1:4 (1:1)

zum 19. Mal ungeschlagen... Top Torjäger und Vorlagengeber...

Spiel auf Fussball.de                  Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Wagner (3), Montag

Schon vor dem Spiel überreichte Staffelleiter Erhard Mayer an Kapitän Dominik Back die Meisterschale und überbrachte die Glückwünsche zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Kreisliga A vom Fussballkreis Heidelberg.

Obwohl bereits seit einer Woche die Meisterschaft gefeiert wurde, hatten die VfB-Fohlen beim letzten Saisonspiel das Ziel sich auch in Leimen meisterlich zu präsentieren.

 

Erstens sollte die Serie der ungeschlagenen Spiele nicht reißen und zweitens konnte Wagner noch Torschützenkönig der Liga werden. Dementsprechend war die Mannschaft vom Trainerteam Anweiler, Cortes, Fuchs eingestellt. Etwas übermotiviert vergab Wagner zunächst aus aussichtsreicher Position. Im Gegenzug parierte Keeper Polak souverän eine 100% Chance der Aramäer. In der 35. Min. war es dann soweit. Wagner schloß einen Alleingang gekonnt mit einem Schuß ins lange Eck zum 1:0 ab. Mehrere Chancen wurden im Anschluß dann vergeben und nach einem Konter der Leimener stand es in der 40. min. 1:1.

Mit 4 neuen Spielern und neuen Kräften startete der VfB bei sommerlichen Temperaturen furios in die 2. Hälfte. Nach 2 schnellen Toren von Montag (47.) und Wagner (50.) war die Gegenwehr der Aramäer gebrochen. Mit dem 4:1 und seinem dritten Tor hatte Björn Wagner in der 70. Min. dann auch die Torjägerkanone mit 25 Saisontoren eingetütet.

Mit etwas mehr Konzentration und Zielwasser wäre ein wesentlich höherer Sieg möglich gewesen.

Das Zielwasser gab es jedoch erst nach dem Spiel, denn dann wurde der Saisonabschluß als Meister und Aufsteiger nochmals gebührend gefeiert.

Mit dem Meisterschaftstross, dankenswerter Weise gefahren von Hugo Acuna, ging es dann auf Siegestour durch den Ort.

Der Abschluß wurde dann auf dem Balkon beim VfB-Vereinsheim mit den VfB-Fans ausgiebig gefeiert. Besondere Auszeichnungen gab es vom Trainerteam an die fairsten und wertvollsten Spieler der Saison 2018/19.

Weitere Einzelheiten über den Verlauf der Meistersaison-Abschlussfeier waren bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt....

... unbestätigten Gerüchten nach wurden gegen 3 Uhr Nachts einige leicht bekleidete VfB-Spieler am St. Leoner Kreisel beim Feiern und Rundendrehen gesehen....

Aufstellung: Dominik Polak, Dominik Back, Daniel Meixner, Sebastian Götzmann, Maurice Wensch, Steffen Haffner, Philipp Geis,  Björn Wagner, Dimitri Markheim,  Pasqual Hausmann, Julian Montag, Simon Saladin, Bastian Wittemann, Alex Knopf, Tim Seifert, Mario Heger

So geht's VfB 2! Die A-Klasse kann kommen!

01. Juni 2019: TSG Wilhelmsfeld - SG St. Leon/Mingolsheim 7:0 (2:0)



Im letzten Saisonspiel war nach dem 2:0 Pausenrückstand die Luft draußen.

Weiter geht's VfB-Frauen!

Dienstag, 28. Mai 2019: Das DFB-Mobil war beim VfB St. Leon



Am Dienstag, 28. Mai. 2019 um 17:00 Uhr machte das DFB-Mobil beim VfB St. Leon Station.

Zwei lizenzierte Trainer vom BfV und Assistentin Kiara sind mit dem DFB-Mobil auf das VfB-Gelände eingebogen. Sie gestalteten dann ein ca. 2 stündiges Training mit den Kindern der D-Jugend vom Jahrgang 2006 und 2007 des VfB St. Leon.

 


Im Anschluss gegen 19:00 Uhr gab es dann im VfB-Clubhaus noch eine Besprechung mit den BfV-Trainern.
Hierbei wurden nach einer Nachbesprechung der Trainingseinheit noch weitere Informationen rund um die Trainerlizenzierungen und die Jugendtrainigs-Gestaltung und -Methoden vermittelt.

 

Die Jugendabteilung des VfB St. Leon bedankte sich bei Martin, Axel und Kiara für die kompetente Vermittlung der Trainingsmethoden.

 

 

26. Mai 2019: VfB St. Leon - ASC Neuenheim 3:4 (0:2)

Neu...Neu...Alle Spielszenen auf SOCCERWATCH.tv.... Neu...Neu

Niederlage beim letzten Heimspiel...

Spiel auf Fussball.de                 Spiel auf FuPa.net

VfB Tore : Heist, Schneider, Oechsler


Im letzten Heimspiel verlor der VfB das Duell der direkten Tabellennachbarn am Ende verdient. In der ersten Hälfte ließen die Akademiker außer einer Chance von Gerber nur wenig zu.

Bereits nach einer Viertelstunde ging der Gast durch einen fulminanten Freistoß aus etwa 30m in den Torwinkel in Führung. Nachdem Gerber in der 25.min die beste allerdings auch einzige St. Leoner Torchance der 1. Hälfte vergab, nutzte der ASC seine Chancen besser und erhöhte im Gegenzug auf 0:2. Bis zur Pause hätte der Gast nachlegen können, vergab aber die eine oder andere aussichtsreiche Möglichkeit.

Nach dem Seitenwechsel gelang Heist nach 53.min nach guter Vorarbeit von Gerber der 1:2 Anschlusstreffer, der die Hoffnung im St. Leoner Lager aufrecht hielt. Dieses Fünkchen Hoffnung wurde mit einem Doppelschlag der Gäste jäh zunichte gemacht. Mit dem 1:3 (60.min) und dem 1:4 nach 62min per Foulelfmeter schien die Partie entschieden und alles auf eine St. Leoner Klatsche hinauszulaufen. Aber die Schneider-Elf bäumte sich nochmals auf. Mit dem 2:4 durch den kurz zuvor eingewechselten Schneider
bekamen die Gelb-Schwarzen nun die zweite Luft (87.min). Die Partie wurde seitens der Gäste nun härter geführt, was eine Gelb-Rote Karte und eine Dunkelgelbe Karte zur Folge hatte.

In der hektischen Schlussphase verwandelte Oechsler einen Foulelfmeter zum 3:4 (90.min) und hätte die Partie noch etwas länger gedauert, vielleicht wäre noch das Remis drin gewesen.

Am Ende brachte der ASC den Sieg über die Zeit, der VfB schliesst die Saison, auch wenn das letzte Spiel in Neckarau noch aussteht mit einem guten 6. Platz ab. Dementsprechend wurden die VfB-Krieger mit Beifall von den VfB-Fans nach Abpfiff gefeiert.

Aufstellung: Jochim (31. Herold), Oechsler, Willim, Andorfer (76. Schneider), Gerber, Durst (38. Longo), Fuchs, Brömmer , Heist, Yalman(70. Vogelbacher), Hickel
Ersatz: Saladin

Weiter geht's VfB!

26. Mai 2016: Verabschiedung vom VfB Aktiven Paul Brömmer



Vor der letzten Heimpartie gegen Neuenheim wurde der VfB-Mittelfeldmotor Paul Brömmer verabschiedet. Paul sucht nächste Saison beim SV Sandhausen eine neue Herausforderung. Da Paul für den VfB St. Leon einiges geleistet hat wurde er vom 1. Vorsitzenden Helmut Lawinger entsprechend mit einem Präsent bedacht, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön für 2 tolle Jahre und vielleicht auch einem Wiedersehen.

25. Mai 2019: Ein ereignisreicher und erfolgreicher Tag für den VfB St. Leon
12:26 Uhr:Der VfB erzielt beim Sportjugend-Förderpreis 2018 im Europapark in Rust den 3. Preis, dotiert mit einem Preisgeld von 1200.- €uro......
13:28 Uhr: Die D2-Junioren werden mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten Frauenweiler einen Spieltag vor Saisonende überlegen Staffelmeister.....
14:25 Uhr:Etienne Fuchs(ehem. Spielführer vom VfB 2) heiratet seine Sonja.......
16:15 Uhr:VfB Schönau geht mit 1:0 gegen unsere Zweite in Führung.....
16:45 UhrDie C-Junioren feiern ihren Landesligaaufstieg und verabschieden Trainer Stephan Bechberger.....
16:48 Uhr:Zur Halbzeit führt der VfB 2 durch Tore von Meixner und Wensch 2:1.....
17:39 UhrSteffen Fuchs wird bei seinem Abschiedsspiel eingewechselt....
17:45 UhrSteffen Fuchs erzielt mit einem Seitfallzieher das 5:1....
17:47 Uhr: Die Zweite vom VfB gewinnt mit 6:1 gegen den VfB Schönau.....
17:51 Uhr:Endergebnis: HSC- FC Mühlhausen 2 

2:0

Der VfB St. Leon 2 ist Meister

....und die 8 tägigen Meisterfeierlichkeiten bis zum 1. Juni können beginnen....
18:57 Uhr:Trotz vorheriger Vorwarnung geht dem VfB Clubhauswirt das Bier aus....
19:38 Uhr:Der Nachschub mit isotonischen Kraftgetränken rollt an.... Danke an Vizepräsident Jens und Simon....
21:48 Uhr:Der FCB.......

 

25. Mai 2019: VfB St. Leon 2 - VfB Schönau 6:1 (2:1)

zum 18. Mal ungeschlagen... Der VfB ist Meister...

Spiel auf Fussball.de                  Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Meixner (FE.), Wensch(2), Nils Hoffmann, St. Fuchs, Haffner

Durch einen klaren Heimerfolg und der gleichzeitigen Niederlage des Konkurrenten Mühlhausen/Rettigheim konnte unser VfB bereits einen Spieltag vor Schluß die Meisterschaft sichern.

Aber die Vorzeichen waren nicht optimal. Die Stammkräfte Wagner, Back und Markheim fehlten aufgrund der Hochzeit des langjährigen VfB Spielers Etienne Fuchs. Aber dies sorgte keineswegs zur Beunruhigung, denn die Ausgeglichenheit im Kader sorgte trotzdem für eine spielstarke Mannschaft. Trotzdem gerieten unsere Jungs gleich in den Anfangsminuten mit 0:1 in Rückstand. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Ein an Maurice Wensch verursachter Foulelfmeter verwandelte der nervenstarke Daniel Meixner sicher zum Ausgleich.  Noch vor der Pause erhöhte Maurice Wensch zum 2:1.

Nach der Pausenerfrischung spielte nur noch der VfB aus St.Lee. Bei Schönau ließen die Kräfte nach und wiederum Maurice Wensch erhöhte auf 3:1. Nun begann die Zeit der Einwechselspieler. Nils Hoffmann, der studienbedingt lange Zeit fehlte ,erhöhte auf 4:1. Steffen Fuchs, der am 1. Spieltag unglücklich sich schwer an der Schulter verletzte und nach dieser Saison seine Laufbahn beendet konnte sein fußballerisches Können unter Beweis stellen und sorgte mit einem schönen Volleyschuss zum 5:1 für einen Abschied nach Maß.  Für den Schlusspunkt zum 6:1 war Steffen Haffner zuständig. 



Aufstellung: Dominik Polak, Daniel Meixner, Mario Heger, Sebastian Götzmann, Florian Hoffmann, Bastian Wittemann, Maurice Wensch, Steffen Haffner, Claudio Teinor, Tim Seifert, Simon Saladin, Steffen Fuchs, Nils Hoffmann, Patrick Klein, Julian Montag, Alex Knopf, Tarik Fattah

So geht's VfB 2! Die A-Klasse kann kommen!

25. Mai 2019: Steffen Fuchs beendet seine aktive Laufbahn

Seit über 20 Jahren, angefangen bei den Bambinis 1998/1999, ist Steffen Fuchs beim VfB aktiv (4 Jahre davon war er zum FC Rot ausgeliehen;-).

Beim Meister-Spiel am 25. Mai gegen den VfB Schönau machte er jetzt sein letztes Spiel bei den Aktiven. Er wurde in der 82. Minute eingewechselt und schoß in der 88. Minute mit einem sehenswerten Seitfallzieher das 5:1.

Was Ribery und Robben können, kann der "Fuchse" auch!

Nach dem Spiel bedankte sich Vorstand Helmut Lawinger bei Steffen für seine langjährige Treue zum VfB. Gleichzeitig gab er bekannt, dass er sofort in seiner passiven Laufbahn jetzt den vakanten Posten des VfB-Stadionsprechers übernehmen kann.

 

Auf geht's Steffen --> Stadionsprecher!

25. Mai 2019: Hochzeit von Sonja und Etienne Fuchs

Vorstand Helmut Lawinger überbrachte die Glückwünsche vom VfB zur Hochzeit und wünschte den Neuvermählten alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft.

25. Mai 2019: JSG-C1-Jugend: Letztes Rundenspiel und Aufstiegsfeier

Am Samstag mussten die Jungs der JSG noch für ihr letztes Rundenspiel zum SV Sandhausen. Vor Anpfiff gab es die Ehrung für den Kreismeistertitel, den sie sich am Wochenende zuvor schon gesichert hatten.

Wie befürchtet war bei den Jungs für das letzte Spiel, bei dem um nichts mehr ging, die Luft etwas raus, die Sandhäuser waren dagegen hochmotiviert und gewannen schnell die Oberhand. Sie brachten die Abwehr immer wieder in Bedrängnis, die mehrfach in letzten Minute retten konnte. Ein Freistoß brachte den Gegner dann in Führung und St. Leon-Rot konnte bis zur Halbzeit nichts entgegen setzen.

In der zweiten Halbzeit kamen sie besser ins Spiel, machten ihrerseits mehr Druck und erspielten sich gute Chancen. Der verdiente Ausgleichstreffer wurde zur Überraschung aller vom Schiedsrichter wegen Abseits angepfiffen, nach einer Spielsituation, in der Abseits praktisch gar nicht möglich ist. Trotz Protest blieb es dabei und da beide Torwarte alle weiteren Schüsse auf ihren Kasten parierten, blieb es bei der knappen 0:1-Niederlage.

Die Enttäuschung hielt nicht lange, weil es direkt danach zur VfB-Anlage ging, um den Aufstieg in die Landesliga zu feiern. Burger, Pommes, Salate, Sonne und ein paar kurze Reden sorgten für eine schöne und fröhliche Feier. Während die Burger noch auf dem Grill brutzelten, gewann die zweite Herrenmannschaft auf dem angrenzenden Spielfeld und machte damit ebenfalls ihren Aufstieg perfekt. So gab es doppelt Grund zu feiern, die Musik wurde noch etwas aufgedreht und überall herrschte gute Laune.

Jetzt gibt’s eine kurze Verschnaufspause und dann kann schon wieder die Vorbereitung für die nächste Runde losgehen, in der ein Großteil der C1- Jungs in der B-Jugend antreten wird.

So geht's JSG C-Junioren

25. Mai 2019: Der VfB wird 3. beim Sportjugend-Förderpreis

100.000 Euro für vorbildliche Vereine

Unter weit über 450 Bewerbern von Sportvereinen aus Baden-Württemberg ist der VfB St. Leon zum 3. Mal nach 2014 und 2016 unter den Preisträgern des Lotto AWARD Sportjugend-Förderpreises 2018.

Die feierliche Prämierung der Sieger fand am 25. Mai 2019 im EUROPA PARK in Rust statt.

Buntes Programm im Europa-Park

Für eine sportliche Note bei der Preisverleihung sorgten Elisabeth Seitz, Martin Schmitt und Benedikt Doll. Das bunte Rahmenprogramm steuerten die Kleinkunstpreisträger von „Acoustic Instinct“, die „Rope Skipper“ der TSG Seckenheim sowie Artisten des Europa-Park bei.

„Einfach faszinierend, was unsere Vereine alles auf die Beine stellen“, zeigte sich Lotto-Geschäftsführer Georg Wacker beeindruckt von der Vielfalt der Bewerber.
„Alle Preisträger beweisen mit ihrem Einsatz und ihrer Kreativität, wie sehr der Sport die Menschen bewegt. Dieses Engagement unterstützen wir mit unserem Sportjugend-Förderpreis seit vielen Jahren gerne“, so der Lotto-Chef weiter.

In der Region Rhein-Neckar-Odenwald errang der VfB St. Leon den mit 1200.- €uro dotierten 3. Hauptpreis.

Die Delegation der VfB Jugendabteilung nahm den Preis entgegen und verbrachte im Anschluß an die Veranstaltung den Rest des Tages beim Achterbahnfahren im EUROPA PARK Rust.

 


So geht's VfB!

 

25. Mai 2019: D2-Junioren sind Staffelmeister 2019!


Die D2-Junioren des VfB St. Leon sind mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten Frauenweiler bereits einen Spieltag vor Saisonende überlegen Staffelmeister...

 

Herzlichen Glückwunsch an die Spieler/Innen und das gesamte Trainer- und Betreuerteam!


So geht's VfB D-Junioren!

 

 

19. Mai 2019: TSV Handschuhsheim - VfB St. Leon 2 0:2 (0:0)

zum 17. Mal ungeschlagen... VfB bleibt an der Spitze

Mannschaft widmet Aufstieg Peter Bollheimer

Spiel auf Fussball.de                  Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Hoffmann,  Wagner

Nach den Feierlichkeiten trat man am vergangenen Sonntag beim Abstiegskandidaten TSV Handschuhsheim an. Man merkte unserer jungen Mannschaft an, dass nach einer langen Saison die Luft ein bisschen raus ist.

Aber schließlich geht es noch um die Meisterschaft. Für die Zuschauer, die sogar teilweise mit dem Fahrrad anreisten,war es magere Kost. Handschuhsheim kämpfte hingegen um jeden Zentimeter und es war Dominik Polak zu verdanken, dass der Gastgeber ohne Torerfolg blieb. Eine Standardsituation musste her um doch den Auswärtserfolg klarzumachen. Wittemanns Eckballhereingabe versenkte Florian Hoffmann per Kopf zum 0:1. Torjäger Björn Wagner machte den glücklichen Auswärtserfolg perfekt.

Die Mannschaft widmet den Aufstieg und die evtl. Meisterschaft dem im letzten Jahr verstorbenen  2. Vorsitzenden Peter Bollheimer, der lange Jahre in besonderer Art die 2. Mannschaft unterstützte.



Aufstellung: Dominik Polak, Daniel Meixner, Robin Kempf, Dominik Back, Mario Heger, Sebastian Götzmann, Florian Hoffmann, Bastian Wittemann, Dimitri Markheim, Maurice Wensch, Björn Wagner, Steffen Haffner, Claudio Teinor, Tim Seifert,  Patrick Klein. Philipp Geis, Julian Montag, Alex Knopf

So geht's VfB! 

19. Mai 2019: FT Kirchheim - VfB St. Leon 3:2 (0:0)

Relegationsträume sind ausgeträumt ...

Spiel auf Fussball.de                 Spiel auf FuPa.net

VfB Tore : Heist, Hickel


Trotz einer 0:2 Führung geriet die Schneider-Elf bei den abstiegsbedrohten Kirchheimern noch ins Hintertreffen und verlor die Partie in einer turbulenten 2. Halbzeit. Damit waren dann auch die letzten theoretischen Chancen auf Platz 2 dahin.

In der ersten Hälfte wollte keine Mannschaft Fehler machen, dementsprechend plätscherte die Partie so vor sich hin und ähnelte mehr einem Sommerkick. Gut gemeinte St. Leoner Angriffe wurden zumeist durch ungenaue und fehlerbehaftete Abspiele zunichte gemacht. Die Platzherren, die auf einem Abstiegsrelegationsplatz stehen, hatten kurz vor dem Seitenwechsel zwei gute Gelegenheiten zum Führungstreffer. Eine davon vereitelte Jochim im St. Leon Kasten mit einer guten Reaktion, die andere strich nur knapp am St. Leoner Tor vorbei.

Nach der Pause wirkten die Gelb-Schwarzen kurzzeitig agiler und prompt fiel dann auch das 0.1 durch Heist (53.min), der zuvor noch eine gute Gelegenheit ausließ. Mit dem 0:2 nach 65.min durch den kurz zuvor eingewechselten Hickel wähnte sich der VfB bereits auf die Siegerstrasse. Doch Kirchheim glaubte im Gegensatz zu den VfB-Akteuren noch an ihre Chancen. Während die Schneider-Elf wieder in den Vorpausenmodus schaltete und einen Nichtangriffspakt ausübte, vergab Kirchheim Chance auf Chance auf den Anschlusstreffer. Nachdem Hickel zuvor den Pfosten traf und damit das mögliche 0:3 vergab, traf Kirchheim nach 78.min zum 1:2 und nur zwei Minuten später per Foulelfmeter gar zum 2:2. Nach eigenem Freistoß kurz vor Schluss wurde der VfB allzu naiv ausgekontert und die Gelb-Schwarzen lagen erstmals in dieser Partie zurück (3:2 86.min). Der eingewechselte Vogelbacher traf dann kurz vor Schluss noch den Pfosten, das war es dann aber.

Umso ärgerlicher als dann die Kunde von den Punktverlusten der Mannschaften eintrudelten, die vor St. Leon stehen. Mit einem Sieg hätte man 2 Plätze gut machen können.

Aufstellung: Jochim, Oechsler, Willim, Longo (64. Andorfer), Gräf, Gerber,. Durst, Fuchs, Brömmer (85. Vogelbacher), Heist (70. Yalman), Hahn (64. Hickel) Ersatz: Herold ETW, S. Schneider

Weiter geht's VfB!

18. Mai 2019: C-Junioren der JSG sind Kreisligameister!

Riesenjubel nach dem Abpfiff am Samstag, aber nicht nur wegen dem 10:0 gegen den ASV Eppelheim. Die C1- Jugend der JSG hat es tatsächlich geschafft: am vorletzten Spieltag sicherten sie sich den ersten Platz in der Kreisligatabelle und somit den Aufstieg in die Landesliga. Tolles Ergebnis am Ende einer langen Saison, mit der sich die Jungs für ihre Anstrengungen im Training und den Leistungen in den Rundenspielen hervorragend belohnt haben.



Zwischenzeitlich war nicht klar, ob es reichen würde. Am Ende der Hinrunde lagen sie mit nur einer knappen Niederlage gegen Rauenberg auf dem ersten Platz, allerdings nur 2 Punkte vor Neuenheim, die nur gegen St. Leon-Rot verloren hatten und noch ein Unentschieden dabei hatten. In der Rückrunde kam es schon am 2. Spieltag zum Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften. Unsere Jungs erwischten leider nicht den besten Tag und kassierten eine Niederlage, lagen ab jetzt also einen Punkt hintendran und waren damit auf einen Ausrutscher der Neuenheimer angewiesen. Der kam dann auch mit einem Unentschieden gegen Ziegelhausen. Unsere Jungs wollten es aber wohl nochmal spannend machen und schoben ein Unentschieden gegen Hoffenheim ein, so dass es bei dem einen Punkt Abstand und dem zweiten Platz blieb.

Aber vorletzten Samstag kassierten die Neuenheimer eine Niederlage gegen Rettigheim und jetzt war klar, dass die Jungs es doch aus eigener Kraft schaffen können: sie müssten ja ‚nur‘ noch die letzten drei Spiele gewinnen. Letzten Mittwochabend ging es nach Ziegelhausen und dort setzten sie ihr Ziel perfekt um: das 1:0 fiel nach 3 Minuten und zur Halbzeit stand es schon 4:0. Auch in der zweiten Halbzeit ließen sie dem Gegner kaum eine Chance, waren drückend überlegen und beendeten das Spiel mit einem souveränen 6:0. Die Freude auf der Rückfahrt steigerte sich noch, als sie erfuhren, dass Neuenheim zeitgleich gegen Sandhausen verloren hatte.

Jetzt brauchten sie ja nur noch einen Sieg aus den letzten beiden Spielen. Und den wollten sie natürlich gleich am Samstag beim Heimspiel gegen Eppelheim klarmachen. Und das klappte wie gewünscht und sogar noch deutlicher als erwartet. Nach 15 Minuten stand es bereits 5:0 und am Schluss war es das schon erwähnte 10:0. War also für die Trainer und Zuschauer ein sehr entspannte Angelegenheit, im Gegensatz zu manch anderem Spiel in der Runde, bei der es bis zum Schluss spannend geblieben war.

 

Jetzt war aber erstmal Zeit zum Jubeln und Freuen und Feiern. Jungs, das war eine klasse Leistung, zu der in der langen Saison mit bislang 19 Spielen alle Spieler beigetragen haben.

Ein großer Dank geht natürlich auch an die Trainer Steffen Becker und Stephan Bechberger für ihr Engagement und die Mühe, die sie sich mit den Jungs gegeben haben. Jeder weiß, wieviel Zeit für Training, die Vorbereitungen und Planungen nötig sind. Ihr habt bis zum Schluss dran geglaubt, dass es noch klappt und habt die Jungs immer wieder motiviert und zu den guten Leistungen angestachelt. Der Kreisligatitel und der Aufstieg ist zu einem großen Teil euer Verdienst.

Für die JSG St. Leon-Rot kamen in der Runde zum Einsatz:

Joaquin Acuna, Samuel Anzlinger, Justus Back, Tim Bechberger, Bastian Becker, Bartu Felek, Felix Gottselig, Luis Höferth, Florian Nelissen, Thomas Raptis, Willi Rösch, Yannis Said, Eric Schillinger, Luca Seemann, Jonas Simon, Jonas Östringer, Dustin Wilhelm, Felix Hoffmann

Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und das Trainer-Betreuerteam um Stephan Bechberger und Steffen Becker.

17. Mai 2019: RNZ-Schlagzeile: "St. Leon II steigt auf"

RNZ-Schlagzeile: "St. Leon II steigt auf"

15. Mai 2019 #10yearsVfBAufsteiger - VfB Jugendarbeit zahlt sich aus!

Fast auf den Tag genau am 16.05.2009 erzielten die B-Junioren(Jahrgang 1992-1993) der JSG St. Leon-Rot mit einem 2:0 über die SG Eberbach durch einen Doppelpack von Steffen Haffner die Meisterschaft in der B-Junioren Kreisliga und stiegen in die Landesliga auf. In der Saison 2009-10 spielten dann die Jahrgänge 1993 und 1994 eine gute Landesligasaison als 8.Platzierte.

10 Akteure aus diesen 3 Jahrgängen bilden heute das Grundgerüst der 2. Mannschaft des VfB St. Leon und sind exakt 10 Jahre danach am 15.05.2019 wiederum durch der 4:1 Sieg gegen den FC Frauenweiler Aufsteiger (Torschützen u.a. Bastian Wittemann und Maurice Wensch) in die Kreisklasse A.

Eine solide fussballerische Ausbildung in den Jugendabteilungen des VfB und FC, sportlicher Ehrgeiz und eine gute Kameradschaft, die schon seit den Bambinis gelebt wurde, sind die Grundlagen des Erfolges.

Vor 10 Jahren und bis heute... weiter so Jungs!

Trainiert wurden die Jungs 2009 von den junggebliebenen VfB-Altinternationalen und heute noch im Verein aktiven:

Helmut
Lawinger
Florian
Fuchs
Rolf
Haffner
Thomas
Saladin

 So geht's VfB!

50 Jahre VfB St. Leon 1967 e.v. Berichte und Bilder der Jubiläumswoche

+++ Termine +++
  • Mi. 26.06.2019, 19.30 Uhr, Vorstandschaft-Sitzung im Schulungsraum
  • Do. 04.Juli 2019, 19.30 Uhr, Jugendtrainersitzung