Partner Verein

PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <


VfB 2020

Januar: 11. Januar Winterfeier

Februar: Bad. Futsal Meisterschaften

März: VfB-Ehrenvorsitzender Leo Klevenz verstorben

April: "Ensinger Stadion" erstrahlt in neuem Licht

Mai:  VfB-Aktive "Zurück auf dem PLatz"

Juni: CORONA-Hilfsfonds unterstützt den VfB St. Leon

Juli: Saisonabbruch wegen CORONA

September: Ferienspaß beim VfB

Oktober: Erneute CORONA Spielpause

November: Zum 5. Mal KLEEblatt in GOLD

Dezember: Spendenaktion Spielplatzrenovierung


Auf geht's VfB!

16. Dezember: KICK-OFF Meeting "Spielplatzrenovierung" der B-Junioren

Die 1. Besprechung mit den B-Junioren fand am 16. Dezember 2020 in einem Online-Meeting statt.

In diesem Online-Meeting wurde den Jugendlichen der Sinn und Zweck der Aktion präsentiert.

Insgesamt haben 14 B-Juniorenspieler, die 4 Trainer und Betreuer der B-Junioren, Projekt-Initiator Thomas Saladin und der Vorstand des VfB St. Leon Helmut Lawinger an diesem Meeting teilgenommen.

Im Verlauf der Besprechung wurden die einzelnen Tätigkeiten erklärt und die Finanzierung des Projektes vorgestellt.

Für die unterschiedlichen Gewerke sind insgesamt 4 Projektteams geplant.

TEAM-HOLZ, TEAM-FARBEN, TEAM-TISCHTENNIS, TEAM-MARKETING

Die Einteilung der Projektteams wird vom B-Junioren Trainer Florian Hoffmann vorgenommen.

Als nächste Aufgabe steht nun die Materialbeschaffung an.

Die Arbeiten für die Projekt-Teams werden dann im Frühjahr 2021 eingeplant.

So geht's VfB B-Junioren!

14. Dezember: Fast 2/3 des Spendenbedarfs bereits eingegangen!

Unterstützen Sie den VfB St. Leon mit Ihrer Spende.

 

Ganz herzlichen Dank für die großzügige Unterstützung unseres VfB-Projekts. Ohne die Unterstützung von unseren großartigen Spenderinnen und Spendern könnten wir dieses Projekt nicht realisieren.

Ein großes Dankeschön dafür!

Nach nur 2 Wochen seit Projektstart sind bereits fast 2/3 des geplanten Bedarfs als Spenden eingegangen.

Danke für Eure Mithilfe!

Mit Unterstützung der Spendenplattform gemeinsamhelfen.de der Nussbaum Medien sammelt der Verein Spendengelder für die Spielplatzrenovierung beim VfB St. Leon.

Seit dem 30. November 2020 ist das VfB-Projekt registriert und "online" geschaltet. Drücken Sie den Spendebutton und machen Sie dem VfB St. Leon ein Weihnachtsgeschenk.
100% kommen an und Sie erhalten eine Spendenbescheinigung.


Mit ihrer Spende helfen Sie den VfB-Spielplatz für unsere Kinder als Erholungsziel und Wohlfühlort sicher und attraktiv zu machen und zu verschönern.



Auf geht's, unterstützen Sie den VfB!

11. Dezember 2020: VfB St. Leon erhält Preis für vorbildliche Jugendarbeit

Der VfB St. Leon wurde auch in diesem Jahr für seine vorbildliche Jugendarbeit im Jahr 2019 von der Gemeinde St. Leon-Rot ausgezeichnet.  Die im Jahr 2019 durchgeführten Aktionen wurden von dem Kuratorium der Gemeinde bewertet und mit dem Preis honoriert. Der VfB St. Leon hat damit seit 2009 bereits zum 11. Mal diese Auszeichnung erhalten.

So geht's VfB!

30. November 2020: Spendenaktion mit gemeinsamhelfen startet!

Unterstützen Sie den VfB St. Leon mit Ihrer Spende.

Mit Unterstützung der Spendenplattform gemeinsamhelfen.de der Nussbaum Medien sammelt der Verein Spendengelder für die Spielplatzrenovierung beim VfB St. Leon.

Seit dem 30. November 2020 ist das VfB-Projekt registriert und "online" geschaltet. Drücken Sie den Spendebutton und machen Sie dem VfB St. Leon ein Weihnachtsgeschenk.
100% kommen an und Sie erhalten eine Spendenbescheinigung.


Mit ihrer Spende helfen Sie den VfB-Spielplatz für unsere Kinder als Erholungsziel und Wohlfühlort sicher und attraktiv zu machen und zu verschönern.



Auf geht's, unterstützen Sie den VfB!

28. November 2020: Unser Mälscher Bu "Qualle" heiratet seine Anna

Ja sie haben sich getraut!!!

Unser langjähriger Spieler und Mälscher Bu Pasqual Haußmann hat am vergangenen Samstag seine Anna geheiratet. Die Mitspieler der 2. Mannschaft vom VfB standen beim Verlassen des Standesamtes im Malsch Spalier und beglückwünschten das junge Paar.

Auch im Namen der gesamten VfB-Vorstandschaft wünschen wir dem jungen Paar alles Gute, verbunden mit dem Wunsch der Verstärkung der VfB-Jugendabteilung!

27. November 2020: Der VfB erhält den "Großen Stern des Sports in Bronze"

Der VfB St. Leon erzielt beim Wettbewerb "Sterne des Sports 2020" den 1. Platz in der Regional-Ausscheidung und erhält den
"Großen Stern des Sports" in Bronze.

Die Preisverleihung fand am 28. November bei der Volksbank Kraichgau in Wiesloch statt.

Frau Dagmar Becker und Herr Manfred Kilian von der Volksbank Wiesloch überreichten Thomas Saladin und Vorstand Helmut Lawinger den Stern und das damit verbundene Preisgeld.

Nach 2015 und 2018 wurde der VfB St. Leon damit bereits zu 3. Mal mit diesem Preis für "vorbildliche Jugendarbeit" ausgezeichnet.

Der Wettbewerb ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes e.V. (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland.

Mit der Auszeichnung bei diesem Wettbewerb wird das gesellschaftspolitisch wirksame Leistungsspektrum von Sportvereinen und deren besonderes ehrenamtliches Engagement gewürdigt.

So geht's VfB!

27. November 2020: UPDATE Corona Virus

    „Keine Spiele mehr im Jahr 2020"

21. November 2020: Umweltschutz-Zertifikat für den VfB St. Leon

Der VfB St. Leon erhielt für das Projekt der neuen LED-Flutlichtanlagen auf den beiden Spielfeldern das Zertifikat der Nationalen Klimaschutz Initiative des Bundesministeriums für Umwelt und Naturschutz.

Gelb-Schwarz kann auch GRÜN!

So geht's VfB!

19. November 2020: Online-Seminar "Vorbildliche Jugendarbeit beim VfB"

Auch während der CORONA-bedingten Einstellung des Trainings- und Spielbetriebes im November stehen die Vereinsaktivitäten nicht still. Aufgrund der Kontakteinschränkungen sind neue Ideen und Methoden der Vereinsarbeit gefragt.

So wurden jetzt im November 2 Online-Seminare, einmal für die Vereinsführung und einmal für die Trainer und Betreuer der Jugendabteilung, durchgeführt.

Ziel der Veranstaltungen war es, die vorbildliche Jugendarbeit im Verein, die neben dem eigentlichen sportlichen Betrieb noch geleistet wird, aufzuzeigen, zu bewerten und für die Zukunft weiterhin zu stärken.

In der insgesamt 1 stündigen Online-Präsentation wurde vorallem die Konzeption der VfB-Jugendarbeit vorgestellt. Im ersten Teil ging es um einem Rückblick, in dem die bisherigen Aktionen der letzten 10 Jahre und die daraus resultierenden Ergebnisse und Erfolge aufgezeigt wurden. Zusammen mit den insgesamt 11 vereinsübergreifenden Jugend-Sport-Events hat der VfB St. Leon in den letzten 11 Jahren bereits über 70 Aktionen für "Starke Kinder beim VfB St.Leon" durchgeführt!

Der 2. Teil handelte dann vom Ausblick auf die nächsten Dekade, von der Generierung neuer Ideen und von der Gewinnung ehrenamtlicher Mitarbeiter im Bereich der Jugendarbeit.

Herzlichen Dank an Thomas Saladin, der die Präsentation erstellte und an alle Teilnehmer.

So geht's VfB!

12. November 2020: Der VfB St. Leon holt zum 5. Mal "GOLD"



Zum 5. Mal hintereinander erhält der VfB St. Leon vom Badischen Fußballverband für die Saison 2019/2020 die Auszeichnung

"KLEEblatt in Gold"

Mit dem KLEEblatt zeichnet der Badische Fußballverband das individuelle Engagement seiner Vereine in den Bereichen

K

Kinder- und Jugendfreundlichkeit,

L

Leistungsförderung,

E

Ehrenamtlichkeit sowie

E

Engagement für Freizeit- und Breitensport


aus.

Trotz der Einstellung des Spielbetriebes seit Mitte März 2020 konnte der VfB St. Leon alle notwendigen Voraussetzungen für das "KLEEblatt in Gold" der Saison 2019/2020 erfüllen.

Durch die aktuell bestehenden Kontaktbeschränkungen und Verordnungen ist die offizielle Preisverleihung vom Badischen Fußballverband im EUROPA-Park Rust im Frühjahr 2021 geplant.

Herzlichen Glückwunsch --- So geht's VfB!

29. Oktober 2020: VfB-Gelände für Trainings- und Spielbetrieb gesperrt

Ab dem 29. Oktober bis einschl. 30. November 2020 sind die Sportanlagen für den Trainingsbetrieb und Spielbetrieb der VfB-Aktiven und Jugendlichen und für alle Gäste gesperrt.

Bitte beachten Sie die Einhaltung der Regeln und Vorgaben.

Es dient Ihrer Gesundheit und der Gesundheit ihrer Mitmenschen.

Vorstandschaft des VfB St. Leon, Hygienebeauftragte Nathalie Wolf und Sarah Geis

17. Oktober 2020, insgesamt 3 F-Jugend Spieltage beim VfB St. Leon

Insgesamt 3 F-Jugendspieltage fanden nach  der CORONA-Pause am 26. September, am 10. und 17. Oktober auf den Sportgelände des VfB St. Leon statt.

F-Jugendspieltag "Rauchfrei"

Alle 3 Veranstaltungen standen unter dem Motto „Kinder stark machen“, der bundesweiten Mitmach-Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Während der Spieltage bestand auf dem Sportgelände des VfB ein Rauchverbot.



Am Informationsstand konnten sich die Anwesenden über die Möglichkeiten und Aktivitäten der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ informieren und die ausliegenden Broschüren, Faltblätter und Aktionsunterlagen kostenlos mitnehmen.

Der VfB St. Leon als Sportverein sieht sich neben dem Elternhaus und der Schule als wichtiger Partner in der Entwicklung der Kinder und kann dabei mit diesen Aktionen, neben dem sportlichen Umfeld, einen wichtigen sozialen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen.

Auch die Kleinigkeit, die gewohnte Kippe auf dem Sportgelände einmal wegzulassen.

Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.

15. Oktober 2020: Appell vom bfv aufgrund steigender CORONA-Infektionen

Liebe Vereine

diese Saison ist aufgrund der Umstände eine besondere – und für uns alle hoffentlich auch einmalige. Die Corona-Pandemie hat uns wieder fest im Griff und stellt uns vor ungeahnte Herausforderungen, nicht zuletzt auch im Amateurfußball. Vor unserem außerordentlichen Verbandstag im Juni war noch nicht absehbar, wann überhaupt wieder Fußballspiele auf Amateurebene ausgetragen werden können. Umso dankbarer sind wir daher, dass der Ball bereits seit einigen Wochen wieder rollt. Das ist natürlich auch eurem vorbildlichen Einsatz und disziplinierten Handeln in den vergangenen Monaten, Wochen und Tagen zu verdanken.

Nun haben wir seit einiger Zeit wieder drastisch steigende Infektionszahlen, was die baden-württembergische Landesregierung vergangene Woche zum Anlass nahm, die zweite von drei Pandemiestufen auszurufen. Damit einhergehend sind unter anderem strengere Kontrollen, Appelle an die Öffentlichkeit und das bedarfsabhängige Hochfahren von Corona-Ambulanzen und Teststellen. Das gestrige Treffen der Länderchefs hat ebenfalls gezeigt, dass sich die Corona-Lage weiter zuspitzt und bundesweit weitere Einschränkungen möglich sind. Auch innerhalb unseres Verbandsgebiets gibt es bereits einzelne „Risikogebiete“ (Land-, Stadtkreise oder kreisfreie Städte in denen der Schwellenwert von 50 neu gemeldeten Covid-19-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vorangehenden sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) überschritten wurde). Für den Spielbetrieb hat das aktuell vorerst keine weiteren Konsequenzen. Es müssen die noch ausstehenden landesweiten Beschlüsse abgewartet werden. Solange wird es seitens des bfv erstmal keine generellen Spielabsagen geben.

Verantwortungsbewusstsein ist gefragt

Damit der Spielbetrieb auch weiter aufrechterhalten werden kann, müssen wir alle an einem Strang ziehen und in den kommenden Wochen bis zur Winterpause verstärkt darauf achten, weiterhin verantwortungsbewusst zu handeln. Auf dem Platz besteht so gut wie keine Ansteckungsgefahr, wie Prof. Dr. Tim Meyer, Vorsitzender der Medizinischen Kommission des DFB und der UEFA im Interview mit FUSSBALL.DE bekräftigte.

Umso wichtiger ist unser aller Verhalten abseits des Spielgeschehens. Wir können das Corona-Virus nur gemeinsam besiegen, indem wir uns an die Spielregeln halten. Indem wir bei Erkältungssymptomen zuhause bleiben, ansonsten Abstand halten, Masken tragen und uns nicht länger als nötig in geschlossenen Räumen aufhalten, schützen wir nicht nur uns selbst und andere, sondern entgehen im Verdachtsfall zumeist auch einer durch die Gesundheitsbehörden angeordneten Quarantäne. Kontaktpersonen einer infizierten Person werden in zwei Kategorien eingeordnet, wie wir bereits mehrfach dargelegt haben (siehe Infografik). Es liegt also im ureigenen Interesse eines jeden Vereinsmitgliedes, sich umsichtig zu verhalten.

Die FÜNF wichtigsten Regeln:

Um konkrete Richtlinien zu liefern, haben wir die fünf wichtigsten Regeln rund um das Spiel für euch zusammengefasst. Wenn sich alle daran halten, können wir eine Ausbreitung des Coronavirus im Vereinsumfeld weitgehend verhindern.

1. Haltet auf der Auswechselbank mind. 1,5m Abstand oder tragt einen Mund-Nasen-Schutz. Gleiches gilt auch im Zuschauerbereich.

2. Haltet euch nicht länger als nötig (und keinesfalls ohne Abstand/Maske) in Kabinen/Duschen auf. Beachtet auch beim „Bier danach“ den Mindestabstand!

3. Bildet keine Fahrgemeinschaften mit mehreren Spieler*innen oder tragt auch im Auto eine Maske.

4. Vermeidet längere Mannschaftsbesprechungen in geschlossenen Räumen.

5. Unterlasst körperliche Begrüßungsrituale wie Handshake, Umarmungen etc.

Wir haben noch knapp neun Wochen bis zur verdienten Winterpause. Bitte seid euch bewusst, dass euer Handeln darüber entscheidet, ob bzw. wie lange der Spielbetrieb während der Pandemie aufrechterhalten werden kann. Lasst uns alle gemeinsam an einem Strang ziehen, um die Hinrunde möglichst ohne Einschränkungen über die Bühne zu bringen. Gebt diesen Appell auch unbedingt an eure Spieler*innen, Funktionär*innen und Zuschauer*innen weiter.

Nur gemeinsam können wir es schaffen!

Bei Fragen, Herausforderungen oder Problemen unterstützen wir euch nach Kräften. Beachtet bitte unsere aktuellen Veröffentlichungen unter www.badfv.de/coronavirus.

Mit freundlichen Grüßen

Badischer Fußballverband e.V.

10. Oktober 2020: Ballspende der Fa. Rockhold-Immobilien

Die Vorstandschaft und Aktiven der 2. Mannschaft vom VfB St. Leon bedanken sich recht herzlich bei den Geschäftsführern Felix Hohmann und Marcel Arnold, der Firma Rockhold-Immobilien für die Ballspende.

Herzlichen Dank der Fa. Rockhold-Immobilien GmbH Falltorstr. 37, 76669 Bad Schönborn.

Ein Ball war dann gleich im Einsatz beim Spiel und 2:1 Sieg gegen Tabellenführer SG Dielheim!

01. Oktober 2020: Glückwünsche zum 65. Geburtstag

Der 2. Vorstand Jens Dagenbach gratulierte unserem Mitglied Rudi Steger zum 65. Geburtstag.

Lieber Rudi auf diesem Wege noch einmal Herzlichen Glückwunsch, alles Gute und noch viele schöne Jahre im Kreise deiner Familie.

17. September 2020: Torhüterdynastie beim VfB St. Leon

Diesen Donnerstag feierte Dennis Steger, Torwart des Landesligisten VfB St. Leon seinen 18. Geburtstag. Was an für sich nichts ungewöhnliches ist. Doch auf dem zweiten Blick steht dem „Zauberlehrling“ im St. Leoner Tor eine große Karriere bevor. Kann er doch auf ruhmreiche Vorfahren zurückblicken.

Da wäre zum einen sein Opa Wolfgang Steger. Dieser hütete Mitte der 70er Jahre erfolgreich das VfB-Tor in der B-Klasse. Das Talent gab er an seine 2 Söhne weiter.


Der ältere Sohn Ralf Steger, der Papa von Dennis, brachte es  nach den Anfängen in der Jugend des VfB St. Leon und später beim SV Sandhausen immerhin zum Jugendnationalspieler.

Der jüngere Sohn Alexander Steger, der Onkel von Dennis Steger, ebenfalls aus der VfB-Jugend war lange Jahre Stammkraft im St. Leoner Tor Mitte der 90er in der Bezirksliga.

Nun schließt sich der Kreis für Dennis Steger, der mit seinen 17 Jahren als Torhüter zu Beginn der Landesliga Saison 2020/2021 sein Debut gab. Das Vertrauen von Cheftrainer Benjamin Schneider und Torwarttrainer Sigges Schneider  in den jungen Keeper zahlt sich aus.
Nach fünf Partien gab es zwar schon 14 Gegentore. Nach Meinung der Fußballexperten war er jedoch an allen machtlos, zumal die St. Leoner Offensive dafür 12 Mal ins Schwarze traf und damit mit 2 Siegen und zwei Remis (Stand 20.9.2020) und 8 Punkten eine guten Start hinlegte.

Traditionell gibt es in St. Leon gute Torhüter; Daniel Klein, Jugendnationalspieler und mittlerweile im Kader bei 1899 Hoffenheim und Nils zur Wieden (U17 Bundesliga Süd/Südwest, jetzt FC Rot) sind weitere Beispiele guter Jugendarbeit beim VfB St. Leon.

So geht's VfB!

07. September 2020: Glückwünsche zum 80. Geburtstag

Am vergangenen Montag, 7.9.2020 feierte Brigitte Edinger ihren 80. Geburtstag. Eine VfB-Abordnung überbrachte ein Geschenk und Glückwünsche der gesamten Vorstandschaft. Brigitte Edinger war als langjährige Vorsitzende des Fest- und Vergnügungsausschusses in der Vorstandschaft beim VfB tätig und federführend für alle Feiern, Festlichkeiten, Clubhaus, Strassenfest etc...etc.

Liebe Brigitte auf diesem Wege noch einmal Herzlichen Glückwunsch, alles Gute und noch viele schöne Jahre im Kreise deiner Familie

05. September 2020: Torwart Marcel heiratet seine Sarah

Ja sie haben sich getraut!!!

Der langjährige Spieler des VfB St. Leon und Kapitän der Meisterelf 2003/2004 Marcel Brandenburger hat seine Sarah am vergangenen Samstag geheiratet. Der Vertrag wurde per Handschlag besiegelt und gilt auf Lebenszeit. Etliche Mitspieler standen beim Verlassen der Kirche Spalier, beglückwünschten das junge Paar.

Weitere Glückwünsche verbunden mit dem entsprechenden Wunsch zur Verstärkung der VfB-Jugendabteilung sprachen auch im Namen der gesamten VfB-Vorstandschaft eine offizielle Abordnung des VfB St. Leon aus.

03. September 2020: Ferienspaß beim VfB und Anpfiff ins Leben

„Kunterbunter Fußballtag“ beim VfB St. Leon

Eine Menge Spaß hatten die Kinder beim

„Kunterbunten Fußballtag“ im Rahmen des Ferienspaßprogramms der Gemeinde St. Leon-Rot auf dem Sportgelände in St. Leon.

Im dritten Jahr in Folge fand im Rahmen des Ferienspaßprogramms der Gemeinde St. Leon-Rot beim VfB St. Leon ein „Kunterbunter Fußballtag“ statt. 30 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren vergnügten sich, bei bestem Fußballwetter, bei der gemeinsamen Aktion des VfB St. Leon und Anpfiff in Leben.

 

Unter der Leitung von Trainern des VfB und Mitarbeitern des Mädchen- und Frauenfußballförderzentrums St. Leon stand für die Jugendlichen ein Stationsparcours mit Dribbelkünstler, Kurzpass-Ass und Kopfballkönig auf dem Programm. Ausgestattet mit einer Punktekarte absolvierten alle Teilnehmer die Stationen mit Bravour und sammelten ihre Punkte.

Nach der Mittagspause, gestärkt mit Würstchen und Pommes wurde am Nachmittag bei einem Fußballturnier um Siege gekämpft. „Alles hat unter den besonderen Bedingungen wegen der Coronaeinschränkungen bestens geklappt und die Kinder waren mit viel Spaß und Engagement bei der Sache“, freuten sich Lena Lawinger vom VfB und Sarah Böser von AiL. „Die gemeinsame Aktion war wieder ein voller Erfolg.“
 

Am Ende erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde und alle gingen nach einem schönen Fußballtag zufrieden nach Hause.
Ein herzliches Dankeschön an die Verantwortlichen und Helfer vom VfB St. Leon und „Anpfiff ins Leben“ Mädchen- und Frauenfußballförderzentrum.

29. August 2020: Verabschiedung von verdienten Spielern beim VfB

Vor der Auftaktheimpartie gegen die SG Horrenberg wurden verdiente Spieler in Diensten des VfB verabschiedet.

Die Verabschiedung hätte schon Ende letzter Saison stattfinden sollen, konnte aber wegen der Corona-Pandemie und den dahergehenden Spielabsagen nicht durchgeführt werden.

Dem 1. Vorsitzenden Helmut Lawinger und dem Abteilungsleiter Fußball Nicolas Steinmann war es daher eine besondere Freude den beiden langjährigen Spielern Christoph Freund (Karriereende) und Fabian Rausch ein Präsent zu überreichen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge, so Helmut Lawinger, liesse man die beiden ziehen. Ex-Kapitän Christoph Freund trug immerhin 7 Jahre das Gelb-Schwarze Dress.

Fabian Rausch, an diesem Tage im Trikot seines neuen Vereins SG Horrenberg, möge so Steinmann stets gute Leistungen bringen, außer mit einem Augenzwinkern natürlich beim heutigen Spiel!

(Anmerkung der Redaktion: Trotz guter Leistung von Fabian Rausch konnte der VfB die Partie gegen Horrenberg mit 4:2 gewinnen).

17. August 2020: RNZ Bericht: "VfB St. Leon nimmt 300 000 Euro in die Hand"

--> Klick zum Bericht

August 2020: VfB setzt die "Corona VO Sport" um, der Spielbetrieb kann starten

Der Spielbetrieb nach dem Lock Down kann nun auch beim VfB St. Leon beginnen.

Die Vorbereitungen sind gemäß dem Hygienekonzept des badischen Fußballverbandes unter Einhaltung der "Corona VO Sport"  des Landes Baden-Württemberg vollbracht.  

  • Die Beschilderungen sind gemacht.  
  • Die Spieler betreten das Vereinsgelände am Haupteingang.  
  • Die Zuschauer haben nur Zugang am Mehrzweckgebäude und müssen dort auch die Meldezettel hinterlegen. 
  • Der Gaststättenbereich ist während des Spielbetriebes getrennt vom Rest des Vereinsgeländes. Nur der Verkauf zum Direktverzehr am "Kiosk" ist während des Spielbetriebes gestattet. 

  • Die Wege von Zuschauer und Spielern sind komplett getrennt. 

Danke an unsere Hygienebeauftragten Nathalie Wolf und Sarah Geis, die zusammen mit der Vorstandschaft das Konzept erarbeitet und umgesetzt haben.

Das ausführliche Hygienekonzept und die dazu notwendigen Informationen und Datenschutzhinweise können sie hier einsehen und herunterladen:

Somit könnten die Zuschauer bereits von zu Hause aus die Melde-Zettel ausfüllen. Dadurch werden Wartezeiten und  Menschenansammlungen im Kassenbereich reduziert.

Bitte beachten Sie die Einhaltung der Regeln und Vorgaben bei Ihrem Besuch beim VfB St. Leon.

Es dient Ihrer Gesundheit und der Gesundheit ihrer Mitmenschen.

Vorstandschaft des VfB St. Leon, Hygienebeauftragte Nathalie Wolf und Sarah Geis

 

15. Juli 2020: VfB St. Leon erhält Prämien von "Scheine für Vereine"

Endlich ist alles da! Der VfB St.Leon beteiligte bei der REWE-Markt-Prämienaktion. Jetzt wurden die Prämien an die Gewinner verteilt.

Wir bedanken uns bei allen fleißigen Sammlern.

Wir hoffen, dass die Prämien allen viel Freude bereiten.

12. Juli 2020: Der VfB gratuliert Roland Götzmann zum 60.

Roland Götzmann, 2. Vorsitzender des VfB Förderverein feierte seinen 60. Geburtstag

In der vergangenen Woche durfte unser 2. Vorsitzender vom Förderverein, Roland Götzmann seinen 60 .Geburtstag feiern. Der 1. Vorstand Helmut Lawinger überbrachte nun nachträglich die Glückwünsche vom VfB St. Leon mit einem Weinpräsent.

Auf diesem Wege lieber Roland noch alles Gute, Gesundheit und noch weiter so viel Aktivitäten wie bisher.

20. Juni 2020: Saisonende am 30.06. 2020 ohne weitere Spiele!

Außerordentlicher Verbandstag beschließt Saisonbeendigung

Die Delegierten des Verbandstages des Badischen Fußballverbandes haben entschieden:

Das höchste Gremium des Badischen Fußballverbandes – der Verbandstag – hat sich mit 94 Prozent für die Beendigung der Saison 2019/20 ausgesprochen.

Der Verbandstag begann mit den für eine Mitgliederversammlung üblichen Formalitäten, auf Grund der virtuellen Durchführung kamen noch weitere hinzu. So musste beispielsweise für den Fall eines Technikausfalls ein Ersatztermin benannt werden. 194 Delegierte, darunter VfB-Kassier Bernd Wirth,  nahmen Ihr Recht auf die Teilnahme wahr. Sie stammen aus den Fußballvereinen im bfv, den Kreisvorstandschaften sowie dem Verbandsvorstand.

Vizepräsident Rüdiger Heiß fasste anschließend die wichtigsten Fakten zum „Herzstück und der Basis unserer Fußballvereine“, dem Spielbetrieb zusammen, seit dieser am 13. März eingestellt werden musste. Er verdeutlichte die Schwierigkeit bei der Aufgabe, im Sinne aller bfv-Vereine Lösungen zu finden für eine Situation, mit der keiner rechnen konnte. Der Prozess mündete in zwei Vorschlägen durch den Verbandsvortand: Beendigung und Wertung der Saison zum 30.06.2020 ohne weitere Spiele oder die Fortführung der Saison über den 30.06.2020 hinaus.  Dabei sprachen sich 94 Prozent der Delegierten für die Beendigung der Saison aus. Der Wertung des Tabellenstandes zum Zeitpunkt des Abbruchs, der Ermittlung der Meister und direkten Aufsteiger per Quotienten-Regelung (Punkte durch Spiele) sowie dem Verzicht auf Absteiger stimmten ebenfalls 94 Prozent der Delegierten zu. Der Abänderungsantrag des FC Bammental und weiterer Vereine mit dem Vorschlag, alle Mannschaften auf Relegationsplätzen sowie alle Teilnehmer der Aufstiegsrunden ebenfalls aufsteigen zu lassen, fand mit 23 Prozent Ja-Stimmen zu 63 Prozent Nein-Stimmen bei 14 Prozent Enthaltungen keine Zustimmung bei den Delegierten. Dem Antrag des Verbandsvorstandes einen Aufsteiger aus Aufstiegsrunden per Quotient zu ermitteln sowie Relegationsteilnehmern kein Aufstiegsrecht einzuräumen, schlossen sich hingegen 75 Prozent der Delegierten an. Grundsätzlich gelten diese Regelungen für die bfv-Spielklassen der Herren, Frauen und Jugend. 90 Prozent der Delegierten ermächtigten den Verbandsvorstand zudem, für die Jugend gegebenenfalls notwendige Sonderregelungen zu treffen.

Was bedeutet dies im Einzelnen für den VfB St. Leon:

In der Landesliga Rhein-Neckar belegt die Schneider-Elf nach 20 von 32 Spieltagen  Platz 5. Der FC Mühlhausen verabschiedet sich nach oben Richtung Verbandsliga, die bisher auf den Abstiegsplätzen befindlichen Vereine wie TSV Kürnbach, FT Kirchheim,SpVgg  Ketsch und Serbija Mannheim bleiben in der Landesliga. Neu hinzu kommen die Aufsteiger aus den Kreisligen SG Horrenberg, TSG Lützelsachsen und TSV Steinsfurt, so dass die Staffelstärke anstatt bisher 17 nun 19 Teams beträgt, mit der Folge dass es nächste Saison, wann immer diese auch starten wird, voraussichtlich  mindestens 5 direkte Absteiger dann geben wird.

In der Kreisliga A beendet das VfB II Team um Dimitri Markheim und Florian Fuchs als Aufsteiger einen sehr guten 5. Platz nach 17 von 30 Spielen. Aufsteiger ist die SG Mauer. Es gibt keine Absteiger und nächstes Jahr gibt es ein Derby mit dem FC Rot II, die als Aufsteiger neu in die Kreisliga A hinzu kommen werden.

20. Juni 2020: Der VfB gratuliert Rudi Christoph zum 80.

VfB-Legende und Urgestein Rudi Christoph feierte seinen 80. Geburtstag

Am letzten Samstag durfte VfB-Urgestein Rudi Christoph seinen 80. Geburtstag feiern. Eine VfB-Delegation besuchte den Jubilar und mit coronagerechtem Abstand wurde so manche Anekdote erzählt. So war Rudi Christoph seinerzeit der teuerste Neueinkauf der damals noch recht  jungen VfB-Vereinsgeschichte. Er wurde vom Dresdner SC Heidelberg (später umbenannt in  HSC Heidelberg) losgeeist und kostete für damalige Verhältnisse eine horrende Ablösesumme. Dies sollte sich aber als gute Investition beweisen, denn in der Folgezeit musste die Anzahl der geschossenen Tore die Rudi Christoph für den VfB erzielte verschwiegen werden, um nicht die Begehrlichkeiten höherklassiger Vereine zu wecken.  Bis ins biblische Fußballalter von fast 73 Jahren war Rudi Christoph bei der AH noch auf dem Feld aktiv, als er dann aber nur noch Jahresverträge angeboten bekam, beendete er seine aktive Fußballlaufbahn. Für den VfB ist er aber noch in der Vorstandschaft als Kassenprüfer tätig.  Auch war Rudi Christoph immer bei den legendären mehrtägigen AH-Wanderungen oder Fahrradtouren dabei  und konnte als Chronist von den Reisen auf den AH-Winterfeiern berichten.

Auf diesem Wege lieber Rudi noch alles Gute, Gesundheit und noch weiter so viel Aktivitäten wie bisher.

10. Juni 2020: Der VfB gratuliert Ehrenmitglied Sonja Bollheimer zum 60.

60. Geburtstag von Ehrenmitglied Sonja Bollheimer

Mit einem Blumenpräsent und einem Geschenkkorb gratulierte VfB-Vorstand Helmut Lawinger und seine Frau Petra unserem Ehrenmitglied Sonja Bollheimer.

Die gesamte VfB-Vorstandschaft wünscht alles Gute und vor allem Gesundheit in den aktuell besonderen CORONA-Zeiten!

10. Juni 2020: Dominik und Anne geben sich das JA-Wort!

Trotz der aktuell eingeschränkten Vereinsaktivitäten fand am 10.Juni 2020 auf dem VfB Gelände eine einmalige Aktion statt. Nach der standesamtlichen Hochzeit von Dominik Back und Anne Saladin gab es auf dem VfB Parkplatz ein, dem Abstandsgebot gerecht werdendes, Hochzeitsspalier.

Eine Vielzahl der VfB Aktiven und Verantwortlichen gratulierten den beiden mit einem ohrenbetäubenden Hupkonzert.

Erst nach mehrmaligem Durchlauf durch die Spaliergasse konnte VfB Vorstand Helmut Lawinger die Glückwünsche der VfB Vorstandschaft übermitteln.

 

 

Bastian Wittemann, Spielführer der 1B, überreichte dem Brautpaar das Geschenk vom VfB St. Leon.

Die gesamte VfB-Vorstandschaft wünscht dem Paar alles Gute und Glück für ihre gemeinsame Zukunft!

11. Juni 2020: CORONA-Hilfsfonds unterstützt den VfB St. Leon

Der VfB St. Leon erhält Unterstützung aus dem CORONA-Hilfsfonds der TSG 1899 Hoffenheim

Die meisten Klubs, so auch der VfB St. Leon, mussten in den vergangenen Monaten, den Spielbetrieb einstellen, geplante Feste oder Feierlichkeiten absagen. Damit sind ihnen wichtige Einnahmen entgangen, mit denen sie sonst ihr Vereinsleben finanziert hätten. Mitte März hat die TSG den Fonds aufgelegt. Er setzt sich unter anderem aus dem Gehaltsverzicht der Profis, dem Trainer- und Betreuerteam sowie dem Management zusammen.

Die Kraichgauer wollen damit Partner, aber auch wichtige Einrichtungen, Institutionen oder Sportvereine in der Rhein-Neckar-Region im Bedarfsfall unterstützen. „Wir sind sehr stark in unserer Region verankert und empfinden eine hohe Verantwortung für die Menschen, die in ihr leben", sagt TSG-Geschäftsführer Dr. Peter Görlich in einer Vereinsmitteilung. 

Der Fördertopf speist sich zum Großteil aus einer Einlage des Bundesligisten, zu der TSG-Gesellschafter Dietmar Hopp nach dpa-Informationen einen sechsstelligen Betrag aus seinem Privatvermögen beiträgt. 

„Es ist für mich eine Selbstverständlichkeit den Menschen zu helfen, die sich plötzlich einer solchen Notsituation ausgesetzt sehen und in der Existenz bedroht sind", so Hopp. Auch die Hoffenheim-Profis wollen die Aktion unterstützen. „Selbstverständlich werden auch wir Spieler unseren Beitrag zu dieser großartigen, solidarischen Aktion leisten", sagt Kapitän Benjamin Hübner.

Der VfB St. Leon bedankt sich recht herzlich bei allen, die dieses Förderprojekt ermöglicht haben.

18. Mai 2020: Erstes C2-Jugendtraining unserer JSG nach den Lockerungen

Am Mo., 18.05. trainierte erstmal wieder eine Jugendmannschaft beim VfB St. Leon.

Die C2-Jugend machte unter Beobachtung des Vorstands Helmut Lawinger und Jugendleiters Martin Wolf ein eingeschränktes kontaktloses Training, in dem vorbildlich alle Auflagen und Richtlinien bezüglich Corona  eingehalten wurden. Dank auch der sehr guten Vorbereitung durch die Trainer Pascal Hoffmann und Elmar Bellemann.

Diese mussten gemeinsam mit dem VfB etliche Voraussetzungen zum Training im Vorfeld klären wie z. B. Trainingsplan erstellen, Zustimmung Eltern einholen, Gruppen einteilen, da max. nur 15 Spieler auf dem ganzen Platz erlaubt sind. So wurde auch das Training in zwei je 10 Personen umfassenden Gruppen durchgeführt.



Einen besonderen Dank auch an die Firma Technotrenn vertreten durch Henrik Wiese, Spielervater und Vertriebsleiter der Firma Technotrenn, die uns Desinfektionsmittel für Hände und Flächen spendete und somit erst das Training ermöglichten.

11. Mai 2020: bfv-UPDATE Corona Virus

Zurück auf den Platz!
Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes beim VfB St. Leon

nach den Vorgaben des badischen Fußballverbandes und

unter den Vorgaben der neuen Corona Verordnung "Sportstätten"

der Landesregierung Baden-Würrtemberg, gültig ab 11. Mai 2020

Mit der aktuellen CORONA VO "Sportstätten" des Landes BW vom 11.05. 2020 und der von der Gemeinde St. Leon-Rot eingeholten Genehmigung von Frau Reich (Leiterin des Haupt- und Ordnungsamtes) ist, unter 100% Einhaltung aller Punkte der strengen Infektionsschutzvorgaben der Verordnung,
der Trainingsbetrieb auf dem VfB-Gelände nach Genehmigung durch den Vorstand wieder erlaubt.

Das Fußballtraining ist zunächst individuell und in Kleingruppen wieder möglich.

Folgender Rahmenplan ist vorgesehen:

  • Konzepterstellung unter den Vorgaben der Infektionsschutzmaßnahmen pro Team/Trainer mit Genehmigung durch den Vorstand.
  • Beschaffung der notwendigen Hygienemittel und Erstellung der Reinigungsanweisungen.
  • Benennung eines Hygienebeauftragten
  • Terminierung der Trainingszeiten in Absprache mit dem Förderzentrum und TSG 1899 Frauen.
  • Schriftliche Vorabinformation der Teilnehmer/Innen eines Teams über die zu beachtenden Verhaltensregeln und Hygienevorgaben vor, während und nach dem Training.
  • Dokumentation der Trainingsteilnehmer an den Vorstand zur Rückverfolgung eventueller Infektionsketten.

Sind die Rahmenvoraussetzungen geklärt und durch den Vorstand genehmigt,
wird zuerst das Aktiventraining eingeplant.

Erst nach Absprache mit dem FC Rot werden dann A- bis-C-Junioren eingeplant, frühestens ab 18. Mai.

Für D-Jugend bis Bambini ist vorerst noch kein Training erlaubt!

bfv-Präsident Ronny Zimmermann betont: „Ich appelliere aber ganz deutlich an alle Vereine, die gebotenen Regelungen strikt einzuhalten und verantwortungsbewusst zu handeln.“

und der VfB-Vorstand erwartet dies auch von allen VfB-Aktiven, VfB-Trainern und VfB-Jugendlichen!

14. Mai 2020: VfB-Aktive "Zurück auf dem PLatz"

1. CORONA-Probetraining der VfB Aktiven

Mit der Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten (Corona-Verordnung Sportstätten – CoronaVO Sportstätten)
vom 10. Mai 2020  dürfen  Sportstätten (Freiluftsportanlagen) zu Trainings- und Übungszwecken wieder unter bestimmten Voraussetzungen betrieben werden.

Diese Voraussetzungen wurden von Chefcoach Benny Schneider durch ein schrifliches Konzept für die VfB-Aktiven unter Beachtung der Grundsätze des Infektionsschutzes umgesetzt.
Mit der Genehmigung vom Ordnungsamt der Gemeinde St. Leon Rot und vom VfB Vorstand fand am 14. Mai dann das 1. Training der Aktiven seit dem "LOCK DOWN"
mit 2 Fünfer-Gruppen statt. Die Torhüter bildeten eine 3. Gruppe.

VfB-Vorstand Helmut Lawinger, als Beobachter der Trainingseinheit, lobte die disziplinierte Herangehensweise der Aktiven und die optimale Trainingsgestaltung über das ganze Spielfeld von Chefcoach Benny Schneider unter Einhaltung der vorgegebenen Hygiene- und Abstandsregeln.

So geht's VfB!

14. Mai 2020: Der VfB gratuliert Ehrenmitglied Richard Wirth zum 87.

87. Geburtstag und "Diamantene Hochzeit" am gleichen Tag!

Mit einem Weinpräsent gratulierte die VfB-Vorstandschaft dem Jubelpaar Richard und Imelda Wirth. Ehrenmitglied Richard Wirth durfte seinen 87. Geburtstag feiern und hatte zugleich zusammen mit seiner Frau Imelda den Diamantenen Hochzeitstag (60 Jahre).

Die VfB-Vorstandschaft wünscht den beiden alles Gute und vor allem Gesundheit in den aktuell besonderen CORONA-Zeiten!

09. Mai 2020: Teammanager Nico heiratet seine Steffi

VfB-Teammanager der Aktiven Nico Steinmann heiratete seine Steffi.

Cheftrainer Benny Schneider und 1. Vorsitzender Helmut Lawinger überbrachten, mit dem in "CORONA-Zeiten" notwendigen Abstand, die Glückwünsche vom Verein und wünschten den Beiden im Namen aller Aktiven und der gesamten Vorstandschaft alles Gute für den weiteren gemeinsamen Lebensweg.

20. April 2020: "Ensinger Stadion" erstrahlt in neuem Licht

Ensinger Stadion mit neuer LED-Flutlichtanlage Klick zum Video

 

Nach der Umrüstung des Kunstrasenplatzes im Januar 2020 erfolgte nun der 2. Schritt zur Verbesserung der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit beim VfB St. Leon. Der Umbau der Flutlichtanlage auf dem Hauptfeld des VfB St. Leon auf LED Technik hat das primäre Ziel der Energieeinsparung und der Reduzierung der CO2 Emissionen.

Einer der Hauptgründe für die Umrüstung auf die alternativlose LED-Flutlichtanlage ist vorallem die Stromersparnis von ca. 70% gegenüber der alten Röhrentechnik. Weitere Gründe sind auch die Langlebigkeit von bis zu 30 Jahren und der wartungsfreie Betrieb. Die Anlage kann ohne lange Abkühl- und Einschaltphase beliebig oft geschaltet werden.

Somit bekommt das  "Ensinger Stadion" mit dem LED-Flutlicht ein neues strahlendes Licht und verbraucht dabei signifikant weniger Strom.

Finanziert werden konnte das Projekt mit den Fördermitteln der Gemeinde St. Leon-Rot, der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums, dem Badischen Fußballverband und der Dietmar-Hopp-Stiftung.

 

Wir blicken hoffnungsvoll in die Zukunft, damit die Aktiven des VfB St. Leon und der TSG Hoffenheim diese optimalen Verhältnisse bald auch im Trainings- und Spielbetrieb nutzen dürfen.

20. März 2020: VfB Corona-Aufruf:"WIR BLEIBEN ZUHAUSE"!

       GEMEINSAM GEGEN CORONA

 

Damit wir bald wieder unser Hobby "Fußball beim VfB" aktiv gestalten dürfen!

19. März 2020: Glückwünsche an VfB-Ehrenmitglied Harald Steidel zum 80.

Dieser Tage konnte VfB-Ehrenmitglied Harald Steidel seinen 80. Geburtstag feiern. Harald Steidel war ein Mann der ersten Stunde beim VfB. Er war unter anderem von 1970-1972 1. Vorsitzender, danach 8 Jahre 2. Vorsitzender, viele Jahre im Spielauschuss tätig und hin und wieder Interimstrainer. Harald Steidel war auch maßgeblich am Bau und Finanzierung des Clubhaus- und Sportplatzneubaus beteiligt, kurz gesagt er machte alles ausser Platzwart. Aufgrund seiner besonderen und außerordentliche Verdienste für den VfB St. Leon wurde Harald Steidel zum Ehrenmitglied ernannt.

Aus gegebenen Anlass verzichtete die VfB-Delegation auf den sonst üblichen Antrittsbesuch beim Jubilar, dieser Besuch wurde lediglich verschoben um dann zum 85. Geburtstag in 5 Jahren alles nachzuholen.

Herzlichen Glückwunsch von der VfB-Vorstandschaft.

12. März 2020: Kimberly Heger und Neele Aackerlund ausgezeichnet

In einem 40-stündigen Lehrgang an der Sportschule Schöneck mit 2 Blöcken vom 17.-19.02.und 11.-12.03. wurde unsere beiden Jugendspielerinnen Kimberly Heger und Neele Aackerlund zum DFB-JUNIOR-COACH/Schülermentorin ausgebildet.

vlnr.: Klaus Albrecht, bfv-Vorsitzender für Schulfussballausschuss, Kimberly Heger, Helmut Sickmüller, bfv-Vizepräsident für gesellschaftliche Verantwortung

Herzlichen Glückwunsch Kimberly und Neele!

So geht's VfB!

02. März 2020: VfB-Ehrenvorsitzender Leo Klevenz verstorben

Die Trauerfeier und Beisetzung ist am Freitag, 13. März um 15:00 Uhr auf dem Friedhof in St. Leon.

22. Februar 2020: Hannes heiratet seine Laura

Unser langjähriger Spieler Hannes "Honne" Heist heiratete seine Laura am 22. Februar 2020.

Cheftrainer Benny Schneider überbrachte die Glückwünsche vom Verein und wünschte den Beiden im Namen der Vorstandschaft alles Gute für den weiteren gemeinsamen Lebensweg.

15. Februar 2020: Arbeitseinsatz beim VfB

Am Samstag, dem 15. Februar war ab 10 Uhr auf dem gesamten VfB-Gelände Arbeitseinsatz.

Insgesamt 20 VfB'ler machten sich an die Arbeit um die Anlagen rund um die Sportplätze für die Frühjahrsrunde auf Vordermann zu bringen. Vorallem rund um den Eingangsbereich wurden die Grünanlagen von Unkraut befreit, die Sträucher zurückgeschnitten und neuer Rindenmulch aufgebracht.

Angeleitet von Dieter Heger wurde das vorgenommene Arbeitspensum erreicht und im Anschluß gab es das wohlverdiente Vesper.

 

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern!

08. Februar 2020: Badische Futsal-Meisterschaften

6. Platz bei der Badischen Futsal-Meisterschaft der Frauen

Am 8. Februar trat die SpG St. Leon/Mingolsheim als eine der acht besten Futsalteams aus Baden in Ettlingen an, um die badische Meistermannschaft zu küren. In zwei Gruppen wurde um den Einzug in das Halbfinale gespielt. Das Team der SpG St. Leon/Mingolsheim traf in der Gruppe A auf den KSC, den VfB Bretten und den ASTV Mutschelbach. Im ersten Spiel verlor das Team deutlich gegen den Favoriten aus Karlsruhe. Nach einem Sieg über den ATSV Mutschelbach entschied das letzte Gruppenspiel über den Einzug ins Halbfinale. Doch auch in der Halle konnten die Spielerinnen ihre Torchancen nicht nutzen und das Team verlor gegen den VfB Bretten. So spielte man um den fünften Platz, aber auch in diesem Spiel konnten die Frauen der SpG trotz Überlegenheit kein Tor erzielen und verloren unglücklich gegen Eppelheim. Am Ende erreichte man den sechsten Platz.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SpG St. Leon/Mingolsheim - Karlsruher SC             0:4

SpG St. Leon/Mingolsheim – ATSV Mutschelbach    3:1

SpG St. Leon/Mingolsheim – VfB Bretten               0:2

SpG St. Leon/Mingolsheim – ASV Eppelheim          0:1

Es spielten: Franziska Dietrich, Sarah Geis, Cora Haenelt, Miriam Hostadt, Lara Lingenfelser, Natascha Ruck, Silvia Schleßmann, Natalie Schoch, Luca Volckmann, Nathalie Wolf

So geht's VfB-Frauen!

31.01. - 03.02.2020 AH Ski-Event in Sölden

Klick zum Bericht

23. Januar 2020: "OLD TRAFFORD" strahlt in neuem Licht

Kunstrasenplatz mit neuer LED-Flutlichtanlage

Ein weiterer Schritt zur Energieeffizienz und Nachhaltigkeit kann der VfB St. Leon verbuchen. Der Umbau der Flutlichtanlage auf LED Technik hat das primäre Ziel der Energieeinsparung und der Reduzierung der CO2 Emissionen.

Einer der Hauptgründe für die Umrüstung auf die alternativlose LED-Flutlichtanlage ist vorallem die Stromersparnis von ca. 70% gegenüber der alten Röhrentechnik. Weitere Gründe sind auch die Langlebigkeit von bis zu 30 Jahren und der wartungsfreie Betrieb. Die Anlage kann ohne lange Abkühl- und Einschaltphase beliebig oft geschaltet werden.

Somit bekommt der "OLD TRAFFORD" Sportplatz mit dem LED-Flutlicht ein neues strahlendes Licht und verbraucht dabei signifikant weniger Strom.

Finanziert werden konnte das Projekt mit den Fördermitteln der Gemeinde St. Leon-Rot, der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums, dem Badischen Fußballverband und der Dietmar-Hopp-Stiftung.

 

11. Januar 2020: 2 neue Ehrenmitglieder bei der VfB Winterfeier

Die diesjährige Winterfeier des VfB St. Leon am 11.01.2020 stand ganz im Zeichen von Tanzen, Feiern, Ehrungen und humorvollen Sketchen. Der VfB St. Leon feierte sich und seine Mitglieder im VfB-Clubhaus das bis zum letzten Platz besetzt war, kein Wunder, man wollte bei diesem Ereignis dabei sein, man wollte mitfeiern und fröhlich sein, so wie man es bei der großen VfB-Familie schon seit Jahren gewohnt ist.

Nach einleitenden Grußworten durch den 1. Vorsitzenden Helmut Lawinger, der neben den  Ehrenmitgliedern, zahlreiche Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins herzlich willkommen hieß, dankte er all denen, die im vergangenen Jahr durch tatkräftige Mithilfe oder finanzielle Unterstützung den Verein  unterstützt haben. Zahlreiche Feste und Veranstaltungen wurden wieder durchgeführt: Paulanerfest, Mühlenfest, Sommerfest, Jugendturnier, Elfmeterturnier, Hallenspieltage, Weihnachtsmarkt und natürlich diese Winterfeier. Ohne ehrenamtliche Helfer wäre das nicht zu stemmen. Auch Arbeiten rund um die Vereinsanlagen stehen regelmäßig an, zum Beispiel wurde mit viel Eigenleistung die Terassenüberdachung  erneuert.

Erfreuliches konnte Lawinger zu den letztjährigen Vereinsaktivitäten berichten:

Im Jugendbereich konnten unter der Leitung von Martin Wolf  im vergangenen Jahr durchweg gute Platzierungen erreicht werden. Dies ist nicht zuletzt ein Ausdruck der hervorragenden Jugendarbeit, die beim VfB von über 30 Betreuern und qualifizierten Trainern geleistet wird. Immer wieder veranstaltet die Jugendabteilung durch Thomas Saladin Suchtpräventionsprogramme wie rauch- und alkoholfreie Spieltage, Infoveranstaltungen über Spiel- und Computersucht sowie über Gewaltprävention. Gerechter Lohn für diese Mühe war zum 4. Mal in Folge das KLEEblatt in Gold des Badischen Fußballverbandes. Mit dem KLEEblatt zeichnet der Badische Fußballverband das individuelle Engagement seiner Vereine in den Bereichen Kinder- und Jugendfreundlichkeit, Leistungsförderung, Ehrenamtlichkeit sowie Engagement für Freizeit- und Breitensport aus. Auch von der Gemeinde St. Leon-Rot erhält die Jugendabteilung regelmäßig Preise und Auszeichnungen für vorbildliche Jugendarbeit und gelungene Präventionsprojekte. Besonders ist auch die erfolgreiche und seit über 15 Jahren bestehende Spielgemeinschaft in den oberen Altersklassen mit dem Nachbarverein FC Rot zu erwähnen.

Ganz besonders stolz konnte Lawinger auf die von Tanja Heger gegründete Initiative zur Schiedsrichtergewinnung sein. Innerhalb kurzer Zeit konnte Tanja Heger letztes Jahr insgesamt 5 VfB-Mitglieder gewinnen, die den Schiedsrichter-Neulingslehrgang erfolgreich bestanden haben und somit das VfB- Schiedsrichterkontingent auf insgesamt 9 Schiedsrichter aufstockten. VfB-Schiedsrichterin  Fabienne Heger wurde vom Deutschen Fußball-Bund im Fußballkreis Heidelberg als Preisträgerin des DFB-Ehrenamtsförderpreises "Fußballhelden - Aktion junges Ehrenamt" in der Saison 2019/2020 ausgewählt. Bundesweit erhielten nur 265 "Fußballhelden" aus jedem Kreis diese Auszeichnung. Mit der Ehrung erhält Fabienne Heger einen Preis in Form einer 5-tägigen Fußball-Bildungsreise nach Barcelona in Spanien im Mai 2020. Im Februar 2019 erhielt sie die Auszeichnung "DANKE SCHIRI" von der Schiedsrichtervereinigung Heidelberg. Mit Ihrer Begeisterung konnte Fabienne auch ihre Geschwister Marcel (18J.) und Kimberly(14J.) für das Schiedsrichterwesen begeistern.

Auch die Gymnastikfrauen und die AH-Abteilung können sich weiterhin steigender Zuwachszahlen erfreuen, ein Zeichen dafür, dass auch hier gute Arbeit verrichtet wird.
Einer Erfolgstour glich die letzte und neue Saison der Reserve-Seniorenmannschaft. Unter dem neuen Trainer Stephan Anweiler konnte man mit jungen Spielern die Meisterschaft in der B-Klasse erringen. In der neuen Saison belegt man als Aufsteiger in die A-Klasse zur Winterpause einen guten 5. Platz. Auch in Zukunft sollen immer wieder junge Eigengewächse in das Team eingebaut werden. Mittlerweile haben Dimitri Markheim und Florian Fuchs die Trainingsleitung für den ausgeschiedenen Erfolgstrainer Stephan Anweiler übernommen.

Die Seniorenmannschaft ist in der Landesliga Rhein-Neckar ebenso wie Trainer Benjamin Schneider ein Dauerbrenner. 10 Jahre Zugehörigkeit in der Landesliga und über 10 Jahre als Trainer mit Benjamin Schneider ist in dieser schnelllebigen Fußballwelt bei weitem keine Selbstverständlichkeit. Solide und bodenständig geht es beim VfB zu, wie der letztjährige 5. Tabellenplatz und der 5. Platz zur Winterpause eindeutig belegen können.

Der VfB St. Leon investiert lieber in Steine anstatt Beine. Zusammen mit den Kooperationspartnern „Anpfiff ins Leben“ und „Fortschritt St. Leon“ sowie der TSG 1899 Hoffenheim und zusammen mit der Dietmar Hopp Stiftung und der Gemeindeverwaltung St. Leon-Rot können viele der angestrebten Ziele erreicht und verwirklicht werden. Die Flutlichtanlage (neue LED-Leuchten), der Naturrasenplatz und die Beregnungsanlage sollen in diesem Jahr erneuert werden.

In seinen Schlussworten gab Lawinger einen kurzen Ausblick auf die Zukunft. Das Hauptaugenmerk soll nach wie vor in der Jugendarbeit liegen, denn das ist das Kapital des Vereins.

Für ihr Engagement ehrt der VfB St. Leon regelmäßig verdiente Mitglieder wegen Vereinszugehörigkeit und/oder ehrenamtlichen Engagement.
25 Jahre Mitgliedschaft beim VfB St. Leon: Hannes Götzmann, Maik Hofmann und Björn Künen.
40 Jahre Mitglied sind Wolfgang und Elli Heger, Doris Käsmacher, Bernd Klevenz, Udo Winkler, Stephan Bechberger, Andreas Purkott, Alexander Steger.
50 Jahre Mitglied sind Heinz Freiseis, Roland Götzmann, Rolf Haffner, Günter Käpplein, Peter Müller, Hartmut Schmidt, Margit Schneider, Klaus-Peter Götzmann und Joachim Keller. Alle Jubilare erhielten als Dank eine Vereinsehrennadel, eine Urkunde sowie ein Geschenk. Leider konnten nicht alle zu Ehrenden anwesend sein.


Langjährige Funktionsträger in der Vorstandschaft erhielten eine gesonderte Ehrung: Ralph Wagner (20 Jahre im Spielausschuss), Bernd Wirth (20 Jahre Vereinskassier), Martin Wolf, Thomas Saladin und Achim Schumacher (20 Jahre Jugendtrainer). Letztendlich wurden noch zwei Mitglieder aufgrund ihrer besonderen Verdienste für den VfB St. Leon  zu Ehrenmitgliedern ernannt. Dies waren Theo Straub und Roman Heger.

 
Im Anschluss daran folgte zwei Sketche der Damen- und Herrenmannschaft die das Programm auflockerten. Die Damenmannschaft (Nathalie Wolf, Fabienne Heger, Kira Heger, Mareike Hofmann, Sarah Geis) zeigte in ihrem Sketch „Besuch im Fußballstadion“, dass Frauen auch etwas vom Fußball verstehen, obwohl es aufgrund diverser Missverständnisse nicht immer so den Anschein hatte.

Die Herrenmannschaft (Simon Saladin, Sebastian Götzmann, Steven Durst, Mike Durst, Mario Heger, Stefan Spieß, Julian Montag, Bastian Wittemann) zeigte die Schwierigkeiten auf die Verantwortlichen bei der Trainersuche stoßen. Beim Casting fielen altehrwürdige Trainerpersönlichkeiten wie Guardiola oder Klopp glatt durch, stattdessen entschied sich die Jury wie eingangs erwähnt für Markheim und Fuchs.


Nach dem offiziellen Teil fand noch eine Tombola mit wertvollen Sachpreisen statt, Danach hatte man noch ausgiebig Gelegenheit zu den Klängen von DJ Thomas das Tanzbein zu schwingen, was auch kräftig genutzt wurde und als man sich in den frühen Morgenstunden trennte, ging jeder mit der Gewissheit nach Hause, einige harmonische Stunden im Kreis der großen VfB-Familie verbracht zu haben.

Recht herzlichen Dank den Spendern der zahlreichen Sachpreise, besonders denen der Hauptpreise, Fahrrad Schanzenbach, Fa. B&S Kfz-Service, Fa. Blumenhaus Petra Haag,  Gasthaus zur Alten Rose,  Tankreinigung Gökcan, Birgit’s Look in, Spiess Elektro Markt, Metzgerei Wagner, Sport Hambrecht, Getränke Wipfler, Werkstattladen St. Leon-Rot, Gerald Heger, VfB-Clubhaus Vasileios Mitridis, Minigolf St. Leon, Winzerkeller Wiesloch, Anpfiff ins Leben.