Partner Verein

PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

Wetter
LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <


VfB 2016

Die Aktiven vom VfB beenden die Saison 2015-2016 mit einem 5. Platz in der Landesliga Rhein-Neckar.
Die
2. Mannschaft wird 6. in der Kreisliga A.

Januar 2016:
VfB Winterfeier im Clubhaus
A-Junioren sind Vize-Hallenkreismeister

Februar 2016:
D-Junioren gewinnen Hallenturnier in Meckesheim

April 2016:
Das DFB Mobil gastiert beim VfB

September 2016: "1:0 für ein Willkommen"
 zeichnet den VfB aus.

Dezember 2016: KLEEblatt in Gold vom bfv für den VfB St. Leon.

20.12.2016, VfB-Jugend erhält Preis für "Vorbildliche Jugendarbeit"

Klick zum Gemeindeblattbericht


Die Dokumentationen der Projekte vom Jahr 2015 finden sie hier.

17.12.2016, Preisverleihung KLEEblatt in Gold vom bfv für den VfB

Beim Wettbewerb um das KLEEblatt-Prädikat 2015/2016

K
inder- und Jugendfreundlichkeit,
Leistungsförderung,
E
hrenamtlichkeit und
E
ngagement für Freizeit- u. Breitensport

des Badischen Fussballverbandes erhielt der VfB St. Leon die Auszeichnung in Gold.


Die feierliche KLEEblatt-Ehrung vom Badischen Fussballverband fand am 17. Dezember 2016 im Sala Bianca im Europa-Park Rust statt. Eine Abordnung der VfB Jugendabteilung nahm den Preis entgegen.

Der VfB St. Leon ist einer von 4 Vereinen aus dem Fussballkreis Heidelberg, der in diesem Jahr mit diesem Prädikat ausgezeichnet wurde.

Der VfB St. Leon erfüllte alle Kriterien, die für die Vergabe des Prädikats in Gold Voraussetzung sind.
Unter anderem die Zahl der Nachwuchstrainer/innen sowie ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen und deren Teilnahme an Aus- und Fortbildungsmaßnahmen, die Durchführung größerer Aktionen wie Fußballtagen, Spielfesten, Familiensporttagen und Jugendfreizeiten.


Informationen zum KLEEblatt des bfv erhalten sie hier.

14. Dezember 2016, Informationsabend zur Suchtprävention

"Beim Stiefelsaufen war ich der Coolste"

Am Mittwoch, 14.12.2016, veranstaltete die Jugendabteilung des VfB St. Leon im VfB-Schulungsraum eine Informationsveranstaltung zum Thema:

"Risiken des Alkoholkonsums und sonstiger Suchtgefahren"


Gespannt waren die D- und C-Junioren sowie die Erwachsenen auf den angekündigten Vortrag über Alkohol und seine Wirkungen.

Im ersten Teil gab Anne Saladin von der AWO soziale Dienste, Karlsruhe-Land einen Überblick über die Gefahren des Alkoholkonsums. Mit verschiedenen beispielhaften Grafiken machte sie den Jugendlichen deutlich welche Mengen von alkoholischen Getränken welche Wirkungen verursachen. Sie erklärte die Berechnung der Promillegrenzen und die damit verbundenen Wahrnehmungsstörungen. Zur besseren Veranschaulichung brachte sie eine Alkoholbrille mit, die die Jugendlichen dann am Ende ausprobieren durften.



Nach dem einleitenden theoretischen Teil stellte sich der Handballer Frank Milbich vor.

Als seit nahezu 12 Jahren trockener Alkoholiker erzählte er in beeindruckender Weise von seinen 28 Jahren als Alkoholiker.

Mit der Frage: "Wer von Euch hat schon einmal Alkohol probiert"?, begann Milbich seinen Vortrag und sorgte von Anfang an für eine aufmerksame Stimmung bei den Jugendlichen.
Als er beginnt seinen Lebenslauf, von seinem beruflichen sowie sozialen Totalabsturz und von seinen Erfahrungen beim Entzug zu erzählen wird es im Raum still. „Ich war immer der Coolste". Bevor die letzte Flasche nicht leer war, bin ich nicht nach Hause. Mit dem Kasten Bier nach dem Spiel fing bei Milbich alles an. Schon im B-Jugendalter war sein Alkoholkonsum nicht normal.

Den Absprung schaffte Milbich erst, als sein Sohn kurz vor der Einschulung stand und ihm sein Arzt die Augen öffnete: „Wenn du willst, dass dein Sohn in der Schule erzählen muss, dass sein Vater sich tot gesoffen hat, dann trinke weiter und du bist in sechs Wochen tot.“
Weil er miterleben wollte, wie sein Sohn aufwächst, entschied er, den Kampf gegen den Alkohol aufzunehmen.
„Bis am Abend schloss ich mich jeden Tag in der Wohnung ein. Dann ging ich zur Straßenbahnhaltestelle und fuhr nach Karlsruhe zu den anonymen Alkoholikern. Jeden Tag. „Die erste Zeit war die Hölle“, berichtet Milbich.
"Ich hatte Halluzinationen, Krämpfe, hab vor Verzweiflung die Tapeten mit den Fingernägeln von den Wänden gekratzt“.
Durch seinen Kampfgeist und die Hilfe der Anonymen Alkoholiker hat er es geschafft, seither keinen Tropfen Alkohol mehr zu trinken. Seit fast 12 Jahren ist er nun trocken. Seine Ehrlichkeit und die Offenheit, mit der Milbich über das Thema Alkohol spricht, beeindruckte auch die VfB Jugendlichen.

In Bezug auf den Einfluss von Sportvereinen sagt Milbich, das es hier heutzutage besonders wichtig ist, das Vereine und Jugendtrainer hier eine Vorbildrolle einnehmen müssen. Es darf nicht sein, dass schon im B-Junioren Alter (16-17 J.) wie damals, eine Kiste Bier in der Kabine getrunken wird. 

Heute weis er und gibt zum Abschluss des Vortrages den Jugendlichen einen wichtigen Satz mit:
Nicht der, der in der Gruppe mit säuft ist der "Coolste", sondern derjenige ist der "Coolste", der sagt: „Heute trinke ich nichts.“

 

 

Mit der Alkoholbrille konnten sich die Jugendlichen einen Eindruck verschaffen, wie die Wahrnehmungsfähigkeit bei verschiedenen Promillestufen beeinträchtigt ist. Über einer Parcours mit der eingeschränkten Wahrnehmung zu laufen war nicht einfach. Auch das Öffnen eines Fahrradschlosses in diesem Zustand war nur durch geschicktes Tasten möglich.



 

 









Der 1. Vorsitzende Helmut Lawinger bedankte sich bei den beiden Referenten Anne Saladin und Frank Milbich für den gelungenen Vortrag und bei Thomas Saladin für die Organisation der Veranstaltung.

Klick zum RNZ-Bericht vom 20.12.2016

10. Dezember 2016: „Alkoholfrei Sport genießen“ unser Verein macht mit!

Alle Hallenspieltage der Jugendabteilung des VfB St. Leon im Jahr 2016 standen unter dem Motto:

 

der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

 

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ruft seit Sommer 2011 Sportvereine in Deutschland dazu auf, sich an der Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“ zu beteiligen. Der VfB St. Leon führt bereits seit 2009 diese „alkoholfreie Sportveranstaltung“ durch und ist bestrebt  den verantwortungsvollen Umgang und die Gefahren des Alkohol zu vermitteln.

Am letzten Spieltag, am 10.12. 2016, waren die C-Junioren und A-Junioren am Start. Die VfB-Damen sprangen als Ersatzmannschaft kurzfristig ein.



Zum Einsatz bei den Hallenturnieren kam dabei die Aktionsbox der BZgA mit den darin befindlichen Materialien wie, z.B. das große Werbebanner, die Informationsmaterialien für Vereinsmitglieder, das aktuelle Jugendschutz- gesetz als Poster,  Rezepthefte für alkoholfreie Cocktails, Notizblöcke und T-Shirts.

Die "Hallenspieltage Alkoholfrei" sind Teil der Projekte des VfB St. Leon im Bereich der Suchtprävention, die im Rahmen des "Preises für vorbildliche Jugendarbeit" der Gemeinde St. Leon-Rot angemeldet, dokumentiert und  bewertet werden.
Im Jahr 2016 wurden insgesamt 4 Hallenspieltage mit diesem Motto von der VfB-Jugendabteilung durchgeführt.

 

05. Dezember 2016, VfB erhält KLEEblatt Auszeichnung in Gold vom bfv

Beim Wettbewerb um das KLEEblatt-Prädikat 2015/2016

K
inder- und Jugendfreundlichkeit,
Leistungsförderung,
E
hrenamtlichkeit und
E
ngagement für Freizeit- u. Breitensport

des Badischen Fussballverbandes erhält der VfB St. Leon die Auszeichnung in Gold.


Der VfB St. Leon ist einer von 4 Vereinen aus dem Fussballkreis Heidelberg, der in diesem Jahr mit diesem Prädikat ausgezeichnet wird.

Die feierliche KLEEblatt-Ehrung findet am 17. Dezember 2016 im Sala Bianca im Europa-Park Rust statt. Eine Abordnung der VfB Jugendabteilung wird den Preis entgegennehmen.

Informationen zum KLEEblatt des bfv erhalten sie hier.

November 2016: Spende der BBBank Wiesloch-Der VfB sagt"Dankeschön"

Frau Nagel von der BBBank überreicht an Jugendleiter Martin Wolf eine Spende in Höhe von 750€. Martin Wolf bedankte sich im Namen der VfB-Jugendabteilung recht herzlich.

Die Spieler der E - Junioren freuten sich gemeinsam mit den Verantwortlichen. Dank an dieser Stelle auch Roman Heger für sein Engagement zu diesem Beitrag.

November 2016: Ehrenmitglied Ludwig Hagmann verstorben

Der VfB St. Leon 1967 e.V. trauert um sein langjähriges Mitglied und Ehrenmitglied

 

Herrn Ludwig Hagmann

 

Die Nachricht von seinem plötzlichen Tod hat uns zutiefst erschüttert.

Für seine Kameradschaft und Vereinstreue sind wir ihm

über den Tod hinaus zu großem Dank verpflichtet.

 

Aufgrund seiner besonderen und herausragenden Verdienste für den VfB St. Leon wurde Ludwig „Lui“ Hagmann zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Seinen Hinterbliebenen sprechen wir unsere aufrichtige Anteilnahme aus.

 

VfB St. Leon 1967 e.V.

gez. die Vorstandschaft

13. November 2016, Abordnung des VfB St. Leon beim Volkstrauertag



Am Volkstrauertag fungierte der Kapitän der Aktiven Patrick Vogelbacher als Fahnenträger des VfB St. Leon.

Hierfür recht herzlichen Dank!

07. November 2016: Zaubertrank vom VfB Förderverein

Die Tradition wurde fortgesetzt!

Pünktlich nach dem Sauerkrautmarkt-Montags-Frühschoppen und dem deftigen Mittagsmahl im VfB Clubhaus gab es von den Verantwortlichen des VfB-Fördervereins den

VfB-Zaubertrank aus dem "Goldenen Kelch".

Der Legende nach sollen durch diesen speziellen Saft alle Spieler vom VfB St. Leon verletzungsfrei und siegessicher durch den Rest der Saison geleitet werden.



Zumindest sorgte der Trank bei allen Anwesenden für eine fröhlich heitere Stimmung im Kreise der VfB-Familie.

Wir freuen uns jetzt bereits auf den Marktmontag 2017!

05. November 2016, Marktsamstag

Nach dem Sieg im Markspiel 



So geht's VfB!!!


Teambuildingmaßnahmen der Zweiten am Marktwochenende




So geht's VfB!!!

Oktober 2016: E2-Junioren sind Staffelmeister in der Herbstrunde



Herzlichen Glückwunsch an die Spieler und den Trainerstab!

Die E1 Junioren belegten einen guten 3. Tabellenplatz.
Die E3 Junioren wurden in ihrer Staffel 4.

So geht's VfB!

22. Oktober 2016, Ehrenpräsident Leo Klevenz feiert 80. Geburtstag

Am Samstagmorgen konnten wir mit unserem Ehrenvorsitzenden Leo Klevenz seinen runden Geburtstag feiern. Interessante Rückblicke aus der Jugend bis zur heutigen Zeit ließen die Zeit wie im Flug vergehen.

Wir wünschen Leo noch viele spannende und schöne Momente im Kreise seiner wichtigen Heimat – der Familie

15. Oktober 2016, Hochzeit von Andi und Eva

Am vergangenen Samstag gaben sich VfB-Co-Trainer Andi Weis und seine Eva das Ja-Wort beim Standesamt in St. Leon-Rot.
Der 2. Vorstand Hans-Peter Bollheimer überbrachte dem jungen Brautpaar die Glückwünsche aller Vereinsmitglieder.


10. Oktober 2016: Neue Warm-Up-Shirts für die VfB Aktiven

Die Seniorenteams des VfB St. Leon bedanken sich ganz herzlich bei den Sponsoren der neuen eleganten „warm-up shirts“:

Torsten Weis vom Minigolf am St. Leoner See und

Jan Haffner – Geschäftsführer der Fa. Schemenauer Gipser und Stukkateur GmbH.

 

02. September 2016, "1:0 FÜR EIN WILLKOMMEN" zeichnet den VfB St. Leon aus!

Im Rahmen der DFB-Flüchtlingsinitiative
"1:0 FÜR EIN WILLKOMMEN" beantragte der VfB St. Leon die ausgeschriebene Förderung des DFB, welche von der Egidius-Braun-Stiftung positiv bewertet wurde.

Aus diesem Anlass überreichten Helmut Sickmüller, Vizepräsident vom Badischen Fussballverband für gesellschaftliche Verantwortung und Johannes Kolmer, Kreisvorsitzender des Fussballkreises Heidelberg vor dem Spiel unserer 1. Mannschaft am Freitag, 02.09. das Fördergeld in der Höhe von 500,- € an die VfB-Verantwortlichen.



Der VfB St. Leon engagiert sich seit Anfang dieses Jahres bei der Begleitung und Integration der ortsansässigen Flüchtlinge durch ein seit Mai 2016 wöchentlich stattfindendes offenes Spielangebot auf dem VfB-Vereinsgelände sowie in der Bereitstellung von Trainingsutensilien in Form von Trikots und Fussballschuhen.


Weitere Informationen zu "1:0 FÜR EIN WILLKOMMEN"

30. Juli 2016, Hochzeitsfeier von Benjamin und Jana

Nach dem Standesamt am vergangenen Freitag feierten VfB-Trainer Benjamin Schneider und seine Jana am Samstag ihr Hochzeitsfest.


Die VfB-Vorstandschaft überbrachte dem jungen Brautpaar die Glückwünsche aller Vereinsmitglieder.


27. Juli 2016: Nachruf Jürgen Steger

 Nachruf Jürgen Steger

22. Juli 2016, Hochzeit von Benjamin und Jana

 




Vergangenen Freitag gaben sich VfB-Trainer Benjamin Schneider und seine Jana vor dem Standesamt das Ja-Wort.




 

Die VfB-Vorstandschaft und alle Verantwortlichen wünschen an dieser Stelle dem jungen Brautpaar alles erdenklich Gute für die Zukunft.

Juli 2016, KH Merx feierte 60. Geburtstag!

Der Gönner und Mäzen des VfB Karl-Heinz Merx feierte dieser Tage seinen 60. Geburtstag. Eine Abordnung des VfB St. Leon war vor Ort und überbrachte Glückwünsche und ein Geschenk. Karl-Heinz an dieser Stelle nochmals alle Gute und Gesundheit für die Zukunft.



2. Vorsitzender Peter Bollheimer, Karl-Heinz Merx mit Gattin

16. Juli 2016: Traditionself bei der Saisoneröffnung beim VfB

Traditionself VfB St. Leon – SpVgg Baiertal 5:4 Tore Seithel, Gaber, Thome 2, Schneider
Unsere VfB Legenden

Juni 2016: Unterstützung Integration Flüchtlinge beim VfB

Der VfB St.Leon hat zur Integration unserer neuen Mitbürger nun eine Freizeit-Fußballgruppe eingerichtet. Die Gruppe trifft sich immer montags von 19:30 bis 21:30 Uhr auf dem VfB Gelände (Kunstrasen) zu einem zwanglosen Fußballspiel.

Wer mitmachen möchte meldet sich bei Martin Wolf (UteundMartin(at)aol.com) oder Karin Geis. ak.geis(at)freenet.de)

Wer noch guterhaltene tragfähige Kickschuhe hat, kann diese gerne als Spende zum VfB bringen. Diese werden dann bei BIAsyl den Flüchtlingen zu einem kleinen Preis zum Kauf angeboten.

Der VfB macht mit: 1:0 für ein Willkommen!

22. Juni 2016: Spendenübergabe an den „Laden für Alle“ der BIA

Spendenübergabe an den „Laden für Alle“ der Bürgerinitiative Asyl

Nach einem Spendenaufruf von Jugendleiter Martin Wolf an die VfB Mitglieder, sammelten diese eifrig Kickschuhe und Trainingsbekleidung. Am Mittwoch, den 22.06.2016 wurden diese Spenden nun an den Laden für Alle der Bürgerinitiative Asyl, in Vertretung von Sylvia Schau, übergeben.

 



Der VfB macht mit: 1:0 für ein Willkommen!

28. Mai 2016, F-Jugend Spieltag

Insgesamt 50 Kinder aus 8 Vereinen konnte die VfB-Jugendabteilung am Samstag, 28. Mai 2016 zum F-Jugendspieltag 4 gegen 4 begrüßen.

Pünktlich ab 9:30 Uhr konnten die Kinder auf 3 Spielfeldern ihr Können den zahlreich anwesenden Trainern, Betreuern, Eltern und Verwandten zeigen.

Die Veranstaltung lief unter dem Motto „Kinder stark machen“, der bundesweiten Mitmach-Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Während des Spieltages bestand auf dem Sportgelände des VfB ein Rauchverbot.

Am Informationsstand konnten sich die Anwesenden über die Möglichkeiten und Aktivitäten der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ informieren und die ausliegenden Broschüren, Faltblätter und Aktionsunterlagen kostenlos mitnehmen.

Der VfB St. Leon als Sportverein sieht sich neben dem Elternhaus und der Schule als wichtiger Partner in der Entwicklung der Kinder und kann dabei mit diesen Aktionen, neben dem sportlichen Umfeld, einen wichtigen sozialen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen.

Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.

 

15. Mai 2016, TSG Hoffenh.2 - Borussia M'Gladbach 3:1

Frauen- Bundesliga im Ensinger Stadion in St. Leon
    


 

Da ist sie: die Meisterschale!

Mit 3:1 (1:1) gewinnt das Zweitligateam das letzte Saisonspiel gegen Borussia Mönchengladbach. 22 Spiele ungeschlagen - was eine Saison!

 


Herzlichen Glückwunsch!

1. Mai 2016: 13. Paulanerfest beim VfB St. Leon

Die 13. Auflage des Paulanerfestes am 1.Mai war wieder ein voller Erfolg. Schon in den frühen Vormittagsstunden fanden sich viele Radler und Wanderer auf dem schön hergerichteten VfB-Gelände ein.

Die Einlagespiele der Jugend-Mannschaften des VfB St. Leon lockten zudem viele Interessenten an. Auch die Zweitligapartie der Damen zwischen 1899 Hoffenheim und Schott Mainz sahen sich viele Fussballfans an. Der Andrang wurde noch größer als das bekannte Duo Rainer und Vanessa die Bühne betraten und das Publikum bestens unterhielten. Die gute Stimmung hielt bis zum Einbruch der Dunkelheit an.

Am Ende bleibt festzuhalten: gute Stimmung, tolles Wetter, beste Organisation, alles gut. Dank daher an alle Helfer vor und hinter den Kulissen und an alle Kuchenspender.

29. April 2016: Seniorenmannschaft von 1991 schnürt nach 25 Jahren wieder die Kickschuhe.





Ende April fanden sich 17 Kicker der 1991er Seniorenmannschaft zu einer Trainingseinheit auf dem VfB-Gelände ein. Der ein oder andere zwängte sich in die Top moderne lila Trainingsbekleidung von damals.



Immer noch taufrisch als wäre die Zeit stehen geblieben zauberten die Akteure wie in alten Tagen. Nach kurzer Warmmachphase zeigten beide Teams beim Trainingsspiel, zu welcher Leistung man im hohem Alter noch im Stande ist. Hackentrick, Steilpässe über 40 Meter und Fallrückzieher waren keine Seltenheit.




Zur 3. Halbzeit unterstützt von weiteren 10 ehemaligen Akteuren (diese haben sich ihre Kraft fürs Wesentliche aufgespart) machten wir in alter Manier das Clubhaus unsicher. Bis in die frühen Morgenstunden wurde fachgesimpelt und ganz nebenbei das ein oder andere isotonische Paulaner verzehrt.

Klares Resümee am Abend war: „Das muss unbedingt wiederholt werden!“
Matthias Montag

28. April 2016, 1:0 für ein Willkommen, der VfB unterstützt Flüchtlinge

Durch die Vermittlung der VfB-Integrationsbeauftragten Karin Geis und Gabi Dörflinger, der Verantwortlichen für Öffentlichkeitsarbeit der Bürgerinitiative für Asyl St. Leon-Rot, kamen vergangene Woche drei Flüchtlinge aus Eritrea zu einem Schnuppertraining zum VfB St. Leon. Durch den Sport zur Integration; beim Sport wird nur eine Sprache gesprochen und Barrieren abgebaut. Der VfB St. Leon will mit dazu beitragen, dass Flüchtlinge eine zweite Heimat bekommen.

26. April 2016: Ehrenmitglied Leo Götzmann feierte 80. Geburtstag

Am 26.4. durfte das Ehrenmitglied des VfB St. Leon Leo Götzmann seinen 80. Geburtstag feiern.

Eine Abordnung des VfB St. Leon war vor Ort und überbrachte Grüße und Geschenke der Vorstandschaft verbunden mit den besten Wünschen, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit. Leo Götzmann war der erste Hauptkassier des VfB St. Leon und anschliessend als Beisitzer lange Jahre in der Vorstandschaft tätig. Aufgrund seines beruflichen Hintergrundes war er zudem jahrelang Vorsitzender des Bauauschusses. In seiner Amtszeit wurde viele Projekte wie Sportplatzbau, Clubhausneubau und Erweiterung, Bau Mehrzweckgebäude beschlossen und umgesetzt. Aufgrund seiner herausragenden Verdienste für den VfB St. Leon wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.

Auf diesem Wege lieber Leo nochmals alles Gute für die Zukunft.

16. April 2016, F-Jugend Spieltag

Trotz Dauerregen konnte die VfB-Jugendabteilung am vergangenen Samstag, 16. April 2016 insgesamt 21 Mannschaften aus dem Kreis zum F-Jugendspieltag begrüßen.

Pünktlich ab 9:30 Uhr konnten die Kinder auf 3 Spielfeldern ihr Können den zahlreich anwesenden Trainern, Betreuern, Eltern und Verwandten zeigen.

Die Veranstaltung lief unter dem Motto „Kinder stark machen“, der bundesweiten Mitmach-Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Während des Spieltages bestand auf dem Sportgelände des VfB ein Rauchverbot.

 

Am Informationsstand konnten sich die Anwesenden über die Möglichkeiten und Aktivitäten der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ informieren und die ausliegenden Broschüren, Faltblätter und Aktionsunterlagen kostenlos mitnehmen.

Der VfB St. Leon als Sportverein sieht sich neben dem Elternhaus und der Schule als wichtiger Partner in der Entwicklung der Kinder und kann dabei mit diesen Aktionen, neben dem sportlichen Umfeld, einen wichtigen sozialen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen.

Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.

 

09. April 2016: "4 Schrauben für Zivilcourage"

Der VfB St. Leon beteiligt sich an dem Projekt „4 Schrauben für Zivilcourage“.

Mit dem Projekt „4 Schrauben für Zivilcourage“ engagiert sich die Initiative „Fußballvereine gegen Rechts“ für die Integration im Fußball und gegen Extremismus, Gewalt und Rassismus.  Mehr als 700 Fußballvereine in Deutschland haben sich bereits an diesem Projekt beteiligt.

Unsere Mannschaften beim VfB St. Leon sind multikulturell und umfassen Spieler aus vielen verschiedenen Nationen. Der Vorstandschaft und den Trainern ist ein respektvolles miteinander und Integration sehr wichtig, sodass sie dieses Projekt gerne unterstützen.

Das Schild Nr.734 mit der Aufschrift „Kein Platz für Rassismus und Gewalt“ ziert nun auch seit dem 09. April 2016  den Haupteingang zum Ensinger Stadion des VfB St. Leon und setzt somit ein deutliches Zeichen gegen jegliche Form von Rassismus und Gewalt im Fußball.

Weitere Infos unter: http://www.fussballvereine-gegen-rechts.de

08. April 2016: Das DFB-Mobil war beim VfB St. Leon



Am letzten Freitag machte das DFB-Mobil beim VfB St. Leon Station. Zwei lizenzierte Trainer vom DFB kamen mit dem DFB-Mobil auf das VfB-Gelände und führten dort ein Training mit 20 Kindern der E- und D-Jugend vom Jahrgang 2004 und 2005 des VfB St. Leon durch.

Während einer der beiden DFB-Trainer mit den Kindern nach dem Warm up eine komplette Trainingseinheit durchführte gab der zweite DFB-Trainer den anwesenden Trainern vom VfB St. Leon zahlreiche Informationen zu der Trainingseinheit. Auch die zahlreichen Fragen wurden kompetent beantwortet und einige Punkte wurden auch intensiv diskutiert.
Nach dem das Training beendet war gab es für die beiden DFB-Trainer kräftigen Applaus der Kinder für die interessante Trainingseinheit. Die Kinder bekamen dann noch ein Poster unserer Weltmeister-Mannschaft.

 


Im Anschluss ging es noch ins VfB-Clubhaus, wo die DFB-Trainer den Trainern und Eltern vom VfB St. Leon noch weitere Informationen rund um die Trainerlizenzierungen und den DFB gaben.
Zum Abschluss wurde dem VfB St. Leon noch Leibchen, Patches sowie zahlreiche informative Trainingsunterlagen überreicht. Dabei wurden auch die teilnehmenden Kinder des VfB St. Leon von den beiden DFB-Trainern für die engagierte Teilnahme und auch das vorbildliche Verhalten bei der zuvor durchgeführten Trainingseinheit gelobt, was die anwesenden Trainer natürlich besonders freute.

03. April 2016: Ballspende von Jürgen Weis Hauptvertretung BGV

13. Februar 2016: Jugendspielgemeinschaft in spe

Die D-Junioren der Jahrgänge 2003 und 2004 vom VfB St. Leon und FC Rot standen gemeinsam im Finale in Meckesheim und geben weiterhin eine gute Perspektive für die seit über 10 Jahren bestehende erfolgreiche Jugendspielgemeinschaft zwischen dem VfB und dem FC ab den C-Junioren.

Super Jungs, weiter so!



30. Januar 2016, A-Junioren sind Vize-Hallenkreismeister 2016

Am Sonntag den 30.01.2016 spielten wir im Capri-Sonne-Sportcenter Eppelheim mit den 7 besten Teams um die Hallenkreismeisterschaft im Futsal. Mit einer sehr guten Leistung erreichten wir das Endspiel gegen die SG Schatthausen/Baiertal. Hier gerieten wir durch 2 unglückliche Eigentore gegen einen sehr starken Gegner auf die Verliererstraße. Somit durften wir uns über den 2. Platz bei den Hallenkreismeisterschaften im Futsal freuen. Wir sind stolz auf unser Team, das mit viel Freude am Hallenfußball für begeisterte Spiele sorgte.

Vorrunde:
JSG St. Leon - Rot - SG Schatthausen/Baiertal 0:3
JSG St. Leon - Rot - FC Dossenheim 2:0
JSG St. Leon - Rot - SG Horrenberg/Dielheim Mühlhausen 3:1
Halbfinale: JSG St. Leon - Rot - FC Bammental 4:2
Finale: JSG St.Leon - Rot - SG Schatthausen/Baiertal 0:6


So geht's Jungs!    Herzlichen Glückwunsch!

Januar 2016: VfB Winterfeier 2016

Tanz, Unterhaltung, Ehrungen, Sketche und Tombola, das alles stand auf dem Programmheft des 1. Vorsitzenden Helmut Lawinger bei der Winterfeier des VfB St. Leon am 16. Januar im festlich geschmückten VfB-Vereinsheim.  Nach dem musikalischen Auftakt durch das Duo Rainer + Vanessa begrüßte Lawinger die zahlreichen Gäste.
 
Dann dankte Lawinger all denen, die im vergangenen Jahr durch tatkräftige Mithilfe oder finanzielle Unterstützung den Verein  unterstützt haben. In einem kurzen Resümee, unterstützt durch eine Beamerpräsentation, rief Lawinger die verschiedenen Tätigkeiten des Vereins sowie der einzelnen Abteilungen des vergangenen Jahres noch einmal in Erinnerung.

Neben dem Paulanerfest am 1. Mai und der Saisoneröffnungsfeier und dem Sauerkrautmarktfeierlichkeiten blieb es im vergangenen Jahr im Vereinsleben relativ ruhig, abgesehen davon dass neben Beruf und Familie der Verein und das Ehrenamt immer mehr Zeit und Energie in Anspruch nehme. Sehr hilfreich ist hierbei die Kooperation mit den Partnern Anpfiff ins Leben und Fortschritt St. Leon-Rot. Der neue Vorsitzende von Anpfiff ins Leben Dietmar Pfähler konnte sich bei seinem Antrittsbesuch im September von der guten Vereinsarbeit beim VfB St. Leon überzeugen ebenso Katrin Tönshoff und Henrik Westerberg von der Dietmar-Hopp-Stiftung. 

Die Fußballabteilung unter der Regie von Abteilungsleiter Matthias Kuhn konnte trotz etlicher Abgänge und zahlreichen Verletzungen mit der jüngsten Mannschaft in der Landesliga unter der Regie der engagierten Trainer Benjamin Schneider und Thorsten Thee zur Winterpause Platz 5 festigen. Die zweite Mannschaft ist auch in dieser Saison von den Verantwortlichen Christian Thome und Florian Fuchs gut aufgestellt und spielt in der A-Klasse  um die UEFA-Cup-Plätze mit. Immer wieder gelingt es in den Seniorenteams Spieler des älteren A-Jugendjahrgangs zu integrieren und damit die Talentschmiede des VfB St. Leon unter Beweis zu stellen. Auch Nicolas Cortes mit der 1. Damenmannschaft ist dank guter Arbeit ein fester Bestandteil der Frauenlandesliga. 

Die Frauengymnastik unter Claudia Ittensohn üben regelmäßig jeden Mittwoch Abend unter Anleitung der neuen Trainerin Angelika Jobsch.  

Die Abteilung der AH (Attraktiven Herren) besteht aus über 60 Mitgliedern im Alter zwischen 31-81 Jahren. Damit repräsentiert die AH Fußball-Talente über eine Zeitspanne eines halben Jahrhunderts. In sportlicher Hinsicht nahm man an einem Hallenturnier und an zwei Großfeldspielen mit wechselndem sportlichem Erfolg teil. Erfolgreicher unterwegs ist man allerdings auf gesellschaftlicher Ebene. Bei Fahrradausflügen, Skifahrten, Schlachtfesten und Weihnachtsmarktbesuchen sind die „Alten Herren“ sehr rege und unverändert stark. 

Äußerst erfolgreich arbeitet die Jugendabteilung zurzeit sind zusammen mit der Spielgemeinschaft mit dem FC Rot über 220 Jugendliche für den VfB St. Leon am Ball, die von 32 Trainern und Betreuern ausgebildet werden. Seit über 10 Jahren besteht in den oberen Altersklassen von A- bis C-Jugend diese Spielgemeinschaft mit durchaus  beachtlichen Erfolgen. Weiterhin besteht eine sehr gute Zusammenarbeit mit den Kooperationspartner „Anpfiff ins Leben“ und der TSG Hoffenheim. Die Jugendabteilung stemmte im vergangenen Jahr Hallenspieltage, ein Jugendsportevent, ein dreitägiges Sommerturnier und ein Suchtpräventionsprojekt, zudem  nahm am Faschingsumzug in Rot teil und beteiligte sich am Weihnachtsmarkt und ein Straßenfest. Für alle diese Events werden noch freiwillige Helfer gesucht die die Arbeit des Vereins unterstützen. Die Suchtpräventionsveranstaltungen wie zum Beispiel die alkoholfreien Hallenturniere oder die Veranstaltung mit dem ehemaligen Bundesligaprofis Uli „Die Axt“ Borowka im VfB-Clubhaus, bestens organisiert von Thomas Saladin heimsen Jahr für Jahr Preise ein. Im Mai wurde im Europa-Park Rust der Lotto Sportjugend Förderpreis verliehen, dann im Herbst der Stern des Sports in Bronze.

In seinen Schlussworten gab Lawinger einen kurzen Ausblick auf die Zukunft. An Baumaßnahmen ist zur Zeit nichts nennenswertes geplant, da alles auf dem neuesten Stand ist. In Kürze beginnen aber die Vorbereitungen auf die 50-Jahrfeier im Jahr 2017.

Abschließend dankte Lawinger noch allen Helfern, die im vergangenen Jahr den Verein durch ihre tatkräftige Mithilfe unterstützt haben, sei es bei den diversen Arbeitseinsätzen, Paulanerfest, bei diversen Jugendturnieren und Hallenspieltagen und bei den Sponsoren, ohne deren tatkräftige Hilfe dies alles nicht möglich wäre.  

Nach dem Abendessen war es dem  1. Vorsitzenden Lawinger eine besondere Freude, langjährige und verdiente Mitglieder zu ehren. Für 25 Jahre Mitglied beim VfB St. Leon Lena Bollheimer, Sonja Bollheimer, Simone Götzmann, Gabi Hofmann, Martina Steger, Sebastian Post und Peter Bollheimer. 40 Jahre treu dabei sind Dieter Heilmann, Richard und Imelda Wirth. Alle Geehrten erhielten Präsente und die Vereinsehrennadeln.
Zwei Ehrenamtliche aus der Riege des Betreuerstabes wurde ebenfalls geehrt: Seit fünfzehn Jahren kümmert sich Matthias Montag um die Belange der Jugendkasse. Klaus Bender betreut seit zehn Jahren den sportlichen Nachwuchs.  

Als erster Programmpunkt stand ein Sketch der Aktiven an, die auf der Herrentoilette mit diversen Problemen zu kämpfen hatten. Lawinger dankte den Akteuren Julian Montag, Simon Saladin und Dominik Back für den ersten Comedyhöhepunkt des Abends, der mit viel Applaus bedacht wurde.

 

Dann moderierte Roland Durst den zweiten Auftritt des Abends der Aktiven. Diese, etwas zu klein geraten, entführten das begeisterte Publikum in die Musikwelt rund um den Globus. Die Tanzeinlagen wurden von Anne Saladin einstudiert, als Tänzer traten auf Bastian Wittemann, Simon Saladin und Julian Montag, hinter den Kulissen wirkten Dimitri Markheim, Dominik Back und Steven Durst. Erst nach mehreren Zugaben durften die Protagonisten die Bühne verlassen. 

Letzter Programmpunkt war die Verlosung der zahlreichen hochwertigen Tombolapreise. Die Glücksfeen Carina Heger und Nathalie Wolf machten ihre Sache gut und stellten alle Gewinner glücklich und zufrieden. Damit war zwar der offizielle Teil des Programms zu Ende, aber die Gäste ließen sich davon nicht beirren und feierten musikalisch begleitet von Rainer + Vanessa einfach weiter. Bei gemütlichem Zusammensein mit Tanz und angeregten Unterhaltungen klang der Abend schließlich in den frühen Morgenstunden ganz allmählich aus und alle gingen gut gelaunt und in festlicher Stimmung mit der Gewissheit nach Hause einen wunderschönen harmonischen Abend im Kreis der großen VfB-Familie verbracht zu haben.

Recht herzlichen Dank den Spendern der zahlreichen Sachpreise, besonders denen der Hauptpreise, Fa. B&S Kfz-Service, Fa. Blumenhaus Petra Haag, Fa.  Schaumaplast,  Gasthaus zur Alten Rose, Tankreinigung Gökcan, Birgit’s Look in, Spiess Elektro Markt, Metzgerei Wagner, Getränke Wipfler, Elektro Spieß, Gerald Heger, Sport Hambrecht, Anpfiff ins Leben, Fa. Ensinger, 1899 Hoffenheim Damen, Holzland Bohnert