Partner Verein

PARTNER

SHOP

LINKS

Wetter
LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <


VfB 2015

Die Aktiven vom VfB beenden die Saison 2014-2015 mit einem 6. Platz in der Landesliga Rhein-Neckar.
Die 2. Mannschaft wird 6. in der Kreisliga A.

Die A-Junioren werden Kreispokalsieger mit einem 3:1 Sieg gegen die SG Leimen/Nußloch und erreichen die 3. Runde im Badischen Pokal!.

Im Mai wurde die neue VIP-Tribüne eingeweiht.

Unsere E-Junioren werden 2 mal Staffelmeister und 2 mal 2. 

Beim Lotto Sportjugendförderpreis 2014 wird der VfB St. Leon 1. Sieger im Bezirk Rhein-Neckar-Odenwald. Im Oktober erhält der VfB die Auszeichnung "Sterne des Sports in Bronze". 

Der VfB spielt in der Saison 2014-2015 zum 1. mal mit einer Damenmannschaft
und belegt den 5. Platz in der Landesliga .

09. Dezember 2015: FuPa-Vorrundenrückblick

"Mit Volldampf in die Pause"

VfB St. Leon

Viel passiert ist auf den ersten Blick nicht bei Spielen des VfB St. Leon. Ein Torverhältnis von 24:18 spricht für eine taktisch sehr disziplinierte Elf, die Benjamin Schneider Woche für Woche auf das Feld schickt. Die Gelb-Schwarzen mögen es, wenn ein Gegner mitspielt und sich nicht in der eigenen Defensive vergräbt. Daher spielt der VfB gegen die Spitzenteams meistens gut mit und punktet auch konstant. Seit Jahren überzeugt der Klub dank kontinuierlicher Arbeit und wird auch in der Rückrunde eine gute Rolle im vorderen Mittelfeld spielen. 

15. Dezember 2015, VfB erhält "Preis für vorbildliche Jugendarbeit"

10. Dezember 2015: Informationsabend mit Uli Borowka

Suchtprävention beim VfB St. Leon mit Ex-Fußballprofi Uli Borowka

Klick zum RNZ Bericht vom 12. Dezember 2015


„Ich habe pro Tag einen Kasten Bier, eine Flasche Wodka und eine Flasche Whisky gesoffen" - in seiner direkten und kompromisslosen Art las Ex-Nationalspieler Uli Borowka aus seinem Buch „Volle Pulle. Mein Doppelleben als Fußballprofi und Alkoholiker“ und sprach von Alkohol und Fußball, Freunden und Feinden, Enttäuschungen und Unterstützung und klärte die zahlreich erschienenen Zuhörer im VfB Clubhaus über die Gefahren des Alkoholkonsums auf.

Auf dem Fußballplatz bilden Alkohol und Fußball häufig eine unselige Allianz. Borowka war einer der härtesten Abwehrspieler seiner Zeit. Sein Doppelleben als Fußballprofi und Alkoholiker konnte er  vor der Öffentlichkeit viele Jahre lang verheimlichen. Nach seinem unfreiwilligen Abschied aus der aktiven Fußballszene gelang ihm im Jahr 2000 nach viermonatiger, stationärer Therapie der Ausstieg aus der Alkoholsucht.

Beginn der Alkoholsucht

Der Fall in eine Alkoholsucht ist immer schleichend, so auch bei Borowka. Existenz- und Versagensängste sowie die fehlende Stärke, „Nein“ sagen zu können, waren die wesentlichen Faktoren für den Fall Borowka. Alkohol wurde mehr und mehr zu seinem Ventil, um mit den Ängsten umzugehen, „so konnte ich sie einfach wegtrinken“. Dass das der falsche Weg ist, um sich Ängsten und Problemen zu stellen, weiß Borowka heute. Sein massiver Alkoholkonsum endete nämlich mit einem harten Aufprall. Immer tiefer versank er in seiner Abhängigkeit, Kontrollverluste und Suizidgedanken waren die Folge. „Es gibt keine Vorteile durch Alkohol, sondern nur Nachteile. Das weiß ich heute, denn ich habe es am eigenen Leib erlebt. Deshalb reise ich heute durch ganz Deutschland, um Jugendliche über die Gefahr des Alkohols aufzuklären“, so Borowka.

Suchtprävention ein Baustein der Jugendförderung beim VfB

Die Veranstaltung wurde vom VfB St. Leon in Kooperation mit "Anpfiff ins Leben" organisiert und somit konnte eine große Anzahl an Zuhörern erreicht werden. Fragen aus dem Publikum über seine sportliche Laufbahn und seine Suchtproblematik beantwortete Uli Borowka routiniert. Er erzählte, das er 3 mal gegen Diego Maradonna gespielt, 3 mal gewonnen und alle drei Originaltrikots in seinem Besitz hat!

Was zählt ist die eigene Meinung

Der Ex-Fußballprofi sieht vor allem in der gesellschaftlichen Entwicklung Gründe, weshalb Jugendliche immer öfter damit anfangen, Alkohol zu konsumieren. „Heutzutage musst du dich in einer Gruppe doch rechtfertigen, wenn du irgendwo dabei bist und keinen Alkohol trinkst. Alkohol ist in Deutschland regelrecht zum Kulturgut geworden“, sagt Borowka. Aus diesem Grund appelliert er an junge Menschen: „Wenn ihr es schafft, nein zu sagen und eine eigene Meinung zu vertreten, dann ist das Stärke. Wenn ihr euch aber mitreißen lasst, irgendwelche Dinge zu tun, die ihr eigentlich nicht wollt, dann ist das Schwäche.“



VfB Vorstand Helmut Lawinger bedankte sich beim Referenten Uli Borowka für die kompromisslose Darstellung seiner Vergangenheit,

sowie bei Simone Born von "Anpfiff in Leben " und Thomas Saladin für die Organisation der Veranstaltung. 

Dezember 2015: „Alkoholfrei Sport genießen“ unser Verein macht mit!

Die beiden letzten Hallenspieltage der Jugendabteilung des VfB St. Leon im Dezember 2015 standen unter dem Motto

 

der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

 

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ruft bereits seit Sommer 2011 Sportvereine in Deutschland dazu auf, sich an der Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“ zu beteiligen. Der VfB St. Leon hat sich mit dieser „alkoholfreien Sportveranstaltung“ an der Aktion beteiligt und so den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol gezeigt und die Vorbildrolle für Kinder und Jugendliche betont.

Alkohol verursacht in Deutschland bei einer großen Zahl von Menschen schwerwiegende gesundheitliche Probleme. Vor allem junge Menschen sind gefährdet. Kinder und Jugendliche bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu stärken und sie zu befähigen, ihr Leben ohne Suchtmittel zu bewältigen, ist deshalb eine wichtige Aufgabe für alle Erwachsenen, die Verantwortung für sie tragen – ob zu Hause, in der Schule oder auch im Sportverein. Gerade Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter sind wichtige Vorbilder für Kinder und Jugendliche. Das betrifft auch den Konsum von Alkohol. Gehen die Erwachsenen im Verein maßvoll und verantwortungsbewusst mit Alkohol um, kann sich das auch positiv auf die jungen Vereinsmitglieder auswirken.

 

Mit „Alkoholfrei Sport genießen“ wollen wir als VfB St. Leon genau hier ein Zeichen setzen und in der Vereinsarbeit die Vorbildrolle für Kinder und Jugendliche betonen.



Zum Einsatz beim Hallenturnier im Dezember kam dabei die Aktionsbox der BZgA mit den darin befindlichen Materialien wie, z.B. das große Werbebanner, die Informationsmaterialien für Vereinsmitglieder, das aktuelle Jugendschutzgesetz als Poster,  Rezepthefte für alkoholfreie Cocktails, Notizblöcke und T-Shirts.

Die Aktionsbox kann auf der Internetseite www.alkoholfrei-sport-geniessen.de bestellt werden.

 

Die "Hallenspieltage Alkoholfrei" sind Teil der Projekte des VfB St. Leon im Bereich der Suchtprävention, die im Rahmen des "Preises für vorbildliche Jugendarbeit" der Gemeinde St. Leon-Rot angemeldet, dokumentiert und  bewertet werden.
Im Jahr 2015 wurden insgesamt 5 Hallenspieltage mit diesem Motto von der VfB-Jugendabteilung durchgeführt.

 

21. 11. 2015: Weinwanderung des Förderverein VfB St. Leon 2005 e.V.

Die „Weinwanderung" wurde nun im Wonnemonat „November“ in die Tat umgesetzt.

Die 1. kulinarische Weinwanderung des Fördervereins VfB St. Leon war ein voller Erfolg. Bestens organisiert vom Vorstand Manuel Bollheimer trafen sich Samstag Nachmittag 20 Unentwegte die sich trotz der schlechten Wetterprognosen auf den Weg machten.

Auf der Clubhausterrasse wurden die ersten Weine verkostet und die ersten Snacks zu sich genommen. Derart gestärkt machte man sich auf den Weg nach Malsch zur Besenwirtschaft Ungerer. Mittlerweile hatte sich auch das Wetter gebessert (wenn Engel reisen) und unterwegs wurde noch der 21. Mann aufgegabelt.

Nach einem Abendessen und diversen Gesangseinlagen liess man den Abend in geselliger Runde ausklingen. Eine gelungene Premiere und eine intensive Teambuildingsmassnahme so der allgemeine Tenor der Teilnehmer tags darauf.

Weiter so.

November 2015: VfB voll im Soll nach der Landesliga Hinrunde 2015/2016

Mit dem Unentschieden gegen den Spitzenreiter VfB Gartenstadt beendet der VfB die Hinrunde in der Landesliga auf einem hervorragenden 5. Tabellenplatz.

Hinrunden-Platzierungen und Punktestand:

Saison:2010/112011/122012/132013/142014/152015/16
Platz:4.5.9.5.7.5.
Punkte:302523312428



Damit ist der VfB bereits im sechsten Jahr hintereinander auf Tuchfühlung mit der Landesligaspitze!

8.-9. November 2015: Eindrücke vom VfB-Marktwochenende

Sonntag, 02:45h: Ein treuer Fan feiert nach dem Marktspielsieg gegen FV Heddesheim

Montag,13:30h: Förderverein beim VfB Marktfrühschoppen

Montag: 14:45h: Die Vorstandschaft vom VfB-Förderverein, Manuel, Roland und Sebastian präsentieren den Kelch mit dem VfB-Zaubertrank!

26. Oktober: FuPa-Schlagzeile: "St. Leoner Lebensretter"

St. Leoner Lebensretter

VfB-Torwart Jakob Bouchetob verschluckte seine Zunge +++ Schneider und Thee griffen beherzt zu!
Daumen hoch für Jakob!

Klick zum RNZ Bericht vom 27.10.2015

15. Oktober 2015: Trikotspende

Vor dem Spiel gegen die SG Mauer bekam unsere Fohlenelf einen Trikotsatz von der Firma Immobilien WAYER spendiert.


Herzlichen Dank dem Immobilienbüro WAYER,
Dieter Wayer, Vogelsang 15b in St. Leon-Rot.

08. Oktober 2015: "Stern des Sports" in Bronze für den VfB!



Die VfB Jugendabteilung erzielt beim Wettbewerb "Sterne des Sports" den 1. Platz in der Regionalausscheidung und erhält den "Stern des Sports" in Bronze.



Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen einer kleinen Feierstunde bei der Volksbank Kraichgau Wiesloch-Sinsheim eG in der Filiale in St. Leon.

Frau Becker, Herr Schäfer und Herr Merkel von der Volksbank Kraichgau überreichten den "Stern des Sports in Bronze" und einen Scheck als Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement an die Delegation des VfB St. Leon.  Unterstützt wurden die VfB Verantwortlichen von den F-Junioren.   



Ehrenamt im Rampenlicht

Die "Sterne des Sports" zeichnen dieses besondere, über den Sport hinausgehende Engagement aus. Seit 2004 schreiben die Volksbanken Raiffeisenbanken gemeinsam mit dem DOSB den Wettbewerb aus, um den unermüdlich in Sportvereinen tätigen Ehrenamtlichen die Anerkennung zu verschaffen, die sie verdienen. Inzwischen gelten die "Sterne des Sports" als wichtigster Breitensportpreis Deutschlands.


Mit dieser Auszeichnung hat sich der VfB St. Leon gleichzeitig für den landesweiten "Sterne des Sports" in Silber qualifiziert. Dabei wird im Dezember 2015 aus den Regionalsiegern ein Landessieger in Stuttgart ermittelt, der dann noch am bundesweiten "Sterne des Sports" in Gold teilnimmt. 
 

05. Oktober 2015: Glückwünsche an Rudi Steger

Vergangene Woche feierte das Vorstandsmitglied Rudolf, Rudi Steger seinen 60. Geburtstag. Eine Abordnung des VfB St. Leon besuchte den Jubilar und überbrachte Glückwünsche und ein Geschenk des VfB St. Leon. Rudi war massgeblich mit am Bau des neuen Sanitärtraktes beim VfB beteiligt und danach etliche Jahre Mitglied im technischem Ausschuss. Gesundheitlich bedingt musste er zuletzt etwas kürzer treten.

Rudi auf diesem Wege nochmals herzlichen Glückwunsch und bleibe bei bester Gesundheit!

24. September 2015: Mitgliederversammlung Förderverein

In der Mitgliederversammlung am 24.09.2015 wurde der Vorstand neu gewählt.

 

Die Ämter wurden wie folgt besetzt:

 

1. Vorsitzender: Manuel Bollheimer

2. Vorsitzender: Roland Götzmann

Schriftführer: André Geis

Schatzmeister: Roman Heger

Kassenprüfer: Bernd Wirth, Dieter Heger

Beisitzer: Peter Bollheimer, Werner Christoph, Helmut Lawinger, Rainer zur Wieden, Martin Wolf

 

Wir  bedanken uns bei dem scheidenden Vorstand Werner Christoph für die geleistete Arbeit.

11. September 2015, Spende von der Sparkasse St.Leon

Am Freitag bekam die Jugendabteilung im Rahmen des Sommerturniers von der Sparkasse St. Leon noch eine Spende überreicht. Die Jugendabteilung bedankt sich recht Herzlich für die Zuwendung bei der Sparkasse und wird diese gleich wieder in neue Bälle investieren.   
Jugendleiter Martin Wolf und 2. Vorstand Peter Bollheimer bedankten sich bei Filialdirektorin Patricia Weber.

 

29. August 2015, VfB 2 wird 1. beim 11m Championship!

Am vergangenen Wochenende fanden die 11- Meter Championchips auf dem Dorfplatz statt. In einer angenehmen Atmosphäre unter perfekten Bedingungen wurde unsere Mannschaft VfB 2 in einem spannenden Finale gegen die A-Jugend Rot aus dem Jahre 1993 umjubelter Sieger. Verstärkt wurde das Team durch Nina vom TTC St.Leon- Rot. Glückwunsch !!!
Ein herzliches Dankeschön auch an das Team des TTC St.leon-
Rot für die gelungene Veranstaltung !!!

Das Sieger-Team:

 

Klick zur Bildergalerie

29. August 2015: RNZ Schlagzeile: "Obenauf" nicht nur in der Tabelle!
07. August 2015 Ferienspaß beim VfB

Nahezu 30 Kinder wurden beim VfB beim Ferienspaß 2015 der Gemeinde St. Leon-Rot betreut. An dem heißen Sommertag wurden neben verschiedenen Ballstationen auch noch verschiedene Wasserspiele angeboten. Dabei konnten sich die Teilnehmer abkühlen.

Gestärkt mit einer Wurst und einer Limo verbrachten die Kinder einen erlebnisreichen Tag beim VfB.

August 2015: Dietmar Pfähler beim VfB St. Leon

Einen sehr erfreulichen Besuch hatte dieser Tage der VfB St. Leon.

Vom Kooperationspartner Anpfiff ins Leben war der neue 1. Vorsitzende Dietmar Pfähler zu Gast der seit 1.7.2015 die Nachfolge von Anton Nagl angetreten hat. Vorsitzender Helmut Lawinger, 2. Vorsitzender Peter Bollheimer und Schatzmeister Bernd Wirth begrüßten Dietmar Pfähler bei seinem Antrittsbesuch recht herzlich und stellten sich und den VfB St. Leon vor. Stolz konnten die bisher geförderten Projekte wie Kunstrasenplatz und Mehrzweckgebäude präsentiert werden. Weiterhin wurden wurde die weitere Zusammenarbeit mit Anpfiff ins Leben und dem Privatgymnasium St. Leon-Rot besprochen, dessen Geschäftsführer ebenfalls Dietmar Pfähler ist.

Die Kooperation mit dem Vereinen Anpfiff ins Leben, den Frauen und Mädchen von 1899 Hoffenheim und mit Fortschritt St. Leon-Rot laufen sehr erfolgreich und sind für den VfB eine große Hilfestellung. Die Jugendlichen des VfB St. Leon profitieren vom Anpfiff-Konzept mit der ganzheitlichen Förderung, können am Nachhilfeunterricht oder an gemeinsamen sozialen Projekten teilnehmen oder erhalten Begleitung zur Ausbildung und zum Beruf.

Dietmar Pfähler zeigte sich beeindruckt von der ehrenamtlichen Arbeit beim VfB St. Leon, den vorgestellten Projekten und von dem Vereinsgelände. Vorsitzender Helmut Lawinger dankte insbesondere Dietmar Hopp und seiner Stiftung, ohne dessen Förderung all dies nicht möglich sei.

08. August 2015 Glückwunsch

 

Vergangenes Wochenende führte der ehemalige Abteilungsleiter Fußball Udo Winkler seine Gattin vor den Traualtar. Viele Spieler standen Spalier und beglückwünschten das Hochzeitspaar. Dem schloss sich die Vorstandschaft des VfB St. Leon an überbrachten ebenfalls Glückwünsche und Geschenke verbunden mit dem Wunsch zur Verstärkung der VfB-Jugendabteilung.

03. und 04. August 2015, VfB in der RNZ

Klick ins Bild zum Vergrößern!                   Klick ins Bild zum Vergrößern!
Seite als PDF laden                                   Seite als PDF laden

01. August 2015: Glückwünsche an das Hochzeitspaar

 

Vergangenes Wochenende ehelichte der langjährige Mitspieler Patrick Prezzavento seine Gattin vor dem Traualter. Beim Verlassen der Kirche standen seine Mitspieler Spalier und beglückwünschten das Brautpaar.

Den Glückwünschen schloss sich die Vorstandschaft des VfB an, überbrachte ein Geschenk, verbunden mit dem Wunsch zur Verstärkung der VfB-Jugendabteilung.

01. August: VfB Sponsor B&S feierte sein 20 jähriges Jubiläum

 

Anlässlich des 20 jährigen Firmenjubiläums der Fa. B&S Kfz- und Zweiradservice St. Leon-Rot am vergangenen Samstag waren viele Kunden, Partner und Freunde eingeladen. Die beiden Geschäftsinhaber Thomas Stang und Gerhard Bracht sind schon viele Jahre mit dem VfB verbunden und spendeten daher den kompletten Erlös der VfB-Jugendabteilung.

Das Foto zeigt von links nach rechts den Mitinhaber Thomas Stang, Roman Heger (VfB), Mitinhaber Gerhard Bracht und Peter Bollheimer (2. Vors. VfB).  Auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank!

25. Juli 2015: 7. Jugendsportevent



Das 7. Jugendsportevent fand am Samstag 25.07.2015 mit dem VfB St. Leon auf dem Gelände des Jugendzentrums St. Leon-Rot beim Skaterpark statt!

Insgesamt 50 Kinder und Jugendliche konnten sich an diesem Nachmittag an den verschiedenen Stationen in den Sportarten der teilnehmenden Vereine probieren. Trotz der wechselhaften Wetterlage mit einem Regenschauer zu Beginn der Veranstaltung konnten die Teilnehmer alle ihre Stempel an den Stationen abholen. Nur der Graffity-Stand musste wegen dem starken Wind wegfallen.

Die 1.Bürgermeister-Stellvertreterin Frau Anneliese Runde begrüßte alle Teilnehmer des Jugendsportevent sowie die Betreuer der teilnehmenden Vereine und lobte das ehrenamtliche Engagement der Vereine.



An der Gemeinschaftsstation "Fußball" zusammen mit dem FC Rot konnten sich die Kinder und Jugendlichen im Umgang mit dem Fußball beim Zielschießen, beim Dribbling und mit einer Geschwindigkeitsmessung in der Schusskraft testen.




Es war nur Schade das trotz der professionellen vielseitigen Werbung und Ankündigung die vereinseigene Teilnahme bei "0" lag!!!.

Danke an die A-Junioren Nico, Thomas, Lucas und Lars für die Betreuung der Fußballstation.

19. Juli: Saisoneröffnung 2015-2016 VfB und TSG 1899

Der VfB St. Leon hat am Sonntag gemeinsam mit Anpfiff ins Leben und den Frauenmannschaften von der TSG 1899 Hoffenheim die
Saisoneröffnung 2015-2016 mit der Vorstellung aller Jugend und Aktivenmannschaften im Ensinger Stadion durchgeführt.

 
Full House war am vergangenen Sonntag im Ensinger-Stadion des VfB St. Leon. Zusammen mit dem Kooperationspartner 1899 Hoffenheim  wurde mit großem Tam-Tam die neue Saison 2015/2016 eröffnet. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse lief jede Jugendmannschaft des VfB St. Leon und die Mädchen von 1899 Hoffenheim ein und wurden von Stadionsprecher Roland Durst vorgestellt. Bundesligastars hautnah für die Fans war dann als die Frauenmannschaften von Hoffenheim  der 1. und 2. Bundesliga aufliefen und die einzelnen Spielerinnen aufgerufen wurden. Die Trainer wurden zu den Saisonzielen befragt und mit viel Beifall bedacht. Auch die 1. Frauenmannschaft, die 1b und die 1. Mannschaft des VfB St. Leon wurden vorgestellt, sowie die Neuzugänge den Fussballfans präsentiert. ab. Ein Mannschaftsfoto   aller anwesenden Teams rundeten die durchaus gelungene Präsentation ab.
Zum Schluss wurden Mannschaften aller Seniorenteams ausgelost und in Mix-Teams in einem Miniformatturnier hatten alle viel Spass.

Organisator Martin Wolf vom VfB und sein Gegenpart Ralf Zwanziger von 1899 waren rundum zufrieden zumal auch das Wetter im Großen und Ganzen mitspielte.



Im Rahmen der Saisoneröffnung wurden den Fans auch die Neuzugänge des VfB St. Leon vorgestellt. Es sind dies im einzelnen:

 

 

Neuzugänge:Abgänge:

Maurice Swoboda (SV Rohrbach/Sinsheim)

Jannis Halter (eigene Jugend)

Daniel Meixner (eigene Jugend)

Carsten Herbold (1b)

Claudio Wayer (1b)

David Engelmann (SpVgg Oberhausen)

Tristan Grün (FC Rot)

Kara Musab (SC Safakspor Walldorf)

Maximilian Steeb ( FC Odenheim)

Fabian Epp (SV Schwetzingen A-Jugend)

Michael Wickenheißer (Pause beendet)

Zur Zeit sind verletzt:

Hannes Heist (Kreuzband)

Marco Anselmann (Leiste)

Philipp Schäfer (pausiert)

Lukas Barth (Ziel unbekannt)

Nicolas Hahn (Fortuna Heddesheim)

Manuel Tropf (FC St. Ilgen)

Julian Vetter (FC Kirrlach)

Steffen Just (VfR Kronau)

Rufus Froschauer (FC Mühlhausen)

Patrick Prezzavento (Karriere beendet)

Das Testspiel unserer Herren gegen den FC Olympia Kirrlach endete 2:3(2:2).

18. Juli 2015: Gratulation an Christina und Ralf

Nach der standesamtlichen Trauung hat unser Rekordkeeper Ralf Kraus"Air" seine Gattin nun auch mit dem kirchlichen Segen geheiratet. Nach der Trauung standen seine Mitspieler Spalier und beglückwünschten das Brautpaar.



Dem schloss sich der Vorstand an, überbrachte die Glückwünsche der Vorstandschaft und ein Geschenk.

Juni 2015: 3 VfB-Superdribbler im Regionalfinale in Bad Vilbel

Am 28.06. war unsere D-Jugend des VfB St.Leon zu der von KIA durchgeführten bundesweiten Veranstaltung „Deutschland sucht den Superdribbler“ beim Autohaus Bellemann in Rot eingeladen. Die Veranstaltung fand um 12.30h statt, und die D-Jugend von VfB war zahlreich vertreten, auch waren sehr viele Jungs vom anderen Vereinen dabei, so war der Andrang sehr groß.

Es wurde ein Parcour aufgebaut, auf dem ein kurzer Spurt, eine Wende und Dribblings durchgeführt werden mussten. Hier kam es auf Reaktion, Schnelligkeit und sehr gute Technik an, die 4 Besten konnten sich für das Regionalfinale qualifizierten. Die Jungs waren von Anfang an sehr motiviert und legten los wie die Feuerwehr. Nach einigen Umläufen wurden die Jungs immer besser und schneller und so wurde Luca Maier schnellster, knapp vor Younes Hamed und Ben Keller wurde noch viertschnellster. Somit haben sich 3 VfB Jungs für das Regionalfinale in Bad Vilbel im September qualifiziert und können sich mit den Besten in Süddeutschland messen!!! Super Leistung Jungs!!!

Juni 2015: VfB Jugendabteilung beim 29. St. Leoner Straßenfest

Die VfB Jugendabteilung veranstaltete zum 2. Mal wieder gemeinsam mit der AWO und dem BLU ein Kickerkastenturnier auf dem Straßenfest, das als Mini-WM mit 16 Mannschaften ausgetragen wurde.
Vertreten waren: Italien mit Rainer & Nils z. Wieden, Frankreich mit Miliena Ledig & Kimberly Heger, England mit Robert & Peter von Hahn, Spanien mit Thomas & Jason Hornung, Ghana mit Heinrich Stegmüller & Niklas Wies, Belgien mit Gerald & Benjamin Heger, Brasilien mit Thomas & Connor Schork, Chile mit France & Jogo, Argentinien mit Ina Gajarsky & Cindy Hornung, Mexiko mit Bernd & Celine Haag, Portugal mit Adrian Gottselig & Leon Schork, Elfenbeinküste mit Roland & Mike Durst, Deuschland mit Martin Wolf & Marcel Heger, Kroatien mit Norbert & Jonas Knopf, USA mit Waldemar Leis & Daniel Friedrich, Schweiz Hans-P. Ostringer & Julius Klevenz.

 

Halbfinale (2 Gewinnsätze)
Italien mit Rainer & Nils z. Wieden -Portugal mit Adrian Gottselig & Leon Schork 0:2
Ghana mit Heinrich Stegmüller & Niklas Weis -Schweiz mit Hans-P. Ostringer & Julius Klevenz 1:2
Spiel um Platz 3 (2 Gewinnsätze)
Ghana mit Heinrich Stegmüller & Niklas Weis -Italien mit Rainer & Nils z. Wieden 2:1
Finale (2 Gewinnsätze)
Portugal mit Adrian Gottselig & Leon Schork -Schweiz mit Hans-P. Ostringer & Julius Klevenz 2:0


Somit heißt der Turniersieger 2015 Portugal mit Adrian Gottselig & Leon Schork

Die Jugendabteilung des VfB St. Leon bedankt sich recht herzlich bei allen Besuchern des St. Leoner Straßenfestes. Vielen Dank auch an alle Helfer für die Unterstützung am Stand des VfB.

14. Juni 2015, Da ist das Ding!!!

Spielführer Sebastian Götzmann mit dem A-Junioren-Kreispokal 2015!

Unsere A-Junioren gewinnen im Kreispokal 
gegen die
SG Leimen/Nußloch
mit 3:1(0:1)

Tore: Sebastian Götzmann(FE), Adrian Gottselig, Claudio Teinor

Hintere Reihe:Betreuer Roland Götzmann, Trainer Elmar Bellemann, Trainer Rolf Götzmann, Torwarttrainer Sven Braungardt, Josua Walter, Silas Christ, Niklas Welsch, Jannis Schuhmacher, Patrick Klein, Claudio Teinor, Dennis Hofmann, Lukas Rössler, Loris Schuhmacher, Marcel Andorfer, Kreisjugendleiter Eugen Wickenhäuser, Pokalspielleiter Peter Lüll

vordere Reihe: Thomas Back, Metin Dalgic, Lars Bellemann, Sebastian Götzmann, Jannis Halter, Pascal Hofmann, Yannik Reis, Adrian Gottselig

Herzlichen Glückwunsch an die Spieler und den Trainerstab, Elmar, Sven, Rolf und Roland!

Spielbericht:

Bei hochsommerlichen Temperaturen und vor einer stattlichen Zuschauerkulisse fand das spannende Kreispokalendspiel gegen die SG Leimen/Nussloch am Sonntag in Leimen statt.

Bereits in der 5. Minute verletzte sich Dennis. Der SG Leimen/Nussloch gelang in der 12. Minute die 1:0 Führung. Das war alles anderes nur kein verheißungsvoller Start für unser Team. Die SG Leimen/Nussloch machte weiterhin viel Druck und unsere Defensive hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Einen Kopfball konnte Lars mit einer Glanzparade gerade noch entschärfen. Gegen Ende der 1. Halbzeit gestaltete sich die Partie ausgeglichener und wir hatten gute Konter-Möglichkeiten, die leider nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.


Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Yannik zog in der eigenen Hälfte das Tempo an, ein Pass in die Spitze und Adrian konnte nur durch ein Foul vom Torhüter gestoppt werden. Sebastian verwandelte in der 51. Minute den fälligen Strafstoß souverän zum 1:1 Ausgleich, der Torhüter bekam die rote Karte. Das gab unserem Team mächtig viel Aufwind. Schon in der 55. Minute spielte Adrian seine ganze Schnelligkeit aus, er überlief mit Ball die gesamte Abwehr und schoss mit einem strammen Schuss zum 2:1 ein. Das vorentscheidende 3:1 erzielte Claudio in der 60. Minute. Bei einem gut vorgetragenem Konter wurde er mustergültig freigespielt, entschlossen nutzte er seine Chance und versenkte den Ball im langen Eck. In der restlichen Spielzeit agierte unser Team clever, kombinierte gut und ließ der SG Leimen/Nussloch so gut wie keine Möglichkeiten mehr unseren Sieg zu gefährden.

Ein großes Lob an das gesamte Team für diese gute Leistung.


Danke an die vielen Fans vom VfB und FC die uns angefeuert haben, so macht Fußballspielen Spaß.

Im Anschluss war die Freude riesengroß. Der erste Pokalsieg der Jugend- Spielgemeinschaft VfB St.Leon/FC Rot wurde im FC Clubhaus gebührend gefeiert.



Wir bedanken uns bei Allen die uns in dieser Spielzeit in irgendeiner Weise unterstützt haben, vor allem bei den Jugendabteilungen des VfB St. Leon und FC Rot sowie dem Jugendförderverein FC Rot.
 Vielen Dank auch an Franz Owesny und Sport Hambrecht für die neuen Trikots.

 

 

So geht's JSG! 

--> Bildergalerie vom Pokalspiel

Juni 2015: VfB Aktive on Tour

Zum Saisonausklang begab sich die 1. und 2.Mannschaft zur Abschlussfahrt.

Ziel war wie letztes Jahr auch Willingen im Sauerland. Gut 20 VfB Krieger
machten die Gemeinde um die berühmte Schattenbergschanze unsicher und füllte nach einer anstrengenden und durchaus erfolgreichen Saison den Flüssigkeitshaushalt durch isotonische Getränke wieder auf!

Gut untergebracht bei dem Willinger Urgestein Jürgen Leise erlebte man mal wieder ein unvergessenes Wochenende in freundschaftlicher Atmosphäre!

Juni 2015, Besuch bei FortSchritt St. Leon-Rot e.V.

Kooperation FortSchritt und VfB St. Leon

Der Vorstand des VfB St. Leon bedankt sich auf diesem Wege beim Kooperationspartner FortSchritt für die interessante VIP-Führung

im Therapiezentrum vom Mädchen- und Frauenfußballförderzentrum, bei der Begehung des neuen Anbaus und anschließenden Gesprächen beim gemeinsamen Abendessen.

 

Weitere Informationen finden sie --> hier.

Juni 2015: Verabschiedung von VfB Aktiven

Mai 2015; Gute Bilanz der JSG St. Leon-Rot in der Saison 2014-2015

 Mit je 2 hervorragenden 4. Plätzen beendeten die C-Junioren die diesjährige Meisterschaftsrunde und konnten somit gegen die Spitzenteams im Kreis jederzeit mithalten.

Die B-Junioren, die verletzungsbedingt zur Jahreswende die B2 zurückziehen musste, konnte mit einem 8. Platz in der B-Junioren-Kreisliga abschließen. Da ist noch Luft nach oben!


Bei den A-Junioren wurde erwartungsgemäß die Qualirunde zur Kreisliga geschafft. Bedingt durch Schule, Beruf und Verletzungen konnte in der Kreisliga-Frühjahrsrunde dann mit einem 5. Platz in der A-Junioren-Kreisliga abgeschlossen werden. Hervorzuheben sind noch das Erreichen der 3. Bad. Pokalrunde und der A-Junioren Kreispokalsieg 2015 gegen die SG Leimen/Nußloch.


So geht's JSG!

Mai 2015: VfB E-Junioren sind "Spitze" im Kreis Heidelberg

Die VfB  St. Leon E-Junioren sind im Frühjahr 2015 besser als der
FC Bayern München!!!

2 Meisterschaften und
2 Vize-Meisterschaften in einer Saison!
Da kann der Rummenigge,  der Pep Guardiola und der Sammer nur davon träumen!!!

 


Herzlichen Glückwunsch an die E-Junioren und den gesamten Traine
rstab.

Die WM 2022 in Qatar kann kommen!

 

Der VfB nimmt erfolgreich am Lotto Sportjugend-Förderpreis 2014 teil

Beim Wettbewerb zum Sportjugend-Förderpreis 2014 erhält die Jugendabteilung des VfB St. Leon den

1. Preis des Rhein-Neckar-Odenwald Kreises.

Aus weit über 400 Bewerbern ist der VfB St. Leon unter den 12 Bereich-Siegern des Lotto AWARD 2014. 

Gemeinsam mit der Baden-Württembergischen Sportjugend und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport schrieb die Staatliche Toto-Lotto GmbH den „LOTTO Sportjugend-Förderpreis 2014“ aus. Der Wettbewerb richtete sich an baden-württembergische Sportvereine mit vorbildlicher Jugendarbeit. Dabei waren pfiffige Aktionen aus den Jahren 2013 und 2014 gefragt.

Die feierliche Prämierung der Sieger fand am 16. Mai 2015 im Europa-Park in Rust statt.



Klick zum Programm der Preisverleihung am 16.05.2015 in Rust

Aus zwölf Regionen des Landes wurden je zehn Gewinner für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Dabei erhielten die Plätze eins bis drei ein Preisgeld von 2.000 bzw. 1.500 und 1.000 Euro. Sieben weitere Vereine können sich über Anerkennungspreise von je 400 Euro freuen.

Unter den zwölf Erstplatzierten wurde ein Landessieger ermittelt, der eine zusätzliche Prämie von 4.000 Euro erhält. Daneben vergab die Jury bis zu sieben mit je 1.200 Euro dotierte Sonderpreise für Projekte, die sich in besonderer Weise mit aktuellen sportlichen oder gesellschaftlichen Themen befassen.

Klick zur Preisbekanntgabe



 


Klick zur Pressemitteilung von Lotto Baden-Würrtemberg

 




Klick zu den Projekten der Sieger
(Auszug aus der kompletten Projektbeschreibungsdokumentation
)

Mai 2015: FuPa Interview mit Benny Schneider


Klick zum Interview auf FuPa.net

14. Mai 2015, Himmelfahrtgottesdienst beim VfB St. Leon

"Emporgehoben zum Himmel - gut aufgehoben bei Gott"

Das war das Thema beim Himmelfahrtsgottesdienst der Seelsorgeeinheit am vergangenen Donnerstag beim Mehrzweckgebäude auf dem Gelände des VfB St. Leon.



Gut aufgehoben beim VfB
, bei herrlichem Sonnenschein, fühlten sich auch die zahlreichen Gottesdienstbesucher aus Walldorf, St. Leon und Rot.



Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst durch die Band "Spurensuche".

Die beiden Pfarrer Woscheck und Brauchle bedankten sich recht herzlich beim VfB für die Organisation und Bereitstellung des Geländes.



Mit Laugenstangen und Getränken im Anschluß an den Gottesdienst konnten sich die Besucher vor der Heimreise noch stärken.

Mai 2015: Neue VfB-VIP-Tribüne eingeweiht



Mit vereinten Kräften wurde noch vor den 1.Mai-Feierlichkeiten die neue Zuschauertribüne beim VfB St. Leon fertiggestellt.

Diese wurde schon rege genutzt. Auf dem Bild Teile des Bautrupps und Zuschauer.




Herzlichen Dank an alle Helfer!





Der Vorstand

1. Mai 2015 - 12. Paulanerfest beim VfB St. Leon

Das diesjährige Paulanerfest stand ganz im Zeichen des schlechten Wetters. Trotz Regens und kühler Temperaturen, an Weihnachten war es deutlich wärmer, liessen sich die Maiausflügler aber nicht abschrecken. Viele Freunde und Gönner des VfB St. Leon verweilten doch recht zahlreich von 10.00 Uhr morgens bis fast Mitternacht auf dem VfB-Gelände.

Durch den unermüdlichen Einsatz der Helfer vor und hinter den Kulissen wurde es dennoch eine gelungene Veranstaltung. Der VfB St. Leon bedankt sich bei allen Besuchern für ihr Kommen. Ein besonderer Dank an die Helfer aller Abteilungen insbesondere der Jugendabteilung für ihr unermüdliches Engagement und an die vielen Kuchenspender.


Bleibt nur die Hoffnung auf besseres Wetter im nächsten Jahr.

10. April 2015: Trainerstimme zum Spiel gegen SV Rohrbach/Sinsheim
    

 

 

März 2015: VfB Jugend bei der Aktion "Saubere Gemeinde" aktiv

Anstrengendes Wochenende der B-Jungs

Am Freitagabend erkämpfte die B-Jugend auf dem schwer bespielbaren Platz in Mückenloch gegen die SG Lobbach ein leistungsgerechtes 3:3 Unentschieden. Mit etwas mehr Glück bzw. Übersicht hätte durchaus ein Sieg herausspringen können.

Den Samstagmorgen nutzte  ein Großteil der Mannschaft die Aktion „Saubere Gemeinde“ um auszulaufen.

Dabei wurden offensichtlich gute Tipps für den 2:1 Auswärtserfolg an Spieler der 1B gegeben, die uns bei der Säuberungsaktion unterstützten.

Herzlichen Dank an alle Helfer!

 

Februar 2015; Interview zum Rückrundenstart mit Benny Schneider

     

Februar 2015: B-Junioren scheitern knapp am Halbfinale

B-Junioren erreichten die Endrunde der Hallen-Kreismeisterschaften

Nach vier Vorrunden-Spieltagen hatte sich die B-Junioren der JSG St. Leon Rot souverän für die Endrunde der letzten acht Mannschaften aus dem Fußballkreis Rhein Neckar qualifiziert.


Am letzten Sonntag, 08.02. wurde nun die Endrunde der Kreismeisterschaft in Rauenberg gespielt. Das durch viele Absagen neu zusammengestellte Team verpasste knapp den Einzug in die Halbfinalspiele und schied nach der Gruppenphase aus. Dennoch war es eine gute Leistung und ein Erlebnis bei der Endrunde dabei zu sein. 

Februar 2015; Bilder zum Faschingsumzug in Rot

Wieder einmal war der VfB St. Leon beim Faschingsumzug 2015 in Rot mit vertreten. Unter dem Motto „Kein Winter mehr in ganz ST.Lee, mir könne Apres-Ski auch ohne Schnee“ liefen die VfBler als Skifahrer, Eisbären .... verkleidet mit beim Umzug. 

Januar 2015: VfB Winterfeier 2015

Tanz, Unterhaltung, VfB-Lieder, Ehrungen, Sketche und Tombola, das alles stand auf dem Programmheft des 1. Vorsitzenden Helmut Lawinger bei der Winterfeier des VfB St. Leon am 17. Januar im festlich geschmückten VfB-Vereinsheim.  Nach dem musikalischen Auftakt durch das Duo Rainer + Vanessa begrüßte Lawinger die zahlreichen Gäste darunter den Ehrenvorsitzenden Leo Klevenz und einige Ehrenmitglieder. 

Dann dankte Lawinger all denen, die im vergangenen Jahr durch tatkräftige Mithilfe oder finanzielle Unterstützung den Verein  unterstützt haben. In einem kurzen Resümee rief Lawinger die verschiedenen Tätigkeiten des Vereins sowie der einzelnen Abteilungen des vergangenen Jahres noch einmal in Erinnerung.

 

Am Förderzentrum wurde mit dem Umbau des oberen Stockwerkes begonnen und in Rekordzeit abgeschlossen. Das Obergeschoss wird vom Verein „Fortschritt“ benutzt, finanziert wurde dieses Projekt aus dem RTL-Spendenmarathon und von der Hopp-Stiftung. Selbst tätig war der Bautrupp des VfB im vergangenen Jahr mit Pflasterarbeiten rund um den Kunstrasenplatz.

 

Die Frauengymnastik unter Claudia Ittensohn üben regelmäßig jeden Mittwoch Abend unter Anleitung der neuen Trainerin Angelika Jobsch. 

 

Die Fußballabteilung unter der Regie von Abteilungsleiter Matthias Kuhn schwamm letztes Jahr  auf einer Erfolgswelle, denn rückblickend meinte Lawinger: „Im Jahr 2014 wurde Vereinsgeschichte geschrieben.“ Die erste Fußballmannschaft spielte in der Landesliga im Frühsommer lange um Meisterschaft mit und verpasste nur knapp im entscheidenden Relegationsspiel den Aufstieg in die Verbandsliga. In dieser Spielzeit habe sich Mannschaft nach einem Umbruch mit der jüngsten Mannschaft der Klasse  in der Landesliga etabliert und belegt unter der Regie der engagierten Trainer Benjamin Schneider und Thorsten Thee zur Winterpause Platz 6. Die zweite Mannschaft ist auch in dieser Saison von den Verantwortlichen Christian Thome und Andreas Weis gut aufgestellt und spielt in der A-Klasse  um die Spitze mit, nachdem man letzte Runde ebenfalls lange Zeit mit vorne dabei war und am Ende den undankbaren 3. Platz belegte. Immer wieder gelingt es in den Seniorenteams Spieler des älteren A-Jugendjahrgangs zu integrieren und damit die Talentschmiede des VfB St. Leon unter Beweis zu stellen.

 

Die Abteilung der AH (Attraktiven Herren) besteht aus über 60 Mitgliedern im Alter zwischen 31-81 Jahren. Damit repräsentiert die AH Fußball-Talente über eine Zeitspanne eines halben Jahrhunderts. In sportlicher Hinsicht nahm man an einem Hallenturnier und an drei Großfeldspielen mit wechselndem sportlichem Erfolg teil. Erfolgreicher unterwegs ist man allerdings auf gesellschaftlicher Ebene. Bei Fahrradausflügen, Skifahrten, Schlachtfesten und Weihnachtsmarktbesuchen sind die „Alten Herren“ sehr rege und unverändert stark.

 

Äußerst erfolgreich arbeitet die Jugendabteilung zurzeit sind zusammen mit der Spielgemeinschaft mit dem FC Rot über 230 Jugendliche für den VfB St. Leon am Ball, die von 34 Trainern und Betreuern ausgebildet werden. Seit über 10 Jahren besteht in den oberen Altersklassen von A- bis C-Jugend diese Spielgemeinschaft mit durchaus  beachtlichen Erfolgen. Neu war die Stellung einer A-Mädchenmannschaft die auf Anhieb die Meisterschaft erringen konnte. In dieser Saison treten die Damen nun als 11er Mannschaft in der Landesliga an. Weiterhin besteht eine sehr gute Zusammenarbeit mit den Kooperationspartner „Anpfiff ins Leben“ und der TSG Hoffenheim. Die Jugendabteilung stemmte im vergangenen Jahr 3 Hallenspieltage, ein Jugendsportevent, ein dreitägiges Sommerturnier und ein Suchtpräventionsprojekt, zudem  nahm am Faschingsumzug in Rot teil und beteiligte sich am Weihnachtsmarkt und ein Straßenfest. Für alle diese Events werden noch freiwillige Helfer gesucht die die Arbeit des Vereins unterstützen.

.

In seinen Schlussworten gab Lawinger einen kurzen Ausblick auf die Zukunft. An Baumaßnahmen ist die Erweiterung und der Ausbau der Stehplatz-Tribüne vorgesehen. Das Hauptaugenmerk soll aber nach wie vor in der Jugendarbeit liegen, denn das ist das Kapital des Vereins. Für ihn bedeutet Stillstand gleich Rückschritt, deshalb müssen die Bemühungen vor allem im Jugendbereich noch mehr intensiviert. Dann werden in Kürze schon mit den Vorbereitungen auf die 50-Jahrfeier begonnen.

 

Abschließend dankte Lawinger noch allen Helfern, die im vergangenen Jahr den Verein durch ihre tatkräftige Mithilfe unterstützt haben, sei es bei den diversen Arbeitseinsätzen, Paulanerfest, bei diversen Jugendturnieren und Hallenspieltagen und bei den Sponsoren, ohne deren tatkräftige Hilfe dies alles nicht möglich wäre. 

 

Nach dem Abendessen war es dem  1. Vorsitzenden Lawinger eine besondere Freude, langjährige und verdiente Mitglieder zu ehren. Für 25 Jahre Mitglied beim VfB St. Leon Anja Weis, Gabi Teusch, Felix Bechberger, Timo Maier, Julius Müller, Kurt Schuhmacher, Günter Uhrig und Michael Zang. 40 Jahre treu dabei sind Leo Klevenz, Jürgen Klevenz, Roland Durst, Wolfgang Weis, Lothar Zang, Klaus Stegmüller, Roland Hermes, Klaus Götzmann, und Klaus Bitz. Alle Geehrten erhielten Präsente und die Vereinsehrennadeln.

Eine ganze Riege des Betreuerstabes wurde ebenfalls geehrt: Seit fünfzehn Jahren kümmert sich Martin Wolf um die Belange des Jugendfußballs als Trainer und Jugendleiter, ebenso wie Norbert Schuhmacher. Thomas Saladin und Achim Schuhmacher betreuen seit zehn Jahren den sportlichen Nachwuchs, ersterer auch die Vereinshomepage. Ralph Wagner ist seit  15 Jahren aktiv als Spielausschuß der ersten Mannschaft.

 

Als nächsten Programmpunkt entführte Stadionsprecher Roland Durst und sein

 Chor aus einigen Aktiven Fußballern die begeisterten  Zuhörer in die Fußballfanwelt des VfB St. Leon. Mit auf den VfB St. Leon umgedichteten Texte  bekannter Songs erhielten sie rauschenden Beifall als Belohnung dafür. Natürlich wurde von ihnen eine Zugabe gefordert, eine Bitte, der sie gerne nachkamen.

 

Dann spielte Moderator Florian Fuchs und sein Team aus den Reihen der Aktiven die bekannte Fernseh-Show „Schlag den Star“. Als Gäste musste der komplette Spielauschuß ran und sich bei „Kassieren oder blamieren“ ín diversen Rate- und Schätzspielen  zu messen. Dabei musste auch das Publikum zu dessen Erheiterung mit einbezogen werden.

 

Letzter Programmpunkt war die Verlosung der zahlreichen hochwertigen Tombolapreise. Glücksfee Sarah Unser machte ihre Sache gut und am Ende waren alle zufrieden. Damit war zwar der offizielle Teil des Programms zu Ende, aber die Gäste ließen sich davon nicht beirren und feierten musikalisch begleitet von Rainer + Vanessa einfach weiter. Bei gemütlichem Zusammensein mit Tanz und angeregten Unterhaltungen klang der Abend schließlich in den frühen Morgenstunden ganz allmählich aus und alle gingen gut gelaunt und in festlicher Stimmung mit der Gewissheit nach Hause einen wunderschönen harmonischen Abend im Kreis der großen VfB-Familie verbracht zu haben.

 

 

Recht herzlichen Dank den Spendern der zahlreichen Sachpreise, besonders denen der Hauptpreise, VfB Clubhaus Thomas Reuter, Fa. B&S Kfz-Service, Fa. Blumenhaus Petra Haag, Sparkasse, Volksbank,  Minigolf St. Leon, Fa.  Schaumaplast,  Gasthaus zur Alten Rose, Gasthaus zum Löwen, Tankreinigung Gökcan, Birgit’s Look in, Spiess Elektro Markt, Metzgerei Wagner, Massage Sujitra Gottselig, Eulen Apotheke, Getränke Wipfler, Globus, Elektro Spieß, Gerald Heger