Partner Verein

PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <


VfB 2013

Allgemein:

Im Juli wird das Mehrzweckgebäude und der Kunstrasen eingeweiht.

Senioren: Die 1.Mannschaft beendet die Saison 2012/2013 auf dem 9. Tabellenplatz in der Landesliga.
Die 2. Mannschaft belegt den 3. Platz in der Kreisliga A.

Jugend: Die B-Junioren der JSG St.Leon-Rot werden unter den Trainern Werner Fuchs und Roland Götzmann Meister und steigen in die Landesliga auf.

Die A-Junioren qualifizieren sich durch einen 1.Platz in der Qualifikationsrunde für die Kreisliga HD Saison 2013/2014.

 

Dezember 2013: Informationsabend "Suchtgefährdung durch Rauchen"



Am Dienstag, 10. Dezember veranstaltete die Jugendabteilung des VfB St.Leon und Anpfiff ins Leben e.V.
einen Informationsabend zum Thema:

 

 

„Suchtgefährdung durch Rauchen“



Angesprochen waren  alle Jugendlichen ab ca. 14 Jahren sowie interessierte Erwachsene.

Über 40 Interessierte fanden sich im VfB Clubhaus ein.

Das Programm: (Gesamtdauer ca. 2 Std.) beinhaltete

•1. Vortrag über die Risiken des Tabakrauchens

•2. „Zeit, die mir noch bleibt“  Mehrfach ausgezeichneter Dokumentarfilm

•3. Diskussion mit Patienten, die durch das Rauchen erkrankt sind

Nach dem Film hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, mit einem Patienten, der durch das Rauchen an Krebs erkrankt ist, direkt ins Gespräch zu kommen.

Durch die Veranstaltung führte Herr Michael Ehmann von der Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg.

Die VfB Jugendleitung bedankt sich recht herzlich bei allen Teilnehmern.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Ehmann und Herrn Priebe.

 

Oktober 2013, VfB E-Junioren sind 3-facher!!! Herbstmeister 2013

"Die Breite an der Spitze ist dichter geworden"

Dieses Fußball-Zitat von Ex-Bundes-Bertie trifft eindeutig auf unsere E-Junioren zu.

Alle 3 Mannschaften der Jahrgänge 2003 und 2004 wurden in ihren Kreisstaffeln in der Herbstrunde 2013 Staffelmeister.

Katar 2022 kann kommen, die Talente vom VfB arbeiten schon heute daran!

Herzlichen Glückwunsch allen Spielern und Trainern!

Oktober 2013: VfB erhält Auszeichnung für vorbildliche Jugendarbeit 2012!

Die Jugendabteilung des VfB erhält zum wiederholten Male eine Auszeichnung für

"vorbildliche Jugendarbeit".

Mit dem jährlich ausgeschriebenen Preis zeichnet die Gemeinde Vereine und Organisationen aus, die in der Jugendarbeit dauerhafte und nachhaltige Aktivitäten zur Suchtprävention und Integration entwickeln. 

Die Jugendabteilung des VfB St.Leon beteiligte sich auch im Jahr 2012 an diesem Wettbewerb.

Im Oktober 2013 wurden die eingereichten Aktionen und Maßnahmen von einer Jury der Gemeinde bewertet und von der Gemeindeverwaltung ausgezeichnet.



 

RNZ - Bericht vom 24. Oktober 2013

 

Oktober 2013, Sie haben sich getraut..... VfB Keeper Ralf heiratet Christina


Der langjährige Torhüter des VfB Ralf Kraus hat am vergangenen Freitag seine Christina geheiratet.

Der gebürtige Rauenberger schnürt schon seit über einem Jahrzehnt für den VfB seine Fußballschuhe und konnte schon viele Erfolge als Keeper mit der 1. und 2. Mannschaft feiern.

Die gesamte VfB- Familie wünscht dem Ehepaar für die Zukunft

Alles Gute !!!

 

Juli 2013, Bilder von der Kunstraseneinweihung

Im Rahmen der Einweihungsfeierlichkeiten für das Mehrzweckgebäude und den Kunstrasen wurden auch alle Jugendmannschaften vom VfB und Juniorinnen-Mannschaften von der TSG 1899 Hoffenheim vorgestellt.



hier die Einweihungsfestschrift zum Download

 

Juli 2013, Rückblick Einweihungsveranstaltung

Das Einweihungswochenende des neuen Kunstrasenplatzes und des Mehrzweckgebäudes am vergangenen Wochenende war gespickt mit Höhepunkten.
Am Freitagabend standen sich zunächst die Mannschaften des VfB St. Leon II und des FC Rot II gegenüber. Vor der Partie brachte der erste Vorsitzende Helmut Lawinger in seinen Grußworten seine Freude zum Ausdruck, dass der VfB auch Dank der Kooperationspartner 1899 Hoffenheim und Anpfiff ins Leben in Sachen Infrastruktur nun bestens aufgestellt sei. In der Halbzeitpause der Partie gaben der Sportvorstand des FC Martin Kastner und St. Leons Spielausschuss Achim Hecker in einem Interview einen kurzen Ausblick in die Zukunft. Die Partie gegen den starken Aufsteiger endete knapp mit 2:1.

Der ganze Samstag stand dann ganz im Zeichen der Jugendmannschaften des VfB St. Leon und der Mädchenmannschaften von 1899 Hoffenheim. Moderiert von Andre Geis wurden alle Mannschaften einzeln vorgestellt und liefen auf den Platz. Am Ende waren es dann fast 450 Jugendliche beider Vereine, eine stolze Anzahl. Den ganzen Vormittag wurden Freundschaftsspiele ausgetragen, wer gerade nicht auf dem Platz war, konnte sich an verschiedenen Stationen die im Umfeld aufgebaut waren austoben. Hüpfburg, Soccer-cage, Schussgeschwindigkeitsmessung, Kinderschminken und Torwandschießen waren die obligatorischen Stationen, die an einem solchem Event nicht fehlen durften. Neu war das Putting Grün vom benachbarten Golf Club, bei dem die Kids spielerisch an die Grundlagen des Golfens herangeführt wurden. Neu war auch das Blindencafe ein Info- und Aktionsststand der Christoffel Blindenmission (CBM). Hier hatten die Kids und auch die Erwachsenen die Möglichkeit zu erleben, wie es sich anfühlt blind oder schwer sehbehindert zu sein und zum Beispiel seinen Weg ins Cafe zu finden, sich ein Getränk einzuschütten oder das Glas wieder abzustellen. Dies wurde mit bestimmten Brillen, die komplett abdunkelten oder verzerren simuliert. Im benachbarten Förderzentrum trat dann ein Zauberer auf der mit seinen Tricks nicht nur die Kids, sondern auch die Erwachsenen verblüffte. An einem Aktionsstand von adViva konnte man Bewegungs- und Balanceübungen absolvieren. Den ganzen Tag über hatte die Tanzgruppe JAM unter der Regie von Rebeca Freiseis diverse Auftritte, bei dem dann auch Außenstehende in die Choreographie mit einbezogen wurden. Am nachmittag fand dann noch ein besonderer Leckerbissen statt. Hier trafen die U17 Mädchenmannschaft von 1899 Hoffenheim auf die chinesische U16 Nationalmannschaft, die sich zur Zeit Im Trainingslager in Bitburg aufhielt.

Am Sonntag vormittag fand dann der offizielle Akt der Einweihungsfeier statt. Der Afrika Chor Heidelberg umrahmte mit seinen rhythmischen Beiträgen das Programm. Der 1. Vorsitzende Helmut Lawinger begrüßte dann alle eingeladenen Ehrengäste, Sponsoren und Helfer. Er bedankte sich insbesondere bei der Dietmar Hopp Stiftung, der Gemeinde St. Leon-Rot, den Kooperationspartnern Anpfiff ins Leben und 1899 Hoffenheim sowie allen beteiligten Firmen und Sponsoren. Auf VfB-Seite waren besonders Ehrenmitglied Architekt Leo Götzmann, Projektleiter Udo Winkler sowie die Bauleiter Roman und Dieter Heger neben allen weiteren Helfern zu erwähnen. Ein weiterer Programmpunkt war die Modenschau "Die Vereine der Kooperation" organisiert von Lena Lawinger vom VfB St. Leon und Sabine Huber von Fortschritt eV. Die Kinder beider Vereine zeigten in ständig wechselnden Sportoutfits dass man trotz Handicap auch zusammen sportlich aktiv sein kann. Danach ergriff der Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung Dietmar Pfähler das Wort. Er beglückwünschte den VfB St. Leon zu so einer tollen Sportanlage die zusammen mit dem benachbarten Frauen- und Mädchenstützpunkt eine gelungene Einheit bildet. Danach folgte eine schwungvolle Showeinlage der Flashdancer Walldorf mit dem Showtanz ganz passend zu der Einweihung "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen". Bürgermeister Dr. Alexander Eger betonte in seinem Grußwort, dass die Jugendmannschaften mit dem neuen Platz und dem Mehrzweckgebäude nun beste Bedingungen vorfinden. Vor dem offiziellen Festbankett im Clubhaus, das vom Clubhauswirt Thomas Reuter und seinem Team wieder bestens organisiert wurde, legte noch die feurige Flamencotänzerin Mercedes Riva Morillo aus Walldorf eine gelungene Performance auf Parkett. Zum Ende des offiziellen Teils durchschnitten dann Dietmar Pfähler, Udo Winker, Ralf Zwanziger Dr. Alexander Eger, Anton Nagl und Helmut Lawinger das Band und damit war nun der Kunstrasenplatz und das Mehrzweckgebäude nun auch offiziell seiner Bestimmung übergeben. Am nachmittag diskutierten Fussballweltmeister Guido Buchwald, Birgit Prinz und Helmut Sickmüller mit Moderator Nils Lindner über die Zukunft der Fußballvereine. Der Spielball für Partie VfB St. Leon gegen die A-Jugend des FC Astoria Walldorf wurde per Tandemsprung vom Fallschirmweltmeister Klaus Renz und Carmen einschwebend überbracht und wurde von Sport Hambrecht gestiftet. Die Partie endete 1:3. In einem weiteren Einlagespiel besiegten die Bundesligafrauen von 1899 Hoffenheim den Zweitligisten FC 08 Niederkirchen mit 6:0. Zum Abschluss eines langen und heißen Tages besiegte das Frauen-Regionaligateam von 1899 den VfL Sindelfingen mit 2:0.

Die Veranstaltung wurde unterstützt von den Firmen Ensinger und netcomposer.
Ausserdem allen Helfern vor und hinter den Kulissen Besten Dank!

hier die Einweihungsfestschrift zum Download

 

Juli 2013 Hochzeit von Anke und Mike

Ja, sie haben sich getraut.

Am Samstag, dem 27. Juli 2013 trauten sich der langjährige Spielausschuss des VfB Mike Straub und seine Anke.

In der Kirche von St. Leon gaben sie sich das Ja-Wort. Beim Verlassen der Kirche standen die Teamkameraden des VfB St. Leon Spalier um zu gratulieren.





Den Glückwünschen der Spieler schliesst sich die Vorstandschaft des VfB an.



Wir wünschen dem Paar alle Gute für die Zukunft und den entsprechenden Kindersegen zur Verstärkung der VfB-Jugendabteilung.



Der VfB Vorstand

Juli 2013, JSG VfB St.Leon-FC Rot geht in die 10. Saison (2013/2014)

Auf 9 erfolgreiche Jahre kann die, in der Saison 2004-2005 zum ersten Mal mit den C-Junioren spielende, Jugendspielgemeinschaft zwischen dem VfB St.Leon und dem FC Rot zurückblicken.

Die Zahl von über 30 eingesetzten aktiven Spielern in der Saison 2012-2013 in den 1. und 2. Mannschaften beider Vereine, die aus den Jahrgängen 1990 - 1993 aus der JSG stammen, macht dies sehr deutlich. 


Die Meisterschaften der beiden Aktiven 2. Mannschaften in den vergangenen Jahren zeigen ebenfalls auf, dass eine kontinuierliche Jugendarbeit die Basis des Erfolges ist.



Platzierungen der C1, B1 und A-Junioren der letzten Jahre:

04/0505/0606/0707/0808/0909/1010/1111/1212/1313/14
------------------------------------------------------------------
A1KL   2.(KS)2.3.2.4.5.8.  x
------------------------------------------------------------------
B1LL8.*11.8.12.  x
KL1.*3.1.2.1.
------------------------------------------------------------------
LL6.11.
C1KL2.6.6.3.10.1.  x
KS1.
------------------------------------------------------------------

 * SG VfB St.Leon-FC Mühlhausen

 

Juli 2013 Glückwünsche vom VfB an Frau Merx

Zum 50. Geburtstag der Gattin unseres Sponsors der Fa. Merx graulierte eine Abordnung des VfB und überbrachte herzliche Glückwünsche.

Peter Bollheimer und Roman Heger überreichten ein Blumengeschenk in Schwarz-Gelb.

Juni 2013 VR-Tag des Talents in St. Leon

Viel versprechende Fußballtalente beim VR-Tag des Talents in St. Leon entdeckt
In ganz Baden-Württemberg wird in diesen Tagen versucht, bei den VR-Tagen des Talents die besten Nachwuchskicker der Jahrgänge 2001 bis 2003 bei den Mädchen und des Jahrgangs 2003 bei den Jungen zu finden. 13 solcher Sichtungstage – zwei für die Mädchen, elf für die Jungen – fanden in den letzten Tagen im Badischen Fußballverband statt, unter anderem in St. Leon. Die VR-Tage des Talents im Fußball sind Teil der VR-Talentiade, bei der in insgesamt sieben Sportarten die besten Nachwuchssportler gesucht werden. Unterstützt wird dieser landesweite Sichtungswettbewerb von den Volksbanken und Raiffeisenbanken.
Auf dem Sportgelände VfB St. Leon trafen sich am Sonntag rund 60 Jungen bei strahlendem Sonnenschein, um an verschiedenen Technikstationen und bei Kleinfeldspielen ihr fußballerisches Können zu beweisen.
Rouven Ettner Hallenspielleiter vom Fußballkreis Heidelberg und Stephanie  Keilbach von der Volksbank Kraichgau Filiale St.Leon begrüßten gemeinsam die Kinder und eröffneten die Veranstaltung.
Die Trainer des DFB-Stützpunktes vom Fußballkreis Heidelberg und einige Assistenten beurteilten die individuellen Techniken und die Fähigkeit zum Zusammenspiel bei den Talenten.
„Die besten Kicker und Kickerinnen herauszufiltern, ist dabei nicht ganz einfach“, so Stützpunkttrainer Peter Feucht, „insbesondere weil wir ja diejenigen herausfinden wollen, die nicht nur jetzt gut sind, sondern von denen wir auch noch eine gute Entwicklung erwarten.“ Doch die erfahrenen Sichter konnten schließlich eine erste Auswahl treffen. Diese jungen Spieler müssen nun bei einer weiteren Sichtungseinheit nochmals ihr Talent unter Beweis stellen. Schließlich werden noch vor den Sommerferien die etwa 15 Talentiertesten von ihnen feststehen, die dann ab Mitte September regelmäßig am DFB-Stützpunkt des Fußballkreis Heidelberg zusätzlich zum Vereinstraining trainieren dürfen.
„Aber auch die diesmal nicht ausgewählte Spieler sollten den Kopf nicht hängen lassen“, betonten die Stützpunkttrainer am Ende. „Der Sichtungstag kann immer nur die momentane Leistungsfähigkeit beurteilen. Alle Spieler sollten fleißig weiter trainieren, im Stützpunkt und im Verein, und wenn sich ein Spieler, der jetzt noch nicht ausgewählt wurde, im Verein besonders gut weiterentwickelt, kann der Vereinstrainer jederzeit die Stützpunkttrainer auf sein Talent hinweisen.“
Alle Kinder, die zum VR-Tag des Talents nach St. Leon gekommen waren, bekamen neben einem dicken Lob für den gezeigten Einsatz Urkunden und kleine Präsente, die von den Stützpunkttrainern übergeben wurden.
Für die Stützpunktspieler steht ein erster Leistungsvergleich im Dezember an, wenn sich die Mannschaften aus den Stützpunkten bei zwei VR-Talentiade-Turnieren messen. Dabei werden auch zwei Top-Talente des Jahres ausgewählt werden, die im nächsten Jahr zusammen mit den Top-Talenten der anderen Talentiade-Sportarten an den VR-Talentteam-Tagen teilnehmen dürfen. 
 

Bild: Stephanie  Keilbach von der Volksbank Kraichgau Filiale St.Leon und Rouven Ettner Hallenspielleiter vom Fußballkreis Heidelberg bei der Spendenübergabe an den VfB St. Leon


Weitere Bilder zum VR-Tag des Talents siehe Link 

Juni 2013, Neuer Werbepartner für den VfB

Für die neue Saison 2013/2014 konnte mit der Firma Knispel Malerbetrieb GmbH ein neuer Werbepartner gewonnen werden.

Der 1.Vorsitzende Helmut Lawinger bedankte sich beim Geschäftsführer Thorsten Knispel für sein Engagement.

Verabschiedungen und Ehrungen im Juni 2013

Vor der Partie wurden gleich sieben Spieler, die den VfB am Saisonende verlassen, verabschiedet. Der 1. Vorsitzende Helmut Lawinger bedankte sich bei allen für ihr Engagement für den VfB. Danach ehrte er gleich drei Spieler für besondere Jubiläen.
Patrick Prezzavento absolvierte 250 Spiele, Florian Fuchs kam auf 200 Einsätze und Hannes Götzmann hatte 150 das Gelb-Schwarze Trikot an. Allen Aktiven übergab Lawinger ein Präsent.
Ein großer Wermutstropfen ist der Verlust von Abteilungsleiter Udo Winkler, der sich nach Saisonende aus dem aktiven Geschäft zurückzieht. Lawinger bedankte sich bei Winkler für seinen überaus großen Einsatz insbesondere bei den Baumassnahmen sei es Stützpunkt, Kunstrasen oder Mehrzweckgebäude.
Auf dem Bild on links nach rechts: Udo Winkler AbtLtr., Andre Braun (Ziel unbekannt), SpA Ralph Wagner, Markus Spieß (SC Reilingen), David Engelmann (SpVgg Oberhausen), Tristan Grün (FC Rot), Patrick Klefenz (SC Reilingen), Timo Egles (Karriereende), Hannes Götzmann (150 Einsätze), Patrick Rittmaier (SC Reilingen), Patrick Prezzavento (250 Einsätze), Florian Fuchs (200 Einsätze), 1. Vors. Helmut Lawinger

weitere Bilder

 

VfB-Jugend in Dortmund oder Schwarz-Gelb meets Gelb-Schwarz Part II

Nachdem Borussia Dortmund vergangenes Jahr ein Training im Ensinger Stadion absolvierte, war es nun an der Zeit für einen Gegenbesuch. Unter der Regie von Jugendleiter Martin Wolf starteten vergangenen Samstag zwei Busse vom Vereinsgelände mit insgesamt 109 Fussballfans im Alter von 5-80 Jahren nach Dortmund um unter anderem die TSG Hoffenheim im Abstiegsdrama zu unterstützen. Die Fahrt hat sich auf alle Fälle gelohnt. Mit großen Augen wurde das grösste Fussballstadion Deutschlands und die berühmt berüchtigte Gelbe Wand bestaunt.
Dank der großartigen Unterstützung der VfB-Jugend konnte die TSG 1899 in Dortmund ein kleines Wunder vollbringen.

Verabschiedung unseres 1b Kapitäns Dirk Unser im Juni 2013

"Unser" Dirk wurde nach seinem letzten Heimspiel würdevoll verabschiedet.

Der VfB sagt auf diesem Wege "TAUSEND DANK" für Dein Engagemant beim VfB.

Wir wünschen Dir und Deiner Familie einen tollen bevorstehenden Urlaub und
ALLES GUTE
für deinen weiteren Lebensweg. 

... in der Hoffnung, daß dein Nachwuchs bald einen guten und erfahrenen Jugendtrainer braucht  ;-).

Mai 2013 Die B1-Junioren der JSG St.Leon-Rot sind Meister der Kreisliga

Meisterschaft B1 und Aufstieg in Landesliga ist perfekt
Die B1 der JSG St. Leon/Rot hat sich vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisliga Heidelberg durch einen Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Reichartshausen/Lobenfeld/Waldwimmersbach und somit den Aufstieg in die Landesliga gesichert.
Kreisjugendleiter Eugen Wickenhäuser ließ es sich nicht nehmen das Spiel zu verfolgen und die Meisterschaftsurkunde, den offiziellen Bundesligaspielball und die Glückwünsche des Fussballkreises Heidelberg persönlich der Mannschaft zu überbringen.


Mai 2013 B-Jugend unterliegt im Kreispokalfinale mit 1:2

Vor einer großen Zuschauerkulisse mußten sich unsere Jungs gegen die SG Mühlhausen/Dielheim/Rettigheim mit 1:2 geschlagen geben. Durch den frühen Gegentreffer beeindruckt, fanden unsere Jungs nicht zu ihrer gewohnte Form. Das 0:2 noch vor der Pause verhieß nichts Gutes.

Dennoch gab es in der 2. Hälfte genügend Chancen vor dem gegnerischen Gehäuse. Als auch noch ein Strafstoß nur den Pfosten fand, sanken die Aktien immer mehr. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit ließ nochmals für Sekunden Hoffnung aufkommen....es blieb aber bei der Niederlage.

Glückwunsch an den Pokalsieger SG Mühlhausen/Dielheim/Rettigheim.

Aber auch großes Lob an das ganze Team für eine tolle Saison 2012/2013.

Mai 2013 Ehrenmitglied Richard Wirth feiert seinen 80.Geburtstag

Am Dienstag, den 14. Mai 2013 wurde unser Ehrenmitglied Richard Wirth 80 Jahre jung.
Der VfB St.Leon wünscht Dir auf diesem Weg noch viele schöne erlebnisreiche Jahre im Kreise deiner Familie.

Rückblick 10. Paulanerfest am 1.Mai 2013

Am schönsten Tag der Woche fand das Paulanerfest wieder einen guten Zuspruch bei allen Gästen. Bereits um 10 Uhr hatten die Bambini des VfB St.Leon Gäste vom FC Rot, SC 08 Reilingen und des VfR Walldorf zu einem kleinen Spieltag eingeladen. Während die Kinder auf dem Platz ihr BESTES von sich gaben, konnten die Eltern sich an den Bänken bei Speis und Trank gemütlich machen.
Ab 16 Uhr unterhielten Sascha, Rainer und Vanessa Kraft mit ihren Musik-und Gesangseinlagen das Publikum, welches zum Teil enthusiastisch mittanzte.
Bevor der FC Bayern im Camp Nou des FC Barcelona ins Champions League Finale einzog ging eine gelungene Veranstaltung beim VfB zu Ende.
Wir bedanken uns auf diesem Wege bei allen Gästen und Helfern und Kuchenspendern recht herzlich und freuen uns auf das Paulanerfest 2014.

Ihr VfB St.Leon

die Bilder gibt es hier >>>

April 2013, Spende der BBBank Wiesloch - Der VfB sagt "Dankeschön"

Frau Nagel von der BBBank überreicht an Jugendleiter Norbert Schuhmacher eine Spende in Höhe von 1500€. Norbert Schuhmacher bedankte sich im Namen der VfB-Jugendabteilung recht herzlich. Die Spieler der C und B-Jugend freuten sich gemeinsam mit den Verantwortlichen und präsentierten  stolz "Ihre "Trikots". Dank an dieser Stelle auch Roman Heger für sein Engagement zu diesem Beitrag.

April 2013 VfB News zur Saison 2013/2014

Der „verlorene“ Sohn kehrt zurück!
Auch für die II. Mannschaft hat der VfB St. Leon mit der Besetzung des Trainerpostens eine weitere Schlüsselposition für die kommende Saison besetzt.
Mit Christian Thome kommt ein engagierter Fachmann, der viel Herzblut und Sachverstand mitbringt und der selbst jahrelang in der I. Mannschaft maßgeblich zu vielen sportlichen Erfolgen des VfB beigetragen hat und auch schon das Traineramt der II. Mannschaft innehatte.
Thome soll das erfolgreiche Konzept unserer II. Mannschaft, nach dem insbesondere jüngere Spieler an die I. Mannschaft herangeführt werden sollen, fortsetzen. Darüber hinaus soll er in enger Zusammenarbeit mit unserer Jugendabteilung und dem Trainerstab der I. Mannschaft die Jugendförderung ausbauen.
Der VfB St. Leon freut sich auf Christian Thome, der es versteht, neben der erforderlichen Professionalität und Motivation auch viel Spaß und Freude zu vermitteln!
Da Udo Scheuermann, Interimscoach und Co-Trainer, eine schöpferische Pause einlegt, wird ab kommender Saison unser langjähriger Aktiver Andreas Weis das Amt des Co-Trainers der II. Mannschaft übernehmen.
Achim Hecker und Manuel Bollheimer, ebenfalls interimsweise für die sportliche Geschicke verantwortlich, werden sich wieder ihrer (ehren) hauptamtlicher Aufgabe als Spielausschuss widmen.
Allen Beteiligten vielen Dank für ihr Engagement und den neuen Kollegen viel Spaß, Freude und Erfolg mit ihrer neuen Aufgabe!

März 2013 VfB Pressemeldung zur Saison 2013/2014

Der VfB St. Leon hat frühzeitig die Weichen für die Personalplanung zur Saison 2013/2014 gestellt und freut sich, die weitere Zusammenarbeit mit ihrem Trainerteam bekannt geben zu dürfen.
Cheftrainer Benjamin Schneider, Co-Trainer Thorsten Thee und Torwarttrainer Sigges Schneider stehen dem VfB somit auch in der kommenden Spielzeit zur Verfügung.
Während der VfB eine optimale Infrastruktur und perfekte Rahmenbedingungen bietet, hat es in seinen Trainern top ausgebildete Partner, die viel Erfahrung, Engagement mitbringen und denen es immer wieder gelingt, junge Talente an die I. Mannschaft heranzuführen und zu integrieren.
Ebenso erfreulich ist die weitere Zusammenarbeit mit unserer Physiotherapeutin Jana Späth.
Verstärkt hat sich der VfB mit Aron Wöhr aus der A-Jugend des SV Sandhausen und mit Dennis Waskey, der nach seinem Studienaufenthalt in seiner Heimat sportlich wieder Fuß fassen will.

Februar 2013 Die Arbeiten am Mehrzweckgebäude schreiten weiter voran

Auch im Jahr 2013 geht es mit unvermindeter Kraft weiter.
Dank der tatkräftigen und technischen Hilfe der Fa Merx/EAG
und Vorarbeiter Walter Heger wurden die letzten Tage weitere
große Taten vollbracht.

Vielen Dank der Fa. Merx/EAG und Walter Heger für die bisherigen Tätigkeiten.
                                       

VfB Winterfeier Januar 2013

Die diesjährige Winterfeier des VfB St. Leon war wiederum das Glanzstück im gesellschaftlichen Bereich. Das schön geschmückte Clubhaus war bis zum letzten Platz besetzt, kein Wunder, man wollte bei diesem Ereignis dabei sein, man wollte mitfeiern und fröhlich sein, so wie man es bei der großen VfB-Familie schon seit Jahren gewohnt ist.
Nach einleitenden Grußworten durch den 1. Vorsitzenden Helmut Lawinger, der zahlreiche Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins herzlich willkommen hieß, dankte er all denen, die im vergangenen Jahr durch tatkräftige Mithilfe oder finanzielle Unterstützung den Verein  unterstützt haben. In einem kurzen Resümee rief Lawinger die verschiedenen Tätigkeiten des Vereins sowie der einzelnen Abteilungen des vergangenen Jahres noch einmal in Erinnerung:
Bei der letztjährigen Generalversammlung mit Neuwahlen im Mai trat er in die Nachfolge des verstorbenen Vorsitzenden Kurt Schneider an und wurde offiziell als neuer 1. Vorsitzender gewählt. An diesem Abend wurde auch über eine neue Satzung abgestimmt und die Vorstandschaft neu aufgestellt. Er dankte allen Vorstandsmitgliedern für die bisherige vertrauensvolle Zusammenarbeit. Auch einen Pächterwechsel gab es zu verzeichnen. Der bisherige Pächter Helmut Frei bat vergangenen Sommer um Vertragsauflösung. Mit Thomas Reuter konnte auf Anhieb ein neuer Pächter gefunden werden. Dieser betrieb seit 1998 erfolgreich die Gaststätte „Zum Feldschlössel“ in Reilingen. Vor Wochen wurde mit den Kooperationspartnern „Anpfiff ins Leben“ und der TSG Hoffenheim der bisherige Jugendraum renoviert, neu gestaltet und mit vielerlei technischem Gerät ausgestattet. Dieser Raum soll nun als Schulungsraum, für Schülernachhilfe und zur Trainerweiterbildung genutzt werden. Er dankte daher den beiden Kooperationspartnern für die beispielhafte Zusammenarbeit.

Neben der Ausrichtung am 1. Mai mit dem Paulanerfest veranstaltete die VfB-Jugendabteilung im letzten Jahr auch wieder ein großes Jugendturnier von freitags bis sonntags, das viel Anklang fand.
Im Jugendbereich konnten im vergangenen Jahr durchweg gute Platzierungen erreicht werden. Dies ist nicht zuletzt ein Ausdruck der hervorragenden Jugendarbeit, die beim VfB geleistet wird. Die Jugendabteilung  hat im letzten Jahr enormen Zuwachs erfahren, vor allem bei den jüngeren Jahrgängen der Bambinis bis zur E-Jugend, so dass noch Trainer und Betreuer gesucht werden, um den Zustrom bewältigen zu können. Außerdem würden noch zusätzliche Hallenstunden benötigt um den Jugendlichen auch im Winter das Fußballspielen zu ermöglichen. Die B-Jugend belegte den undankbaren 2. Platz in der Kreisliga, durfte aber nicht in die Landesliga aufsteigen, obwohl der Meister Ziegelhausen/Peterstal auf den Aufstieg verzichtet hat. Unter dem engagierten Teamchef Werner Fuchs  ist die B-Jugend nun unangefochtener Tabellenführer und stark aufstiegsgefährdet. Mit Stolz berichtete  Lawinger, dass der VfB mit 2 Seniorenmannschaften und 15 Jugendmannschaften, darunter zwei eigenen Mädchenmannschaften (B- und C-Mädchen), am Spielgeschehen teilnimmt. Mit der männlichen A- bis C-Jugend besteht schon seit Jahren eine erfolgreiche Spielgemeinschaft mit dem FC Rot.
 

Auch die Gymnastikfrauen und die AH-Abteilung können sich weiterhin steigender Zuwachszahlen erfreuen, ein Zeichen dafür, dass auch hier gute Arbeit verrichtet wird. Er dankte den Abteilungsleitern Claudia Ittensohn und Dr. Norbert Weis für ihr Engagement.
Einer Achterbahnfahrt glich die Saison der Seniorenmannschaften. Nachdem die 1. Mannschaft im Sommer im Badischen Pokal mit Siegen über Eppingen und Schwetzingen für Furore sorgte und im Achtelfinale sogar den Oberligisten TSV Grunbach ausschalten konnte, waren die Ergebnisse in der Punkterunde wechselnd. Gute Auftritte folgten vermeidbare Niederlagen, zur Winterpause belegt die Schneider-Truppe einem 11. Platz. Diesen will man, dank des engagierten Trainerstabes um Benjamin Schneider und Thorsten Thee, nun nach und nach verbessern und das Schiff wieder in ruhige Fahrwasser führen, nachdem die Gelb-Schwarzen zwischenzeitlich in die untere Tabellenregion rutschte. Die 1b Mannschaft konnte im letzten Jahr in einem Herzschlagfinale die Meisterschaft der B-Klasse und damit den 2. Aufstieg in Folge erringen. Zur Winterpause belegt die junge VfB-Elf einen sensationellen 6. Platz und mit dem Abstieg wird man wohl nichts zu tun haben. Auch in Zukunft sollen immer wieder junge Eigengewächse in das Team eingebaut werden.
Der VfB St. Leon investiert lieber in Steine anstatt Beine. Getreu diesem Motto wurde weiter am Mehrzweckgebäude Samstag für Samstag gearbeitet. Doch die Arbeiten ziehen sich wie zähes Kaugummi, doch das Gebäude soll  im Frühsommer nun endlich seiner Bestimmung übergeben und im Rahmen einer Sportwoche im Juli zusammen mit dem neuen Kunstrasenplatzes feierlich eingeweiht werden. Die Sportwoche wird zusammen mit den Mädchen und Damen des benachbarten Förderstützpunktes veranstaltet und ist sicherlich ein Höhepunkt des Vereinsjahres. Lawinger dankte dem Projektleiter Udo Winkler sowie den Bauleitern Dieter und Roman Heger für die unermüdliche ehrenamtliche Tätigkeit.  Ein weiterer Höhepunkt ist das Pokalviertelfinale am 13. März in dem der VfB auf den Titelverteidiger und Oberligisten FC Nöttingen  trifft. Sicherlich ein highlight in der bisherigen Vereinsgeschichte.
In seinen Schlussworten gab Lawinger einen kurzen Ausblick auf die Zukunft. Das Hauptaugenmerk soll nach wie vor in der Jugendarbeit liegen, denn das ist das Kapital des Vereins. Für ihn bedeutet Stillstand gleich Rückschritt, deshalb müssen die Bemühungen vor allem im Jugendbereich noch mehr intensiviert.
Abschließend dankte Lawinger noch allen Helfern, die im vergangenen Jahr den Verein durch ihre tatkräftige Mithilfe unterstützt haben, sei es bei den diversen Arbeitseinsätzen, Paulanerfest, bei diversen Jugendturnieren und Hallenspieltagen und bei den Sponsoren, ohne deren tatkräftige Hilfe dies alles nicht möglich wäre.
Nach dem Abendessen war es dem  1. Vorsitzenden Lawinger eine besondere Freude, langjährige und verdiente Mitglieder zu ehren und Ihnen die Vereinsnadel zu überreichen. Für 25jährige Treue zum VfB wurden geehrt:  Ruth Heger, Ursula Heger, Margot und Edgar Thome, Ursula und Konrad Glausch, und Claus Mohr, für 40jährige Treue Werner Fuchs, Joachim Strifler, Rainer Hagmann, Ludwig Hagmann, Erich Schuld und Bernd Wirth. Manuel Bollheimer erfuhr eine Ehrung als mit 25 Dienstjahren dienstältester aktiver Spieler.  Heinz Stegmüller trainiert seit 10 Jahren eine Jugendmannschaft und wurde daher ebenfalls geehrt. Seit 10 Jahren in der Vorstandschaft aktiv ist Peter Bollheimer als 2. Vorsitzender und Roland Götzmann; 15 Jahre Udo Winkler Wolfgang Weis, Ralph Wittemann, Bernd Wirth und Gerd Engelmann; 20 Jahre Rainer zur Wieden. Die Jubilare erhielten als Dank eine Urkunde sowie ein Geschenk.

Als nächstes gab Lawinger die Bühne frei für ein breit gefächertes Programm, das sich der Vergnügungsausschuss auch in diesem Jahr zur Unterhaltung der Anwesenden erarbeitet hat. Es hieß Bühne frei für die Aktiven der 1. und 2. Mannschaft für den schon mit Spannung erwarteten Sketch. Moderator Roland Durst teilte zunächst den Zuhörern mit, dass dieser leider ausfallen würde und er ein Ersatzprogramm hatte. Dadurch ließen sich die Zuschauer aufs Glatteis führen, denn die zufällig herumstehende Aktiven wurden dann doch ins Programm mit eingezogen und legten den Gangnam-VfB-Style gekonnt aufs Parkett. Auch das von Herbert Grönemeier bekannte Lied „Bochum“ wurde auf den VfB umgetextet, so dass der ganze Saal mitsingen konnte.
Zuvor stürmten etwa 15 Flashdancer-Damen der KG Astoria Störche Walldorf unter der Leitung von Bettina Lundschien in den Saal, ließen das Clubhaus mit ihren fetzigen Rhythmen „Ich glotz TV“ in seinen Grundfesten erzittern und durften erst mit einer Zugabe die Bühne verlassen. 
Nach dem offiziellen Teil fand noch eine Tombola mit wertvollen Sachpreisen statt, Danach hatte man noch ausgiebig Gelegenheit zu den Klängen von Rainer und Vanessa das Tanzbein zu schwingen, was auch kräftig genutzt wurde und als man sich in den frühen Morgenstunden trennte, ging jeder mit der Gewissheit nach Hause, einige harmonische Stunden im Kreis der großen VfB-Familie verbracht zu haben.
Recht herzlichen Dank den Spendern der zahlreichen Sachpreise, besonders denen der Hauptpreise, Fa. B&S Kfz-Service, Fa. Blumenhaus Petra Haag,  Fa.  Schaumaplast,  Gasthaus zur Alten Rose,  Tankreinigung Gökcan, Piccobello Haardesign. Fa. Schaumaplast, Gerald Heger, Birgits Look In.