Partner Verein

PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

Wetter
LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <


VfB 2012

Allgemein:

Senioren: Die 1. Mannschaft wird 10. in der Landesliga Rhein-Neckar

Die 2. Mannschaft wird 2. in der Kreisklasse B Heidelberg und steigt in die Kreisklasse A auf.




Jugend:

Die B-Junioren werden 2. in der Kreisliga und verpassen somit knapp den Aufstieg in die Landesliga.

Dezember 2012 Trennung von Trainer Ramon Cortes

Leider haben wir uns am 5.12.12 plötzlich, jedoch in aller Freundschaft, von Ramon Cortes in seiner Funktion als Trainer der II. Mannschaft in beiderseitigem Einverständnis getrennt.
Ramon war in seiner engagierten und herzlichen Art maßgeblich am Aufstieg unserer II. Mannschaft in die A-Klasse beteiligt.

Wir danken Ramon für sein Engagement, wünschen ihm alles Gute und bleiben ihm freundschaftlich verbunden!

 

Oktober 2012 Großer Arbeitseinsatz beim Mehrzweckgebäude

Am vergangenen Samstag wurde mit vereinten Kräften und schwerem Gerät die Vorbereitungen für die Pflasterarbeiten am Mehrzweckgebäude getroffen. In Kürze kann dann das Pflaster verlegt werden und damit wäre ein weiterer großer Schritt zur Fertigstellung getan.
Vielen Dank der Fa. Merx und Fa. Lefra für die technische Hilfe und Walter Heger für die Unterweisung.  

August 2012 Spende von der Sparkasse Heidelberg

Wir, die Jugendabteilung des VfB St.Leon, möchten uns ganz herzlich bei der Sparkasse Heidelberg für die Spende in Höhe von 250 € bedanken. Überreicht wurde diese von Ulrike Sebastian, Filialdirektorin St.Leon. Mit dieser Spende werden Trainingsmaterialien für unsere Jugend finanziert. Auf dem Bild von links zu sehen, Trainerin Ketut Klein, Ulrike Sebastian, unsere B-Juniorinnen Mannschaft mit dem Jugendleiter Martin Wolf

Juni 2012 Pächterwechsel beim VfB St. Leon

Zum 30.06.2012 endete die 2 1/2 jährige Zusammenarbeit mit dem Pächterehepaar Helmut und Sheila Frei. Auf diesem Wege nochmals vielen Dank und alles Gute für die weitere Zukunft. Mit dem langjährigen Pächter des Feldschlössels in Reilingen Herr Thomas Reuter konnte auf Anhieb ein neuer Pachtvertrag abgeschlossen werden. Dieser beginnt allerdings erst am 01.01.2013 ! In der Zeit vom 01.07.-31.12. wird das Clubhaus nur an Heimspielen oder zu besonderen Veranstaltungen geöffnet sein.

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am 25.05.2012

Kurz nach 21.00 Uhr hatte der soeben frisch gewählte 1. Vorsitzende Helmut Lawinger bei der Mitgliederversammlung des VfB St. Leon leichtes Spiel seine Mannschaft für die kommenden 2 Jahre aufzustellen. Bis auf 3 stellten sich alle bisherigen Amtsinhaber wieder zur Wahl. Diese ging dann entsprechend schnell und harmonisch über die Bühne.

Zu Beginn der turnusmäßigen Mitgliederversammlung begrüßte Helmut Lawinger, der nach dem Tod des bisherigen Vereinsvorsitzenden Kurt Schneider im vergangenen März von der Vorstandschaft zum Geschäftsführer ernannt wurde, den Ehrenvorsitzenden Leo Klevenz, zahlreiche Ehrenmitglieder, Aktive und Mitglieder des Vereins und bedankte sich für deren Erscheinen.

Nach einer Schweigeminute zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder, ließ Lawinger die letzten zwei Geschäftsjahre in wirtschaftlicher sowie kultureller Hinsicht Revue passieren.

Dabei war es wieder gelungen ein enormes Programm an Veranstaltungen- angefangen bei der Winterfeier als gesellschaftlicher Höhepunkt des Gesamtvereins, das Paulanerfest am 1. Mai, Rock am Bach und Marktfrühschoppen zu absolvieren. Ein Höhepunkt war sicherlich die Saisoneröffnungsfeier im vergangenen Jahr mit der gleichzeitigen Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages mit „Anpfiff ins Leben“. Ein weiterer Höhepunkt war der Spatenstich für den neuen Kunstrasen im Frühjahr 2011 und dann die Fertigstellung Ende desselben Jahres. Aufgrund der hervorragenden Infrastruktur absolvierte im August der amtierende und neue deutsche Meister Borussia Dortmund im Ensinger-Stadion des VfB St. Leon ein Training. Auch der Rekordmeister der Frauen, der 1. FFC Frankfurt war mit seinem Bundesligateam zum Gast in St. Leon.

Für all diese Veranstaltungen war erneut ein grosser Personalaufwand erforderlich, der jedoch zusehends schwieriger zu bewältigen ist. Sein Dank galt daher dem Wirtschafts- und Vergnügungsauschuss, sowie den Damen und Herren, die hinter der Theke, in der Küche, am Getränke- oder Grillstand oder in anderer Weise vor oder hinter den Kulissen zum Gelingen all dieser Veranstaltungen beitrugen.

Im Anschluss an die Eröffnungsrede des 1. Vorsitzenden folgte der Kassenbericht des Schatzmeisters Bernd Wirth. Dieser konnte von einer ausgeglichenen Bilanz berichten, die aufgrund sorgsamer Prüfung der Ausgaben mit einem Gewinn abgeschlossen werden konnte. Er gab einen Überblick über die Kontostände des Vereins, die sich allesamt im Haben bewegten. Etwas Sorgen bereite aber die steigenden Nebenkosten, zu deren Deckung zwingend Rücklagen notwendig sein werden.

Anschließend folgten die Berichte der einzelnen Abteilungsleiter.

Für die Abteilung Frauengymnastik berichtete Claudia Ittensohn über die abgelaufenen zwei Jahre. Neben regelmäßigen Trainingsabenden in der Mönchsberghalle unternehmen die Damen auch Ausflüge, Abendessen und weitere Aktivitäten.

Jugendleiter Martin Wolf, der von der Jugendvollversammlung gewählt wurde, berichtete bei seinem Vortrag vom grossen Interesse der Jugendlichen- hauptsächlich bei den jüngeren Jahrgängen- am Fussballsport.  Neben der Feldrunde wurden noch an Hallenspieltagen und an zahlreichen Turnieren teilgenommen. Außerhalb des Fußballfeldes beteiligte man sich am Faschingsumzug, Weihnachtsmarkt oder am Straßenfest. Ziel sei es durch gute Ausbildung der Jugendlichen immer wieder Spieler für die Seniorenteams stellen zu können. Zurzeit sind fast 200 Jugendliche für den VfB St. Leon am Ball, die von 45 Trainern und Betreuern ausgebildet werden. Seit etwa neun Jahren besteht in den oberen Altersklassen eine erfolgreiche Spielgemeinschaft mit dem FC Rot mit durchaus beachtlichen Erfolgen. Neu war die Stellung von zwei Mädchenmannschaften, von denen eine auf Anhieb gleich Staffelmeister wurde.

Als Vertreter der AH-Abteilung gab Bernd Haag einen Bericht über die Tätigkeit seiner Abteilung ab. In sportlicher Hinsicht „schwächelt“ die AH-Abteilung etwas, da es Nachwuchsprobleme gibt. Das Durchschnittsalter beträgt 50 Jahre, wobei der dienstälteste Aktive immerhin schon 70 Jahre alt ist. Deshalb wurde der Schwerpunkt auf die gesellschaftliche Ebene verlagert. Bei Fahrradausflügen, Schlachtfest und Weihnachtsmarktbesuchen sind die „Alten Herren“  sehr rege. Auch veranstaltete die AH zusammen mit der DLRG einen Triathlon und organisierte Tennis- und Badmintonturniere. Demnächst soll ein Duathlon durchgeführt werden. Näheres dazu wird in Kürze bekannt gegeben.

Der Abteilungsleiter Fußball Udo Winkler berichtete über die vergangenen zwei Spielzeiten. Der VfB stellt den Aktiven hervorragende Trainings- und Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Dadurch blieben die sportlichen Erfolge nicht aus. Die 1. Mannschaft, die zur Hälfte aus Einheimischen besteht, konnte die erste Landesligasaison mit einem hervorragenden 5. Platz abschließen. Zugleich belegte die 1. Mannschaft auch den 1. Platz in der Fairness- und auch in der Zuschauertabelle. Höhepunkte waren das Pokalspiel gegen den SV Waldhof und die Derbys gegen den Ortnachbarn FC Rot. In dieser Saison lief es aufgrund von Verletzungen nicht ganz so rund. Momentan blieb man etwas hinter den Erwartungen zurück und belegt Platz 11. In der Fairness- und Zuschauertabelle aber immerhin noch auf Platz 4. Das Gerüst für die neue Saison steht. Mit dem Trainerstab, allen voran Cheftrainer und B-Scheininhaber Benjamin Schneider wurde vorzeitig verlängert, da sie den VfB vorwärts bringen und der dem Konzept des VfB, hauptsächlich eigene oder junge Spieler einzusetzen, entspricht. So haben bereits in dieser Runde 2 A-Junioren aus der eigenen Talentschmiede ihr Debüt bei den Senioren geben. Die Mannschaft für die neue Saison steht schon im Großen und Ganzen fest.

Die 2. Mannschaft schaffte nach dem unnötigen Abstieg in die C-Klasse auf Anhieb den sofortigen Wiederaufstieg. Auch in der neuen Klasse spielte die St. Leoner Boygroup unter der Regie von Trainer Ramon Cortes den Hecht im Karpfenteich und könnte, wenn alles glatt läuft, sogar in die A-Liga aufsteigen. Dies wäre der größte sportliche Erfolg seit Bestehen des VfB St. Leon, zumal diese Mannschaft fast nur aus einheimischen Spielern besteht.

Auch in Zukunft will der VfB seiner Philosophie mit solidem wirtschaften und familiären Verhältnissen treu bleiben.

Abschließend bedankte sich Winkler bei Trainer Schneider, den Co-Trainern und allen Spielern für ihr Engagement, sowie den Sponsoren und den treuen Fans für die Unterstützung.

Die Kassenprüfer Gottfried Hofmann und Rudi Christoph bescheinigtem dem Schatzmeister eine einwandfreie Buchführung, die den gesetzlichen Bestimmungen sowie der Vereinssatzung entspricht.

Nach diesen Tätigkeitsberichten stand die Entlastung der Vorstandschaft an. Da dies einstimmig über die Bühne ging, war der Weg für Neuwahlen frei. Ehrenmitglied Leo Götzmann fungierte deshalb gleich als Wahlleiter. Wie eingangs schon erwähnt, war diese Sache recht schnell abgewickelt.

Der in der Jugendversammlung gewählte Jugendleiter musste laut Satzung von der Mitgliederversammlung bestätigt werden, was auch problemlos geschah.

Die neue Vorstandschaft im Jahr 2012:

1. Vorsitzender Helmut Lawinger
2. Vorsitzender Peter Bollheimer
Schriftführer Ralph Wittemann
Schatzmeister Bernd Wirth
Abteilungsleiter Fußball Udo Winkler
Leiter Wirtschaftskasse Roman Heger
Jugendleiter Martin Wolf
Abteilungsleiterin Frauengymnastik Claudia Ittensohn
Abteilungsleiter AH Dr. Norbert Weis
Platzkassierobmann Bernhard Tropf
Platzkassiere Sonja Bollheimer, Gisela Straub, Hans Straub
Spielauschuß 1. Mannschaft: Vorsitzender Ralph Wagner, Roman Heger, Rainer zur Wieden, Wolfgang Weis, Mike Straub, Toni Seithel
Spielausschuss 1b-Team: Matthias Kuhn Vorsitzender, Achim Hecker, Tim Käsmacher, Manuel Bollheimer
Presse Wolfgang Weis, Bernd Wirth
Platzanlagen Roman Heger
Technischer Ausschuss Gerd Engelmann, Roland Götzmann, Dieter Heger
Kassenprüfer Gottfried Hofmann, Rudi Christoph
Beisitzer Rudi Steger, Andre Geis, Norbert Schumacher

Letzter Tagesordnungspunkt war die Verabschiedung einer aktualisierten Satzung. Die seit Vereinsgründung 1967 gefasste Satzung wurde der heutigen Zeit angepasst. Die Änderungen wurden von der Versammlung einstimmig verabschiedet.

Da keine schriftlichen Anträge vorlagen konnte der neue 1. Vorsitzende Helmut Lawinger die Sitzung beenden. Zuvor bedankte er sich bei den Anwesenden für die Wahl zum Vorstand und versicherte seinen Beitrag zum steten Vorankommen des Vereins zu leisten. Die Ziele sollten weiterhin die Integration von Jugendspielern in die Seniorenmannschaften sein. Zudem will er die Sponsorensuche und auch die Suchtprävention vorantreiben. Er dankte allen anwesenden Mitgliedern für ihr Interesse sowie den ausgeschiedenen Vorstandschaftsmitgliedern für ihre bisher geleistete ehrenamtliche Tätigkeit, die heutzutage gar nicht hoch genug bewertet werden kann. An die neue Vorstandschaft richtete er die Bitte, die kommenden Aufgaben mit viel Fleiss und Eifer zu lösen.

Spielberichte RNZ Landesliga Saison 2011/12
  • Bericht 01. Spieltag: 12.08.2011 in Nußloch
  • Bericht 02. Spieltag: 21.08.2011 gegen Neckarau
  • Bericht 03. Spieltag: 28.08.2011 in Michelfeld
  • Bericht 04. Spieltag: 31.08.2011 gegen Ketsch
  • Bericht 05. Spieltag: 04.09.2011 in Wieblingen
  • Bericht 06. Spieltag: 10.09.2011 gegen Sandhofen
  • Bericht 07. Spieltag: 18.09.2011 in Eppelheim
  • Bericht 08. Spieltag: 25.09.2011 gegen Eppingen
  • Bericht 09. Spieltag: 01.10.2011 in St.Ilgen
  • Bericht 10. Spieltag: 09.10.2011 gegen Brühl
  • Bericht 11. Spieltag: 16.10.2011 in Weinheim
  • Bericht 13. Spieltag: 29.10.2011 gegen Dielheim
  • Bericht 15. Spieltag: 05.11.2011 gegen Gartenstadt
  • Bericht 16. Spieltag: 13.11.2011 in Sandhausen
  • Bericht 17. Spieltag: 20.11.2011 in Kirchheim
  • Bericht 18. Spieltag: 27.11.2011 in Ketsch
  • Bericht 19. Spieltag: 03.12.2011 gegen Nußloch
  • Bericht 20. Spietag: 04.03.2012 in Neckarau
  • Bericht 22. Spieltag: 18.03.2012 in Wiesenbach
  • Bericht 23. Spieltag: 24.03.2012 gegen Wieblingen
  • Bericht 24. Spieltag: 01.04.2012 in Sandhofen
  • Bericht 32. Spieltag: 16.05.2012 gegen HD-Kirchheim
  • Bericht 33. Spieltag: 20.05.2012 in Gartenstadt
  • Bericht 34. Spieltag: 26.05.2012 gegen Sandhausen
Spielberichte RNZ Kreisliga B Saison 2011/12
  • Bericht 01. Spieltag: 21.08.2011 gegen Nußloch
  • Bericht 02. Spieltag: 28.08.2011 in Dossenheim
  • Bericht 04. Spieltag: 04.09.2011 in Tairnbach/Dielheim
  • Bericht 05. Spieltag: 09.09.2011 in Baiertal
  • Bericht 06. Spieltag: 18.09.2011 in Rohrbach
  • Bericht 07. Spieltag: 25.09.2011 gegen Waldhilsbach
  • Bericht 08. Spieltag: 30.09.2011 in St.Ilgen
  • Bericht 09. Spieltag: 08.10.2011 gegen Rockenau
  • Bericht 10. Spieltag: 16.10.2011 in Schönau
  • Bericht 11. Spieltag: 23.10.2011 in Heiligkreuzsteinach
  • Bericht 12. Spieltag: 30.10.2011 gegen Neckarsteinach
  • Bericht 13. Spieltag: 05.11.2011 gegen Handschuhsheim
  • Bericht 14. Spieltag: 13.11.2011 in Eppelheim
  • Bericht 15. Spieltag: 20.11.2011 in Dilsberg
  • Bericht 16. Spieltag: 27.11.2011 in Nußloch
  • Bericht 17. Spieltag: 03.12.2011 gegen Dossenheim
  • Bericht 18. Spieltag: 04.03.2012 in Meckesheim/Mönchzell
  • Bericht 20. Spieltag: 16.03.2012 gegen Baiertal
  • Bericht 21. Spieltag: 25.03.2012 gegen Rohrbach
  • Bericht 22. Spieltag: 01.04.2012 in Waldhilsbach
  • Bericht 26. Spieltag: 06.05.2012 gegen Heiligkreuzsteinach
  • Bericht 29. Spieltag: 20.05.2012 in Handschuhsheim
  • Bericht 30. Spieltag: 26.05.2012 gegen Eppelheim