Partner Verein

PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

Wetter
LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <


VfB 2008

Allgemein: Im September 2008 wird mit dem Bau des Förderzentrums begonnen.

Die 1. Mannschaft wird in der Saison  2. der Kreisliga Heidelberg mit einem 1:1 im letzten Verbandsspiel gegen den Meister FC Astoria Walldorf 2.

Das 1.Relegationsspiel in Ketsch  gegen den Viertletzten der LL, die DJK Neckarhausen,  wurde  mit 5:0 Toren gewonnen.

Im 2. Relegationsspiel in Plankstadt war der VfB  gegen den VfL Neckarau mit 1:4  unterlegen und verpasste damit nach eine tollen Saison ganz knapp den Aufstieg.  



Die 2. Mannschaft belegt den 8. Tabellenplatz in der B-Klasse.

 

September 2008 bis Mai 2009 Bau des Mädchen-Förderzentrums
  • Hier sind Bilder vom Bau des Mädchen-Förderzentrums St. Leon-Rot eingestellt. Bilder
September 2008 DFB fördert gute VfB Nachwuchsarbeit

 

Schon seit vielen Jahren bei den Jungs und seit zwei Jahren auch bei den Mädchen hat der Deutsche Fußball-Bund ein Bonussystem für die Talentförderung eingeführt. Diese Maßnahme dient als Auszeichnung der Vereine für gute Nachwuchsarbeit. Für Spieler des Jahrganges 1991 (U16) sowie Spieler/innen des Jahrganges 1990 (U17), die in der Saison 2006/07 in eine Junioren-Nationalmannschaft berufen wurden, erfolgt eine Zahlung an die Amateurvereine, wo die Talente „groß“ geworden sind. Insgesamt 18 Landesverbände sind daran beteiligt, wobei die Bonuszahlung für 36 U16-Jugendliche sowie 28 U17-Mädchen und sieben U17-Jungs erfolgen kann. Der Gesamtbetrag beläuft sich auf insgesamt 262.850 Euro.

An vier Vereine des Badischen Fußballverbandes gehen hiervon 21.350 Euro, die ausschließlich zur Förderung der Nachwuchsarbeit eingesetzt werden müssen. Bei den beiden U17-Juniorinnen ist ausnahmslos der VfB St. Leon Empfänger der DFB-Bonuszahlungen von zusammen 7.400 Euro.

Die beiden Spielerinnen Chantal Fuchs und die extra zu dieser Veranstaltung aus Göppingen angereiste Julika Bergholz haben 1994/95 bei den Bambini des VfB St.Leon mit Fußball angefangen und waren in den weiteren Jahren fest in ihrem Team integriert, welches von Helmut Lawinger und Gerd Engelmann trainiert wurde.

Chantal spielte 2001 mit 11 Jahren erstmals in der Badischen U13 Auswahl. Julika wurde ein Jahr später erstmals in die BFV-Auswahl berufen. Beide Spielerinnen spielten seit dem in allen Badischen bzw. Württembergischen Auswahlteams.

In der Saison 2000/01 gründeten unter anderem Holger Obländer und Werner Fuchs die Mädchenspielgemeinschaft 1.FC Mühlhausen/VfB St.Leon, welche in den nächsten Jahren viele  Siege und Titel mit den beiden Mädchen erringen konnte.

Julikas Familie zog dann leider zur Saison 2003/04 berufsbedingt nach Göppingen um, wo Julika die C-Juniorinnen des FV Faurndau verstärkte und auch ein Jahr später zu einem Oberligaaufstieg verhelfen konnte.

Chantal war dann mit unserer Spielgemeinschaft in der Saison 05/06 in der Oberliga angekommen. Im August 2005 feierte sie ihre Länderspielpremiere bei der U15 in Leipzig gegen Schottland. Ein Jahr später wurde sie für die U17 Freundschaftsspiele gegen Kanada nominiert und kam in Weinheim am 14.06.2006 zu ihrem zweiten Einsatz.

Julika konnte sich in der Württembergischen Auswahl in Szene setzen und wurde am 05.06.2007 und 07.06.2007 für die U17 Spiel gegen die Schweiz und Niederlande eingesetzt.

Leider mussten beide Spielerinnen seit diesen Länderspielen auch mit Verletzungen leben. Doch beide haben sicherlich den Ehrgeiz ihre eigene fußballerischen Ziele zukünftig zu verwirklichen.

Als größte sportliche Erfolge darf  bei Chantal neben den Länderspielnominierungen insbesondere der Oberligatitel bei den B-Juniorinnen mit der Spielgemeinschaft Mühlhausen/St.Leon in der Saison 06/07 genannt werden.

Julika hat auch die Länderspiele auf  ihrer Topliste, zum Titelsammeln würden sich die Verantwortlichen von 1899 Hoffenheim freuen wenn sich Julika wieder in ihre alte Heimat begeben würde.

Die Schecküberreichungen führt der Badische Fußballverband im DFB-Auftrag jeweils an geeigneten Veranstaltungen der betroffenen Vereine durch. Die Schecküberreichung nahm der badische Verbandsjugendleiter Rüdiger Heiß zusammen mit Bernd Faber dem Mädchenreferent des Fußballkreises Heidelberg vor dem Damen-Oberligaspiel 1899 Hoffenheim gegen VfL Munderkingen im Ensinger-Stadion des VfB St.Leon vor. Die Bonuszahlung nahm VfB-Jugendleiter Helmut Lawinger entgegen. Während Heiß den Verein für die geleistete gute Nachwuchsarbeit beglückwünschte (die mit dieser ansehlichen Summe zusätzlich gefördert werden kann), bedankte sich Helmut Lawinger vornehmlich beim Deutschen Fußball-Bund für die Zuwendung und stellte fest, „dass der DFB schon immer gute Arbeit an der Basis belohnte. Der VfB St.Leon wird alles versuchen, um durch eine entsprechende Ausbildung auch künftig Junioren-Nationalspieler(innen) heraus zu bringen“.

September 2008 DFB-Bonuszahlung für Nationalspielerinnen
Juni 2008 Presseberichte Relegationsspiele

RNZ vom 09.06.2008 lesen, "Der Spargel-Tarzan entschied für den VfB St.Leon"
RNZ vom 11.06.2008 lesen, "St.Leon baut auf seine Fans"

 

April 2008 Kreispokalendspiele der Junioren in Dossenheim
  • Am 5.4.2008 fanden die Kreispokalendspiele in Dossenheim statt. Die Spielgemeinschaft VfB St. Leon/FC Rot erreichte hierbei mit den A- B- und C-Junioren das Finale.   Bildergalerie
  • Weitere Bilder auf der Homepage des FC Rot   hier
Februar 2008 RNZ Bericht, Trainerwechsel zum Saisonende

RNZ Bericht vom 28.02.2008 lesen, "Maik Haag wird neuer Trainer in Kirchheim"

Februar 2008 Faschingsumzug in Rot