Partner Verein

PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <

Spielberichte VfB 2. Mannschaft

13. November 2022: VfB St. Leon 2 - VfB Wiesloch 3:3 (2:2)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tore: Zeiser(2),Becker


+++ Engagierter Auftritt wird nicht belohnt +++

Am vergangenen Wochenende gastierte die erste Mannschaft des VFB´s aus Wiesloch im Rockhold Stadion.
Aufgrund einiger Ausfälle, sei es Urlaubs -oder Marktbedingt, war der Ausgang dieser Partie nicht vorherzusehen und es konnte eine offene Begegnung erwartet werden.
Nach vorsichtigem abtasten beider Mannschaften, geriet unsere Mannschaft in der 9. Spielminute früh ins Hintertreffen.
Völlig unbeeindruckt vom frühen Rückstand, spielte der VfB weiterhin mutig nach vorne und schafften es nach tollem Zusammenspiel zum verdienten Ausgleich nach rund 20 Minuten.
Knapp 15 Minuten später wurde ein harmloser Befreiungsschlag der Wieslocher Abwehr plötzlich brandgefährlich und Epp brachte den VFB aus Wiesloch mit seinem 5. Saisontor wieder in Führung.

Wiedermal war also auch hier eine Reaktion gefragt.
Diese ließ nicht lange auf sich warten. Zeiser konnte nach einem Gewusel im Wieslocher Strafraum gekonnt abstauben und belohnte damit seine starke Leistung mit einem Doppelpack.
Nach der Pause nahm man sich viel vor. Drei Punkte sollten es sein.
So zumindest die Wunschvorstellung, welche bereits in der 72. Minute durch den dritten Treffer der Gäste zu Nichte gemacht wurde.

Lange sah es nach der nächsten Heimpleite aus, ehe der bereits eingewechselte Bastian Becks Becker zum späten aber hochverdienten Ausgleich traf.

So geht's VfB2!

5. November 2022: VfB St. Leon 2 - VfR Walldorf 3:1 (2:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tore: St. Durst, Wagner, Meixner(FE.)


+++ Wichtiger Sieg am Marktsamstag +++

Nach drei Niederlagen in Folgen stand unsere Mannschaft am Marktsamstag gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten Gast aus Walldorf unter Zugzwang.
Mit dem Anpfiff konnte S. Durst direkt das 1:0 durch einen sensationellen 50-Meter-Schuss erzielen. Auch das 2:0 fiel bereits nur eine Minute später - Nach einer Balleroberung in der Defensive und einer unfreiwilligen Kopfballverlängerung des Gäste-Innenverteidigers lief Wagner alleine auf das Tor zu und konnte mit einem schönen Heber bereits sein 8. Saisontor erzielen.
Mit dieser komfortablen Führung im Rücken machte unsere Mannschaft ein gutes Spiel und hatte weitere Chancen den Spielstand nach oben zu schrauben. Durch eine mangelnde Chancenverwertung ging es mit dem 2:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann der Gast nach mehreren Umstellungen druckvoller, ohne die gut stehende Defensive in Bedrängnis zu bringen. Nachdem weitere Chancen vergeben wurden, musste ein berechtigter Elfmeter nach Foul an Haußmann für die Entscheidung sorgen. Kapitän Meixner verwandelte diesen sicher zum 3:0.
Auch durch einige Umstellungen auf unserer Seite bedingt, kamen die Gäste aus Walldorf in der Schlussphase zu einigen wenigen Chancen, wovon ein schöner Schlenzer den Weg in das von Polak sonst gut gehütete Tor fand.
Doch dabei blieb es letztendlich und unsere Mannschaft konnte den verdienten Heimsieg mit einem schönen, feucht fröhlichen Mannschaftsabend ausklingen lassen!

Am Sonntag steht bereits das nächste Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Wiesloch an.

So geht's VfB2!

1. November 2022: Heidelberger SC - VfB St. Leon 2 9:1 (5:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tor: Wagner


+++ Schützenfest für den HSC +++

Am vergangenen Feiertag traf man auf den ungeschlagenen Tabellenführer vom Heidelberger SC. Es war bereits das zweite Duell in dieser Saison. Im Pokal scheiterte man noch knapp, dieses Mal war es deutlicher.

Bereits in der 1. Halbzeit lag man 5:0 zurück. Der Anschlusstreffer in der 2. Halbzeit ließ nochmal kurz Hoffnung aufkommen, das Torverhältnis zu verbessern. Doch der HSC blieb weiterhin motiviert und erhöhte bis auf 9:1. Die verdiente Niederlage deckte die Schwächen in den eigenen Reihen auf.

Am kommenden Samstag findet am Markt das kleine Derby gegen den VfR Walldorf statt. Gegen den Absteiger muss gezeigt werden, dass die Leistung gegen den HSC ein Ausrutscher war und wir es besser können!

Weiter geht's VfB2!

30. Oktober 2022: VfB St. Leon 2 - TB Rohrbach/Boxberg 1:2 (0:1)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tor: St. Durst


+++ Niederlage gegen den Turnerbund +++


Am vergangenen Sonntag war der TB aus Rohrbach zu Gast. Von Beginn an war es ein körperbetontes Spiel. Auf beiden Seiten konnten keine großen Torchancen herausgespielt werden.
Kurz vor der Halbzeit wurde man dann aber eiskalt erwischt und ging mit einem Rückstand in die Pause. Kurz nach Anpfiff schlug der Turnerbund dann erneut zu. Wie die Woche zu vor, lief man kurz nach der Halbzeitpause einem 0:2 hinterher. Die tief stehenden Gäste machten es unseren VfB Spielern extrem schwer, sich Torchancen herauszuspielen. Somit musste ein Standard her, um nochmal am Comeback schnuppern zu dürfen. Eine gute Ecke von Back köpfte S. Durst zum Anschlusstreffer in die Maschen. Leider war das auch der Endstand. Die letzten Minuten waren geprägt von unnötigen Aktionen des Gegners, die zu zwei Platzverweisen führten.
 

Weiter geht's VfB2!

23. Oktober 2022: FC Hirschhorn - VfB St. Leon 2 2:0 (2:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de


+++ Bittere Pleite beim Tabellenschlusslicht +++

Am Sonntag gastierte der VfB2 beim Tabellenletzten in Hirschhorn. Die Vorzeichen waren gut, nach 2 Siegen und 0 Gegentoren wollte man auch hier einen 3er einfahren. Auf schwierigem Geläuf wurde schnell klar auf welches Spiel man sich hier einstellen musste. Beide Mannschaften versuchten das eigene Spiel zu etablieren ohne zunächst wirklich nennenswerte Chancen zu kreieren. Nach einem Eckball kurz vor der Pause stimmte dann die Zuordnung nicht und die Heimmannschaft konnte im Getümmel das 1:0 erzielen. Nur ein paar Minuten später wurde Polak überlupft und man musste mit einem bitteren 2:0 Zwischenstand in die Pause.
Trotz vieler guter Chancen kamen der VfB nicht mehr zum Anschlusstreffer und wurden sogar zweimal durch den Querbalken gerettet. Es war definitiv eine vermeidbare Niederlage, die es jetzt zu verdauen gilt. Am Sonntag gastiert die TB Rohrbach im Rockhold Stadion. Hier muss unser Team wieder mehr Gas geben, um etwas Zählbares mitzunehmen.

Weiter geht's VfB2!

20. Oktober 2022: VfB St. Leon 2 - SpG Dilsberg/Bammental2 3:0 (2:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tore: Wagner(2), Haußmann

+++ Zweiter Zu-Null Sieg in Folge +++

Am verregneten Donnerstag Abend gastierte die SpG Dilsberg/Bammental II in St. Leon. Nach dem fulminanten Sieg in Frauenweiler wollte man diese Euphorie auch mit in dieses Spiel nehmen um den ersten Heimsieg einzufahren.
Der VfB begann sehr konzentriert, hinten hellwach und nach vorne sehr agil. So konnten bereits in der ersten Viertelstunde einige Hochkaräter herausgespielt werden, die jedoch von unseren Offensivleuten vergeben wurden.
Besser machte es Wagner, als er dem Verteidiger in der 20. Minute den Ball abluchste, frei auf das gegnerische Tor lief und uneigennützig zu Haußmann querlegte, der nur noch einschieben musste. Von dem Führungstor angetrieben konnten sich der VfB aus einigen Pressingsituationen in der Verteidigung spielerisch befreien und den nächsten Angriff initiieren. So auch in der 27. Minute als Saccinto auf Außen freigespielt wurde, einen Gegenspieler stehen ließ und auf Wagner flankte, der wiederum den nicht ganz so einfachen Ball im gegnerischen Tor unterbrachte.
Die letzte Viertelstunde vor der Halbzeit machte der Gegner mehr Druck, ohne jedoch nennenswerte Torchancen gegen unsere wiedermal gutstehende Defensive herauszuspielen.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Systemumstellung auf Seiten des Gastes, an der sich unsere Spieler zunächst gewöhnen mussten. Mit weniger Ballbesitz fokussierte sich unsere Mannschaft nun auf das Kontern. Einige Konterversuche wurden leider nicht sauber zu Ende gespielt weshalb ein ruhender Ball für die Vorentscheidung sorgen musste. Ein Freistoß aus der eigenen Hälfte von S. Durst wurde von der gegnerischen Abwehr massiv unterschätzt, sodass Wagner frei vor dem Gästekeeper auftauchte und mit einem herrlichen Heber das 3:0 erzielte.
Alle weiteren Bemühungen den Anschlusstreffer zu erzielen wurden in der Folge von unserer Defensive bereits im Keim erstickt, sodass es bei diesem Ergebnis auch blieb.
Mit einer erneut geschlossenen Mannschaftsleistung war es möglich, den zweiten Zu-Null Sieg in Folge zu erzielen.

Diesen Schwung gilt es nun auch in das schwere Auswärtsspiel in Hirschhorn mitzunehmen. Hirschhorn belegt aktuell zwar den letzten Tabellenplatz, allerdings war dort in der Vergangenheit für den VfB wenig zu holen. Dies soll am kommenden Sonntag geändert werden!

So geht's VfB2!

07. Oktober 2022: FC Frauenweiler - VfB St. Leon 2 0:2 (0:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tore; Haußmann, Kelkara

 

+++ Sieg in Frauenweiler +++

Vorverlegt auf Freitag Abend, war der VfB II am 8. Spieltag beim Tabellenzweiten Frauenweiler zu Gast. Die Vorzeichen waren, so sollte man meinen, klar: Ein gutes Spiel abliefern und mal schauen was geht.

Die Partie startete mit viel Tempo und Lust am Spiel auf beiden Seiten. Frauenweiler konnte sich in den ersten 15 Minuten die besseren Chancen erspielen, jedoch sprang dabei auch nur ein zwingender Abschluss auf Polaks Gehäuse heraus, welcher stark von St.Leon's Schlussmann pariert wurde. Unsere Elf konnte sich immer wieder mit Kontern aus dem frauenweilerschen Ballbesitz befreien und kam so zu guten Chancen. Zweimal Haußmann und einmal Durst verpassten jedoch die Führung. Kurz vor der Pause verabschiedete sich dann Frauenweiler-Kapitän Mroß mit der Ampel-Karte zum Duschen - Überzahl für den VfB. Mit einem umkämpften, hitzigen 0:0 ging man in die Pause.

Nach der Pause waren die Vorzeichen andere. Der VfB musste sich nun im Spiel mit Ball behaupten. Und das taten er! Nach knappen 65 Minuten konnte man das gewonnene Oberwasser auf die Anzeigetafel bringen. Nach einer "Balleroberung" von M.Durst fasste sich Haußmann aus 30 Metern ein Herz und zimmerte das Spielgerät herrlich in den Knick des Tores. 0:1!
Angestachelt und wütend versuchte Frauenweiler nun alles, um die Überraschung abzuwenden. Diese Wut setzte Top-Torjäger Burato in der 85. Minute in Tritte um und verschaffte St.Leon durch seine Tätlichkeit doppelte Überzahl. Diese wurde in der 95. Minute durch Kelkara genutzt! RIESENJUBEL! 0:2 IN Frauenweiler!

Der VfB lieferte in Frauenweiler von Position 1-17 eine grandiose, kämpferische Leistung und gewinnt mit 0:2. An dieser Stelle auf Lob an den Referee Pascal Ullrich, welcher eine hitzige Partie objektiv und überragend leitete!

So geht's VfB2!

01. Oktober 2022: VfB St. Leon 2 - 1. FC Mühlhausen 2 0:3 (0:2)

Klick zum Spiel auf fussball.de


Weiter geht's VfB!

25. September 2022: SV Waldhilsbach - VfB St. Leon 2 3:3 (0:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tore: Ma. Heger, P. Back, M. Durst

 

+++ Last-Minute Remis in Waldhilsbach +++
Am Sonntag gastierte der VfB 2 beim SV Waldhilsbach.
Bereits beim Aufwärmen wusste man, das Spiel wird auf dem holprigen Geläuf kein einfaches.
So mussten der VfB in der 3. und 24. Minute durch Unachtsamkeiten in der Defensive schon die ersten beiden Gegentreffer hinnehmen.
Durch eine perfekt gespielte Kombination konnte durch einen sehenswerten Treffer von Mario Heger vor der Halbzeitpause der Anschlusstreffer erzielt werden.
Dies war der Ansporn dieses Spiel noch drehen zu können. Mit viel Ehrgeiz und Wille sollte es in die zweite Halbzeit gehen, da der VfB zu diesem Zeitpunkt spielerisch die klar bessere Mannschaft war.
Erneut musste man leider direkt nach Wiederanpfiff den 3. Gegentreffer hinnehmen.
Durch riesen Kampfgeist gelang es mit Treffern von Peter Back und durch einem Last-Minute Kopfballtor von Mike Durst das hochverdiente Remis.


So geht's VfB!

20. September 2022: VfB St. Leon 2 - TSV Pfaffengrund 0:3 (0:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de


 

+++ verdiente Niederlage nach schwacher 2. Halbzeit +++


Weiter geht's VfB!

15. September 2022: FC St. Ilgen - VfB St. Leon 2 5:2 (1:0)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tore: S. Durst, S. Götzmann


 

+++ Unnötige Niederlage durch individuelle Fehler +++


Weiter geht's VfB!

04. September 2022: VfB St. Leon 2- FC Rot 2 0:1 (2:2)

Klick zum Spiel auf fussball.de


 

+++ Unentschieden im Derby +++

Die ersten 5 Minuten begannen mehr oder weniger mit gegenseitigem Abtasten. Die schwarz-gelben Krieger hatten mehr den Ball, jedoch ohne zwingend vor das Tor des Ortsnachbarn zu gelangen. Die erste Aktion auf ein Tor, nach 8 Minuten, führte auch gleich zur Führung - jedoch für Rot. Ein langer Einwurf von Spielertrainer Rössler auf Mario Kastner, welcher den Ball mit dem Kopf in Richtung des Tores beförderte, endete mit einem Fehlgriff von "Ersatzkeeper" Markheim. 0:1. Kurz darauf hatte St. Leon nochmal etwas Glück, nach dem ein Roter Stürmer ein Missverständnis zwischen Torwart und Abwehr nicht nutzen konnte. Danach spielte nur noch der VfB. Im Laufe der ersten Halbzeit konnte St. Leon zwei 100%ige Chancen nicht nutzen. Geis scheitere frei vor Brandenburger - auch Spieß konnte aus 5 Metern den Ball nicht im Tor unterbringen. So ging man mit 0:1 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild: St. Leon spielte nach vorne - Rot verteidigte leidenschaftlich. In der 55. Minute fiel dann der verdiente Ausgleich. Murmler Haußmann in seinem Element: Murmel. Flanke auf Wagner, welcher mit einem krachenden Volley Brandenburger keine Chance ließ. Danach drückte St. Leon weiter. Aus dem Nichts stach Rot jedoch zur erneuten Führung zu. Man ließ einem Außen zu viel Platz, um auf Müller zu flanken. Dieser vollendete mit einem Kopfball ins leere Tor, da St. Leons Keeper etwas zu übermütig aus seinem Tor kam. Nach 66 Minuten hatte man sich also erneut das "Ei selbst ins Nest gelegt". Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit spielte weiter eigentlich nur St. Leon. Es folgten minimum zwei unstrittige, verwehrte Elfmeterpfiffe und etliche Torchancen. In der 88. Minute war es dann etwas Glück, eine weitere Flanke von Haußmann und ein Eigentor von Stang, welches zum Ausgleich führten. Auch in den letzten 5 Minuten spielten der VfB weiter auf Sieg. Leider konnte man aus einem Spiel mit einseitigem Spielverlauf jedoch nicht mehr als einen Punkt im eigenen Stadion retten.

Für den VfB St.Leon spielten: Markheim, Fellhauer, Meixner, Durst S., Spieß, Geis, Durst M., Heger Mario, Radenkovic, Saccinto, Wagner.
Ersatz: Kappeller, Scheuermann Y., Scheuermann E., Schanzenbach, Götzmann (70. Minute), Haußmann (50. Minute), Back (50. Minute), Rohner, Heger Mike, Kelkara.

Weiter geht's VfB!

28. August 2022: BSC Mückenloch - VfB St. Leon 2 2:3 (0:1)

VfB Tore: B. Wagner(3)

Klick zum Spiel auf fussball.de

+++ Erster Saisonsieg in Mückenloch! +++
Nach dem enttäuschenden Saisonstart ging es am Sonntag zum BSC nach Mückenloch.
Der sehr hohe Rasen ließ schon beim Warmmachen erahnen, dass heute vielleicht kein fußballerischer Leckerbissen zu erwarten war.
Nichtsdestotrotz standen die VfB Spieler in der Defensive sehr konzentriert und nach einem Ballgewinn und schnellen Pass in die Tiefe konnte Jack nach sieben Zeigerumdrehungen frei auf das Tor des Gastgebers zulaufen und querlegen, sodass der mitlaufende Wagner nur noch einschieben musste. Danach war das Spiel von vielen langen Bällen, Zweikämpfen und Chancen auf beiden Seiten geprägt. So wurden mit einer knappen Führung die Seiten gewechselt.

Man erwartete, dass Mückenloch mit mehr Power in die zweite Hälfte starten würde. Darauf eingestellt, warfen die VfB Spieler alles in die Waagschale um die 0 zu halten. Dies gelang leider nur bis zur 70. Minute, ehe sich ein Mückenlocher Spieler auf Außen durchsetzte, in die Mitte spielte und der Stürmer mit einer Körpertäuschung frei vor Steger auftauchte, der machtlos war.
Man durfte gespannt sein, wie die Reaktion auf unseren Seiten ausfiel. Zum Glück aller sehr positiv, da nur wenige Minuten später Steven D. unseren Torgaranten Wagner mit einem schönen langen Ball bediente, der sauber verwertet wurde. Nur 2 Minuten später störte Kelkara den gegnerischen Torwart außerhalb des Sechzehners und zwang ihn dabei zu einem missglückten Befreiungsschlag. Wagner stand goldrichtig, nahm die Kugel direkt aus 30 Metern und vollendete zum vielumjubelten 3:1 in der 80. Minute.
Dieser Vorsprung wurde nun von allen VfB Spielern leidenschaftlich verteidigt, mehr als ein unnötig verursachter Elfmeter kurz vor Schluss, der souverän verwandelt wurde, sprang für den BSC allerdings nicht mehr heraus.

Nun gilt es, sich optimal auf das bevorstehende Derby vorzubereiten, denn hier gibt es noch einiges gutzumachen, denkt man nur an das letzte Aufeinandertreffen im März!

So geht's VfB2!

21. August 2022: VfB St. Leon 2 - FV Nußloch 2 1:3 (1:3)

VfB Tor: Meixner (Fe.)

Klick zum Spiel auf fussball.de



+++ Ernüchternder Saisonstart +++

Nach der guten Vorbereitung wollte unsere 2. vom VfB gegen den FV Nussloch gleich Punkte holen. Doch der FV nahm in den ersten Minuten das Zepter in die Hand. Der erste Eckball des Spiels führte gleich zum ersten Gegentor der Saison. Der freistehende Nusslocher köpfte zum 0:1 ein. Nur 4min später erhöhten die Nusslocher auf 0:2. Dieser Spielstand hielt dann allerdings nicht lange. Nach einer schönen Kombination stand Kropp in der Mitte frei, der sich nur durch ein Foulspiel im Strafraum stoppen ließ. Den fälligen Elfmeter verwandelte Meixner in der 10min zum 1:2. Allerdings blieben die Nusslocher weiterhin gefährlich. So kam es dann, dass Steger in der 40min zum dritten Mal hinter sich greifen musste.

Nach der Halbzeit nahm man sich wieder mehr vor, konnte allerdings den Torwart der Nusslocher nicht ein weiteres Mal überwinden. Die Nusslocher beschränkten sich auf das Verteidigen und ihre Konterstärke. So blieb es bei dem 1:3 Endstand und der ersten Niederlage der neuen Saison.

Dieser Auftritt zeigte, in welche Richtung es gehen kann, wenn die taktische Disziplin nicht eingehalten wird. In der nächsten Woche geht es zum BSC Mückenloch. Hier müssen unsere Spieler punkten um im darauffolgenden Derby gegen den FC Rot bestehen zu können.

Weiter geht's VfB!

07. August 2022: VfB St. Leon 2 - Heidelberger SC 1:2 (1:1)

Klick zum Spiel auf fussball.de

VfB Tor: Wagner

In der 2. Pokalrunde sind die VfB-Jungs am Aufsteiger und Ligakonkurrenten HSC gescheitert.

Bereits nach 7 Minuten erzielte der HSC das 0:1. In der Folge konnte sich Keeper Polak auszeichen, in dem er mehrmals die Schüsse der vor ihm auftauchenden Gästespieler abwehren konnte. Bis zur Trinkpause der 1. Halbzeit hätte es auch schon 0:6 stehen können! Danach aber war das Spiel ausgeglichen und kurz vor der Pause war es Wagner, der eine Flanke von St. Durst und den Fehler vom Gästekeeper nutzte und zum 1:1 ausglich.

Wie zu Beginn des Spiels standen die VfB-Spieler auch nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit noch nicht auf dem Platz und der HSC konnte ohne Gegenwehr in der 47. min einnetzen. Im weiteren Verlauf plätscherte das Spiel vor sich hin, wobei der HSC sich immer wieder Chancen erarbeitete, die VfB-Angriffe aber wirkungslos verpufften. Ohne eine einzige Chance der VfB Spieler in der 2. Halbzeit war damit das Aus im Pokal besiegelt.

Aufstellung: Polak –Geis, Mi. Heger, Meixner, Radenkovic(49. Klein), Back(67. Kropp), St. Durst, Ma. Heger(67. Götzmann), Wagner, Haußmann, Saccinnto(62. M. Durst)
Ersatz:  Fellhauer, Rohner, Scheuermann

Weiter geht's VfB2!

Spielberichte 2021-2022

sind im Archiv!