Partner Verein

PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

Wetter
LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <

Spielberichte VfB 2. Mannschaft 2017-2018

02. Juni 2018: FC Sandhausen - VfB St. Leon 2 1:6 (0:2)

61 Punkte... 3. Tabellenplatz!

Spiel auf fussball.de                                           Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Haußmann (3), Wensch, Ketterer, Geis

Aufstellung: Domink Polak, Daniel Meixner, Dominik Back, Julian Montag, Pasqual Haußmann, Mike Durst, Steffen Haffner, Stefan Spieß, Mario Heger, Maurice Wensch, Philipp Ketterer, Frederic Born, Philipp Geis, Seifert Tim, Mike Heger, Bastian Wittemann, Robin Kiwitt

So geht's VfB!

26. Mai 2018: VfB St. Leon 2 - SG Mühlhausen/Dielheim 2 4:1(2:0)

letztes Heimspiel gewonnen...

Spiel auf fussball.de                                            Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Ketterer, Wensch (2), ET

Durch einen verdienten Sieg im letzten Heimspiel der Saison konnte man für einen versöhnlichen Abschluss vor heimischen Publikum sorgen.  Bei einem Sieg am kommenden Wochenende gegen Sandhausen und gewinnt Dossenheim in Mühlhausen nicht kann man sogar als Vize-Meister noch aufsteigen.

Zum Spielverlauf: Bei sommerlichen Temperaturen ging unsere Mannschaft hochmotiviert ins Spiel. Das Unentschieden im Derby gegen Rot welches trotz einem gerechten Ergebnis trotzdem wie eine gefühlte Niederlage wirkte, sorgte für eine Trotzreaktion. Der Einsatz stimmte von Beginn an und auch spielerisch zeigte man sich überlegen. Das 1:0 durch einen sehenswerten 20 Meter Schuß von Ketterer gab auch in den Köpfen die nötige Sicherheit das Spiel zu gewinnen. Wensch legte nach guter Vorarbeit von Mario Heger zum 2:0 noch vor der Halbzeit nach!

Doch in der 51. Minute war nochmal kurz Zittern angesagt. Die SG verkürzte verdient zum 1:2, weil der VfB nun zu wenig tat. Doch unsere Elf bäumte sich wieder auf und ein Eigentor und wiederum Stürmer Wensch brachten einen deutlichen Sieg im letzten Heimspiel nach Hause.

Aufstellung: Domink Polak, Alex Knopf, Daniel Meixner, Julian Montag, Pasqual Haußmann, Steffen Haffner, Nils Hoffmann, Stefan Spieß, Mario Heger, Maurice Wensch, Frederic Born, Philipp Geis, Mike Herbold, Mike Heger, Mike Durst, Bastian Wittemann, Philipp Ketterer, Dominik Back

So geht's VfB!

18. Mai 2018: FC Rot 2 - VfB St. Leon 2 0:0

Nullnummer beim "CLASSICO"!



Der FC Rot hielt sehr gut dagegen und erkämpfte sich einen Punkt im Derby gegen St. Leon. Der VfB hat weiterhin die Chance auf den Aufstieg, hat es aber nicht mehr in der eigenen Hand auf Platz zwei zu kommen.

Schiedsrichter: Dominik Vogel (Baiertal) - Zuschauer: 50.000

(Bericht aus FuPa.net von Mario Kastner)

Aufstellung: Domink Polak, Alex Knopf, Dominik Back, Julian Montag, Simon Saladin, Pasqual Haußmann, Steffen Haffner, Nils Hoffmann, Stefan Spieß, Mario Heger, Maurice Wensch, Frederic Born, Philipp Geis, Mike Herbold, Mike Heger, Steffen Fuchs, Mike Durst, Bastian Wittemann, Philipp Ketterer, Daniel Meixner

Weiter geht's VfB!

15. 05. 2018: Nils und Pasqual in der FuPa-Elf der Woche
Sonnstag, 13. Mai 2018: VfB St. Leon 2 - VfB Schönau 4:1 (1:1)

VfB Torschützen: Maurice Wensch, Steffen Fuchs, Nils Hoffmann, Pasqual Hausmann

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

 

 

Maurice legt querQualle schiebt zum 4:1 ein



Die 3 Punkte gegen Safakspor eingerechnet stehen die VfB-Fohlen aktuell auf dem 2. Tabellenplatz und können somit aus eigener Kraft einen der beiden Aufstiegsplätze zur A-Klasse erreichen!

Aufstellung: Domink Polak, Alex Knopf, Julian Montag, Daniel Meixner, Pasqual Haußmann, Nils Hoffmann, Stefan Spieß, Steffen Fuchs, Maurice Wensch, Tim Seifert, Steffen Haffner, Philipp Geis, Dominik Back, Mike Herbold, Mike Heger

So geht's VfB!

Donnerstag, 10. Mai 2018: TSV Handschuhsheim - VfB St. Leon 2 0:4 (0:2)

VfB Torschützen: David Engelmann (3), Steffen Fuchs (FE.)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net


Aufstellung: Lukas Jochim, Alex Knopf, Julian Montag, Daniel Meixner, Pasqual Haußmann, Nils Hoffmann,  Stefan Spieß,  Mario Heger, Steffen Fuchs, David Engelmann, Dennis Gerber, Dominik Back, Maurice Wensch, Tim Seifert, Steffen Haffner, Philipp Geis,

So geht's VfB!

08. 05. 2018: Stefan Spieß in der FuPa-Elf der Woche
Sonntag, 06.Mai 2018: VfB St. Leon 2 - FC Frauenweiler 1:2 (0:2)

VfB Torschütze: Pasqual Hausmann

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net


Aufstellung: Lukas Jochim, Dominik Back, Alex Knopf, Daniel Meixner,  Pasqual Haußmann, Nils Hoffmann, Maurice Wensch, Stefan Spieß, Steffen Haffner, Mario Heger, Mike Durst, Steffen Fuchs, Mike Herbold, Tim Seifert, Philipp Geis, Julian Montag

Weiter geht's VfB!

02. 05. 2018: Hausmann und Hoffmann in der FuPa-Elf der Woche
Sonntag, 29. April 2018: FC Bammental 2 - VfB St. Leon 2 2:5 (0:2)

VfB Torschützen: Nils Hoffmann (2), Pasqual Hausmann, Philipp Ketterer, Alexander Knopf

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net




So geht's VfB!

Sonntag, 15. April 2018: FC Dossenheim 2 - VfB St. Leon 2 3:1 (1:1)

VfB Torschütze: Philipp Ketterer (FE.)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

Nichts zu holen beim Tabellenführer!



Im Spiel gegen den Spitzenreiter und Mitabsteiger aus der Vorsaison gab es eine verdiente Niederlage. Dabei begann das Spiel denkbar gut für die VfB Elf. Nach vier Minuten stand es bereits nach einem Foulelfmeter 0:1. Philipp Ketterer traf sicher zur Führung. Dossenheim ließ sich aber durch den Rückstand nicht beeindrucken und kam durch einen Freistoßtreffer in der 18. Minute zum Ausgleich.  Der VfB spielte weiterhin gut und kam zu weiteren guten Chancen. Die beste vergab Maurice Wensch, sein Abschluss ging aber knapp über das Tor.

Gespannt war man wie man nach der Halbzeitpause das Spiel anging. Doch leider zeigte sich Dossenheim in der 2. Spielhälfte wesentlich engagierter und nahm das Spielgeschehen fest in die Hand. Der VfB ließ sich unverständlicherweise immer mehr in die eigene Hälfte zurückfallen und die Treffer zum 2:1 und 3:1 für den Gastgeber waren hochverdient.

Aufstellung: Dominik Polak, Alex Knopf, Daniel Meixner, Mike Heger, Julian Montag, Pasqual Haußmann, Maurice Wensch, Philipp Ketterer, Simon Saladin, Steffen Haffner, Mario Heger, Philipp Geis, Mike Durst, Steffen Fuchs, Mike Herbold, Tim Seifert

Weiter geht's VfB!

10. 04. 2018: Hausmann und Spieß in der FuPa-Elf der Woche
Sonntag, 08. April 2018: Heidelberger SC - VfB St. Leon 2 0:1 (0:0)

VfB Torschütze: Stefan Spieß

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

5*3 = 15 Punkte 2018.....jetzt geht's zum Tabellenführer!






70 min. Mit allen Kräften klären die HSCler vor dem einschuß-bereiten Nils Hoffmann.






77. min. Freistoß von halb links von Mike Durst diagonal in den Strafraum.





Stefan Spieß köpft vom Elfmeterpunkt aus den Ball in einer Bogenlampe an die Querlatte.

Der Ball springt ins Spielfeld zurück.





Wiederum Stefan Spieß schaltet am schnellsten und netzt den Abpraller zum viel umjubelten 1:0 ein.



Aufstellung: Dominik Polak, Alex Knopf, Tim Seifert, Philipp Geis, Stefan Spieß,  Pasqual Haußmann, Maurice Wensch, Philipp Ketterer, Simon Saladin, Mike Durst, Nils Hoffmann, Patrick Klein, Florian Fuchs, Mike Herbold, Robin Kiwitt

So geht's VfB!

04. 04. 2018: Hoffmann, Ketterer,Meixner, Polak

und 4 Roter !!! in der Elf der Woche vom  19. (Nachhol-)Spieltag

Kreisklasse B 19. Spieltag

Montag, 02. April 2018: VfB St. Leon 2 - FC Badenia St. Ilgen 2 5:0 (4:0)

VfB Torschützen: N. Hoffmann(2) P. Ketterer, D. Meixner, M. Wensch

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

4. Sieg 2018.....Tuchfühlung zur Tabellenspitze!


Im Spiel gegen das Tabellenschlußlicht gelang der 4. Sieg in Folge. Gleich zu Beginn nahm die Fuchs/Cortes Elf das Heft in die Hand und sorgte früh für klare Verhältnisse. Das 1:0 in der 10. Spielminute gelang Stürmer Philipp Ketterer mit einem flachen Linksschuß in den Torwinkel. St. Ilgen wurde weiterhin in ihre eigene Hälfte gedrängt und ein Doppelschlag vom agilen Nils Hoffmann und ein Torerfolg des Verteidigers Daniel Meixner stellte den klaren Halbzeitstand von 4:0 her.

Das Trainerteam wechselte in der 2. Hälfte kräftig durch. Durch viele Unkonzentriertheiten im Abspiel und die teilweise fehlende Aggressivität ließ man den Gast besser aufkommen. Trotz allem ergaben sich einige gute Gelegenheiten zu einem höheren Erfolg. Letztenendes reichte es noch für das 5:0 durch Maurice Wensch und bei besserer Einstellung hätte das Ergebnis sogar noch höher ausfallen können.

Aufstellung: Dominik Polak, Steffen Fuchs, Daniel Meixner, Stefan Spieß,  Pasqual Haußmann, Maurice Wensch, Philipp Ketterer, Simon Saladin, Mike Heger, Mike Durst, Nils Hoffmann, Philipp Geis, Patrick Klein, Florian Fuchs, Mario Heger, ETW Frederic Born

So geht's VfB!

27. 03. 2018: S. Saladin und S. Spieß in der Elf der Woche vom 20. Spieltag
Sonntag, 25. März 2018: VfB St. Leon 2 - Aramäer Leimen 4:3 (2:1)

VfB Torschützen: S. Saladin,  P. Hausmann, P. Ketterer, S. Spieß

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

3. Sieg 2018.....
Sieg gegen Tabellenzweiten in der Schlußsekunde....

Spannung und Emotionen pur sahen die Zuschauer auf dem VfB Sportgelände. Gegen den Tabellenzweiten aus Leimen bei bestem Fussballwetter entwickelte sich von Anfang an eine spannende Partie mit viel hart geführten Zweikämpfen.

Der VfB begann spielbestimmend aber der Gast ging etwas überraschend mit 0:1 in Führung. Keineswegs geschockt antwortete der VfB postwendend mit dem 1:1 Ausgleich. Simon Saladin setzte sich gekonnt durch und ließ dem Gästekeeper mit seinem Abschluß mit seinem schwächeren rechten Fuß keine Chance. Schock kurz darauf auf Seiten unseres Gastgebers. Julian Montag musste aufgrund eines harten Foulspieles mit einer roten Karte vom Platz. Aber trotz dieser Unterzahl konnte der VfB durch Pasqual Haußmann auf 2:1 erhöhen.

Als Philipp Ketterer nach guter Vorarbeit von Stefan Spieß Mitte der 2. Hälfte auf 3:1 erhöhte dachten viele an den 3.Sieg in Folge. Zudem agierte Leimen mittlerweile nach zwei roten Karten in Unterzahl! Was kann da noch schief gehen?

Dass im Fußball viel möglich ist zeigte sich in der Schlußviertelstunde. Leimen schaffte es tatsächlich durch seine immer noch starke Offensive zum 3:3 Ausgleich in der 94. Minute. Doch als der VfB gleich nach Wiederanpfiff praktisch mit der letzten Aktion für das nicht mehr für möglich gehaltene 4:3 schaffte brachen alle Dämme und der Torschütze Stefan Spieß wurde durch seine Mitspieler ( es könnten auch ein paar Zuschauer darunter gewesen sein) förmlich im Jubelsturm begraben.

Aufstellung: Dominik Polak, Daniel Meixner, Stefan Spieß, Mario Heger, Pasqual Haußmann, Mike Herbold, Alexander Knopf, Maurice Wensch, Phillip Ketterer, Simon Saladin, Julian Montag, Steffen Haffner, Mike Heger, Mike Durst,  Philipp Geis, Tim Seifert, Nils Hoffmann.

So geht's VfB!

Sonntag, 11. März 2018: VfB St. Leon 2 - FC Wiesloch 2 3:0 (0:0)

VfB Torschützen: N. Hoffmann, P. Ketterer, S. Haffner

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

2. Sieg 2018.....

Aufstellung: Dominik Polak, Daniel Meixner, Stefan Spieß, Mike Heger, Mike Durst, Mario Heger, Steffen Fuchs, Pasqual Hausmann, Maurice Wensch, Philipp Ketterer, Simon Saladin, Steffen Haffner, Nils Hoffmann, Julian Montag, Florian Fuchs

So geht's VfB!

07. 03. 2018: Simon Saladin in der Elf der Woche vom 17. Spieltag
Sonntag, 04. März 2018: SG DJK Balzfeld/Horr. - VfB St. Leon 2 0:3 (0:1)

VfB Tore: Stefan Spieß (FE), Maurice Wensch (2)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

Wichtiger Auswärtsdreier beim Auftaktspiel......



Mit einem hochverdienten Auswärtssieg gelang der 1b ein perfekter Start in die Rückrunde. Gegen den Tabellenzehnten war man über 90 Minuten die überlegende Mannschaft. Allerdings wurde der Bann des Gastgebers erst in der 2. Spielhälfte gebrochen. Beide Mannschaften hatten Schwierigkeiten mit dem tiefen Geläuf. Stefan Spieß mit einem sicher verwandelten Elfmeter leitete den Erfolg des VfB ein.

Durch eine Leistungssteigerung in der 2. Spielhälfte mit teilweise ansehnlichen Spielzügen konnte Maurice Wensch mit einem Doppelpack innerhalb von wenigen Minuten schon früh für klare Verhältnisse sorgen. Aber auch die Abwehr stand sicher und kam nur selten in Bedrängnis.

Aufstellung: Dominik Polak, Mike Heger, Alexander Knopf, Steffen Fuchs, Stefan Spieß, Mike Durst, Simon Saladin, Mario Heger, Pasqual Haußmann, Nils Hoffmann, Maurice Wensch, Mike Herbold, Steffen Haffner, Daniel Meixner, Frederic Born.

So geht's VfB!

Sonntag, 03. 12. 2017: VfB St. Leon 2 - VfB Rauenberg 0:1 (0:0)

VfB Tore: Fehlanzeige

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

Planloses Schneegestöber......



Mit einer streckenweise enttäuschenden Leistung im Derby gegen Rauenberg verabschiedete sich die 1b mit einer knappen aber verdienten Niederlage in die Winterpause. Bei typischen Winterwetter mit Schneefall sah man ein Spiel mit wenigen Höhepunkten. Man konnte das Spiel gegen den Aufstiegsaspiranten zwar offen gestalten, aber man erspielte sich über die gesamte Spieldauer nicht eine nennenswerte Torchance. Rauenberg mit mehr Ballbesitz war einfach zwingender und es schien einfach nur eine Frage der Zeit wann die an sich stabile Abwehr vom VfB geknackt wird. Es dauerte letztenendes bis zur 75. Minute ehe Rauenberg das goldene Tor erzielte und für hängende Köpfe im St.Leoner Lager sorgte.

Ein besonderes Dankeschön gilt Johannes Merz, der in den letzten zwei Spielen im Tor unserer 1b aushalf und zur Winterpause eine neue Herausforderung sucht. Auch in den letzten Jahren war er nicht nur in der 1. Mannschaft, sondern auch in der 1b ein zuverlässiger Rückhalt mit einer vorbildlichen Einstellung Vielen Dank Jo !!!!

Nach dem Abstieg in der letzten Saison war man gespannt wie man den Schock verkraften würde. Die Vorrunde war geprägt von Unkonstanz. Starke Leistungen, der Derbysieg gegen Rot waren positiv aber auch enttäuschende Auftritte z.B. Im Marktspiel gegen Schönau oder gegen den HSC Heidelberg hinterließen oft Fragezeichen. Aber das Verletzungspech verfolgte die Mannschaft fast über die gesamte Spielzeit. Stammspieler wie Nils Hoffmann, Claudio Teinor, Pasqual Haußmann, Simon Saladin, Steffen Haffner sind auf Dauer einfach nicht zu ersetzen. Tim Seifert droht sogar sein Karriereende. Es ist Luft nach oben, wenn das Verletzungspech aufhört und die Mannschaft ihr Leistungsvermögen besser abruft. Mit dem 6. Tabellenplatz hat man durchaus mit einem Spiel mehr und 5 Punkten Rückstand die Möglichkeit einen Champions League Platz zu erreichen. Aber hierzu ist auch eine gute Vorbereitung notwendig.

Die 1b bedankt sich an dieser Stelle bei seinen treuen Fans und wünscht einen gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2018. Die Mannschaft freut sich schon jetzt auf die Unterstützung in der Rückrunde mit hoffentlich vielen Erfolgserlebnissen.

Aufstellung: Merz, Back, Fuchs St., Knopf,  Fuchs F., Montag, Saladin, M.Herbold, Spieß, Ketterer, Wensch, Durst  M.,Geis, Cortes, Zapp, ETW Polak

Weiter geht's VfB!

28.11.2017: Johanna und Julian Montag in der FUPA-Elf der Woche

Im Jubiläumsjahr hat der VfB ein weiteres Highlight und Novum zu vermelden.

Die Geschwister Johanna und Julian Montag sind beide
in der FUPA-Elf der Woche.

Johanna erzielte den Siegestreffer beim 3:2 am 11.11. gegen den TSV Schwabhausen in der Frauen Landesliga und Julian überzeugte beim 4:0 Heimsieg der VfB-Fohlen am 26.11. gegen den FC Sandhausen.



So geht's VfB!!!

28. 11. 2017: Wensch und Montag in der Elf der Woche vom 15. Spieltag
Sonntag, 26. 11. 2017: VfB St. Leon 2 - FC Sandhausen 4:0 (2:0)

VfB Tore: Steffen Fuchs, Maurice Wensch (3)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

3er-Pack von Maurice........

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte unsere 1b einen hochverdienten Sieg einfahren. Im Gegensatz zur Vorwoche in Mühlhausen war diesmal die Chancenauswertung wesentlich besser.

Für einen Bilderbuchstart nach wenigen Minuten sorgte Mike Durst durch einen gut gezirkelten Freistoß auf Steffen Fuchs, der gekonnt den Ball im Tor zum 1:0 unterbrachte. Weiterhin spielbestimmend und zweikampfstark blieb man am Drücker und das 2:0 durch Maurice Wensch nach Vorarbeit von Spielertrainer Flo Fuchs war der verdiente Lohn. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

Nach der Pause ließ allerdings die Konzentration etwas nach und Sandhausen kam besser ins Spiel. Hochkarätige Chancen sprangen aber nicht heraus. Keeper Johannes Merz hielt seine Vordermannschaft zusammen und strahlte enorme Sicherheit aus. Mitte der zweiten Hälfte bekam man wieder mehr Zugriff zum Spiel und es begann die Zeit von Stürmer Maurice Wensch. Durch einen Flachschuss nach Vorarbeit von Coach Nic Cortes und das 4:0 nach Vorlage von Stefan Spieß krönte er mit drei Treffern an diesem Tag die streckenweise gute Mannschaftsleistung.

Aufstellung: Merz, Back, Fuchs St., Fuchs F, Montag, Herbold, Durst, Spieß, Haußmann, Ketterer, Wensch, Geis, Cortes, Zapp ETW Markheim

So geht's VfB!

Sonntag, 19. 11. 2017: SG Mühlhausen/Rettigh.2 - VfB St. Leon 2 1:0

VfB Tore: Fehlanzeige

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

"Last minute" Niederlage........


Aufstellung:  Polak, Back, Knopf, F. Fuchs, S. Fuchs, Saladin, Ketterer, M. Durst, Hausmann, Geis, Wensch, Cortes, Günay, Wittemann.

Weiter geht's VfB!

14. November 2017: Ketterer, T. Fuchs und Montag in der Elf der Woche vom 13. Spieltag
Sonntag, 12. November 2017, VfB St. Leon 2 - FC Rot 2 5:1 (2:1)

VfB Tore: Milan Groß, Maurice Wensch(2), Ph. Ketterer (2)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

Derbysieger...  Derbysieger...

Nach der kläglichen Niederlage im Marktspiel gegen Schönau gelang die Wiedergutmachung im mit Spannung erwarteten Derby gegen den Ortsnachbar mit einem klaren Sieg.

Nach vielen Jahren standen sich die beiden Mannschaften mal wieder in einem Verbandsspiel gegenüber. Dementsprechend begann die Partie auf beiden hektisch. Allerdings waren auch die äußeren Einflüsse nicht einfach. Über die gesamte Spielzeit regnete es in Strömen. Dies schlug sich auch auf die Qualität des Spieles aus. Trotz des miesen  Wetters wollten doch viele Zuschauer das Derby verfolgen. Und die Zuschauer wurden Mitte der 1. Halbzeit für Ihr Kommen belohnt und sahen durch einen sehenswerten Fernschuß von Milan Groß gleich ein Leckerbissen. Doch der FC glich kurze Zeit später durch Nicolas Thome aus. Eiskalt nutzte er die Unachtsamkeit der VfB Abwehr. Der auffälligste und beste Spieler der 1. Hälfte Torben Fuchs krönte fast mit einem strammen Flachschuß seine starke Leistung, aber der FC Keeper hielt bravourös. Fast mit dem Halbzeitpfiff hatte Maurice Wensch mehr Glück als er auch durch einen harten Flachschuß unhaltbar für den FC Keeper die Führung wieder herstellte.

Nach dem Pausentee entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Rot vergab gute Chancen zum Torerfolg und St.Leon hatte mehr Fortune. Eine Freistoßhereingabe verwertete wiederum Wensch zum 3:1. Der FC gab nicht auf und hatte einfach kein Schußglück. In den Schlußminuten begann die Zeit von Philipp Ketterer. Mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter und einem geschickten Heber über den Roter Keeper sorgte er letztenendes für einen klaren Derbysieg, der allerdings etwas zu hoch ausfiel.

Aufstellung:  Polak, Back, Montag, T. Fuchs, S. Fuchs, Saladin, Ketterer, Spieß, Haußmann, Groß, Wensch, Cortes, M.Durst,  Hoffmann, Geis, Seifert, Knopf, ETW Born.

So geht's VfB!

Samstag, 04. November 2017, VfB Schönau - VfB St. Leon 2 6:3(3:3)

VfB Tore: Stefan Spieß, Steffen Haffner, Maurice Wensch

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

Marktspiel vergeigt...!!!

Der Notizzettel vom Spiel ist dem verantwortlichen Redakteur bei den anschließenden Marktfeierlichkeiten leider abhanden gekommen. Auch mehrfaches Nachfragen bei den Spielern und Verantwortlichen am Marktmontag hatte keinen Erfolg. Niemand konnte sich noch an den Spielverlauf erinnern!

Aufstellung:  Born, Back, Montag,  Spieß, F. Fuchs, Haußmann,  Haffner, Cortes, Wensch, M.Durst, Günay,  Hoffmann, Geis, Säubert, Zapp, ETW Polak.

Weiter geht's VfB!

Sonntag, 29. Oktober 2017, VfB St. Leon 2 - TSV Handschuhsheim 1:1(1:1)

VfB Tor: Maurice Wensch

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

Remis im Spitzenspiel.... da war mehr drin!!!

Kaum hatte der Schiedsrichter angepfiffen stand es schon 0:1, Stauder brachte die Gäste in Führung.
Allerdings bestimmte der VfB das Spielgeschehen und Wensch traf in der 6. Min bereits zum Ausgleich.
Aufgrund der mangelnden Chancenauswertung seitens des VfB blieb es bei dem Remis.

Aufstellung:  Born, Back, Montag,  Spieß, Hoffmann, F. Fuchs, Haußmann, Geis, Haffner, Cortes, Wensch, M.Durst, M.Heger, Zapp, ETW Polak.

So geht's VfB!

Sonntag, 22. Oktober 2017, FC Frauenweiler - VfB St. Leon 2 3:4(1:2)

VfB Tore: ET,  Philipp Ketterer (FE.), Nicolas Cortes, Pasqual Haußmann

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

Sieg beim Verfolgerduell, kein Spiel für schwache Nerven.....

Im Spiel der beiden Verfolger in Tuchfühlung zur Tabellenspitze setzte sich unser VfB am Ende knapp aber verdient durch. Eine kuriose Partie bei Regenwetter in der die Zuschauer für ihr Eintrittsgeld einiges zu sehen bekamen. Frauenweiler in der Offensive bekanntlich sehr stark besetzt begann sehr agil und der VfB konzentrierte sich aufs Verteidigen. Deshalb war auch die 0:1 Führung durch ein Eigentor der Gastgeber glücklich. Aber der FC glich ehrlich gesagt verdient zum 1:1 aus.

Dann eine Premiere für Spielertrainer Nicolas Cortes. Mit seinem 1. Kopfballtor !!!! seiner Karriere erhöhte er auf 1:2 noch vor der Pause.

Die 2. Hälfte war dann zunächst fest in der Hand unserer Elf. Folgerichtig das 1:3 durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter von Philipp Ketterer, der selbst kurz zuvor vom Keeper von den Beinen geholt wurde. Als Pasqual Haußmann kurz danach durch eine tolle Vorarbeit von Nils Hoffmann, der mal wieder durch vorbildlichen Einsatz sich die Auszeichnung auffälligster Spieler auf dem Platz verdiente, zum 1:4 einschob lehnten sich die VfB Anhänger erleichtert zurück und rechneten  mit einer entspannten Schlußviertelstunde. Aber dies taten leider auch unsere Spieler. Frauenweiler gab nicht auf und setzten mit zwei Treffern die Spieler im Schockstarre, denn man hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn das 4:4 gefallen wäre. Aber man muss auch erwähnen, dass die eine  oder andere Konterchance von unserer Seite zur endgültigen Entscheidung hätte führen können.

Am Ende ein im wahrsten Sinne des Wortes "dreckiger Sieg" bei tiefem Boden und bei Dauerregen.

Nach dem Sieg gegen den FC Frauenweiler bleiben die VfB-Fohlen weiter auf Tuchfühlung mit der Spitze.

Und am kommenden Sonntag kommt es zum Spiel gegen den Spitzenreiter TSV Handschuhsheim im Ensinger Stadion.

Aufstellung:  Born, Herbold C., Oechsler, Back, Montag,  Spieß, Hoffmann, Ketterer, Wittemann, Cortes, Haußmann, Geis, Haffner, M.Durst, Wensch, Seifert, Zapp, ETW Polak.

So geht's VfB!

17. Oktober 2017: Philipp Ketterer in der Elf der Woche vom 9. Spieltag
Samstag, 14. Oktober 2017, VfB St. Leon 2 - FC Bammental 2 3:3(2:1)

VfB Tore: Philipp Ketterer (2), Nils Hoffmann

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

Remis im Spitzenspiel..



Aufstellung:  Polak, Back, Montag, Geis, Spieß, Hoffmann, M.Durst, Saladin, Ketterer, Wittemann, Groß, Herbold, Gottselig, Haffner, Heger, ETW Born.

So geht's VfB!

10. Oktober 2017: Stefan Spieß in der Elf der Woche vom 8. Spieltag
Sonntag, 08. Oktober 2017, Walldorf Safakspor - VfB St. Leon 2 0:1(0:1)

VfB Tor: Dominik "Schwupp" Back

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

2. Mannschaft gewinnt erneut..


Mit einem knappen aber hochverdienten Sieg gegen Walldorf auf dem unangenehmen Kunstrasen blieb man das erste Mal in der Saison ohne Gegentor und rangiert nun mit 16 Punkten auf dem 4.Tabellenplatz. Aber die Liga ist sehr eng zusammengerückt. Zwischen Platz 9 und dem Tabellenführer Leimen sind es lediglich 6 Punkte.

Über die gesamten 90 Minuten war der VfB spielbestimmend und versäumte es frühzeitig für die Entscheidung zu sorgen. Die Führung erzielte Dominik Back nach einer Eckballhereingabe durch einen mustergültigen Kopfball in der 32. Minute. Zu umständlich agierte man am gegnerischen Strafraum. Anstatt schneller den Abschluß zu suchen versuchte man den Ball ins Tor zu tragen. Aber insgesamt sah man eine engagierte Leistung unter Spielertrainer Cortes.

Zwar agierte der VfB in der 2. Hälfte nicht mehr so zielstrebig und erlaubte sich auch einige Nachlässigkeiten, aber es ergaben sich einige 100% ige Tormöglichkeiten. Die mitgereisten Anhänger schlugen teilweise die Hände vors Gesicht aufgrund der vergebenen Chancen. Zur Schlußphase war dann nochmal Zittern angesagt, aber man rettete die 3 Punkte über die Zeit.


Aufstellung:  Polak, Back, Montag, Geis, Herbold, Spieß, Seifert,  Hoffmann, Cortes, Ketterer, Wittemann, Gottselig, Haffner, M.Durst, Klein, Born.

So geht's VfB!

03. Oktober 2017: Philipp Geis in der Elf der Woche vom 7. Spieltag
Samstag, 30. September 2017, VfB St. Leon 2 - Dossenheim 2 3:0(1:0)

VfB Tore: Stefan Spieß (FE.), Philipp Geis, Nils Hoffmann

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

2. Mannschaft gewinnt...

Nach den zwei Niederlagen gegen die Aramäer und den HSC konnte unsere 1B am Kerwesamstag wieder Punkten.

Die Partie gegen die Mitabsteiger aus Dossenheim begann zäh. Beide Mannschaften neutralisierten sich und es gab so gut wie keine Torchancen. Nach und nach kam der VfB aber ins Rollen und so konnte Adrian Gottselig nach einer guten Kombination nur noch mit einem Foul am Einschieben gehindert werden. Der fällige Strafstoß wurde souverän durch Stefan „Zipfel“ Spieß (26.) verwandelt. Bis zur Halbzeit biss sich unsere Reserve an der Dossenheimer Abwehrkette die Zähne aus.

Im zweiten Durchgang brauchte es knapp 20 Minuten bis Philipp „Jack“ Geis entschlossen genug war, das 2:0 zu machen. Ein langer Ball von Spieß auf Geis, der à la Neymar per Kopf den Gegenspieler überlupfte und volley aus der Drehung mit der Innenseite einschob (63.). Den Schlusspunkt setzte Nils „2F“ Hoffmann, der eine Kopfballverlängerung von Wittemann überlegt ins lange Eck einschoss (75).

Mit diesem Sieg bleibt unsere 1B an der Spitzengruppe dran und auf der Roter Kerwe konnte ausgiebig gefeiert werden. (baw)

Aufstellung:  Polak, Back, Montag, Geis, Herbold, Spieß, Seifert,  Hoffmann, Saladin, Cortes, Gottselig, Heger, Wittemann, Haffner,Kiwitt, Zapp.

So geht's VfB!

Sonntag, 24. September 2017, VfB St. Leon 2 - Heidelberger SC 1:2 (0:1)

VfB Tor: Florian Fuchs

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

2. Mannschaft wieder im Pech...

Die 1b verlor äußerst unglücklich gegen den Heidelberger SC. Auf dem Kunstrasen übernahm unsere Elf gleich das Zepter in die Hand und war in Sachen Ballbesitz klar überlegen, aber man war nicht zwingend genug im Spiel nach vorne. Heidelberg machte es besser und erzielte mit so ziemlich der einzigen Chance in der 1. Hälfte durch einen Kopfballtreffer nach einem Eckball das 0:1.
Die Abwehr des VfB sah in dieser Situation nicht gut aus.

Die 1b hatte gleich nach wenigen Sekunden nach Wiederanpfiff die Chance zum Ausgleich, aber irgendwie hatte man das Gefühl, dass es kein guter Tag wird.
Das spielerische Übergewicht wurde immer deutlicher und nun wurden die Aktionen nach vorne auch zwingender.
Es ergaben sich Chancen in regelmäßigen Abständen, aber das Tor schien wie vernagelt.
Die Erlösung in der Schlussviertelstunde. Eine gute Hereingabe von Spieß verwertete Spielertrainer Fuchs zum 1:1 Ausgleich. Der Schock dann kurz vor Schluß. Schön herausgespielt hatte Hoffmann nur den Torhüter vor sich, aber anstatt selbst den Abschluss zu suchen legte er nochmal quer. Als Haußmann den Ball einschieben wollte pfiff der Schiedsrichter zum Entsetzen aller Abseits. 
Keiner verstand diese Entscheidung. Heidelberg nutze diese Gelegenheit und führte den Freistoß schnell aus und nutzte den Konter eiskalt zum 1:2 Endergebnis.... Bitter..... Bitter

Aufstellung:  Born, Back, Heger, Montag, Geis, Just, Herbold, Spieß, Fuchs, Haußmann, Groß, Hoffmann, Saladin, Cortes, Seifert, ETW Polak.

Weiter geht's VfB!

Sonntag, 17. September 2017, Aramäer Leimen - VfB St. Leon 2 3:0 (1:0)

 Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

Die frühe Anstoßzeit, der schwach leitende Schiedsrichter, der mit Laubblättern übersäte Kunstrasen; das waren nicht die Gründe für die erste Niederlage. Denn der Gegner aus Leimen hatte die gleichen Voraussetzungen. 

Die Gründe waren das ungenaue Passpiel, schlechte Chancenausnutzung, individuelle Fehler und die vielen unnötigen Zweikämpfe, die durch technische Fehler oder zu spätem Abspiel zustande kamen.

In den ersten 30 Minuten war das Spiel ausgeglichen. Doch immer wieder kam damit der Gegner zu leicht in Ballbesitz und noch vor der Halbzeit zum 1:0. Mit 2 weiteren vermeidbaren Toren nach dem Wechsel war die erste Niederlage dann perfekt.

Aufstellung: Polak, Back, Knopf, Fuchs F., Fuchs St., Wittemann, Haußmann, Cortes, Ketterer, Spieß, Hoffmann, Geis, Zapp, Haffner, Säubert, ETW Born

Weiter geht's VfB!

12. September 2017: Philipp Ketterer zum 3. Mal in der Elf der Woche
Freitag, 08. September 2017, FC St. Ilgen 2 - VfB St. Leon 2 1:6(0:2)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Pasqual Hausmann(2), Philipp Ketterer(2) Stefan Spieß, Sebastian Zapp (69+1)

Kerwesieg und Spitzenreiter!

Im vorgezogenen Kerwespiel gegen "Dilje" war die Mannschaft gegenüber dem Spiel in Wiesloch nicht wiederzuerkennen. Mit einem klaren 1:6 stehen die VfB-Fohlen zumindest bis zum Sonntag an der Tabellenspitze.

Zwar hielt St. Ilgen in der 1. halben Stunde noch kämpferisch und läuferisch mit, doch mit zunehmender Spielzeit bekamen unsere Jungs Übergewicht und erspielten sich immer wieder Chancen.

Spielentscheidend war auch dass die Ladehemmung vom vergangenen Sonntag unseres Sturms behoben war. Pasqual Haußmann und Philipp Ketterer trafen jeweils kurz vor der Halbzeit zum 2:0 und  in der 2. Hälfte zum 4:0.

Nach einem Eckball kam St. Ilgen zum 1:4 Anschlußtreffer. Gleich danach stellte aber Stefan Spieß nach schönem Kombinationsspiel mit dem 1:5 den alten Toreabstand wieder her.

Das eigentliche "Highlight" des Spiels war dann in der 90. Minute: Der in der 81.min eingewechselte Sebastian Zapp erzielte mit seinem 1. Pflichtspieltor das 1:6 für den VfB St. Leon.

Und das nach über 10 Jahren Pause! Er spielte bis 2007 in der VfB Jugend.


Aufstellung: Polak, Back, Montag, Knopf, Fuchs F., Fuchs St., Wittemann, Haußmann, Cortes, Ketterer, Spieß, Geis, Günay, Zapp, Haffner, ETW Born



So geht's VfB!

Sonntag, 03. September 2017, FC Wiesloch - VfB St. Leon 2 1:1(1:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tor: Nils Hoffmann

Auswärtspunkt!

Mit hängenden Köpfen saßen die Spieler unserer Mannschaft nach der Partie gegen Wiesloch auf dem Platz und konnten es nicht fassen, dass es nur zu einem Punkt in Wiesloch gereicht hat. Ausschlaggebend war hierfür hauptsächlich die mangelnde Chancenauswertung.

Der VfB kam nicht so gut ins Spiel und musste sogar einem Rückstand hinterherlaufen. Durch einen Freistoß geriet man ins Hintertreffen. Doch nun wachte der VfB auf und Nils Hoffmann war es, der durch einen sehenswerten Treffer zum 1:1 ausglich. Nun spielte nur noch der VfB, aber teilweise viel zu hektisch. Vielleicht ließ man sich zu sehr von der emotionalen Spielweise der Heimelf anstecken. Die nötige Ruhe und Ballsicherheit fehlte in vielen Situationen. Chancen zum Sieg waren aber trotzdem einige vorhanden, doch das Glück war nicht auf Seiten von Gelb-Schwarz.

Ein Lichtblick war das Pflichtspieldebüt von Anfang an von Tim Seifert, der seine Sache sehr gut machte.

Aufstellung: Born, Back, Knopf, Seifert, Kiwitt, Fuchs St., Wittemann, Haußmann, Hoffmann, Ketterer, Wensch, Metzger, Herbold, Spieß, Zapp, Cortes, Fuchs F.



So geht's VfB!

29. August 2017: Philipp und Alex in der Elf der Woche
So., 27.08.2017, VfB St. Leon 2 - SG DJK Balzfeld/Horrenberg 1:0(0:0)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tor: Philipp Ketterer

2. Sieg der VfB-Fohlen!

Auch im ersten Heimspiel konnte die 1b einen Dreier einfahren und blieb sogar seit langer Zeit mal wieder ohne Gegentreffer. Aber bei heißen Temperaturen war es ein hartes Stück Arbeit.

Zu Beginn nahm der VfB gleich das Heft in die Hand und erarbeitete sich mehrere gute Einschußmöglichkeiten, aber die Cleverness im Abschluß wie auch im Spiel gegen Rauenberg fehlte. Die beste Gelegenheit zur Führung hatte allerdings der Gast. Doch auch Balzfeld zeigte sich ebenso im Abschluß nicht von der besten Seite. So ging es torlos zum Seitenwechsel.

Die Überlegenheit im Ballbesitz und im Spiel nach vorne wurde in der 2. Hälfte noch deutlicher. Der VfB wollte unbedingt den Sieg. Die Belohnung dann Mitte der 2. Halbzeit. Pasqual Haußmann legte auf Philipp Ketterer und dieser zog gekonnt mit dem linken Fuß in den Winkel unhaltbar ab. Der Gast kam in der gesamten Spielhälfte zu keiner klaren Torchance doch der Sieg war hart umkämpft, der bei besserer Chancenauswertung sogar hätte noch höher ausfallen können. (ah)



Aufstellung: Born, Back, Knopf, Montag, Kiwitt, Fuchs St., Wittemann, Haußmann, Hoffmann, Ketterer, Wensch, Heger, Seifert, Herbold, Haffner.



So geht's VfB!

22. August 2017: Philipp Ketterer in der Elf der Woche
Sonntag, 20. August 2017, VfB Rauenberg - VfB St. Leon 2 1:2(0:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Philipp Ketterer, Pasqual Haußmann

Knapper Auftaktsieg in Rauenberg

In dem mit viel Spannung erwarteten Spiel im Derby gegen den Namensvetter Rauenberg sahen die Zuschauer von Beginn an ein packendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Ohne großes Abtasten in der Anfangsphase ging es gleich hoch her mit Übergewicht seitens der Gelb-Schwarzen. Gute Einschußmöglichkeiten zur Führung wurden zunächst nicht genutzt, aber nach 28. Minuten dann die verdiente Führung durch Neuzugang Philipp Ketterer. Der frisch vermählte Stürmer setzte sich geschickt durch und vollendete mit seinem linken Fuß zur Führung. Rauenberg kam aber dann besser ins Spiel und drückte unseren VfB immer mehr in die Defensive. Nach dem Seitenwechsel machte Rauenberg da weiter wo sie aufgehört haben und der Ausgleichstreffer zur Mitte der 2. Halbzeit war auch hochverdient. Die Fuchs/Cortes Elf bewies aber nun wieder mehr Mut und versuchte auf Sieg zu spielen. Die schnellen Offensivkräfte Hoffmann und Wensch wurden desöfteren durch lange Bälle gut freigespielt und entwickelten viel Torgefahr. Das 1:2 fiel aber durch einen Standard. Coach Fuchs bereitete durch einen lang geschlagenen Freistoß gut vor und Pasqual Haußmann köpfte mustergültig zum vielumjubelten Führungstreffer. Rauenberg versuchte alles in einer hektischen Schlußphase aber die besseren Chancen zur Entscheidung hatte Gelb-Schwarz. Wensch vergab die beste Gelegenheit freistehend, aber sein Schußpech blieb unbestraft, denn man durfte kurz darauf trotzdem den dreifachen Punktgewinn feiern.

Aufstellung: Born, Back, Knopf, Montag, Kiwitt, Fuchs, Wittemann, Haußmann, Hoffmann, Ketterer,Wensch, Heger, Seifert, Cortes, Akgün.



So geht's VfB!

23. Juli 2017, 1. Hauptrunde im Kreispokal
1. Hauptrunde Kreispokal
VfB St. Leon 2

1:3 (1:2)

FC Frauenweiler

VfB Tor: Dominik Back

Weiter geht's VfB! 

16. Juli 2017, 17:00 Uhr, Vorrunde Kreispokal
Vorrunde Kreispokal
ASV/DJK Eppelheim 2

1:3(1:1)

VfB St. Leon 2

VfB Torschützen: Philipp Ketterer, Maurice Wensch, Steffen Fuchs (FE.)


So geht's VfB! 

Spielberichte 2016-2017

sind im Archiv!