Partner Verein

PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <

Spielberichte VfB 2. Mannschaft

Samstag, 27. Mai 2017, VfB 2 - SG Schatthausen/Baiertal 0:2 (0:2)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Fehlanzeige

Mit dieser Niederlage bleiben die VfB Fohlen auf dem vorletzten Platz und steigen in die B-Klasse ab.

Aufstellung: Polak, Back, Thee, Wickenheißer, Götzmann (73. Schneider), Herbold, Montag, Spieß, Wittemann(59. Wensch), Cortes, Fuchs S.

Weiter geht's VfB!

Samstag, 20. Mai 2017, TSV Wieblingen 2 - VfB 2 2:2 (1:2)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Claudio Teinor, Stefan Spieß

Nur Unentschieden! Der VfB rutscht wieder auf einen Abstiegsplatz


Die Vorzeichen vor der Partie konnten nicht unterschiedlicher sein. Der TSV konnte mit einem Sieg den Aufstieg in die Kreisliga klar machen und unser VfB benötigte jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg.

Unsere Elf kam sehr gut aus den Startlöchern und ging durch Claudio Teinor per Kopf bereits nach 2 Minuten im Führung. Wieblingen kam einfach nicht ins Spiel. Dies lag vor allem an der guten kämpferischen Einstellung des VfB. Als Stefan Spieß mit einem sehenswerten Tor mit seinem schwächeren linken Fuß auf 0:2 erhöhte und kurz darauf er aus einer aussichtsreicher Position die Gelegenheit verpasste auf 0:3 zu erhöhen wachte Wieblingen auf und drängte unsere Elf immer mehr in die eigene Hälfte. Seitens der VfB Anhänger hoffte man nur irgendwie mit einem zwei Tore Vorsprung sich in die Halbzeit zu retten, aber fast mit dem Halbzeitpfiff fiel der Anschlusstreffer. Als Claudio Teinor verletzt in der Halbzeit raus musste und auch Stefan Spieß nach langer Verletzungspause mit den Kräften am Ende war und auch vorzeitig den Platz verlassen musste standen die Vorzeichen leider schlecht.

Wieblingen erhöhte immer mehr den Druck und der 2:2 Ausgleich war nur noch eine Frage der Zeit. In der 75. Minute war es dann soweit. Durch gute Kampfkraft rettete man letztenendes verdient einen Punkt aus Wieblingen, der am Ende vielleicht Gold wert sein kann.

Aufstellung: Polak, Back, Knopf, Fuchs F.,Herbold, Montag, Spieß, Wittemann, Heger, Teinor, Cortes, Fuchs S, Götzinger, Akgün, Born

So geht's VfB!

19. Mai 2017: Thorsten Thee in der Elf der Woche
Dienstag, 16. Mai 2017, VfB 2 - FV Nußloch 2 1:1 (1:0)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tor: Patrick Vogelbacher

Nur Unentschieden gegen den direkten Konkurrenten


Aufstellung: Polack, Montag, Willim(15. Knopf), C. Herbold, Back, Thee, Teinor(78. Atas), Götzmann(25. Wensch), Wickenheißer,  Vogelbacher, Wittemann(67. Cortes) 

So geht's VfB!

15. Mai 2017: 4 VfB Spieler in der Elf der Woche
Sonntag, 14. Mai 2017, TSV Rettigheim -VfB 2 0:2 (1:0)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Claudio Teinor, Bastian Wittemann

Wichtige Punkte im Abstiegskampf!

Der VfB verlässt den Abstiegsplatz.

In der Schlussphase der laufenden Saison scheint die 1b zur rechten Zeit in Schwung zu kommen. Mit einer Bilanz von 7 Punkten aus den letzten drei Spielen gegen den Aufstiegsaspiranten Mückenloch und den Siegen gegen den Tabellenvierten TB Rohrbach und den heimstarken TSV Rettigheim hat man sich nun eine gute Ausgangslage für die letzten drei Endspiele geschaffen.

Allerdings wird es mit aller Wahrscheinlichkeit bis zum letzten Spieltag spannend bleiben was den Verbleib in der A-Klasse angeht, denn die Konkurrenz ist in dieser Saison hart wie nie. Mit nun 31 Punkten wäre man in den vergangenen Jahren nie abgestiegen, aber diese Punktzahl wird dieses Jahr nicht reichen. Deshalb war es auch in den vergangenen Spielen wichtig trotz der guten Aussichten der 1. Mannschaft, die evtl. noch ein Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden kann, sich mit dem einen oder anderen Spieler zu verstärken und der sehr jungen Truppe der 1b zu helfen. Dies gab zusehends mehr Stabilität und Selbstvertrauen.

Nach einem guten Spiel gegen Rohrbach legte man in Rettigheim nach. Sehenswert war der Treffer von Claudio Teinor zur 1:0 Halbzeitführung, der seine starke Leistung mit einem Treffer krönte. Wittemann sorgte nach der Halbzeit für eine beruhigende und verdiente 2:0 Führung. Doch hätte Dominik Polack kurz vor Schluss mit einem stark gehaltenen Foulelfmeter den 1:2 Anschlusstreffer zugelassen, wäre es vielleicht nochmal eng geworden.....

Aufstellung: Polack, Montag, Willim, C. Herbold, Back, F. Fuchs(67. Wensch), St. Fuchs, Teinor(76. Säubert), Götzmann(62. M. Herbold), Wickenheißer(66. Vogelbacher), Wittemann

So geht's VfB!

09. Mai 2017: Julian und Claudio in der Elf der Woche
Sonntag, 07. Mai 2017, VfB 2 - TB Rohrbach 3:1 (1:0)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Maxi Steeb, Claudio Teinor(2)

Wichtige Punkte im Abstiegskampf!



Aufstellung: Merz, Montag, Willim, Herbold (60. Teinor), Durst, Öchsler, Götzmann(85. St. Fuchs), Halter, T. Fuchs (46. Bitz), Steeb, Grün (85. Wittemann)

So geht's VfB!

03. Mai 2017: Julian und Hannes in der Elf der Woche
Sonntag, 30. April 2017, SG Mückenloch/FC Dilsberg - VfB 2 1:1 (0:0)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tor: Hannes Götzmann

Punkt beim Aufstiegsaspiranten

Mit geringen Erwartungen wurde die Reise nach Mückenloch angetreten. Mückenloch befindet sich auf dem 2. Tabellenplatz und möchte unbedingt in die Kreisliga aufsteigen.

Unsere 1b zeigte jedoch in allen Belangen eine gute Leistung. Ein selbstbewusstes Aufteten sorgte für ein ausgeglichenes Spiel. Vor allem die zuletzt anfällige Abwehr des VfB stand sicher. Aber der 0:1 Rückstand kurz nach der Halbzeit durch eine Standardsituation entstand durch eine kurze Unachtsamkeit indem man nicht entschlossen genug zum Kopfballduell hoch ging. Doch der VfB gab nicht auf und hatte auch einige Gelegenheiten zum Torerfolg. Verdient war deshalb der Ausgleichstreffer von Hannes Götzmann, der immer wieder seine Mitspieler mitzog und als gutes Beispiel voranging. In der Schlussviertelstunde entstand ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten für einen Dreier. Aber die Abwehr auf beiden Reihen stand sicher.

Seitens des VfB ist unser Nachwuchstorhüter Dominik Polak hervorzuheben, der eine überzeugende Leistung bot. Allerdings war dies eine geschlossene Mannschaftsleistung, die auch in den kommenden Spielen notwendig sein wird, um den Abstieg zu verhindern, denn die Konkurrenz ist hart und sorgt für einen spannenden Kampf um den Klassenerhalt


Aufstellung: Pollak, Montag(75. Akgün), Back, F. Fuchs, St. Fuchs, M. Herbold (66.Wensch), Wittemann, Götzmann, Teinor(85. Heger), Kiwitt (60. Atas), Cortes


So geht's VfB!

25. April 2017: Unsere 3-er Kette in der Elf der Woche
Sonntag, 23. April 2017, VfB St. Leon 2 - SV Eberbach 1:0 (0:0)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tor: Oliver Bitz

Mit dem knappen Sieg ist man vorerst wieder auf einem Nichtabstiegsplatz.

Aufstellung: Born, Montag, Thee, Durst(63. Wittemann), Knopf, Spieß, Götzmann, Teinor(80. Kiwitt), Bitz(St.Fuchs), T. Fuchs, C.Herbold (81. Back) 

Ersatz:Atas, M. Herbold

So geht's VfB!

Samstag, 15. April 2017, FC Hirschhorn - VfB St. Leon 2 6:1 (3:0)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tor: Bastian Wittemann


Aufstellung: Polak, Back, Knopf, M.Herbold, Atas, Wittemann, Spieß, F.Fuchs, Wensch, St. Fuchs, Montag 

Ersatz A.Günay, M.Heger, F. Götzinger, N.Cortes, ETW Kappeller

Weiter geht's VfB!

Sonntag, 09. April 2017, VfB St. Leon 2 - VfB Leimen 2 0:3 (0:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Fehlanzeige


Aufstellung: Kapeller, Back, C.Herbold (75. A. Günay), Knopf, M.Herbold, Willim(60. Atas), Wittemann, Spieß, F.Fuchs, Wensch (75. Götzinger), Cortes

Ersatz M. Heger ,ETW Malorgio

Weiter geht's VfB!

04. April 2017: Goali Kappeller zum 3. Mal in der Elf der Woche
Sonntag, 02. April 2017, VfB St. Leon 2 - ASC Neuenheim 2 2:2 (1:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Bastian Wittemann, Steven Durst


Aufstellung: Kapeller, Back, C.Herbold, Knopf, Durst, T. Fuchs, Halter, Wittemann, Spieß, F.Fuchs, Wensch, Atas, Cortes, Götzinger ETW Markheim

Weiter geht's VfB!

Sonntag, 26. März 2017, SV Waldhilsbach - VfB St. Leon 2 2:1 (2:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tor: Stefan Spieß

Im richtungsweisenden Spiel gegen den punktgleichen Konkurrenten Waldhilsbach musste die 1b eine herbe Niederlage einstecken.

Dabei begann das Spiel vielversprechend. Der wiedergenesene Spielertrainer Fuchs setzte sich in der 3. Spielminute durch und sein Pfostenschuß mit dem linken Fuß musste Stefan Spieß nur noch über die Linie zum 0:1 abstauben. Weiterhin blieb der VfB klar spielbestimmend und versäumte es den Vorsprung frühzeitig auszubauen. Der unbequeme Gastgeber kam aber im Laufe der 1. Halbzeit besser in die Partie und drehte das Ergebnis durch einen Doppelschlag innerhalb von 3 Minuten auf 2:1. Durch eine äußerst zweifelhafte Schiedsrichterentscheidung gab der Unparteiische zur Verwunderung aller unserem Spieler Mike Herbold die gelb rote Karte nach einem angeblichen Foulspiel. Vorangegangen war eine klare Schwalbe Marke "Timo Werner" Der VfB musste nun 60 Minuten in Unterzahl versuchen das Spiel zu drehen.

Doch alle Bemühungen in der 2. Spielhälfte blieben vergebens. Torchancen waren vorhanden und man sah keineswegs, dass Waldhilsbach mit einem Mann mehr agierte. Nichtsdestotrotz stand man am Ende wieder mit leeren Händen da und die Enttäuschung war nach dem Schlusspfiff bei allen Beteiligten groß.

Aufstellung: Malorgio, Back, C.Herbold, Kiwitt, Montag, M.Herbold, Wittemann, Spieß, F.Fuchs, Wensch, N.Cortes, Atas, Akgün, Haffner, Heger, Götzinger ETW Markheim

Weiter geht's VfB!

Sonntag, 19. März 2017, VfB St. Leon 2 - VfB Wiesloch 1:3 (0:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tor: Eren Atas


Im Derby gegen den Namensvetter aus Wiesloch sahen die Zuschauer eine hitzige Partie. Die seit Wochen ersatzgeschwächte Elf des VfB musste an diesem Wochenende sich kurzfristig mit dem VfB-Urgestein Manuel Bollheimer und der A-Jugend Hoffnung Mike Heger verstärken. Neben den Langzeitverletzten fielen zusätzlich grippebedingt Nicolas Cortes und Marc Metzger aus.

Trotzdem ging man kämpferisch in die Partie ließ aber oft spielerische Elemente vermissen. Wiesloch ging in der 20. Minute in Führung. Doch der Gastgeber gab nicht auf und bekam immer mehr Übergewicht. Der Ball wollte aber trotz guter Chancen nicht ins Tor. Die vermeintliche Erlösung kam in der 75. Minute. Eren Atas erzielte aus dem Gewühl heraus den hochverdienten 1:1 Ausgleich. Viele dachten an eine Wende, da der VfB aus St.Leon mehr Spielanteile hatte, aber Wiesloch nutzte ein Abstimmungsfehler eiskalt aus und erhöhte auf 1:2. Alle Angriffsbemühungen waren anschließend erfolglos. Der Gast sorgte durch einen Konter in der Schlußminute für die endgültige Entscheidung.


Aufstellung: Malorgio, Mike Herbold, Robin Kiwitt, Steffen Fuchs, Steffen Haffner, Felix Götzinger, Stefan Spieß, Dominik Back, Eren Atas, Akgün Günay, Julian Montag, Mike Heger, Manuel Bollheimer, Bastian Wittemann, ETW Sebastian Kapeller

Weiter geht's VfB!

Sonntag, 12. März 2017, SG Mauer - VfB St. Leon 2 3:0 (2:0)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Fehlanzeige

Niederlage beim Spitzenreiter

Die Auswärtsreise zum Tabellenführer war leider nicht erfolgreich. Die SG Mauer war aber für viele Beobachter an diesem Tag nicht das bessere Team nutzte aber seine Tormöglichkeiten fast zu 100% eiskalt aus. Spielerisch konnte unsere junge Truppe durchaus mithalten und war in Sachen Ballbesitz sogar deutlich überlegen. Allerdings strahlte man wenig Torgefährlichkeit aus. Spätestens mit der Strafraumgrenze war Schluß. Entweder scheiterte man mit dem sog. letzten Pass an der Abwehr oder zeigte Schwächen im Abschluss. Dies war der gravierende Unterschied zu Mauer an diesem Tag. Denn der Gastgeber nutzte so ziemlich jede Schwäche unseres Teams eiskalt aus. Mit dem ersten Torschuss nach 20 Minuten ging die Heimmannschaft in Führung. Vorausgegangen war ein unglücklicher Fehler in der Abwehr, als wahrscheinlich verursacht durch einen Platzfehler der Ball versprang und so der gegnerische Stürmer allein aufs Tor marschieren konnte und sich diese Möglichkeit zum Torerfolg nicht nehmen ließ. 

Auch das 2:0 wäre durch eine konzentrierte Abwehrleistung zu verhindern gewesen.



Auch in der 2. Spielhälfte das gleiche Bild: St. Leon spielt und Mauer trifft. Ein Kopfballtor nach einer Eckballhereingabe in der 80. Minute war endgültig die Entscheidung.  Eine Niederlage, die deutlich zu lesen ist aber keinesfalls den Spielverlauf zum Ausdruck bringt.

Aufstellung: Seppl Kapeller, Mike Herbold, Robin Kiwitt (65. Steffen Haffner), Jannis Halter, Felix Götzinger (70. Marc Metzger), Stefan Spieß, Dominik Back, Eren Atas (73. Akgün Günay), Nicolas Cortes , Julian Montag,

Weiter geht's VfB!

07. März 2017: Basti, Jules und Nic in der Elf der Woche
Sonntag, 05. März 2017, VfB St. Leon 2 - TSV Gauangelloch 2:0 (2:0)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Dominik Back, Bastian Wittemannn

Nach einer durchwachsenen Vorrunde war man gespannt wie die 1b nach einer langen Winterpause aus den Startlöchern kommt. Gegen den Tabellenzweiten aus Gauangelloch gab es auch einiges gutzumachen, denn im Vorspiel gab es eine derbe Niederlage. Doch im Gegensatz zum Hinrundenspiel war man vor allem kämpferisch voll auf der Höhe und setzte den Gast gleich unter Druck. Belohnt wurde dieser Einsatz nach 15 Minuten als eine Eckballhereingabe Kapitän Back aus kurzer Distanz den Ball über die Linie drückte zum 1:0. Der VfB blieb weiterhin am Drücker und noch vor der Halbzeit konnte man auf 2:0 erhöhen. Spielertrainer Cortes machte seinen Trainerkollegen Fuchs auf der Bank glücklich, denn seine gute Einzelleistung mit einem Schuß an den Pfosten netzte Wittemann mühelos ins Tornetz. Fuchs wird aufgrund einer Verletzung in den nächsten Wochen von der Bank aus coachen müssen. Aber die Mannschaft kompensierte den Ausfall sehr gut.

In der 2. Spielhälfte blieb der VfB aggressiv in den Zweikämpfen und ließ kaum Torchancen für den Gegner zu. So blieb es beim wichtigen 2:0 zum Saisonstart.

Aufstellung: Nico Malorgio,  Mike Herbold, Carsten Herbold (59. Steffen Haffner),  Bastian Wittemann (67. Robin Kiwitt), Jannis Halter(46. Felix Götzinger), Steffen Fuchs, Stefan Spieß, Dominik Back, Eren Atas, Nicolas Cortes (77. Marc Metzger), Julian Montag


So geht's VfB!  

Vorbereitungsspiele der VfB-Aktiven
Der Ball rollt
wieder
Testspiele 2. Mannschaft +++
Sa., 28. Jan. VfB II – FC Rot II 0:0
Sa., 04. Feb.VfB II – VfR Kronau II   abgesagt
Mi., 08. Feb. VfB II – SG Horrenberg 3:4
Sa., 11. Feb. VfB II – VfB Rauenberg 5:0
So., 19. Feb.SC Reilingen  – VfB II7:1
Mi., 22. Feb. SC Reilingen II – VfB II abgesagt



Rückrundenstart ist dann am 05. März 2017

Samstag, 26.11.2016, SG Schatth./Baiertal 2 - VfB St. Leon 2 5:0 (3:0)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Fehlanzeige

Endlich Winterpause!

Aufstellung: Nico Malorgio,  Mike Herbold, Bastian Wittemann, Jannis Halter, Claudio Teinor, Florian Fuchs, Stefan Spieß, Dominik Back, Maurice Wensch, Alexander Knopf, Nicolas Cortes

Ersatz: Sebastian Kapeller, Eren Atas, Julian Montag, Günay Akgün

Weiter geht's VfB!  

Sonntag, 20. November 2016, VfB St. Leon 2 - TSV Wieblingen 2 0:1 (0:0)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Fehlanzeige

Wieder keine Punkte!


Aufstellung: Nico Malorgio,  Mike Herbold, Bastian Wittemann, Julian Montag, Jannis Halter, Eren Atas, Marcel Baumann, Claudio Teinor, Florian Fuchs, Stefan Spieß, Steffen Fuchs
Ersatz: Sebastian Kapeller, Nicolas Cortes

Weiter geht's VfB!  

Sonntag, 13. November 2016, FV Nußloch 2 - VfB St. Leon 2 3:2 (2:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Jannis Halter

Wieder keine Punkte!


Aufstellung: Frederic Born, Dominik Back,  Mike Herbold, Bastian Wittemann, Etienne Fuchs, Julian Montag, Alexander Knopf,  Jannis Halter, Eren Atas, Marcel Baumann, Claudio Teinor, 
Ersatz: Sebastian Kapeller, Stefan Spieß, Maurice Wensch, Nicolas Cortes, Günay Akgün

Weiter geht's VfB!  

Samstag, 05. November 2016, VfB St. Leon 2 - TSV Rettigheim 2:2 (0:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Nicolas Cortes, Hannes Heist



Aufstellung: Sebastian Kapeller, Dominik Back, Stefan Spieß, Mike Herbold, Bastian Wittemann, Julian Montag, Alexander Knopf, Maurice Wensch, Jannis Halter, Steffen Fuchs, Hannes Heist
Ersatz:, Claudio Teinor, Eren Atas, Florian Fuchs, Nicolas Cortes

Weiter geht's VfB!  

Dienstag, 01. November 2016, FC Dossenheim - VfB St. Leon 2 0:0

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Fehlanzeige



Aufstellung: Frederic Born, Dominik Back, Stefan Spieß, Mike Herbold, Kara Musab, Julian Montag, Julian Ruck, Nicolas Cortes, Maurice Wensch, Jannis Halter, Steffen Fuchs
Ersatz:, Claudio Teinor, Eren Atas, Bastian Wittemann, Florian Fuchs

Weiter geht's VfB!  

Sonntag, 30. Oktober 2016, TB Rohrbach/Boxberg - VfB St. Leon 2 0:0

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Fehlanzeige



Aufstellung: Sebastian Kappeller, Dominik Back, Stefan Spieß, Mike Herbold, Bastian Wittemann, Julian Montag, Hannes Heisst, Eric Gräf,  Nicolas Cortes, Maurice Wensch, Jannis Halter
Ersatz:, Marc Metzger,  Claudio Teinor, Eren Atas, Steffen Fuchs, ETW Frederic Born.

Weiter geht's VfB!  

Sonntag, 23. Oktober 2016, VfB St. Leon 2 - SG Mückenloch/Dilsberg 2 0:1

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Fehlanzeige

Nach drei Siegen in Folge konnte man die Erfolgsserie gegen den Tabellenführer nicht fortsetzen und verlor durchaus verdient.

Die SG Mückenloch spielte von Beginn an mit einem starken "Pressing" und ließ seitens des VfB keinen kontrollierten Spielaufbau zu. Stets mit gefährlichen Aktionen nach vorne kam die Abwehr der Gastgeber immer wieder ins Wanken und man konnte froh sein, dass es zur Halbzeit nur 0:1 stand.

Etwas ausgeglichener gestaltete sich die 2. Spielhälfte. Der VfB versuchte nun aggressiver nach vorne zu spielen, Chancen zum Ausgleich waren aber wenige da, denn die Abwehr der Gäste stand gut.

So blieb es bei einer verdienten Heimniederlage.

Aufstellung: Sebastian Kappeller, Etienne Fuchs, Dominik Back, Stefan Spieß, Mike Herbold, Bastian Wittemann, Julian Montag, Eren Atas, Marcel Baumann, Steffen Fuchs, Nicolas Cortes, Marc Metzger, Maurice Wensch, Claudio Teinor, Günay Akgün.

Weiter geht's VfB!  

18. Oktober 2016: Seppl und Nic in der Elf der Woche
Sonntag, 16. Oktober 2016, SV Eberbach - VfB St. Leon 2 1:4(1:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: 4er Pack von Spielertrainer Nicolas Cortes

Eberbach spielt....Cortes trifft!

Unter sehr schlechten Vorzeichen reiste die 1b am vergangenen Sonntag nach Eberbach. Gerade mal 12 einsatzbereite und darunter sogar noch teilweise angeschlagene Spieler konnte Trainer Nicolas Cortes auf den Spielberichtsbogen setzen. Man konnte froh sein, dass sich Musab Kara von der 1. Mannschaft bereit erklärte im Sturm auszuhelfen.

In der Vergangenheit war Eberbach kein gutes Pflaster. Oft fuhr man mit leeren Händen nach Hause. Doch die Partie ging gut los für den VfB. Das Tor von Sebastian Kappeller stand unter Dauerbeschuß, aber durch mehrere glänzende Paraden hielt er zunächst den Kasten sauber. Die erste nennenswerte Chance für die Gelben nutzte Nicolas Cortes zum 0:1. Doch der spielerisch überlegende Gastgeber kamen in der 35. Minute zum Ausgleich. Da Eberbach bis zur Pause die neu formierte Abwehr um Steffen und Etienne Fuchs als Innenverteidiger immer mehr Druck ausübte, schien es nur eine Frage der Zeit bis der Gastgeber den Führungstreffer erzielen sollte.

Doch die Zuschauer trauten nach dem Seitenwechsel ihren Augen nicht. Taktisch geschickt kam man häufig über die Offensivkräfte Kara und Cortes zu Kontergelegenheiten und innerhalb von zwei Minuten erzielte unser Co-Trainer zwei weitere Treffer zum 1:3. Auch ein Doppelwechsel von Eberbach brachte kein Glück ins Spiel der Neckartaler. St.Leon hätte auch gerne gewechselt, aber durch den verletzungsbedingten Ausfall von Wensch zu Beginn der 2. Hälfte musste sich die Mannschaft durchbeißen. Den Schlusspunkt und damit einen lupenreinen Hattrick erzielte Cortes kurz vor Schluß und als der Schiedsrichter nach 95 Minuten das Spiel abpfiff war der Jubel und die Erschöpfung groß!

Aufstellung: Sebastian Kappeller, Etienne Fuchs, Steffen Fuchs, Stefan Spieß, Julian Montag, Marc Metzger, Bastian Wittemann, Maurice Wensch, Eren Atas, Musab Kara, Nicolas Cortes, Mike Herbold.


So geht's VfB!  

11. Oktober 2016: Hannes, Oli und Seppl in der Elf der Woche
Sonntag, 09. Oktober 2016, VfB St. Leon 2 - FC Hirschhorn 2:1(1:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Hannes Götzmann(FE.), Oliver Bitz

Endlich mal wieder ein Heimsieg. Die Zuschauer sahen eine spannende Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Hirschhorn ging in der 30. Minute durch einen Foulelfmeter in Führung. Noch vor der Halbzeit glich Hannes Götzmann ebenfalls durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter aus. Oliver Bitz wurde zuvor vom herauseilenden Torhüter elfmeterreif gefoult.

Die zweite Hälfte war durchaus ausgeglichen mit einem leichten Übergewicht des Gastgebers. Hirschhorn hatte die größte Chance, aber Sebastian Kappeller, der in der 1. Hälfte bereits eine tolle Parade zeigte, war zur Stelle und parierte bravourös. Für die Entscheidung sorgte Oliver Bitz. Gut eingesetzt durch Bastian Wittemann umkurvte er den gegnerischen Torhüter und erzielte in der 83. Minute den vielumjubelten Siegtreffer.

Aufstellung: Sebastian Kappeller, Dominik Back, Etienne Fuchs, Robin Kiwitt,Stefan Spieß, Hannes Götzmann, Bastian Wittemann, Steffen Haffner, Eren Atas, Oliver Bitz, Nicolas Cortes, Florian Fuchs, Mike Herbold, Maurice Wensch, Marc Metzger, Frederic Born.

So geht's VfB!  

Donnerstag, 29. September 2016, VfB Leimen 2 - VfB St. Leon 2 2:5(1:2)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Nicolas Cortes, Florian Fuchs, Bastian Wittemann, Stefan Spieß, Steffen Fuchs (FE.)

2 Trainertore ebneten den Weg zum ersten Auswärtsdreier!

Befreiungsschlag der 1b


Mit viel Spannung wurde das Duell gegen den letztjährigen Tabellendritten erwartet. Dem VfB aus St.Leon plagen schon länger Verletzungssorgen. Dimitri Markheim der etatmäßige Stürmer fiel wegen "Nackenproblemen" aus. Zudem fehlen schon längere Zeit u.a. Simon Saladin, Maurice Wensch, Claudio Teinor, die vor allem in der Offensive Qualität mitbringen. Dadurch rückte wieder Youngster Eren Atas in die Startelf, der seine Sache wiederum sehr gut machte. Zum Erstaunen vieler stand Co. Trainer Nicolas Cortes in der Anfangself. Auch ihn warfen in der Vergangenheit immer wieder Verletzungssorgen zurück, aber das Ziel war aus der Not eine Tugend zu machen. Auch Leimen plagen schon länger Verletzungssorgen. Auch Sie mußten während des Spiels den Schock verdauen, dass ihr Torjäger Hauser vom Platz musste.

Aber das war noch nicht alles. Kurz vor Spielbeginn stand noch nicht fest wer bei St.Leon im Tor steht. Kurzfristig wurde der bereits aussortierte Pass von Ralf Kraus gesucht, der letzte Saison seine beispiellose und erfolgreiche Karriere beendete. Aber Sebastian Kappeller kam 10 Minuten vor Spielbeginn doch noch rechtzeitig. Wer des öftern die Autobahn Stuttgart- Heilbronn fährt weiß warum !

Aber die Gelb- Schwarzen ließen sich durch diese Umstände nicht beeindrucken und legte los wie die Feuerwehr! Und wie es das Schicksal so will schlug gleich Nicolas Cortes zu, der seine Schnelligkeit nutzte und durch einen gekonnten Heber das 0:1 erzielte. Aber teilweise herrschte trotz der Führung Unsicherheiten in der Abwehr. Das 1:1 war die Folge. Aber im Gegensatz zu den vergangen Spielen erarbeitet man sich viele Torchancen. Eine davon nutzte Cheftrainer Florian Fuchs zum 1:2 Halbzeitergebnis, oder war es doch Cortes, der zuvor schon den Ball über die Linie drückte? Sie streiten sich heute noch.... Auch die Mannschaftskasse klingelte, denn Cheftrainer Fuchs bekam wegen Meckern gelb! Natürlich war die Karte absolut berechtigt ...!!! Das 1:3 durch einen schön gezirkelten Freistoß durch Wittemann war schön anzuschauen .... Manche sagen er wollte Flanken, aber das waren nur Gerüchte. Sicherheit gab diese Führung leider nicht.... Wiederum Pech in der Abwehr, denn ein Platzfehler sorgte dafür, dass man den Ball nicht traf.... Nein wir haben nicht auf Kunstrasen gespielt wo der Platz so eben war wie ein Teppich. So stand es 2:3.

Nach einer kurzen Phase der Unsicherheit fing sich unsere Elf wieder und Mike Herbold hätte durch seinen Hammerschuß mit seinem linken Fuß für die Entscheidung sorgen können, aber er hat seine Schußkraft im Oktoberfest liegen lassen. Besser machte es Stefan Spieß. Erholt durch seinen USA Aufenthalt ( Irgendwie muss er ja sein hohes Spielergehalt loswerden) erhöhte er durch einen Volleyschuß zum 1:4. Den Schlusspunkt setzte Steffen Fuchs durch einen sicher verwandelten Elfmeter. Auch er konnte erst berufsbedingt erst zur 2. Hälfte eingewechselt werden. Anders als bei Stefan Spieß muss er sich sein Spielergehalt noch aufbessern. Alles in allem ein ansehnliches Fußballspiel sicher geführt von Ramon Cortes, der beide Spielertrainer auf der Außenlinie vertrat und entscheidende Hinweise zum Auswärtserfolg beitrug.

Achim Hecker sei auch noch zu erwähnen, der seine Brille vergessen hat und vielleicht die eine oder andere Aktion in seinem Spielbericht nicht richtig wiedergeben kann.

Nichtsdestotrotz weiter so VfB ! Jetzt geht's aufwärts !!!!

An dieser Stelle nochmal Herzlichen Dank an Ralf Kraus, der sich spontan bereit erklärte sich ins Tor zu stellen. !!!!

Aufstellung: Kappeller, Fuchs E., Back, Montag, Kiwitt, Herbold, Wittemann, Fuchs F, Spieß, Atas, Cortes, Fuchs S., Akgün.


So geht's VfB! 
 

Sonntag, 25. September 2016, ASC Neuenheim 2 - VfB St. Leon 2 2:1(1:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tor:  Steffen Fuchs

Im Spiel gegen den Aufsteiger gab es wieder kein Erfolgserlebnis und der VfB 2 kassierte nach zwei Unentschieden in den letzten Partien eine bittere Niederlage. Bitter deswegen, weil das Spiel nicht die bessere Mannschaft, sondern die glücklichere Mannschaft gewann. Bei spätsommerlichen Temperaturen kann man der Mannschaft kämpferisch keinen Vorwurf machen. Fakt ist, dass fast jeder Fehler in der Abwehr zur Zeit gnadenlos bestraft wird. Spielerisch konnte man seine teilweise spielerische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Nach dem 1:0 Rückstand ließ man sich keineswegs beirren und glich nach einer halben Stunde nach einem schönen Spielzug über Florian Fuchs, Baumann und Vollstrecker Steffen Fuchs zum 1:1 aus.

Auch in der 2. Hälfte waren einige Gelegenheiten da in Führung zu gehen. Die besten Gelegenheiten dazu hatten Baumann und Steffen Haffner, der mit seinem satten Schuß aus 20 Metern nur die Latte traf. Neuenheim hatte mit der Latte mehr Glück als ein Schuß unhaltbar von der Latte aus hinter der Torlinie aufsprang und somit den glücklichen Heimerfolg besiegelte. Zwar waren nach dem Treffer noch gut 15 Minuten Zeit das Ergenis zu korrigieren, aber der VfB war wie geschockt und brachte nichts mehr Nennenswertes zustande.

Aufstellung: Kappeller, F.Fuchs, Back, Herbold, Montag, Baum, M. Herbold, Wittemann, Baumann, S. Fuchs, Markheim, Haffner, Atas, Kiwitt, E.Fuchs, Cortes.



Weiter geht's VfB! 
 

Sonntag, 18. September 2016, VfB St. Leon 2 - SV Waldhilsbach 0:0

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore:  Fehlanzeige


Die 1b Mannschaft muss weiterhin kleinere Brötchen backen. Nach dem Unentschieden gegen den VfB Wiesloch kam man auch im Heimspiel gegen Waldhilsbach nicht über ein Unentschieden hinaus und steht nach 5 Spielen auf dem 11. Tabellenplatz. Wieder ging man stark ersatzgeschwächt in die Partie. Dadurch rückte der Youngster Eren Atas in die Sturmspitze und Oldie und der SpA Vorsitzende Manuel Bollheimer nahm auf der Bank Platz. Eren machte bei seinem Debüt seine Sache gut und hatte sogar die Möglichkeit den VfB in Führung zu bringen, aber im Abschluß fehlte das nötige Glück.

Der Spielverlauf ist schnell erzählt. Man sah wieder zwei Gesichter des VfB: In der ersten Hälfte sah man spielerisch eine gute Leistung verpasste aber seine wenigen Chancen zu nutzen.

Waldhilsbach störte in der 2. Hälfte wesentlich früher und hatte ebenso Möglichkeiten zum Sieg. So blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.

Zumindest blieb man zum ersten Mal in der Saison ohne Gegentor.

Aufstellung: Born, Back, Fuchs F., Herbold, Baum, Montag, Wittemann, Haffner, Götzmann O, Baumann, Atas, Markheim, Bollheimer, Akgün.


Weiter geht's VfB!  

Samstag, 10. September 2016, VfB Wiesloch - VfB St. Leon 2 2:2(1:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore:  Stefan Spieß, Steffen Haffner

"Nur" einen Auswärtspunkt beim Namensvetter.

Zwei Standardtore standen wieder einmal zwischen den VfB-Fohlen und ihrem nächsten 3er!

Die ersten fünf Minuten gehörten klar der Heimmannschaft aus Wiesloch, wobei diese vor allem durch mehrere Eckbälle nah an das Gehäuse von Torwart Born kamen. In der neunten Minute konnten die mitgereisten VfB-Fans den ersten gefährlichen Angriff ihrer Mannschaft beobachten. Steffen Haffner tauchte nach einem Lückenball vor dem Wieslocher Gehäuse auf und hatte die Chance selbst abzuschließen, entschied sich jedoch für ein Abspiel, welches durch die blau-weiße Abwehr entschärft werden konnte. Danach lief das Spiel größtenteils im Mittelfeld ab. Einen nennenswerten Angriff über Spieß und auch einen Fernschuss von Herbold konnten die Gastgeber jeweils abwehren. Ein Fehler im Aufbauspiel aus der Abwehr heraus, führte schließlich zum einem vom Schiedsrichter richtig erkannten Foulelfmeter für Wiesloch, welcher auch gleichzeitig das 1:0 bedeutete. Diesen Tiefschlag so kurz vor der Halbzeitpause steckten die VfB-Krieger souverän weg und glichen durch einen sehenswerten Fernschuss von Spieß nach Vorlage von Wittemann mit dem Halbzeitpfiff aus.

Diese Pause war bei über 30 Grad Außentemperatur auch dringend notwendig und wurde scheinbar auf St.Leoner Seite optimal genutzt.

In der 51.Minute konnten die Zuschauer den besten Angriff des ganzen Spieles sehen. Ein Konter, wie er im Buche steht, über Wittemann, St. Fuchs und Markheim konnte durch Haffner zum zwischenzeitlich verdienten 1:2 genutzt werden. In der 60.Minute zeichnete sich auch Torwart Born durch eine Glanzparade aus und sicherte die Führung. Leider konnte er eine Minute später den Ausgleich durch die Heimmannschaft nicht verhindern. Wieder einmal war es ein Abpraller nach einem ruhenden Ball, welcher durch die schwarz-gelbe Abwehr nicht entschärft werden konnte.
Mit laufender Spielzeit verflachte das Spiel und die Konzentration im Passspiel schwand unter der hochstehenden Sonne. Weder Wiesloch noch unsere 1B nutzen die zum Teil großzügigen Einladungen der gegnerischen Abwehr. Auch ein Platzverweis auf Seiten der Wieslocher kurz vor dem frühen Abpfiff des Unparteiischen konnte nicht ausgenutzt werden.

Fazit: Vier Spiele, neun Gegentore und davon 6 Standardtore. Die Baustelle unsere 1B dürfte überregional bekannt sein. Aber auch in der Offensive fehlt die notwendige Präzision und Durchschlagskraft.


Aufstellung: Born, Montag, F.Fuchs, Back, E.Fuchs, Wittemann (61.Min Götzmann), M.Herbold, Spieß, Haffner, St.Fuchs (82.Min Baum), Markheim, ETW Kappeller

Weiter geht's VfB!  

Donnerstag, 01. September 2016, VfB St. Leon 2 - SG Mauer 1:2(1:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tor: Mike Herbold


Eine sehr bittere Niederlage musste unsere 1b am vergangenen Donnerstag einstecken. Trotz über 50 Minuten mit einem Spieler in Überzahl nach einer Roten Karte gegen Mauer konnte die Fuchs/Cortes Elf keinen Nutzen ziehen.

Der VfB startete gut in die Partie. Spielerisch zeigte man eine klare Steigerung gegenüber der Begegnung gegen Gauangelloch in der Vorwoche. Aber auch gegen Mauer geriet man durch einen vermeidbaren Fehler in Rückstand, den aber unser Neuzugang Mike Herbold durch einen sehenswerten Linksschuß aus ca 20 Metern noch vor der Pause zum 1:1 egalisieren konnte.

Nahezu ein Spiel auf ein Tor sahen die Zuschauer in der 2. Hälfte. Der VfB hatte deutlich mehr Spielanteile konnte sich aber nur wenige nennenswerte Torchancen herausspielen. Mauer stand wie eine "Mauer" um den eigenen Strafraum und versuchte durch Konter die Entscheidung herbeizuführen. Dies gelang leider aus Sicht des VfB. Durch einen Abstauber nach einem abgewehrten Freistoß schoss der Gast die 1:2 Führung. Die beste Chance zum Ausgleich hatte Steffen Fuchs auch mit einem Freistoß auf dem Fuß. Er traf sogar durch einen harten Flachschuß ins Tor, aber der Unparteiische hatte was dagegen und ließ den Freistoß wiederholen. Der 2. Versuch ging leider am Tor vorbei.

So blieb es bei der ärgerlichen Niederlage.

Weiter geht's VfB! 
 

Samstag, 27. August 2016, TSV Gauangelloch - VfB St. Leon 2 4:0(3:0)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

Bei nahezu 40 Grad Außentemperaturen am vergangenen Samstag traf die 1b auf den TSV Gauangelloch. Im Gegensatz zu den Außentemperaturen lief der Motor der 1b allerdings nicht heiß. Zu keiner Zeit konnte man an die Leistung der ersten Saisonbegegnung gegen Dossenheim anknüpfen. Viele kapitale Fehler in der Abwehr lud den Gastgeber zum Toreschießen ein und der 3:0 Halbzeitstand war schon die Vorentscheidung. Auch in der 2. Hälfte kam man nur sehr selten vor das gegnerische Gehäuse und auch in dieser Höhe war der Heimsieg des TSV Gauangelloch völlig in Ordnung. Woran es lag? Kopfschüttelnd verließen die Gelben Jungs das Spielfeld! Keiner konnte sich die äußerst magere Vorstellung erklären.

Die Devise fürs nächste Spiel: Möglichst schnell abhaken und im nächsten Spiel besser machen!

Aufstellung: Freddy Born, Dominik Back, Florian Fuchs, Carsten Herbold, Alexander Baum,Mike Herbold, Bastian Wittemann, Steffen Fuchs, Fabian Epp, Stefan Spieß, Dimitri Markheim, Marc Metzger, Etienne Fuchs, Felix Götzinger, Sebastian Kappeller


Weiter geht's VfB! 
 

Freitag, 17. August 2016, VfB St. Leon 2 - FC Dossenheim 2 3:1(1:1)

Spiel auf fussball.de      Spiel auf FuPa.net

VfB Tore: Dominik Back, Stefan Spieß, Toben Fuchs.

Besser kann ein Rundenstart kaum laufen ! Nach einer holprigen Vorbereitung mit zuletzt einer 0:8 "Klatsche" gegen den Kreisligisten Hambrücken war man sehr gespannt wie sich die 1b zu Beginn der Runde präsentiert. Das neue Trainergespann Fuchs /Cortes stellte die Mannschaft aber perfekt auf das Spiel ein und man konnte auf Verstärkung aus der 1. Mannschaft durch Hannes Götzmann, Marcel Baumann und Torben Fuchs zurückgreifen. Wie wichtig die Verstärkungen aus der 1. Mannschaft waren zeigte sich gleich in den ersten Minuten. Das Mittelfeld stand stabil und über die Außenpositionen könnte man mehr Druck entwickeln. Auch bei Standards trat man gefährlicher als zuletzt auf. Kapitän Dominik Back köpfte schulbuchmäßig eine Eckballhereingabe durch Baumann ins gegnerische Tor zum 1:0 ein. Allerdings war der Gast stets gefährlich und versuchte überwiegend durch lange Bälle Gefährlichkeit zu entwickeln. Leider aus Sicht des VfB war der 1:1 Ausgleich verdient und es wurde mit einem Unentschieden die Seiten gewechselt.

Aber die 2. Spielhälfte bestimmte der VfB wieder von Beginn an. Auch die kämpferische Einstellung stimmte zu 100%. Folgerichtig das 2:1 in der 80. Spielminute wieder per Kopf. Wieder war der Vorbereiter Marcel Baumann. Aber der Vollstrecker war diesmal Stefan Spieß, der wahrscheinlich sein erstes Kopfballtor seiner Karriere erzielte. Der Jubel war dementsprechend groß. Den Schlusspunkt setzte Torben Fuchs. Die herrliche Vorbereitung kam wie solls auch an diesem Tage auch anders sein von Marcel Baumann, der gleich mehrere Gegenspieler wie Slalomstangen umkurvte und dessen Hereingabe brauchte Torben Fuchs nur noch über die Linie drücken.

Somit war der nahezu perfekte Rundenstart besiegelt.

Aufstellung: Sebastian Kappeller, Alexander Baum, Dominik Back, Julian Montag, Hannes Götzmann, Florian Fuchs, Steffen Fuchs, Torben Fuchs, Marcel Baumann, Stefan Spieß, Dimitri Markheim, Steffen Haffner, Eren Atas, Marc Metzger, Bastian Wittemann, Frederic Born.

So geht's VfB! 
 

Sonntag, 07. August 2016, 2. Hauptrunde Kreispokal
2. Hauptrunde bfv-Rothaus Kreispokal
VfB St. Leon 2
0:2 (0:1)

VfR Walldorf



Weiter geht's VfB! 
 

Sonntag, 31. Juli 2016, 1. Hauptrunde Kreispokal
1. Hauptrunde bfv-Rothaus Kreispokal
VfB Rauenberg4:6 n.E. (2:2, 3:3 n.V.)

VfB St. Leon 2


VfB Tore: Dimitri Markheim(3)
Elfmeterschießen: Bastian Wittemann, Dimitri Markheim, Alexander Knopf

Mit dem letzten Aufgebot gewinnt die VfB-Reserve den Pokalfight in Rauenberg im Elfmeterschießen.


Nach dem Erfolg in der Qualifikationsrunde gegen die 2. Mannschaft von St.Ilgen kam es am vergangenen Sonntag zum Aufeinandertreffen gegen den B-Ligisten und Namensvetter VfB Rauenberg. Unsere Mannschaft fuhr ersatzgeschwächt zum Derby gegen den Aufstiegsanwärter. Auf der Ersatzbank nahm deshalb unser Spielausschußvorsitzende Manuel Bollheimer Platz und konnte auch entscheidend nach der Einwechslung mitwirken. Dazu später mehr!

Das Spiel begann vielversprechend. Der gut aufgelegte Dimitri Markheim konnte unsere Farben durch zwei Treffer nach 25 Minuten mit 2:0 in Führung bringen. Doch es zeigte sich im Laufe des Spiels, dass es noch viele Abstimmungsschwierigkeiten gab. Der Gastgeber kam immer besser ins Spiel und schaffte noch in der regulären Spielzeit den 2:2 Ausgleich. Erschwerend kam noch hinzu, dass das Auswechselkontingent nach 70 Minuten nach verletzungsbedingten Auswechslungen von Marc Metzger und Maurice Wensch bereits ausgeschöpft war. Doch der VfB zeigte sich kampfstark und Manuel Bollheimer zeigte, dass er noch nichts verlernt hatte. Seine gute Vorbereitung zum 2:3 nach 102 Minuten vollstreckte wiederum Dimitri Markheim zur allerdings nur kurzzeitigen Führung zum 2:3. Im Gegenzug glich Rauenberg zum 3:3 aus. Trotz Unterzahl in der Verlängerung nach einer gelb roten Karte für Steffen Fuchs blieb man feldüberlegen, aber die Entscheidung fiel erst im Elfmeterschießen.

Hier zeigte unsere Elf bessere Nerven. Rauenberg vergab drei Elfmeter und für unseren VfB trafen Wittemann, Markheim und Neuzugang Alexander Knopf zum vielumjubelten Sieg und Einzug in die 2. Pokalrunde.

Aufstellung: Sebastian Kappeller, Nicklas Welsch, Alexander Knopf, Dominik Back, Marc Metzger, Mike Herbold, Alexander Baum, Basti Wittemann, Oliver Götzmann, Steffen Fuchs, Dimitri Markheim, Maurice Wensch, Manuel Bollheimer


So geht's VfB!  

Sonntag, 24. Juli 2016, Vorrunde Kreispokal
Vorrunde bfv-Rothaus Kreispokal
FC St. Ilgen 2 1:2(0:1) VfB St. Leon 2


VfB Tore: Dimitri Markheim, Stefan Spieß

So geht's VfB!  

Spielberichte 2015-2016

sind im Archiv!