Partner Verein

PARTNER

VfB Vereinskollektion

LINKS

LOGIN

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login
Mitgliedschaft

Unterstützen Sie den VfB durch Ihre Mitgliedschaft, werden Sie Mitglied!

> Beitrittserklärung <
> Datenschutzerklä. <

aktuelle Presseberichte

28. April 2022: RNZ Bericht: "6000 Euro für die Jugendarbeit"

Gemeinde St. Leon-Rot prämiert Vereine für Suchtpräventions-Projekte

– Preisgeld hochgesetzt
St. Leon-Rot. (obit)

Die Gemeinde St. Leon-Rot belohnt wieder mehrere Vereine für ihre Jugendarbeit im Jahr 2021. Insgesamt 6000 Euro werden verteilt. „Ziel ist es, vorbildliche Aktivitäten mit dem Schwerpunkt Suchtprävention anzuregen und zu prämieren“, begründete die Verwaltung. Zu den Preisträgern zählen der Allgemeine Volleyballclub (AVC), der Ortsverein der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), der FC Rot, die Musikkapelle St. Leon-Rot, der VfB St Leon und der Windsurfing- und Segelclub.

„Wir haben die glückliche Situation, dass wir zahlreiche Vereine im Gemeindegebiet haben“, freute sich Bürgermeister Alexander Eger, ehe er die Spenden an die Vereine im Rahmen der Ratssitzung übergab. Die prämierten Vereine bekamen jeweils bis zu 1250 Euro. Insgesamt wurden 6000 Euro aus der Gemeindekasse verteilt. Die Summe wurde angepasst, ursprünglich waren nur 5000 Euro vorgesehen. „Es gab mehrfach den Wunsch, das Preisgeld zu erhöhen, das schlagen wir nun vor – auf 6000 Euro“, begründete Eger. Der Rat kam dieser Bitte einstimmig nach. Bereits bei der Preisvergabe im Vorjahr wurde über die Erhöhung gesprochen, im Haushalt wurden die Mittel daher bereits so eingestellt.

Eger lobte das Engagement: „Wir bedanken uns herzlich bei den Vereinen, die sich trotz schwieriger Umstände engagiert haben.“


Um einen Preis zu erhalten, müssen die Vereine Initiativen und Aktionen im Präventionsbereich durchführen.

Diese Projekte haben die Vereine unter anderem angeboten:

AVC (1250 Euro): Die Volleyballer erstellten einen Kurzspielfilm über das Thema Suchtprävention. Dazu erwarben sie die Plakette „jugendfreundlicher Sportverein“.

DLRG (1250 Euro): Die Rettungsschwimmer führten zwei Workshops zur Prävention sexualisierter Gewalt und zur Suchtprävention durch. Dazu gab es Bastelangebote, Zeltlager und Besuch vom Nikolaus.

FC Rot (1250 Euro): Bei dem Fußballclub gab es mehrere rauschfreie und alkoholfreie Jugendspieltage und ein Jugendfest. Dazu wurde der Filmabend „Rassismus, Sport und Integration“ ausgerichtet.

Musikkapelle (250 Euro): Neben Ostergeschenken für die Nachwuchsmusiker wurden Spieleabende und Ausflüge veranstaltet.

VfB St. Leon (1250 Euro): Der Verein organisierte ein Online-Seminar des DFB zum Thema „Glücksspielsucht“ und das Mediensuchtpräventionsprogramm „Uffbasse“. Dazu renovierte die B-Jugend den Spielplatz auf dem Gelände.

Windsurfing- und Segelclub (750 Euro): Die Wasssersportler boten viel Digitales an. Treffen fanden virtuell statt, Führerscheine wurden virtuell ausgebildet, auch die Planung des Trainings geschah via App.